1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AMD und Intel im Interview: Bei 16…

Daten Parallelisierung

Wochenende!!! Zeit für Quatsch!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Daten Parallelisierung

    Autor: peyton 21.05.08 - 01:24

    Es liegt doch auf der Hand

    Die Entwickler müssen endlich vom task parallelism wegkommen und data parallelism in betracht ziehen. Nur so kann man eine beliebige anzahl von kernen ordentlich nutzen. Die Haskell Entwickler brechen gerade eine Menge Barrieren was das angeht da Data parallelism mit einer rein-funktionalen Sprache am sinnvollsten ist.

    Der Schluss den man aus den Aussagen der beiden Kollegen ziehen muss ist dass man in die Zukunft schauen muss und endlich vom unflexiblen parallelisierungsmodellen wegkommen muss. Man hat bei den meisten realworld-Anwendungen (gutes Beispiel: Physik Simulation) eher die Problemstellung dass man eine große Datenmengen parallel verarbeiten muss anstatt von 100 verschiedenen aufgaben gleichzeitig.

    Solange die "Implementationskomplexität" mit der Anzahl der zu nutzenden Kernen steigt ist das Parallelisierungskonzept nicht Zukunftssicher.

    denkt mal drüber nach!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. simple system GmbH & Co. KG, München
  2. Metabowerke GmbH, Nürtingen
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen, Soest
  4. Jedox AG, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 117,19€
  2. (u. a. Sony-TVs, Xbox-Spiele von EA, Norton 360 Premium 2021 für 21,59€ und WISO Steuer-Sparbuch...
  3. 444,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de