Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bessere Bildqualität für Flash…

Kostenlose Alternative : Avidemux

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kostenlose Alternative : Avidemux

    Autor: Stream Master 19.05.08 - 16:26

    Ich bin mit Hilfe von avidemux mitlerweile sogar in der Lage flash videos im H.264 Format zu erstellen.

    Einfach mit Avidemux eine x.264 mp4 datei erstellen und mit Hilfe des Linux programms "qt-faststart" mit dem Befehl "qt-faststart" in einen Stream umwandeln.
    Der Datei muss man dann nur noch die Endung .flv verpassen und schon hat man seine MPEG4 H.264 encodete Flasch datei die man in jedes HTML einbinden oder auf einen Streamin Server hochladen kann.

    Die Video Qualität ist damit teilweise um einiges besser als mit Kommzerziellen Encodern da man so ziemlich alle Einstellungen selbst vornehmen kann.
    Auf den höchsten Settings braucht mein AMD 6200+ Dualcore mehr als 18 Stunden um eine 10 Minten lange Videodatei zu komprimieren.
    Jedoch ist die Videoqualität dermaßen gut das man selbst ein HD video mit nur 700 Kilobits/s bei 23 FPS codieren kann ohne das ein Qualitätsverlust sichbar ist.


    SP: Bei der neusten Ubuntu Version ist qt-faststart schon vorinstalliert so das man sich die manuelle Installation glatt sparen kann.

  2. Re: Kostenlose Alternative : Avidemux

    Autor: Nein! 19.05.08 - 16:48

    Stream Master schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Jedoch ist die Videoqualität dermaßen gut das man
    > selbst ein HD video mit nur 700 Kilobits/s bei 23
    > FPS codieren kann ohne das ein Qualitätsverlust
    > sichbar ist.

    Da braucht wohl jemand eine Brille :)

  3. Re: Kostenlose Alternative : Avidemux

    Autor: Trollfütterer 19.05.08 - 17:07

    Stream Master schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jedoch ist die Videoqualität dermaßen gut das man
    > selbst ein HD video mit nur 700 Kilobits/s bei 23
    > FPS codieren kann ohne das ein Qualitätsverlust
    > sichbar ist.

    Wozu dann BlueRay? Damit bekommt man ja einen 1080p Film auf eine CD :-)



  4. Re: Kostenlose Alternative : Avidemux

    Autor: Dom1n1k 19.05.08 - 17:34


    Kannst du vielleicht mal eine URL angeben, wo mein ein so von dir codiertes Video sehen kann?
    VG
    Dominik


    Stream Master schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Die Video Qualität ist damit teilweise um einiges
    > besser als mit Kommzerziellen Encodern da man so
    > ziemlich alle Einstellungen selbst vornehmen
    > kann.
    > Auf den höchsten Settings braucht mein AMD 6200+
    > Dualcore mehr als 18 Stunden um eine 10 Minten
    > lange Videodatei zu komprimieren.
    > Jedoch ist die Videoqualität dermaßen gut das man
    > selbst ein HD video mit nur 700 Kilobits/s bei 23
    > FPS codieren kann ohne das ein Qualitätsverlust
    > sichbar ist.

  5. Re: Kostenlose Alternative : Avidemux

    Autor: Stream Master 19.05.08 - 17:57

    ich habe sogar ein 500Kbit Video auf voller HD Bildschrimauflösung für dich:

    http://www.flashvideofactory.com/test/DEMO720_Heima_H264_500K.html

    Wenn des nicht glaubst dann kannste ein Programm wie netlimiter mitlaufen lassen und den verbracuhten Traffic messen ;)



    Also mit 700Kbit ist das durchaus möglich, hinzu kommt dann nochmal 96 kbits für Audio, damit ist Definitv kein Verlust mehr Sichtbar.
    Um die Qualität mit Avidemux hinzubekommen muss man sich aber schon über die einzelnen Parameter informieren und die Bewegungslaufweite hoch stellen.
    Mit den Standardeinstellungen ist sowas nicht drinnen aber da gibts gute Dokumentationen im Internet.

  6. Re: Kostenlose Alternative : Avidemux

    Autor: Stream Master 19.05.08 - 17:58

    sieh selbst: http://www.flashvideofactory.com/test/DEMO720_Heima_H264_500K.html

  7. Re: Kostenlose Alternative : Avidemux

    Autor: robinx 19.05.08 - 18:00

    Stream Master schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich bin mit Hilfe von avidemux mitlerweile sogar
    > in der Lage flash videos im H.264 Format zu
    > erstellen.
    >
    > Einfach mit Avidemux eine x.264 mp4 datei
    > erstellen und mit Hilfe des Linux programms
    > "qt-faststart" mit dem Befehl "qt-faststart" in
    > einen Stream umwandeln.
    > Der Datei muss man dann nur noch die Endung .flv
    > verpassen und schon hat man seine MPEG4 H.264
    > encodete Flasch datei die man in jedes HTML
    > einbinden oder auf einen Streamin Server hochladen
    > kann.
    >
    > Die Video Qualität ist damit teilweise um einiges
    > besser als mit Kommzerziellen Encodern da man so
    > ziemlich alle Einstellungen selbst vornehmen
    > kann.
    > Auf den höchsten Settings braucht mein AMD 6200+
    > Dualcore mehr als 18 Stunden um eine 10 Minten
    > lange Videodatei zu komprimieren.
    > Jedoch ist die Videoqualität dermaßen gut das man
    > selbst ein HD video mit nur 700 Kilobits/s bei 23
    > FPS codieren kann ohne das ein Qualitätsverlust
    > sichbar ist.
    >
    > SP: Bei der neusten Ubuntu Version ist
    > qt-faststart schon vorinstalliert so das man sich
    > die manuelle Installation glatt sparen kann.

    Avidemux ist ziemlich mächtig, wobei es bisher dass einzige programm ist, welches mir mein Linux System in eine art Absturz zu bringen. Ich hatte eine ziemlich große .mkv (4gb) datei und naja ich hab versucht sie in Avidemux einzulesen, naja da stand dann halt, dass die datei erst ein Preindexing braucht und naja ich dachte mir mache ich das halt und als ich gesehen habe dass es länger dauert bin ich erstmal weg gegangen. Tja als ich wiedergekommen bin hat mir das Stehende top fenster doch einen schreck eingejagt. Prozessgröße avidemux 7.5gb und sowohl ram als auch swap hatten noch exakt 0 byte frei. System hat auf nichts mehr reagiert (weder strg-alt-entf noch strg-alt-backspace) es ließ sich zwar noch mit pingzeiten von 15000 anpingen doch ein ssh login war auch nicht mehr möglich.

    Seit dem traue ich diesem Program nicht mehr sehr weit und ich war wirklich überrascht das ein normaler user solch eine Menge an RAM benutzen konnte (war ja kein root)

    Wobei in den meisten fällen funktioniert das Program ja bestens

    robinx

  8. Re: Kostenlose Alternative : Avidemux

    Autor: Jeriko 19.05.08 - 18:06

    Stream Master schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich habe sogar ein 500Kbit Video auf voller HD
    > Bildschrimauflösung für dich:
    >
    > www.flashvideofactory.com
    >
    > Wenn des nicht glaubst dann kannste ein Programm
    > wie netlimiter mitlaufen lassen und den
    > verbracuhten Traffic messen ;)
    >
    > Also mit 700Kbit ist das durchaus möglich, hinzu
    > kommt dann nochmal 96 kbits für Audio, damit ist
    > Definitv kein Verlust mehr Sichtbar.
    > Um die Qualität mit Avidemux hinzubekommen muss
    > man sich aber schon über die einzelnen Parameter
    > informieren und die Bewegungslaufweite hoch
    > stellen.
    > Mit den Standardeinstellungen ist sowas nicht
    > drinnen aber da gibts gute Dokumentationen im
    > Internet.

    Zugegeben, die Qualität ist beeindruckend, die Anforderungen an die Hardware allerdings genauso ;-)

  9. Re: Kostenlose Alternative : Avidemux

    Autor: tatü 19.05.08 - 18:11

    Naja aber zu HD ist es noch nen großer schritt. zwar 100%ig besser als so manche youtube video's die extremen traffic brauchen. Aber zb die straße/berge usw. da sieht man immerhin schon qualitätsabstriche ... zb. wo von den Berg runter auf den wald geschaut wird. Da sieht man es am deutlichsten das es nicht HD ist. Ich will doch die blätter zählen können :D

  10. Re: Kostenlose Alternative : Avidemux

    Autor: Master of Disaster 19.05.08 - 18:11

    Stream Master schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Auf den höchsten Settings braucht mein AMD 6200+
    > Dualcore mehr als 18 Stunden um eine 10 Minten
    > lange Videodatei zu komprimieren.

    Oh Mann, beim nächsten Mal kaufst du dir besser gleich 'nen Intel.

  11. Re: Kostenlose Alternative : Avidemux

    Autor: dsfdf 19.05.08 - 20:06

    Stream Master schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sieh selbst: www.flashvideofactory.com
    >


    Ruckelt wie ne Reifenpanne

  12. Re: Kostenlose Alternative : Avidemux

    Autor: Nein! 19.05.08 - 20:20

    Stream Master schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sieh selbst: www.flashvideofactory.com

    Schönes Video und auch gutes Bitraten/Bildqualitäts-Verhältnis ... aber viele Szenen sind doch von gestochen Scharf deutlich entfernt.


  13. Re: Kostenlose Alternative : Avidemux

    Autor: Niemand 19.05.08 - 20:51

    Hi!

    Mich würden mal die Optionen interessieren, die du verwendest. Ich encodiere derweil mit mencoder und folgenden Optionen:

    subq=6:partitions=all:8x8dct:me=umh:frameref=5:bframes=3:b_pyramid:weight_b:bitrate=600:nr=200:threads=2

    Das läuft bei zeitgleichem mp3-encodieren mit über 25 fps auf einem

    model name : AMD Athlon(tm) X2 Dual Core Processor BE-2300
    stepping : 2
    cpu MHz : 1900.000

    bei Video-Material der Größe 512x384 (ein paar alte etwas verrauschte Heimvideos). Pass 1 läuft bei 55 fps.

    Gruß,
    Niemand

  14. Re: Kostenlose Alternative : Avidemux

    Autor: zoui 19.05.08 - 21:46

    > Ruckelt wie ne Reifenpanne

    Liegt an der hohen Pixelsuchweite, das braucht erheblich mehr resourcen.

  15. Re: Kostenlose Alternative : Avidemux

    Autor: Stream Master 19.05.08 - 22:30

    Niemand schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hi!
    >
    > Mich würden mal die Optionen interessieren, die du
    > verwendest. Ich encodiere derweil mit mencoder und
    > folgenden Optionen:
    >
    > subq=6:partitions=all:8x8dct:me=umh:frameref=5:bfr
    > ames=3:b_pyramid:weight_b:bitrate=600:nr=200:threa
    > ds=2
    >
    > Das läuft bei zeitgleichem mp3-encodieren mit über
    > 25 fps auf einem
    >
    > model name : AMD Athlon(tm) X2 Dual Core Processor
    > BE-2300
    > stepping : 2
    > cpu MHz : 1900.000
    >
    > bei Video-Material der Größe 512x384 (ein paar
    > alte etwas verrauschte Heimvideos). Pass 1 läuft
    > bei 55 fps.

    Mit "Hadamard Exhaustive Search" dauert das etwas länger da die Bewegung der einzelnen Pixel Blöcke genauer berechnet wird
    Ansonsten noch die "Partition Decision" auf 7B und das alles noch im dual pass durchlauf mit empfindlicher eingestellten Chroma ober Helligeitsfilter.

    Das haut ordentlich rein, aber da ich nicht so viele videos hochlade kann ichs mir zeitlich gesehen halt erlauben ;)

  16. Re: Kostenlose Alternative : Avidemux

    Autor: föhn 20.05.08 - 11:03

    Master of Disaster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stream Master schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Auf den höchsten Settings braucht mein AMD
    > 6200+
    > Dualcore mehr als 18 Stunden um eine 10
    > Minten
    > lange Videodatei zu komprimieren.
    >
    > Oh Mann, beim nächsten Mal kaufst du dir besser
    > gleich 'nen Intel.

    warum? damit 's dann 19h braucht?


  17. Re: Kostenlose Alternative : Avidemux

    Autor: Anonymer Nutzer 20.05.08 - 19:34

    Nein! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stream Master schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > sieh selbst: www.flashvideofactory.com
    >
    > Schönes Video und auch gutes
    > Bitraten/Bildqualitäts-Verhältnis ... aber viele
    > Szenen sind doch von gestochen Scharf deutlich
    > entfernt.
    >
    >

    Außerdem viele Standbilder.


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Potsdam, Potsdam
  2. Hays AG, Stuttgart
  3. AKDB, Regensburg
  4. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€ + Versand
  2. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  2. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.

  3. Mobilfunk: Verbände fordern lokales Roaming
    Mobilfunk
    Verbände fordern lokales Roaming

    Schnelles Internet auf dem Land: Wie kann dieses Ziel erreicht werden? Noch immer gibt es Vorsorgungslücken. Ein lokales Roaming ist in der Koalition umstritten, nun erheben mehrere Verbände Forderungen.


  1. 12:11

  2. 11:40

  3. 11:11

  4. 17:50

  5. 17:30

  6. 17:09

  7. 16:50

  8. 16:33