Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OGD1 - Open-Source-Grafikkarte kann…

"Offene Hardware" => Gute Idee? (kt)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Offene Hardware" => Gute Idee? (kt)

    Autor: ä 22.05.08 - 12:46

    mit offen ist z.B. die ogd1 gemeint.

  2. Re: "Offene Hardware" => Gute Idee? (kt)

    Autor: kein Text 22.05.08 - 12:57

    ä schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mit offen ist z.B. die ogd1 gemeint.


    Zunächst mal kann man deine Frage wohl nicht beantworten, es wird schon Bedarf geben, wenn sich welche hinsetzen und sowas realisieren. Und dann weisst du doch, was kt bedeutet, ja?

  3. Re: "Offene Hardware" => Gute Idee? (kt)

    Autor: fokka 22.05.08 - 12:59

    ä schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mit offen ist z.B. die ogd1 gemeint.


    why not?

    ich frag mich allerdings eher an welche zielgruppe sich das teil richtet?

    es ist ja immer schön, wenn es zu kommerziellen produkten auch open source sachen gibt, die ähnlich ausgelegt sind, siehe windows-linux. wenn die open source dinge aber genau so viel oder noch mehr kosten und dabei nur einen bruchteil leisten, sehe ich darin keinen großen sinn.

  4. Re: "Offene Hardware" => Gute Idee? (kt)

    Autor: vlad tepesch 22.05.08 - 13:11

    > wenn die open source dinge aber genau so viel oder noch
    > mehr kosten und dabei nur einen bruchteil leisten,
    > sehe ich darin keinen großen sinn.

    1. Irgendwo muss man ja anfangen zu entwickeln.
    Dass ein recht neues project nicht gleich soviel leistet,
    wie ein fertiges Product eines seit über 10 Jahren etablierten Herrstellers dürfte klar sein.

    2. Handelt es sich um ein Entwicklerboard.
    Ich möchte nicht wissen, was Nvidia für Entwicklerboards und Referencedesigns seiner Grakas nimmt, das wird wohl um ein vielfaches mehr sein.


  5. Re: "Offene Hardware" => Gute Idee? (kt)

    Autor: Siga 22.05.08 - 13:15

    fokka schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ä schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > mit offen ist z.B. die ogd1 gemeint.
    > why not?

    > ich frag mich allerdings eher an welche zielgruppe
    > sich das teil richtet?

    > es ist ja immer schön, wenn es zu kommerziellen
    > produkten auch open source sachen gibt, die
    > ähnlich ausgelegt sind, siehe windows-linux. wenn
    > die open source dinge aber genau so viel oder noch
    > mehr kosten und dabei nur einen bruchteil leisten,
    > sehe ich darin keinen großen sinn.

    Man könnte Nischen bedienen, wo ATI, NVidia, Intel (größter Grafikproduzent wenn man die onboard-Grafik mitzählt),... nur blocken oder NDA-Erklärungen o.ä. wollen. Matrox überlebt wohl dank Bedienung von Nischen (Früher z.B. MultiView für Börsentypen die mehrere Monitore brauchen o.ä) und es gibt z.B. Medizin- oder andere Anwendungen (3D, Simulationen,...) , wo man damit besser klarkommt als mit proprietaristischen Treibern. Sowas ist aber nicht billig.

    Ich kann z.B. mit meinem schon seit Jahren unsupporteten ATI-Rxxx-Laptop-Chip ja nichtmal den Screen um 90 Grad drehen :-( was aber eigentlich das doofe Windows schon bieten sollte (Namen freier Treiber dafür wären nett) um z.B. A4-Seiten angenehmer lesen zu können.

  6. Re: "Offene Hardware" => Gute Idee? (kt)

    Autor: Leser 22.05.08 - 14:04

    haste mal die Omega Treiber probiert?

    Siga schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > fokka schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ä schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > mit offen ist z.B. die ogd1
    > gemeint.
    > why not?
    >
    > > ich frag mich allerdings eher an welche
    > zielgruppe
    > sich das teil richtet?
    >
    > > es ist ja immer schön, wenn es zu
    > kommerziellen
    > produkten auch open source
    > sachen gibt, die
    > ähnlich ausgelegt sind,
    > siehe windows-linux. wenn
    > die open source
    > dinge aber genau so viel oder noch
    > mehr
    > kosten und dabei nur einen bruchteil leisten,
    >
    > sehe ich darin keinen großen sinn.
    >
    > Man könnte Nischen bedienen, wo ATI, NVidia, Intel
    > (größter Grafikproduzent wenn man die
    > onboard-Grafik mitzählt),... nur blocken oder
    > NDA-Erklärungen o.ä. wollen. Matrox überlebt wohl
    > dank Bedienung von Nischen (Früher z.B. MultiView
    > für Börsentypen die mehrere Monitore brauchen o.ä)
    > und es gibt z.B. Medizin- oder andere Anwendungen
    > (3D, Simulationen,...) , wo man damit besser
    > klarkommt als mit proprietaristischen Treibern.
    > Sowas ist aber nicht billig.
    >
    > Ich kann z.B. mit meinem schon seit Jahren
    > unsupporteten ATI-Rxxx-Laptop-Chip ja nichtmal den
    > Screen um 90 Grad drehen :-( was aber eigentlich
    > das doofe Windows schon bieten sollte (Namen
    > freier Treiber dafür wären nett) um z.B. A4-Seiten
    > angenehmer lesen zu können.
    >


  7. "Dumme Frage" => Dumme Antwort? (kt)

    Autor: Kampfdichter 22.05.08 - 14:08

    Ich bitte um zahlreiche LOLs.


  8. Re: "Offene Hardware" => Gute Idee? (kt)

    Autor: ä 22.05.08 - 16:35

    dumme frage.

    dieser satz war für grundschüler, damit nicht so dumme fragen kommen, was mit offen gemeint ist.

    nicht wahr, klaus`?

  9. lol

    Autor: ä 22.05.08 - 16:36

    so ein dummer post, zu so einer ´klugen frage.

    das verdient kein lol, das verdient ein rofl, besser:

    DICKHEAD!!!DICKHEAD!!!DICKHEAD!!!DICKHEAD!!!DICKHEAD!!!...

  10. Re: "Offene Hardware" => Gute Idee? (kt)

    Autor: g-ä-hn 22.05.08 - 16:39

    ä schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dumme frage.
    >
    > dieser satz war für grundschüler, damit nicht so
    > dumme fragen kommen, was mit offen gemeint ist.
    >
    > nicht wahr, klaus`?

    Die Grundschule macht aber spät Schluss heute.

  11. loller

    Autor: Tp-Roll 22.05.08 - 17:13

    ä schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > so ein dummer post, zu so einer ´klugen frage.
    >
    > das verdient kein lol, das verdient ein rofl,
    > besser:
    >
    > DICKHEAD!!!DICKHEAD!!!DICKHEAD!!!DICKHEAD!!!DICKHE
    > AD!!!...


    Will auch mit-Trollen! Damit kann ich dann vor meinen Kiffer-Kumpels prollen und vielleicht die besoffene Schlampe in der Ecke da flachlegen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IHK für München und Oberbayern, München
  2. Stadt Heidelberg, Heidelberg
  3. NOVO Data Solutions GmbH & Co. KG, Bamberg
  4. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. 299,00€ (zzgl. Versand)
  3. (u. a. Civilization VI für 27,99€, Xcom 2 für 11,99€, Tropico 6 El Prez Edition für 36,99€)
  4. (u. a. Deapool 2, Vikings, X-Men Dark Phoenix, Terminator u.v.m.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

  1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
    Adyen
    Ebay Deutschland kassiert nun selbst

    Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

  2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
    Android
    Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

    Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

  3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 16:08

  4. 15:27

  5. 13:40

  6. 13:24

  7. 13:17

  8. 12:34