Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thunderbird und Mozilla in neuen…

Schrott-Software

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schrott-Software

    Autor: Stefan Steinecke 22.03.05 - 10:26

    muß das sein, die alle drei Tage einen Flicken braucht :(

  2. Re: Schrott-Software

    Autor: Blindside 22.03.05 - 10:32

    Stefan Steinecke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > muß das sein, die alle drei Tage einen Flicken
    > braucht :(

    Ja is denn schon Patchday?
    Achso, ich hab ganz vergessen: M$-Zeug braucht keine Updates.

  3. Re: Schrott-Software

    Autor: Troll-Basher 22.03.05 - 10:33

    Stefan Steinecke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > muß das sein, die alle drei Tage einen Flicken
    > braucht :(
    Troll dich wo anders rum.

  4. Re: Schrott-Software

    Autor: Dr. Pommes 22.03.05 - 10:34

    Stefan Steinecke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > muß das sein, die alle drei Tage einen Flicken
    > braucht :(

    Das habe ich mich auch schon gefragt. Du hast natürlich recht, die höchst-professionelle Email-Suite Outlook Express ist so gut und bombensicher, dass man da eigentlich nie ein Update benötigt. Absolute Meisterleistung von MS, aber die haben es einfach dermaßen gut drauf, unglaublich. Für solche Spitzenprodukte könnte man durchaus eine Menge Geld verlangen, aber weil MS so kundenfreundlich ist, bekommt man das Profi-Email-Tool OE umsonst. Vorbildlich!!!

  5. Re: Schrott-Software

    Autor: Stefan Steinecke 22.03.05 - 10:35

    Ja. Vergleich die Pest nur mit der Cholera ;)

    Blindside schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stefan Steinecke schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > muß das sein, die alle drei Tage einen
    > Flicken
    > braucht :(
    >
    > Ja is denn schon Patchday?
    > Achso, ich hab ganz vergessen: M$-Zeug braucht
    > keine Updates.


  6. Re: Schrott-Software

    Autor: Stefan Steinecke 22.03.05 - 10:36

    Das ist kein Trollposting, sondern lediglich eine Meinung, die du nicht ertragen kannst.

    Troll-Basher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stefan Steinecke schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > muß das sein, die alle drei Tage einen
    > Flicken
    > braucht :(
    > Troll dich wo anders rum.
    >


  7. Verantwortungslos

    Autor: UndTschüß 22.03.05 - 10:38

    Stefan Steinecke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > muß das sein, die alle drei Tage einen Flicken
    > braucht :(

    Es ist einfach verantwortungslos Sicherheitsrisiken monatelang dem Anwender zu verschweigen. Wer um Sicherheitslücken nicht weiss, ist clevere Hackern hilflos ausgeliefert. Gott sei Dank ist das bei OpenSource in der Regel nicht der Fall. Auch wenn es einige unrühmliche Ausnahmen gibt, die glauben der Anwender ist so dumm dem popolistischen Trommelfeuer einiger Schmierenblätter auf dem Leim zu gehen.

  8. Re: Schrott-Software

    Autor: Stefan Steinecke 22.03.05 - 10:38

    Auch hier wieder der Vergleich von Pest mit Cholera. Könnte natürlich auch umgekehrt sein: Cholera mit Pest. Besser kann man den Codemüll nicht hinrichten, als mit derart unbeholfenen Versuchen, seine Mängel zu rechtfertigen.

    Dr. Pommes schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stefan Steinecke schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > muß das sein, die alle drei Tage einen
    > Flicken
    > braucht :(
    >
    > Das habe ich mich auch schon gefragt. Du hast
    > natürlich recht, die höchst-professionelle
    > Email-Suite Outlook Express ist so gut und
    > bombensicher, dass man da eigentlich nie ein
    > Update benötigt. Absolute Meisterleistung von MS,
    > aber die haben es einfach dermaßen gut drauf,
    > unglaublich. Für solche Spitzenprodukte könnte man
    > durchaus eine Menge Geld verlangen, aber weil MS
    > so kundenfreundlich ist, bekommt man das
    > Profi-Email-Tool OE umsonst. Vorbildlich!!!


  9. Re: Verantwortungslos

    Autor: Stefan Steinecke 22.03.05 - 10:41

    Die Mozilla-leute haben die Nummer mit dem monatelangen Verschweigen und Vertuschen immerhin schon zweimal durchgezogen. Einmal mußten die Jungs durch Dritte geoutet werden. Auch dir sage ich, daß der Vergleich der Pest mit Cholera peinlich ist.


    UndTschüß schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stefan Steinecke schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > muß das sein, die alle drei Tage einen
    > Flicken
    > braucht :(
    >
    > Es ist einfach verantwortungslos
    > Sicherheitsrisiken monatelang dem Anwender zu
    > verschweigen. Wer um Sicherheitslücken nicht
    > weiss, ist clevere Hackern hilflos ausgeliefert.
    > Gott sei Dank ist das bei OpenSource in der Regel
    > nicht der Fall. Auch wenn es einige unrühmliche
    > Ausnahmen gibt, die glauben der Anwender ist so
    > dumm dem popolistischen Trommelfeuer einiger
    > Schmierenblätter auf dem Leim zu gehen.
    >
    >


  10. Re: Schrott-Software

    Autor: Ritter 22.03.05 - 10:43

    Stefan Steinecke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > muß das sein, die alle drei Tage einen Flicken
    > braucht :(

    Nach dem heutigen Stand der komplexen Anwendungsprogrammierung finden sich tatsächlich sehr häufig immer wieder neue Fehler in großen Programmen. Je länger man sucht, desto mehr findet man.
    Das ist so.
    Wie man jedoch auf diese Tatsache reagiert, dafür gibt es zwei Wege:

    1) Jedes Jahr oder alle paar Jahre oder gar nie einen Pätsch, ooops, heißt ja "Service-Pack", herausbringen.
    2) Häufiger solche Neuerungspakete anbieten. Das hat sich bei OpenSource eingebürgert, weil da alles transparenter, offener, flüssiger und runder vonstatten geht.

    Ich habe mich für die 2.) Lösung entschieden und bin viel zufriedener als zuvor. D.h. OpenOffice statt M$-Office, Firefox statt Opera, Thunderbird statt Opera, NetBeans statt JBuilder, Miranda statt Aol-Icq, 7zip statt Winzip, etc pp.

    :-)

  11. Re: Schrott-Software

    Autor: Steggl 22.03.05 - 10:43

    Und welche email Software verwendest du dann wenn du über Thunderbird, OE und O nicht gutes sagen kannst?

  12. Re: Schrott-Software

    Autor: ln 22.03.05 - 10:44

    Ich freue mich, dass regelmässig daran gearbeitet wird. Wäre es Dir lieber wenn nix passiert?

    Ich bevorzuge allerdings AK-Mail (ist in Sachen Updates das andere Extrem ...).

    Gruss

    ln



    Stefan Steinecke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > muß das sein, die alle drei Tage einen Flicken
    > braucht :(


  13. Re: Schrott-Software

    Autor: Stefan Steinecke 22.03.05 - 10:46

    "Die" Opensource Software und "die" Opensource-Programmierer gibt es nicht. Vor den Leuten, die OpenOffice machen, habe ich einen riesen Respekt.

    Ritter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stefan Steinecke schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > muß das sein, die alle drei Tage einen
    > Flicken
    > braucht :(
    >
    > Nach dem heutigen Stand der komplexen
    > Anwendungsprogrammierung finden sich tatsächlich
    > sehr häufig immer wieder neue Fehler in großen
    > Programmen. Je länger man sucht, desto mehr findet
    > man.
    > Das ist so.
    > Wie man jedoch auf diese Tatsache reagiert, dafür
    > gibt es zwei Wege:
    >
    > 1) Jedes Jahr oder alle paar Jahre oder gar nie
    > einen Pätsch, ooops, heißt ja "Service-Pack",
    > herausbringen.
    > 2) Häufiger solche Neuerungspakete anbieten. Das
    > hat sich bei OpenSource eingebürgert, weil da
    > alles transparenter, offener, flüssiger und runder
    > vonstatten geht.
    >
    > Ich habe mich für die 2.) Lösung entschieden und
    > bin viel zufriedener als zuvor. D.h. OpenOffice
    > statt M$-Office, Firefox statt Opera, Thunderbird
    > statt Opera, NetBeans statt JBuilder, Miranda
    > statt Aol-Icq, 7zip statt Winzip, etc pp.
    >
    > :-)


  14. Re: Schrott-Software

    Autor: Stefan Steinecke 22.03.05 - 10:47

    Ich verwende Opera.

    Steggl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und welche email Software verwendest du dann wenn
    > du über Thunderbird, OE und O nicht gutes sagen
    > kannst?


  15. Re: Schrott-Software

    Autor: Stefan Steinecke 22.03.05 - 10:50

    An vielen Dingen wird regelmäßig gearbeitet. Ich will die hier nicht aufzählen, aber du kannst mir glauben, daß viele Dauerbaustellen zuviel Hautgout haben.

    ln schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich freue mich, dass regelmässig daran gearbeitet
    > wird. Wäre es Dir lieber wenn nix passiert?
    >
    > Ich bevorzuge allerdings AK-Mail (ist in Sachen
    > Updates das andere Extrem ...).
    >
    > Gruss
    >
    > ln
    >
    > Stefan Steinecke schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > muß das sein, die alle drei Tage einen
    > Flicken
    > braucht :(
    >
    >


  16. Re: Schrott-Software

    Autor: Blindside 22.03.05 - 10:52


    Dann verrat uns doch mal wo du Schlaumeier dein Penicillin herbekommst?
    Oder braucht dein Holzabakus keine Ölung ab und zu?

  17. Re: Schrott-Software

    Autor: Netzwerk-IT-Profi 22.03.05 - 10:52

    ln schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich freue mich, dass regelmässig daran gearbeitet
    > wird. Wäre es Dir lieber wenn nix passiert?
    >
    > Ich bevorzuge allerdings AK-Mail (ist in Sachen
    > Updates das andere Extrem ...).
    >
    > Gruss
    >
    > ln

    Wofür steht "AK"? Ich kenn das nur als Abkürzung für Arschlochkind.

  18. Opera?

    Autor: ln 22.03.05 - 10:54

    Ich verwende als Browser auch Opera (seit 3.5 oder so). Den eMail-Client finde ich fast unbrauchbar ...


    Stefan Steinecke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich verwende Opera.
    >
    > Steggl schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Und welche email Software verwendest du dann
    > wenn
    > du über Thunderbird, OE und O nicht
    > gutes sagen
    > kannst?
    >
    >


  19. Re: Schrott-Software

    Autor: Stefan Steinecke 22.03.05 - 10:54

    Ich habe einen Abakus aus backfester Keramik.

    Blindside schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Dann verrat uns doch mal wo du Schlaumeier dein
    > Penicillin herbekommst?
    > Oder braucht dein Holzabakus keine Ölung ab und
    > zu?


  20. Re: Opera?

    Autor: Stefan Steinecke 22.03.05 - 10:55

    Hat sich in den neueren Versionen verbessert. Ein Traum ist er nicht, das stimmt -was die Ergonomie angeht.


    ln schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich verwende als Browser auch Opera (seit 3.5 oder
    > so). Den eMail-Client finde ich fast unbrauchbar
    > ...
    >
    > Stefan Steinecke schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich verwende Opera.
    >
    > Steggl
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Und welche email Software
    > verwendest du dann
    > wenn
    > du über
    > Thunderbird, OE und O nicht
    > gutes sagen
    >
    > kannst?
    >
    >


  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart
  2. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  3. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  4. BavariaDirekt, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. (-25%) 44,99€
  3. 2,99€
  4. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, Space Huilk Tactics, Rainbow Six Siege)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41