Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blender 2.46 - auf dem Weg zu…

Blender ist State of the Art!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Blender ist State of the Art!

    Autor: Klingone 20.05.08 - 12:38

    Ein wirklich großer Schub für Blender, nach dem Bugfix Release 2.45 gibt es nun ein Update mit vielen neuen Funktionen (siehe Artikel und Release Logs: http://www.blender.org/development/release-logs/blender-246/)

    Blender ist wirklich bereit für sehr ernsthafte Produktionen...Big Buck Bunny beweist das eindrucksvoll.

  2. Re: Blender ist State of the Art!

    Autor: dakkar 20.05.08 - 12:46

    Klingone schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein wirklich großer Schub für Blender, nach dem
    > Bugfix Release 2.45 gibt es nun ein Update mit
    > vielen neuen Funktionen (siehe Artikel und Release
    > Logs: www.blender.org)
    >
    > Blender ist wirklich bereit für sehr ernsthafte
    > Produktionen...Big Buck Bunny beweist das
    > eindrucksvoll.


    ich hab mit blender so meine probleme: der editor ist halt doch recht ... hmm puristisch gehalten.
    waehrend ich zB mit der demo von cinema4D recht schnell erfolgsergebnisse hatte, blieben mir diese halt unter blender verwehrt.

    muss halt sagen, dass ich das alles nur nach learning by doing probiert hab, und da schneidet blender halt einfach schlechter ab.

    leider. denn wenn es da noch was vernueftiges gaebe, waehre ich meine letzte windows bindung los :(

    dakky

  3. Re: Blender ist State of the Art!

    Autor: lexip 20.05.08 - 12:53

    dakkar schrieb:
    > muss halt sagen, dass ich das alles nur nach
    > learning by doing probiert hab, und da schneidet
    > blender halt einfach schlechter ab.

    Dann schaue Dir doch mal eines der unzähligen Tutorials an. Da lernt man sehr viele Tricks und Kniffe, auf die man durch Ausprobieren nie gekommen wäre.

    Ich bin POV-Ray nach Blender gewechselt und habe es bis jetzt nicht bereut...

    Gruß,

    lexip

  4. Re: Blender ist State of the Art!

    Autor: Klingone 20.05.08 - 12:58

    dakkar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich hab mit blender so meine probleme: der editor
    > ist halt doch recht ... hmm puristisch gehalten.
    > waehrend ich zB mit der demo von cinema4D recht
    > schnell erfolgsergebnisse hatte, blieben mir diese
    > halt unter blender verwehrt.
    >
    > muss halt sagen, dass ich das alles nur nach
    > learning by doing probiert hab, und da schneidet
    > blender halt einfach schlechter ab.
    >
    > leider. denn wenn es da noch was vernueftiges
    > gaebe, waehre ich meine letzte windows bindung los
    > :(
    >
    > dakky

    Hey dakky,
    ich muss dir da etwas Recht geben aber auch widersprechen.
    Ich habe vor etwas 7-8 Monaten mit dem Thema 3D angefangen...und das mit Blender, ich habe ganz klein angefangen und war nach 1 STunde Wikitutorials schon richtig stolz auf mein Pfefferkuchen Männchen
    (http://de.wikibooks.org/wiki/Blender_Dokumentation:_Die_erste_Animation_in_30_plus_30_Minuten).

    Es stimmt Blender ist nicht selbsterklärend und schwer aber das hat auch seine Vorteile. Blenders Workflow ist sehr gut und extrem schnell. Wenn man sich erstmal eingearbeitet hat geth das Arbeiten sehr schnell von der Hand.
    Man muss halt sagen dass Blender Mitte der 90er als ein Inhouse Programm geboren wurde und war am Anfang nur für bereits versierte 3D Artisten, die sich mit der Materie auskannten, gedacht.
    Deshalb ist es auch für Anfänger zu komplex. Aber daran wird gearbeitet.
    In der nächsten Version wird Blender eine Generalüberholung genießen, sowohl was den internen Core angeht (event system, shortcuts, makros)
    als auch die Benutzeroberfläche. Die Entwickler arbeiten daran und machen sich Gedanken wie und wo man die Schaltflächen besser organisieren kann damit alles logischer und einfacher wird. Aber auch neue Icons und schönere Buttons etc werden kommen.

    zu Cinema4D: auch ein sehr gutes Programm, ich habe auch die Demo probiert. Ich habe mich aber schon so an Blenders Workflow gewöhnt und habe mit Cinema 4D nichts hingekriegt. :-) Es ist halt Ansichtssache, welche GUI besser ist.

    `quapla
    Klingone



  5. Re: Blender ist State of the Art!

    Autor: N95 20.05.08 - 13:14

    dakkar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Klingone schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein wirklich großer Schub für Blender, nach
    > dem
    > Bugfix Release 2.45 gibt es nun ein
    > Update mit
    > vielen neuen Funktionen (siehe
    > Artikel und Release
    > Logs:
    > www.blender.org)
    >
    > Blender ist wirklich
    > bereit für sehr ernsthafte
    > Produktionen...Big
    > Buck Bunny beweist das
    > eindrucksvoll.
    >
    > ich hab mit blender so meine probleme: der editor
    > ist halt doch recht ... hmm puristisch gehalten.
    > waehrend ich zB mit der demo von cinema4D recht
    > schnell erfolgsergebnisse hatte, blieben mir diese
    > halt unter blender verwehrt.
    >
    > muss halt sagen, dass ich das alles nur nach
    > learning by doing probiert hab, und da schneidet
    > blender halt einfach schlechter ab.
    >
    > leider. denn wenn es da noch was vernueftiges
    > gaebe, waehre ich meine letzte windows bindung los
    > :(
    >
    > dakky


    Es gibt ein sehr gute lern-cd bei video2brain, welche sich an anfänger richtet.

  6. Re: Blender ist State of the Art!

    Autor: dakkar 20.05.08 - 13:15

    hmm ggf geb ich blender halt wirklich nochmal eine chance ;)
    mal sehn ob sich ein paar gute (nicht hoffnungslos veraltete) tuts auftreiben lassen ;)

    *winke*
    dakky

  7. Re: Blender ist State of the Art!

    Autor: niabot 20.05.08 - 13:15

    Ging mir beim ersten Versuch auch so. Nun habe ich es nach fast zwei Jahren erneut probiert und einmal wirklich in die Tasten gegriffen und probiert über probiert. Als ich nicht weiterkam, habe ich mir Anleitungen durchgelesen oder entsprechende Videotutorials auf Youtube & Co angesehen. Mittleweile habe ich wohl so etwa 60% der Fähigkeiten des Programms in mir aufgesogen und finde die Steuerung unglaublich intuitiv. Ist alles nur eine Gewöhnungssache, da die Steuerung eher den Profi als den absoluten Laien anspricht. Dafür hat der Profi (ich bin keiner freu mich aber trotzdem schon) dann um so mehr Freude daran.


  8. Re: Blender ist State of the Art!

    Autor: user 20.05.08 - 13:19

    Da kann ich nur zustimmen. Ich benutze derzeit Maxons Cinema 4D CE+ (=XL 6.3, wurde damals für 99 € verkauft) und halte es für eines der intuitivsten Programme die ich je benutzt habe, das Interface ist einfach Klasse.

    Wenn ich aber jetzt sehe was die (für mich interessanten) Zusatzmodule wie Hair, Dynamics und Advanced Renderer Kosten (+die nötige Neuanschaffung von C4D R10.5), dann muss ich schon schlucken, das sind fast 2000 € (und das auch nur weil man den Advanced Renderer im Frühlingsangebot billiger bekommen kann).

    Wenn ich jetzt sehe, das Blender den ganzen Kram jetzt kostenfrei dabei hat überlege ich schon, aber von Cinema 4D auf Blender zu wechseln ist irgendwie so wie von Mac OS X Aqua auf eine UNIX Shell.

    Naja, mal schauen. Die 100.000 € für Open Source Blender haben sich aber für die Community gelohnt.

  9. Re: Blender ist State of the Art!

    Autor: Bart 20.05.08 - 13:22

    Ja, Blender ist echt toll, nutze es seid 2.32 und habe diverse Artikel/ Workshops für die DP geschrieben. Doch Blender hat auch Schwächen:
    - Nurbs sind Müll und das Projekt Nurbana in Blender zu integrieren macht keine Fortschritte
    - die Ansichtsmodi und die Ansichtsqualität im Viewport sind veraltet, es wurde mal an Shader-Unterstützung gearbeitet aber auch das Projekt ist tot
    - die Anordnung der Buttons und Verteilung der Funktionen wird zwar besser aber wahrscheinlich erst in 2.5 richtig gut
    - es gibt unzählige Details bei den Entwicklern auf der ToDo-Liste auf die man in 2.5 hoffen kann

    Übrigens in der aktuellen DP ist ein Workshop von mir enthalten:
    http://www.digitalproduction.com/dp/magazin_aktuell.asp

  10. Re: Blender ist State of the Art!

    Autor: tut 20.05.08 - 13:45

    dakkar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hmm ggf geb ich blender halt wirklich nochmal eine
    > chance ;)
    > mal sehn ob sich ein paar gute (nicht hoffnungslos
    > veraltete) tuts auftreiben lassen ;)
    >
    > *winke*
    > dakky

    schau mal bei blendernation vorbei; das ist ein netter blog.
    die eigenen tutorials beschäftigen sich zwar bisher hauptsächlich mit eher grundlegenden dingen: http://www.blendernation.com/tutorials/

    aber es gibt auch verweise auf andere tutorials: http://www.blendernation.com/category/tutorials/

  11. Re: Blender ist State of the Art!

    Autor: Schau mal hier 20.05.08 - 14:18

    dakkar schrieb:

    > ich hab mit blender so meine probleme: der editor
    > ist halt doch recht ... hmm puristisch gehalten.
    > waehrend ich zB mit der demo von cinema4D recht
    > schnell erfolgsergebnisse hatte, blieben mir diese
    > halt unter blender verwehrt.
    >
    > muss halt sagen, dass ich das alles nur nach
    > learning by doing probiert hab, und da schneidet
    > blender halt einfach schlechter ab.
    >
    > leider. denn wenn es da noch was vernueftiges
    > gaebe, waehre ich meine letzte windows bindung los
    > :(
    Dann schaue dir diese Tutorials doch mal an:
    http://blenderunderground.com/category/video-tutorials/

    Und weil ich auch von Cinema4D (8.5) komme, ist für mich der Aufreger eigentlich nur das absolut bescheuerte (cartesische) 3D-Koordinatensystem. http://en.wikipedia.org/wiki/Cartesian_coordinate_system So werden auch die Verkabelungsprobleme beim A380 entstanden sein.

  12. Re: Blender ist State of the Art!

    Autor: tja 20.05.08 - 14:26

    Klingone schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein wirklich großer Schub für Blender, nach dem
    > Bugfix Release 2.45 gibt es nun ein Update mit
    > vielen neuen Funktionen (siehe Artikel und Release
    > Logs: www.blender.org)
    >
    > Blender ist wirklich bereit für sehr ernsthafte
    > Produktionen...Big Buck Bunny beweist das
    > eindrucksvoll.


    Aha. Wenn man hier die Kommentare liest, glaubt man gar nicht, daß es abgesehen von C4D und Blender noch andere 3D Animationssoftware gibt.

    Aber da draussen läuft noch Maya rum, auch einige Softimage XSI Anwender gibt es; damit arbeitet z. B. Steam bei Half-Life 2 und ähnlichen Spielen, ob es allerdings 3DstudioMax noch gibt, weiß ich gerade gar nicht...

    :-)

  13. Re: Blender ist State of the Art!

    Autor: nate 20.05.08 - 14:29

    > das absolut
    > bescheuerte (cartesische) 3D-Koordinatensystem.

    o_O Welches Koordinatensystem bevorzugst du? Ich dachte, kartesische Koordinaten (x,y,z) sind der Standard bei 3D-Anwendungen aller Art?

  14. Re: Blender ist State of the Art!

    Autor: the 20.05.08 - 14:34

    tja schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Klingone schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein wirklich großer Schub für Blender, nach
    > dem
    > Bugfix Release 2.45 gibt es nun ein
    > Update mit
    > vielen neuen Funktionen (siehe
    > Artikel und Release
    > Logs:
    > www.blender.org)
    >
    > Blender ist wirklich
    > bereit für sehr ernsthafte
    > Produktionen...Big
    > Buck Bunny beweist das
    > eindrucksvoll.
    >
    > Aha. Wenn man hier die Kommentare liest, glaubt
    > man gar nicht, daß es abgesehen von C4D und
    > Blender noch andere 3D Animationssoftware gibt.
    >
    > Aber da draussen läuft noch Maya rum, auch einige
    > Softimage XSI Anwender gibt es; damit arbeitet z.
    > B. Steam bei Half-Life 2 und ähnlichen Spielen, ob
    > es allerdings 3DstudioMax noch gibt, weiß ich
    > gerade gar nicht...
    >
    > :-)
    >


    3DstudioMax ist gerade im Gamebereich immer noch sehr gefragt.

  15. Re: Blender ist State of the Art!

    Autor: Schau mal hier 20.05.08 - 14:59

    nate schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > das absolut
    > bescheuerte (cartesische)
    > 3D-Koordinatensystem.
    >
    > o_O Welches Koordinatensystem bevorzugst du? Ich
    > dachte, kartesische Koordinaten (x,y,z) sind der
    > Standard bei 3D-Anwendungen aller Art?

    Nicht das wohl in USA angewandte kartesische Koordinatensystem, bei dem in der Normalansicht die +Z-Achse nach oben zeigt. Das ist irre! Ich habe den Verweis auf den amerikanischen Artikel nicht umsonst verlinkt.

  16. Re: Blender ist State of the Art!

    Autor: dakkar 20.05.08 - 15:05

    Vielen Dank!

    dakky

    tut schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dakkar schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > hmm ggf geb ich blender halt wirklich nochmal
    > eine
    > chance ;)
    > mal sehn ob sich ein paar
    > gute (nicht hoffnungslos
    > veraltete) tuts
    > auftreiben lassen ;)
    >
    > *winke*
    >
    > dakky
    >
    > schau mal bei blendernation vorbei; das ist ein
    > netter blog.
    > die eigenen tutorials beschäftigen sich zwar
    > bisher hauptsächlich mit eher grundlegenden
    > dingen: www.blendernation.com
    >
    > aber es gibt auch verweise auf andere tutorials:
    > www.blendernation.com
    >


  17. Re: Blender ist State of the Art!

    Autor: dakkar 20.05.08 - 15:09

    Auch dir vielen dank fuer den link. werde ich mir zu gemuete fuehren

    dakky


    Schau mal hier schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dakkar schrieb:
    >
    > > ich hab mit blender so meine probleme: der
    > editor
    > ist halt doch recht ... hmm
    > puristisch gehalten.
    > waehrend ich zB mit der
    > demo von cinema4D recht
    > schnell
    > erfolgsergebnisse hatte, blieben mir diese
    >
    > halt unter blender verwehrt.
    >
    > muss halt
    > sagen, dass ich das alles nur nach
    > learning
    > by doing probiert hab, und da schneidet
    >
    > blender halt einfach schlechter ab.
    >
    > leider. denn wenn es da noch was vernueftiges
    >
    > gaebe, waehre ich meine letzte windows bindung
    > los
    > :(
    > Dann schaue dir diese Tutorials doch mal an:
    > blenderunderground.com
    >
    > Und weil ich auch von Cinema4D (8.5) komme, ist
    > für mich der Aufreger eigentlich nur das absolut
    > bescheuerte (cartesische) 3D-Koordinatensystem.
    > en.wikipedia.org So werden auch die
    > Verkabelungsprobleme beim A380 entstanden sein.


  18. Re: Blender ist State of the Art!

    Autor: user 20.05.08 - 15:10

    Stimmt, eine nach oben zeigende Z Achse beweist nur, das deren Weltbild ziemlich verdreht ist, nämlich um 90° :-)

  19. Re: Blender ist State of the Art!

    Autor: kernkraftzwerg 20.05.08 - 16:04

    user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stimmt, eine nach oben zeigende Z Achse beweist
    > nur, das deren Weltbild ziemlich verdreht ist,
    > nämlich um 90° :-)

    <klugscheiß>
    Es ist aber um 120° verdreht! Nämlich um die "Raumdiagonale" (Vektor (1,1,1)).
    </klugscheiß>

  20. Re: Blender ist State of the Art!

    Autor: nate 20.05.08 - 16:15

    > Nicht das wohl in USA angewandte kartesische
    > Koordinatensystem, bei dem in der Normalansicht
    > die +Z-Achse nach oben zeigt.

    Das hat mit den USA rein gar nichts zu tun. Das ist einfach left-handed vs. right-handed. Einige Programme und Systeme verwenden das eine, andere verwenden das andere. Auch das ist schon seit Urzeiten so.

    > Das ist irre!

    Bitte nicht als Beleidigung auffassen, aber wer einen so großen Knoten im Kopf hat, dass er sich an der "Handedness" des Koordinatensystems stört, sollte vielleicht keine 3D-Modelingsoftware bedienen :)

    Im Übrigen kann man das auch in einigen Programmen umstellen. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich nicht auch in Blender eine entsprechende Option gesehen hab ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Partners Deutschland GmbH, Aschheim bei München
  2. ASC Automotive Solution Center AG, Düsseldorf
  3. Universität Konstanz, Konstanz
  4. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...
  2. 799,00€ (Bestpreis!)
  3. 1.199,00€
  4. (u. a. Paperwhite 6 Zoll für 89,99€, Der neue Kindle mit integriertem Frontlicht für 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Unix: OpenBSD 6.6 kann automatisierte Systemupgrades
    Unix
    OpenBSD 6.6 kann automatisierte Systemupgrades

    Die aktuelle Version 6.6 des Betriebssystems OpenBSD ermöglicht einfache und automatisierte Systemupgrades für seine Nutzer. Das System unterstützt außerdem dem AMDGPU-Treiber und erweitert die Nutzung des Werkzeugs Unveil.

  2. Star Wars Jedi Fallen Order: Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten
    Star Wars Jedi Fallen Order
    Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

    Ein Roboter mit Schublade im Kopf, das Lichtschwert als Multifunktionswerkzeug und ein sehr spezielles System zum Wiederbeleben: Golem.de stellt zehn ungewöhnliche Elemente von Star Wars Jedi Fallen Order vor.

  3. Castle Peak: AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
    Castle Peak
    AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen

    Gestaffelter Launch: AMD plant offenbar, die Ryzen Threadripper v3 für Anfang November anzukündigen und Mitte des Monats zu veröffentlichen. Das 64-kernige Modell folgt aber wohl erst im Januar 2020.


  1. 09:56

  2. 09:41

  3. 08:55

  4. 07:00

  5. 19:25

  6. 17:18

  7. 17:01

  8. 16:51