Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alone in the Dark 5 angespielt

Angeblich hat Atari herausgefunden, dass 75 Prozent der Spieler ihre Spiele selten oder gar nicht beenden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Angeblich hat Atari herausgefunden, dass 75 Prozent der Spieler ihre Spiele selten oder gar nicht beenden

    Autor: Huhuhurokinsumol 23.06.08 - 18:20

    > Angeblich hat Atari herausgefunden, dass 75 Prozent der Spieler ihre Spiele selten oder gar nicht beenden

    Damit kann doch nur die WoW-Sippe gemeint sein, die ihr tristes Dasein bis in das hohe Alter im dunkeln Kellerausbau ihrer Eltern fristet.

  2. Re: Angeblich hat Atari herausgefunden, dass 75 Prozent der Spieler ihre Spiele selten oder gar nicht beenden

    Autor: hatatatada 07.07.08 - 23:38

    Huhuhurokinsumol schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Angeblich hat Atari herausgefunden, dass 75
    > Prozent der Spieler ihre Spiele selten oder gar
    > nicht beenden
    >
    > Damit kann doch nur die WoW-Sippe gemeint sein,
    > die ihr tristes Dasein bis in das hohe Alter im
    > dunkeln Kellerausbau ihrer Eltern fristet.


    hata reecht :P

  3. Re: Angeblich hat Atari herausgefunden, dass 75 Prozent der Spieler ihre Spiele selten oder gar nicht beenden

    Autor: Wumba 12.07.08 - 18:56

    Man kann aber auch "normale" Spiele nicht durchspielen, aus Mangel an Motivation oder so...also haben die Leute von Blizzard ein super Job gemacht...das Spiel hat kein Ende aber ewig lang Motivation;)

  4. Re: Angeblich hat Atari herausgefunden, dass 75 Prozent der Spieler ihre Spiele selten oder gar nicht beenden

    Autor: Hassfan 02.09.08 - 23:46

    Kein Wunder das Atari sowas angeblich herrausgefunden hat. Ich würde mich auch strikt weigern derren Spiele zuende zuspielen. Was die wieder mit Alone in the Dark 5 den Fans anbieten ist unter aller Sau !!!
    Ohne Scheiß, Atari ist für mich mit Abstand die schlimmste Spielschmiede die es seit langem gab. Alone in The Dark protzt nur so von Glitches, Bugs und extrem schlimmer Spielsteuerung das es mich wundert warum Atari noch immer nicht dicht gemacht hat.

    Das genau sone Katastrophe wie damals Boiling Point oder Matrix Path of Neo. Atari sollte echt mal die Finger davon lassen halbfertige Spiele auf den Markt zu bringen, ich kanns einfach nicht mehr sehen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  2. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld
  3. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen
  4. Ruhrverband, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. ab 194,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
      Google Earth
      Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

      Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

    2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
      Patentstreit
      Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

      Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

    3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
      Elektronikhändler
      Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

      Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


    1. 16:00

    2. 15:18

    3. 13:42

    4. 15:00

    5. 14:30

    6. 14:00

    7. 13:30

    8. 13:00