Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple sperrt iTunes für DRM-freie…

War klar...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. War klar...

    Autor: DrupaApfel 22.03.05 - 11:32

    Irgendwie wird mir apple immer unsympathischer (Blog Klagen, Linuxverweigerung, iPod Shuffle -> größte Verarsche seit MP3 Player erfunden wurden).

    Sollen die sich ihren weißen MöchtegernDesignerscheiß doch sonst wohin schieben.

  2. Natuerlich war das klar

    Autor: Deine Mudda 22.03.05 - 11:46

    Nicht weil Apple 'böse' ist, sondern einfach weil die MI nicht will das Musik ohne DRM bei Apple gekauft werden kann. Wenn Apple das zulassen würde dann würde iTunes die Geschäftsgrundlage wegbröckeln. Apple hat hier überhaupt keine Wahl.


  3. Re: Natuerlich war das klar

    Autor: DrupaApfel 22.03.05 - 11:52

    Tja, vielleicht als erstes mal nen Linux Client zu Verfügung stellen.

    Im Übrigen, wen juckt's? Auf CD brennen -> rippen -> DRM weg!


    Deine Mudda schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nicht weil Apple 'böse' ist, sondern einfach weil
    > die MI nicht will das Musik ohne DRM bei Apple
    > gekauft werden kann. Wenn Apple das zulassen würde
    > dann würde iTunes die Geschäftsgrundlage
    > wegbröckeln. Apple hat hier überhaupt keine Wahl.
    >
    >


  4. Re: Natuerlich war das klar

    Autor: WasserzeichenVerdacht 22.03.05 - 12:07

    DrupaApfel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja, vielleicht als erstes mal nen Linux Client zu
    > Verfügung stellen.

    Der wird dann aber wohl kaum quell-offen sein.
    (Ok, sOT)

    >
    > Im Übrigen, wen juckt's? Auf CD brennen ->
    > rippen -> DRM weg!

    Warum sind eigentlich immer alle so sicher, dass durch dieses Verfahren alle den Kaeufer betreffende Informationen entfernt werden?

    Waere es wirklich so [undenkbar|aufwendig], beim Download der Lieder die transactionID (o.ae.) per Wasserzeichen in der Datei zu verewigen?

  5. Re: Natuerlich war das klar

    Autor: DrupaApfel 22.03.05 - 12:17

    Aber hält dich das vom Brennen und Kopieren auf andere MP3 Player und konvertieren des Formats ab? Glaub nicht. Und wir wollen ja mit der Entfernung von DRM keine illegalen Kopien fördern, sondern nur eines jeden Users Recht seine gekauften Dateien dahingehend zu nutzen, wie und wie oft er es möchte.

    ;)


    WasserzeichenVerdacht schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DrupaApfel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Tja, vielleicht als erstes mal nen Linux
    > Client zu
    > Verfügung stellen.
    >
    > Der wird dann aber wohl kaum quell-offen sein.
    > (Ok, sOT)
    >
    > >
    > Im Übrigen, wen juckt's? Auf CD brennen
    > ->
    > rippen -> DRM weg!
    >
    > Warum sind eigentlich immer alle so sicher, dass
    > durch dieses Verfahren alle den Kaeufer
    > betreffende Informationen entfernt werden?
    >
    > Waere es wirklich so , beim Download der Lieder
    > die transactionID (o.ae.) per Wasserzeichen in der
    > Datei zu verewigen?


  6. Re: Natuerlich war das klar

    Autor: Ron 22.03.05 - 12:27


    > > Tja, vielleicht als erstes mal nen Linux
    > Client zu
    > Verfügung stellen.
    >
    > Der wird dann aber wohl kaum quell-offen sein.
    > (Ok, sOT)

    Wer sagt, dass Software die unter Linux läuft Quelloffen sein muss?

  7. Re: Natuerlich war das klar

    Autor: tralala 22.03.05 - 12:34

    DrupaApfel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Im Übrigen, wen juckt's? Auf CD brennen ->
    > rippen -> DRM weg!

    ich würde mich hüten, die ohnehin schon nicht in sonderlich guter qualität verfügbaren itunes files auch noch zu transkodieren...

  8. Re: Natuerlich war das klar

    Autor: kmax 22.03.05 - 13:11

    Und vorallem: AUF DEM PLAYER UNSERER WAHL

    Dass die bei iTunes kekauften Files nur auf dem iPod gebraucht werden k"onnen, ist eine Zumutung.

    Die DRM ist freiheitsberaubend und d"urfte deshalb nichtmal legal sein.

    Stellt euch vor, ihr kauft Farbe, mit der ihr ausschliesslich auf dem Papier des Farbherstellers malen k"onnt. W"are das OK?? - Eben nicht

    DrupaApfel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber hält dich das vom Brennen und Kopieren auf
    > andere MP3 Player und konvertieren des Formats ab?
    > Glaub nicht. Und wir wollen ja mit der Entfernung
    > von DRM keine illegalen Kopien fördern, sondern
    > nur eines jeden Users Recht seine gekauften
    > Dateien dahingehend zu nutzen, wie und wie oft er
    > es möchte.
    >
    > ;)
    >
    > WasserzeichenVerdacht schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > DrupaApfel schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Tja, vielleicht als erstes
    > mal nen Linux
    > Client zu
    > Verfügung
    > stellen.
    > > Der wird dann aber wohl kaum
    > quell-offen sein.
    > (Ok, sOT)
    > > >
    >
    > Im Übrigen, wen juckt's? Auf CD brennen
    >
    > ->
    > rippen -> DRM weg!
    > > Warum
    > sind eigentlich immer alle so sicher, dass
    >
    > durch dieses Verfahren alle den Kaeufer
    >
    > betreffende Informationen entfernt werden?
    >
    > Waere es wirklich so , beim Download der
    > Lieder
    > die transactionID (o.ae.) per
    > Wasserzeichen in der
    > Datei zu verewigen?
    >
    >

  9. Re: Natuerlich war das klar

    Autor: kmax 22.03.05 - 13:15

    Ron schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > > Tja, vielleicht als erstes mal nen
    > Linux
    > Client zu
    > Verfügung stellen.
    >
    > Der wird dann aber wohl kaum quell-offen
    > sein.
    > (Ok, sOT)
    >
    > Wer sagt, dass Software die unter Linux läuft
    > Quelloffen sein muss?

    weil Debian sonst keine DEBs auf ihrem APT-GET-Server zur Verf"ugung stellen wird.


  10. Re: Natuerlich war das klar

    Autor: Fred(erik) 22.03.05 - 14:09

    Sowas nennt man "Lösung aus einer Hand" und bei einem Bundle überragender Produkte wie iTunes, iTMS und dem iPod begrüsse ich das! Das einzige was ich von Microsoft hingegen in der Hand haben möchte sind deren Mäuse und Tastaturen - zweifelsohne deren beste Produkte *fg*...

    Falls ihr mir jetzt geTrolle vorwerfen wollt, sicherlich nicht ganz zu unrecht. Aber noch einen Rat an alle Nörgler: Niemand zwingt euch dazu im iTMS einzukaufen. Wer's tut, muss/sollte sich an Apples Spielregeln halten, denn diesen (in Form der AGB) stimmt ihr vor dem Kauf im iTMS zu!


    kmax schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stellt euch vor, ihr kauft Farbe, mit der ihr
    > ausschliesslich auf dem Papier des Farbherstellers
    > malen k"onnt. W"are das OK?? - Eben nicht

  11. Re: Natuerlich war das klar

    Autor: kaiuwe 22.03.05 - 14:11

    DrupaApfel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und wir wollen ja mit der Entfernung
    > von DRM keine illegalen Kopien fördern, sondern
    > nur eines jeden Users Recht seine gekauften
    > Dateien dahingehend zu nutzen, wie und wie oft er
    > es möchte.

    da sollte man wahrscheinlich mal genau hinschauen was man da kauft.
    wenn man nur ein gewisses abspielrecht erwirbt, dann ist es schnell aus mit dem "wie und wie oft man will"!

  12. Re: Natuerlich war das klar

    Autor: DrupaApfel 22.03.05 - 14:24

    Jo aber ich kauf den Ranz von denen eh nicht ;)



    kaiuwe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DrupaApfel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Und wir wollen ja mit der Entfernung
    > von
    > DRM keine illegalen Kopien fördern, sondern
    >
    > nur eines jeden Users Recht seine gekauften
    >
    > Dateien dahingehend zu nutzen, wie und wie oft
    > er
    > es möchte.
    >
    > da sollte man wahrscheinlich mal genau hinschauen
    > was man da kauft.
    > wenn man nur ein gewisses abspielrecht erwirbt,
    > dann ist es schnell aus mit dem "wie und wie oft
    > man will"!


  13. Re: Natuerlich war das klar

    Autor: smd 22.03.05 - 15:54

    ich würd mich hüten musik zu hören....dass einzige was dabei passiert, ist dass man sich damit krimminell macht

  14. Re: Natuerlich war das klar

    Autor: robin 22.03.05 - 16:27

    kmax schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ron schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > > > Tja, vielleicht als erstes mal
    > nen
    > Linux
    > Client zu
    > Verfügung
    > stellen.
    >
    > > Der wird dann aber wohl
    > kaum quell-offen
    > sein.
    > (Ok, sOT)
    >
    > Wer sagt, dass Software die unter Linux
    > läuft
    > Quelloffen sein muss?
    >
    > weil Debian sonst keine DEBs auf ihrem
    > APT-GET-Server zur Verf"ugung stellen wird.
    >
    >

    Evtl könnte es in die non-free section von debian.
    Alternativ könnte auch apple DEB pakete bereitstellen.

  15. Re: Natuerlich war das klar

    Autor: hauwech 22.03.05 - 16:44

    DrupaApfel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jo aber ich kauf den Ranz von denen eh nicht ;)
    >

    dann verpiss dich...geh zu mama und bettel um einen inzel_heizer!

    penner!

  16. Re: Natuerlich war das klar

    Autor: c1c2 23.03.05 - 08:54

    WasserzeichenVerdacht schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Warum sind eigentlich immer alle so sicher, dass
    > durch dieses Verfahren alle den Kaeufer
    > betreffende Informationen entfernt werden?

    Eigentlich kann man sich das anders nicht vorstellen.
    Denn das hieße ja fast, daß Du aus der komprimierten Datei
    das Original herstellen könntest.
    Das müßte schon ein verdammt ausgefuchstes Verfahren sein...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel
  3. MicroNova AG, Kassel
  4. Unisensor Sensorsysteme GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 15,99€
  3. 0,49€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Internet Archive: Datenbank bietet Contra, Elite und 2.500 weitere DOS-Titel
    Internet Archive
    Datenbank bietet Contra, Elite und 2.500 weitere DOS-Titel

    Die Onlinebibliothek Internet Archive hat 2.500 weitere DOS-Spiele seiner bisher recht kleinen Datenbank hinzugefügt. Nutzer können im Browser Titel wie Elite, Siedler 2, Ultima, Zork oder Commander Keen spielen.

  2. Framework: Microsoft will API-Portierung auf .Net Core abschließen
    Framework
    Microsoft will API-Portierung auf .Net Core abschließen

    Dem Framework .Net Core gehört laut Hersteller Microsoft die Zukunft. Die Portierung alter APIs des .Net Frameworks auf das neue Projekt will das Unternehmen nun auch offiziell beenden. Für fehlende Schnittstellen soll die Community einspringen.

  3. E9560 & E9390: AMD bringt PCIe-Karten für 4K-Spieleautomaten
    E9560 & E9390
    AMD bringt PCIe-Karten für 4K-Spieleautomaten

    Mit der Embedded Radeon E9560/E9390 aktualisiert AMD sein Portfolio für Arcade-Hallen, Digital Signage und bildgebende Verfahren in der Medizin: Beide Modelle sind schnellere PCIe-Karten statt verlötete Chips.


  1. 15:03

  2. 14:24

  3. 14:00

  4. 14:00

  5. 12:25

  6. 12:20

  7. 12:02

  8. 11:56