1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fachkräftemangel in Japan

Fachkräftemangel?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fachkräftemangel?

    Autor: Anti-LC 19.05.08 - 23:11

    Lest euch mal das hier http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,553208,00.html durch, dann weiß man was dahinter steckt! Ein Armutszeugnis für die gierigen Manager Deutschlands. Absolut erbärmlich, die ganze Bande dort oben in den Chefetagen. Und dann noch Tibet, Dalai Lama und unsere Bundesregierung. * WÜRG! KOTZ! * Was wählen nächstes Jahr? Die Linke, die Grünen oder einfach der Wahl fernbleiben?

  2. Re: Fachkräftemangel?

    Autor: ST9I1G 20.05.08 - 04:24

    Anti-LC schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lest euch mal das hier durch, dann weiß man was
    > dahinter steckt! Ein Armutszeugnis für die
    > gierigen Manager Deutschlands. Absolut erbärmlich,
    > die ganze Bande dort oben in den Chefetagen. Und
    > dann noch Tibet, Dalai Lama und unsere
    > Bundesregierung. * WÜRG! KOTZ! * Was wählen
    > nächstes Jahr? Die Linke, die Grünen oder einfach
    > der Wahl fernbleiben?

    Wählen? Geld regiert schon lange die Welt.

    Große Konzerne haben schon viel zu lange zu viel Geld und damit auch zu viel Macht. Dieser Vorteil wird gieriger Weise nur dazu eingesetzt, noch reicher und noch mächtiger zu werden. (Mir fällt da seltsamer Weise immer wieder die Umbrella Corp. ein.) Regierungen/Kartellämter Weltweit sollten dem ein Riegel vorschieben, solange sie es noch können.

    Ich spiele mal ein bischen Hellseher:

    In etwa 25-50 Jahren wird es nur noch weniger als zehn Konzerne geben (jeder schluckt jeden). Diese zehn Konzerne werden dann auch direkt oder indirekt die Welt regieren oder steuern. Vorbei mit Demokratie. Weniger als 1% der Weltbevölkerung werden mehr als 99% des Geldes besitzen.
    Die ausgebeutete Menschheit wird sich aber was einfallen lassen...

  3. Re: Fachkräftemangel?

    Autor: Irgendwer 20.05.08 - 06:38

    ST9I1G schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In etwa 25-50 Jahren wird es nur noch weniger als
    > zehn Konzerne geben (jeder schluckt jeden). Diese
    > zehn Konzerne werden dann auch direkt oder
    > indirekt die Welt regieren oder steuern. Vorbei
    > mit Demokratie. Weniger als 1% der Weltbevölkerung
    > werden mehr als 99% des Geldes besitzen.

    Wilkommen in Welt von Karl Marx!

  4. Re: Fachkräftemangel?

    Autor: irgendwer 20.05.08 - 06:40

    Wieso 25 - 50 Jahre?
    Ist es nicht heute bereits so das 10% der Weltbevölkerung 90% des Geldes / Land / Besitztümer /etc besitzen?

    Im Endeffekt Haarspalterei, den ich denke da ähnlich wie du. An Konzernen wie MS oder Google sehen wir das ja bereits heute. Kein Tag an dem die nichts schlucken. Ich lese nur noch Milliarden hier und Milliarden da, es gab Zeiten da gaben die sich mit ein paar Millionen zufrieden, heute erwirtschaften diese Konzerne zweistellige Milliardenbeträge und die Aktionäre sind immer noch nicht zufrieden... hätte ja etwas besser sein können... wieso schreib ich das eigentlich, regt mich ja eh nur auf...

  5. Re: Wähle Links!

    Autor: MisterRot 20.05.08 - 08:33

    Ich wähl die linken, wie viele von meinen bekannten und meine familie.

    ich kann nich weiter zuschauen wie leute wirklich hungern müssen oder im winter in kälte hausen müssen - das muss in deutschland einfach nicht sein!



    Anti-LC schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lest euch mal das hier durch, dann weiß man was
    > dahinter steckt! Ein Armutszeugnis für die
    > gierigen Manager Deutschlands. Absolut erbärmlich,
    > die ganze Bande dort oben in den Chefetagen. Und
    > dann noch Tibet, Dalai Lama und unsere
    > Bundesregierung. * WÜRG! KOTZ! * Was wählen
    > nächstes Jahr? Die Linke, die Grünen oder einfach
    > der Wahl fernbleiben?


  6. Re: Wähle Links!

    Autor: Urheberrecht = Genozid 20.05.08 - 08:36

    MisterRot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich wähl die linken, wie viele von meinen
    > bekannten und meine familie.
    >
    > ich kann nich weiter zuschauen wie leute wirklich
    > hungern müssen oder im winter in kälte hausen
    > müssen - das muss in deutschland einfach nicht
    > sein!

    Ja, waehle links. Ist zwar egal wen man waehlt, aber man hat das warme Gefuehl etwas gegen die Ungerechtigkeit in der Welt getan zu haben.

  7. Re: Fachkräftemangel?

    Autor: mccrossen 20.05.08 - 08:38

    Anti-LC schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lest euch mal das hier durch, dann weiß man was
    > dahinter steckt! Ein Armutszeugnis für die
    > gierigen Manager Deutschlands. Absolut erbärmlich,
    > die ganze Bande dort oben in den Chefetagen. Und
    > dann noch Tibet, Dalai Lama und unsere
    > Bundesregierung. * WÜRG! KOTZ! * Was wählen
    > nächstes Jahr? Die Linke, die Grünen oder einfach
    > der Wahl fernbleiben?

    Also links scheint vernünftig zu sein, denn nicht wählen ist gefährlich. Die braunen gehen auf jeden fall wählen und wenn die an die Macht kommen dann wars das mit friede freude eierkuchen.


  8. Re: Story of Stuff

    Autor: ohmygod 20.05.08 - 08:40

    ST9I1G schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wählen? Geld regiert schon lange die Welt.
    >
    > Große Konzerne haben schon viel zu lange zu viel
    > Geld und damit auch zu viel Macht. Dieser Vorteil
    > wird gieriger Weise nur dazu eingesetzt, noch
    > reicher und noch mächtiger zu werden. (Mir fällt
    > da seltsamer Weise immer wieder die Umbrella Corp.
    > ein.) Regierungen/Kartellämter Weltweit sollten
    > dem ein Riegel vorschieben, solange sie es noch
    > können.
    >
    > Ich spiele mal ein bischen Hellseher:
    >
    > In etwa 25-50 Jahren wird es nur noch weniger als
    > zehn Konzerne geben (jeder schluckt jeden). Diese
    > zehn Konzerne werden dann auch direkt oder
    > indirekt die Welt regieren oder steuern. Vorbei
    > mit Demokratie. Weniger als 1% der Weltbevölkerung
    > werden mehr als 99% des Geldes besitzen.
    > Die ausgebeutete Menschheit wird sich aber was
    > einfallen lassen...

    Hier klicken und zuhören (man muss noch nicht mal was lesen!)

    http://www.storyofstuff.com

  9. Re: Fachkräftemangel?

    Autor: Urheberrecht = Genozid 20.05.08 - 08:52

    mccrossen schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Also links scheint vernünftig zu sein, denn nicht
    > wählen ist gefährlich. Die braunen gehen auf jeden
    > fall wählen und wenn die an die Macht kommen dann
    > wars das mit friede freude eierkuchen.
    >

    Ja ja, das braune Schreckgespenst. Als wuerden die gross etwas anders machen als die heutigen etablierten braunen.


  10. Re: Wähle Links!

    Autor: MisterRot 20.05.08 - 09:10

    jaja, "alles egal" ... kenn ich schon :-P

    Urheberrecht = Genozid schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > MisterRot schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich wähl die linken, wie viele von
    > meinen
    > bekannten und meine familie.
    >
    > ich kann nich weiter zuschauen wie leute
    > wirklich
    > hungern müssen oder im winter in
    > kälte hausen
    > müssen - das muss in deutschland
    > einfach nicht
    > sein!
    >
    > Ja, waehle links. Ist zwar egal wen man waehlt,
    > aber man hat das warme Gefuehl etwas gegen die
    > Ungerechtigkeit in der Welt getan zu haben.


  11. Re: Wähle Links!

    Autor: wasveränderndiedenn 20.05.08 - 09:30

    MisterRot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich wähl die linken, wie viele von meinen
    > bekannten und meine familie.
    >
    > ich kann nich weiter zuschauen wie leute wirklich
    > hungern müssen oder im winter in kälte hausen
    > müssen - das muss in deutschland einfach nicht
    > sein!

    Sorry, aber das müssen diese Menschen auch jetzt schon nicht. Nur viele sind sich zu fein mal auf dem Sozialamt Hilfen zu beantragen. Niemand in Deutschland muß hungern oder friern.
    Es gibt neben vielen Unschuldigen auch Sozialschmarotzer, da gibt's schon 1/2 Generationen die nie gearbeitet haben, dafür aber alles zum Leben haben und glücklich sind. Ich weiß nicht was die Linke da noch groß machen will, wenn man nur zu den Ämtern geht, dann bekommt man zwar keinen Mercedes aber dafür alles notwendige.

    Insbesondere sind die arbeitslosen Kranken oft besser versorgt als die arbeitende Bevölkerung. Mein Onkel arbeitet seit der Wende nicht mehr, er meint, er hat mit sich genug zu tun. Meine Eltern arbeiten jeher nur jetzt haben sie ein Problem mit Anfang 60. Die Zähne. Die Zahnarztkosten betrugen letztes Jahr fast 8000 Euro für Brücken, Kronen etc. undzwar die billig Varianten. Mein Onkel geht zum Amt und bekommt alles umsonst.

    Rate mal wer sich hier beschissen fühlt!

    Gruß

  12. Re: Fachkräftemangel?

    Autor: hab ich 20.05.08 - 09:59

    richtig ..
    und wenn es so weit kommt geht die (r)evolution weiter
    ich denke aber die arbeiter werden sich ihrer macht bewusst, denn ohne das Proletariat hat die Bourguasie (oder wie man das schreibt) nichts zu lachen.
    hmm an welchen teil unserer menschheitsgeschichte erinnert mich das!?

    Irgendwer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ST9I1G schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > In etwa 25-50 Jahren wird es nur noch weniger
    > als
    > zehn Konzerne geben (jeder schluckt
    > jeden). Diese
    > zehn Konzerne werden dann auch
    > direkt oder
    > indirekt die Welt regieren oder
    > steuern. Vorbei
    > mit Demokratie. Weniger als
    > 1% der Weltbevölkerung
    > werden mehr als 99%
    > des Geldes besitzen.
    >
    > Wilkommen in Welt von Karl Marx!
    >


  13. Re: Fachkräftemangel?

    Autor: Urheberrecht = Genozid 20.05.08 - 10:27

    hab ich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > richtig ..
    > und wenn es so weit kommt geht die (r)evolution
    > weiter
    > ich denke aber die arbeiter werden sich ihrer
    > macht bewusst, denn ohne das Proletariat hat die
    > Bourguasie (oder wie man das schreibt) nichts zu
    > lachen.
    > hmm an welchen teil unserer menschheitsgeschichte
    > erinnert mich das!?
    >

    Weiss nicht, welchen SciFi Roman meinst du denn?
    Arbeiter sich ihrer Macht bewusst? Ha, ha und nochmals ha. Klingt gut, aber der gute Marx konnte eins nicht vorhersehen: Die Entwicklung von Robotern. Wenn jemand Macht hat, dann gewiss nicht die Arbeiter, die werden naemlich nicht mehr gebraucht. Werden nicht gebraucht -> keine Macht.

  14. Re: Wähle Links!

    Autor: MisterRot 20.05.08 - 10:29

    was du sagst stimmt einfach nicht!

    es mag sein das sich viele mit dem bisschen arrangiert haben was sie vom staat bekommen haben. aber oft kriegen die leute nicht mal das nötigste und können sich nicht mehr vernünftig ernähren.

    auch im winter muss die heizung halt mal ausbleiben, weil der anteil an den heizkosten nicht bezahlt werden kann.

    entschuldigung, aber ich kenne die realität im umfeld und das man wie die made im speck lebt von hartz4 und alles bezahlt bekommt, das ist einfach ein akademikermärchen!


    wasveränderndiedenn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > MisterRot schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich wähl die linken, wie viele von
    > meinen
    > bekannten und meine familie.
    >
    > ich kann nich weiter zuschauen wie leute
    > wirklich
    > hungern müssen oder im winter in
    > kälte hausen
    > müssen - das muss in deutschland
    > einfach nicht
    > sein!
    >
    > Sorry, aber das müssen diese Menschen auch jetzt
    > schon nicht. Nur viele sind sich zu fein mal auf
    > dem Sozialamt Hilfen zu beantragen. Niemand in
    > Deutschland muß hungern oder friern.
    > Es gibt neben vielen Unschuldigen auch
    > Sozialschmarotzer, da gibt's schon 1/2
    > Generationen die nie gearbeitet haben, dafür aber
    > alles zum Leben haben und glücklich sind. Ich weiß
    > nicht was die Linke da noch groß machen will, wenn
    > man nur zu den Ämtern geht, dann bekommt man zwar
    > keinen Mercedes aber dafür alles notwendige.
    >
    > Insbesondere sind die arbeitslosen Kranken oft
    > besser versorgt als die arbeitende Bevölkerung.
    > Mein Onkel arbeitet seit der Wende nicht mehr, er
    > meint, er hat mit sich genug zu tun. Meine Eltern
    > arbeiten jeher nur jetzt haben sie ein Problem mit
    > Anfang 60. Die Zähne. Die Zahnarztkosten betrugen
    > letztes Jahr fast 8000 Euro für Brücken, Kronen
    > etc. undzwar die billig Varianten. Mein Onkel geht
    > zum Amt und bekommt alles umsonst.
    >
    > Rate mal wer sich hier beschissen fühlt!
    >
    > Gruß


  15. Re: Fachkräftemangel?

    Autor: hab ich 20.05.08 - 10:45

    in der geschichte des menschen gab es genug beispiele dafür, und auch marx selber hat sich darauf verlassen, sonst hätte es demnach nie einen übergang vom feudalismus -> sozialismus -> kommunismus (nach marx die herrschaft der arbeiter) gegeben

    und roboter, tja soweit sind wir noch lange nicht und unser untergang wird ja auch hier schon längst prophezeit

    Urheberrecht = Genozid schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hab ich schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > richtig ..
    > und wenn es so weit kommt
    > geht die (r)evolution
    > weiter
    > ich denke
    > aber die arbeiter werden sich ihrer
    > macht
    > bewusst, denn ohne das Proletariat hat die
    >
    > Bourguasie (oder wie man das schreibt) nichts
    > zu
    > lachen.
    > hmm an welchen teil unserer
    > menschheitsgeschichte
    > erinnert mich
    > das!?
    >
    > Weiss nicht, welchen SciFi Roman meinst du denn?
    > Arbeiter sich ihrer Macht bewusst? Ha, ha und
    > nochmals ha. Klingt gut, aber der gute Marx konnte
    > eins nicht vorhersehen: Die Entwicklung von
    > Robotern. Wenn jemand Macht hat, dann gewiss nicht
    > die Arbeiter, die werden naemlich nicht mehr
    > gebraucht. Werden nicht gebraucht -> keine
    > Macht.


  16. Re: Wähle Links!

    Autor: wasveränderndiedenn 20.05.08 - 11:00

    MisterRot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was du sagst stimmt einfach nicht!

    Natürlich nicht. Ich sehe das arme furchtbare arbeitslosen Elend an meinem Onkel und an meinem Bruder seit 18 bzw. 7 Jahren. Keiner von beiden friert, oder hungert o.ä. Im Gegenteil

    - mein Onkel baut fröhlich seit über 20 Jahren an seinem Haus weiter. Der Hartz-4 Satz reicht offenbar ein ganzes Haus zu halten und auch auszubauen. Ich kann da keinen unzumutbaren Zustände erkennen. Und nein, er arbeitet nicht schwarz. Will er gar nicht, er hat mit sich zu tun!

    - mein Bruder, schicke 2,5 Zimmerwohnung, hell, günstig in der Stadt gelegen, Laminat. Waschmaschine etc. kaputt? Kein Problem mal einen Vormittag zum Amt gegangen und eine neue beantragt, ein paar Tag später ist sie dann auch da.


    > es mag sein das sich viele mit dem bisschen
    > arrangiert haben was sie vom staat bekommen haben.
    > aber oft kriegen die leute nicht mal das nötigste
    > und können sich nicht mehr vernünftig ernähren.
    >
    > auch im winter muss die heizung halt mal
    > ausbleiben, weil der anteil an den heizkosten
    > nicht bezahlt werden kann.

    So ein Quark. Es gibt Leute die können mit Geld umgehen, um manche eben nicht. Die die es nicht können, würden auch 2000 Euro netto nicht klar kommen.
    Ehemalige Nachbarn meiner Großeltern waren auch arbeitlos (anno 1998, d.h. noch keine Harz4 Elend) und die Kinder sind zu kirchlichen Einrichtungen gegangen um mal was zu beißen. Das Problem, die Eltern konnten mit Geld einfach nicht umgehen. Zum einen ging für Geld für ihr Hobby Rauchen drauf, zum anderen kauften sie für 200 Mark(!!!) Turnschuhe. Hallo? Hatten dann aber kein Geld mehr für Essen und waren am rumjammern.

    > entschuldigung, aber ich kenne die realität im
    > umfeld

    Ich kenn die Realität auch, auch aus meinem direkten Umfeld.

    > und das man wie die made im speck lebt von
    > hartz4 und alles bezahlt bekommt, das ist einfach
    > ein akademikermärchen!

    Ja klar, nur weil ich sage das mal alles nötige von Vaterstaat bekommt setzt du es gleich mit "Made im Speck". Meine beiden Verwandten fahren selten in den Urlaub, kaufen sich keine Markenklamotten (sehen aber nicht runtergekommen aus, ganz normal), schauen zu das sie keinen unnütze Elektrogeräte kaufen (Fußbadwanne mit Wärmeboden), keinen Dekoschrott, keine Teppiche auf Kaffeefahrten etc.
    Vielleicht kommen die beiden auch nur deshalb so gut klar weil sie weder rauchen noch trinken (für dich genauer: sie sind keine Alkoholiker).

    Aber Du kannst gerne in deiner Welt bleiben und glauben das der Sozialstaat den armen Arbeitslosen erst die Butter, dann das Brot weg nimmt und schließlich die Heizung abdreht.

    Tschau


    > wasveränderndiedenn schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > MisterRot schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Ich wähl die linken, wie
    > viele von
    > meinen
    > bekannten und meine
    > familie.
    >
    > ich kann nich weiter
    > zuschauen wie leute
    > wirklich
    > hungern
    > müssen oder im winter in
    > kälte hausen
    >
    > müssen - das muss in deutschland
    > einfach
    > nicht
    > sein!
    >
    > Sorry, aber das müssen
    > diese Menschen auch jetzt
    > schon nicht. Nur
    > viele sind sich zu fein mal auf
    > dem Sozialamt
    > Hilfen zu beantragen. Niemand in
    > Deutschland
    > muß hungern oder friern.
    > Es gibt neben
    > vielen Unschuldigen auch
    > Sozialschmarotzer,
    > da gibt's schon 1/2
    > Generationen die nie
    > gearbeitet haben, dafür aber
    > alles zum Leben
    > haben und glücklich sind. Ich weiß
    > nicht was
    > die Linke da noch groß machen will, wenn
    > man
    > nur zu den Ämtern geht, dann bekommt man zwar
    >
    > keinen Mercedes aber dafür alles notwendige.
    >
    > Insbesondere sind die arbeitslosen Kranken
    > oft
    > besser versorgt als die arbeitende
    > Bevölkerung.
    > Mein Onkel arbeitet seit der
    > Wende nicht mehr, er
    > meint, er hat mit sich
    > genug zu tun. Meine Eltern
    > arbeiten jeher nur
    > jetzt haben sie ein Problem mit
    > Anfang 60.
    > Die Zähne. Die Zahnarztkosten betrugen
    >
    > letztes Jahr fast 8000 Euro für Brücken,
    > Kronen
    > etc. undzwar die billig Varianten.
    > Mein Onkel geht
    > zum Amt und bekommt alles
    > umsonst.
    >
    > Rate mal wer sich hier
    > beschissen fühlt!
    >
    > Gruß
    >
    >


  17. Re: Fachkräftemangel?

    Autor: bla 20.05.08 - 11:03

    hab ich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > in der geschichte des menschen gab es genug
    > beispiele dafür, und auch marx selber hat sich
    > darauf verlassen, sonst hätte es demnach nie einen
    > übergang vom feudalismus -> sozialismus ->
    > kommunismus (nach marx die herrschaft der
    > arbeiter) gegeben
    >
    > und roboter, tja soweit sind wir noch lange nicht
    > und unser untergang wird ja auch hier schon längst
    > prophezeit

    Die Revolution ist aber auch schon Jahrzehnte überfällig. Aber morgen, ganz bestimmmt nimmt sie Fahrt auf.

    > Urheberrecht = Genozid schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > hab ich schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > richtig ..
    > und wenn es
    > so weit kommt
    > geht die (r)evolution
    >
    > weiter
    > ich denke
    > aber die arbeiter
    > werden sich ihrer
    > macht
    > bewusst, denn
    > ohne das Proletariat hat die
    >
    > Bourguasie
    > (oder wie man das schreibt) nichts
    > zu
    >
    > lachen.
    > hmm an welchen teil unserer
    >
    > menschheitsgeschichte
    > erinnert mich
    >
    > das!?
    >
    > Weiss nicht, welchen SciFi
    > Roman meinst du denn?
    > Arbeiter sich ihrer
    > Macht bewusst? Ha, ha und
    > nochmals ha. Klingt
    > gut, aber der gute Marx konnte
    > eins nicht
    > vorhersehen: Die Entwicklung von
    > Robotern.
    > Wenn jemand Macht hat, dann gewiss nicht
    > die
    > Arbeiter, die werden naemlich nicht mehr
    >
    > gebraucht. Werden nicht gebraucht -> keine
    >
    > Macht.
    >
    >


  18. Re: Wähle Links!

    Autor: MisterRot 20.05.08 - 11:05

    >Aber Du kannst gerne in deiner Welt bleiben und glauben das der >Sozialstaat den armen Arbeitslosen erst die Butter, dann das Brot weg >nimmt und schließlich die Heizung abdreht.

    bleib ich auch, weil es die wahrheit ist.
    deine aussagen sind entweder gelogen oder einzelfälle.

    starke armut hat viele bürger schon lange erwischt!



    wasveränderndiedenn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > MisterRot schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > was du sagst stimmt einfach nicht!
    >
    > Natürlich nicht. Ich sehe das arme furchtbare
    > arbeitslosen Elend an meinem Onkel und an meinem
    > Bruder seit 18 bzw. 7 Jahren. Keiner von beiden
    > friert, oder hungert o.ä. Im Gegenteil
    >
    > - mein Onkel baut fröhlich seit über 20 Jahren an
    > seinem Haus weiter. Der Hartz-4 Satz reicht
    > offenbar ein ganzes Haus zu halten und auch
    > auszubauen. Ich kann da keinen unzumutbaren
    > Zustände erkennen. Und nein, er arbeitet nicht
    > schwarz. Will er gar nicht, er hat mit sich zu
    > tun!
    >
    > - mein Bruder, schicke 2,5 Zimmerwohnung, hell,
    > günstig in der Stadt gelegen, Laminat.
    > Waschmaschine etc. kaputt? Kein Problem mal einen
    > Vormittag zum Amt gegangen und eine neue
    > beantragt, ein paar Tag später ist sie dann auch
    > da.
    >
    > > es mag sein das sich viele mit dem
    > bisschen
    > arrangiert haben was sie vom staat
    > bekommen haben.
    > aber oft kriegen die leute
    > nicht mal das nötigste
    > und können sich nicht
    > mehr vernünftig ernähren.
    >
    > auch im winter
    > muss die heizung halt mal
    > ausbleiben, weil
    > der anteil an den heizkosten
    > nicht bezahlt
    > werden kann.
    >
    > So ein Quark. Es gibt Leute die können mit Geld
    > umgehen, um manche eben nicht. Die die es nicht
    > können, würden auch 2000 Euro netto nicht klar
    > kommen.
    > Ehemalige Nachbarn meiner Großeltern waren auch
    > arbeitlos (anno 1998, d.h. noch keine Harz4 Elend)
    > und die Kinder sind zu kirchlichen Einrichtungen
    > gegangen um mal was zu beißen. Das Problem, die
    > Eltern konnten mit Geld einfach nicht umgehen. Zum
    > einen ging für Geld für ihr Hobby Rauchen drauf,
    > zum anderen kauften sie für 200 Mark(!!!)
    > Turnschuhe. Hallo? Hatten dann aber kein Geld mehr
    > für Essen und waren am rumjammern.
    >
    > > entschuldigung, aber ich kenne die realität
    > im
    > umfeld
    >
    > Ich kenn die Realität auch, auch aus meinem
    > direkten Umfeld.
    >
    > > und das man wie die made im speck lebt
    > von
    > hartz4 und alles bezahlt bekommt, das ist
    > einfach
    > ein akademikermärchen!
    >
    > Ja klar, nur weil ich sage das mal alles nötige
    > von Vaterstaat bekommt setzt du es gleich mit
    > "Made im Speck". Meine beiden Verwandten fahren
    > selten in den Urlaub, kaufen sich keine
    > Markenklamotten (sehen aber nicht runtergekommen
    > aus, ganz normal), schauen zu das sie keinen
    > unnütze Elektrogeräte kaufen (Fußbadwanne mit
    > Wärmeboden), keinen Dekoschrott, keine Teppiche
    > auf Kaffeefahrten etc.
    > Vielleicht kommen die beiden auch nur deshalb so
    > gut klar weil sie weder rauchen noch trinken (für
    > dich genauer: sie sind keine Alkoholiker).
    >
    > Aber Du kannst gerne in deiner Welt bleiben und
    > glauben das der Sozialstaat den armen Arbeitslosen
    > erst die Butter, dann das Brot weg nimmt und
    > schließlich die Heizung abdreht.
    >
    > Tschau
    >
    > > wasveränderndiedenn schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > MisterRot schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Ich wähl die linken,
    > wie
    > viele von
    > meinen
    > bekannten und
    > meine
    > familie.
    >
    > ich kann nich
    > weiter
    > zuschauen wie leute
    > wirklich
    >
    > hungern
    > müssen oder im winter in
    > kälte
    > hausen
    >
    > müssen - das muss in
    > deutschland
    > einfach
    > nicht
    >
    > sein!
    >
    > Sorry, aber das müssen
    > diese
    > Menschen auch jetzt
    > schon nicht. Nur
    >
    > viele sind sich zu fein mal auf
    > dem
    > Sozialamt
    > Hilfen zu beantragen. Niemand
    > in
    > Deutschland
    > muß hungern oder friern.
    >
    > Es gibt neben
    > vielen Unschuldigen
    > auch
    > Sozialschmarotzer,
    > da gibt's schon
    > 1/2
    > Generationen die nie
    > gearbeitet
    > haben, dafür aber
    > alles zum Leben
    > haben
    > und glücklich sind. Ich weiß
    > nicht was
    >
    > die Linke da noch groß machen will, wenn
    >
    > man
    > nur zu den Ämtern geht, dann bekommt man
    > zwar
    >
    > keinen Mercedes aber dafür alles
    > notwendige.
    >
    > Insbesondere sind die
    > arbeitslosen Kranken
    > oft
    > besser versorgt
    > als die arbeitende
    > Bevölkerung.
    > Mein
    > Onkel arbeitet seit der
    > Wende nicht mehr,
    > er
    > meint, er hat mit sich
    > genug zu tun.
    > Meine Eltern
    > arbeiten jeher nur
    > jetzt
    > haben sie ein Problem mit
    > Anfang 60.
    > Die
    > Zähne. Die Zahnarztkosten betrugen
    >
    > letztes Jahr fast 8000 Euro für Brücken,
    >
    > Kronen
    > etc. undzwar die billig
    > Varianten.
    > Mein Onkel geht
    > zum Amt und
    > bekommt alles
    > umsonst.
    >
    > Rate mal
    > wer sich hier
    > beschissen fühlt!
    >
    > Gruß
    >
    >


  19. Re: Fachkräftemangel?

    Autor: hab ich 20.05.08 - 11:07

    wer lesen kann ist klar im vorteil

    <°)))><

    bla schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hab ich schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > in der geschichte des menschen gab es
    > genug
    > beispiele dafür, und auch marx selber
    > hat sich
    > darauf verlassen, sonst hätte es
    > demnach nie einen
    > übergang vom feudalismus
    > -> sozialismus ->
    > kommunismus (nach
    > marx die herrschaft der
    > arbeiter)
    > gegeben
    >
    > und roboter, tja soweit sind
    > wir noch lange nicht
    > und unser untergang wird
    > ja auch hier schon längst
    > prophezeit
    >
    > Die Revolution ist aber auch schon Jahrzehnte
    > überfällig. Aber morgen, ganz bestimmmt nimmt sie
    > Fahrt auf.
    >
    > > Urheberrecht = Genozid schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > hab ich schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > richtig ..
    > und
    > wenn es
    > so weit kommt
    > geht die
    > (r)evolution
    >
    > weiter
    > ich denke
    >
    > aber die arbeiter
    > werden sich ihrer
    >
    > macht
    > bewusst, denn
    > ohne das Proletariat
    > hat die
    >
    > Bourguasie
    > (oder wie man
    > das schreibt) nichts
    > zu
    >
    > lachen.
    > hmm an welchen teil unserer
    >
    > menschheitsgeschichte
    > erinnert mich
    >
    > das!?
    >
    > Weiss nicht, welchen
    > SciFi
    > Roman meinst du denn?
    > Arbeiter
    > sich ihrer
    > Macht bewusst? Ha, ha und
    >
    > nochmals ha. Klingt
    > gut, aber der gute Marx
    > konnte
    > eins nicht
    > vorhersehen: Die
    > Entwicklung von
    > Robotern.
    > Wenn jemand
    > Macht hat, dann gewiss nicht
    > die
    >
    > Arbeiter, die werden naemlich nicht mehr
    >
    > gebraucht. Werden nicht gebraucht ->
    > keine
    >
    > Macht.
    >
    >


  20. Re: Fachkräftemangel?

    Autor: Zelos 20.05.08 - 11:08

    Die Braunen sind schon an der Macht in Form der CDU mit Schäuble in Co.
    Die setzen mehr Ideen durch (Überwachung, totalitärer Staat) als die NPD das realistischerweise jemals könnte.

    Also wenn ich rechts wäre, würde ich weiterhin CDU wählen.

    mccrossen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Anti-LC schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Lest euch mal das hier durch, dann weiß man
    > was
    > dahinter steckt! Ein Armutszeugnis für
    > die
    > gierigen Manager Deutschlands. Absolut
    > erbärmlich,
    > die ganze Bande dort oben in den
    > Chefetagen. Und
    > dann noch Tibet, Dalai Lama
    > und unsere
    > Bundesregierung. * WÜRG! KOTZ! *
    > Was wählen
    > nächstes Jahr? Die Linke, die
    > Grünen oder einfach
    > der Wahl fernbleiben?
    >
    > Also links scheint vernünftig zu sein, denn nicht
    > wählen ist gefährlich. Die braunen gehen auf jeden
    > fall wählen und wenn die an die Macht kommen dann
    > wars das mit friede freude eierkuchen.
    >
    >


  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Göttingen
  2. htp GmbH, Hannover
  3. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern
  4. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

  1. Elenion Technologies: Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik
    Elenion Technologies
    Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik

    Nokia kauft ein New Yorker Unternehmen, das im Bereich Siliziumphotonik aktiv ist. Die Produkte sind für 5G-, Cloud- und Rechenzentrumsnetzwerke einsetzbar, es geht um die tiefere Integration bei der Umwandlung von Licht zu elektrischen Signalen.

  2. Spielestreaming: Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung
    Spielestreaming
    Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung

    Der Spielestreamingdienst Stadia von Google unterstützt künftig auch einige Smartphones von Razer und Asus, vor allem aber viele neuere Geräte von Samsung - inklusive der gerade erst vorgestellten Galaxy-S20-Reihe.

  3. EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas
    EU-Kommission
    Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

    Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen will mit einer neuen Digitalstrategie europäische Daten besser nutzbar machen. Wie die vollmundigen Ankündigungen konkret umgesetzt werden, ist aber noch offen.


  1. 19:08

  2. 17:21

  3. 16:54

  4. 16:07

  5. 15:43

  6. 15:23

  7. 15:00

  8. 14:45