Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OGD1 - Open-Source-Grafikkarte kann…

"Offene Hardware" => Gute Idee? (kt)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Offene Hardware" => Gute Idee? (kt)

    Autor: ä 22.05.08 - 12:46

    mit offen ist z.B. die ogd1 gemeint.

  2. Re: "Offene Hardware" => Gute Idee? (kt)

    Autor: kein Text 22.05.08 - 12:57

    ä schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mit offen ist z.B. die ogd1 gemeint.


    Zunächst mal kann man deine Frage wohl nicht beantworten, es wird schon Bedarf geben, wenn sich welche hinsetzen und sowas realisieren. Und dann weisst du doch, was kt bedeutet, ja?

  3. Re: "Offene Hardware" => Gute Idee? (kt)

    Autor: fokka 22.05.08 - 12:59

    ä schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mit offen ist z.B. die ogd1 gemeint.


    why not?

    ich frag mich allerdings eher an welche zielgruppe sich das teil richtet?

    es ist ja immer schön, wenn es zu kommerziellen produkten auch open source sachen gibt, die ähnlich ausgelegt sind, siehe windows-linux. wenn die open source dinge aber genau so viel oder noch mehr kosten und dabei nur einen bruchteil leisten, sehe ich darin keinen großen sinn.

  4. Re: "Offene Hardware" => Gute Idee? (kt)

    Autor: vlad tepesch 22.05.08 - 13:11

    > wenn die open source dinge aber genau so viel oder noch
    > mehr kosten und dabei nur einen bruchteil leisten,
    > sehe ich darin keinen großen sinn.

    1. Irgendwo muss man ja anfangen zu entwickeln.
    Dass ein recht neues project nicht gleich soviel leistet,
    wie ein fertiges Product eines seit über 10 Jahren etablierten Herrstellers dürfte klar sein.

    2. Handelt es sich um ein Entwicklerboard.
    Ich möchte nicht wissen, was Nvidia für Entwicklerboards und Referencedesigns seiner Grakas nimmt, das wird wohl um ein vielfaches mehr sein.


  5. Re: "Offene Hardware" => Gute Idee? (kt)

    Autor: Siga 22.05.08 - 13:15

    fokka schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ä schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > mit offen ist z.B. die ogd1 gemeint.
    > why not?

    > ich frag mich allerdings eher an welche zielgruppe
    > sich das teil richtet?

    > es ist ja immer schön, wenn es zu kommerziellen
    > produkten auch open source sachen gibt, die
    > ähnlich ausgelegt sind, siehe windows-linux. wenn
    > die open source dinge aber genau so viel oder noch
    > mehr kosten und dabei nur einen bruchteil leisten,
    > sehe ich darin keinen großen sinn.

    Man könnte Nischen bedienen, wo ATI, NVidia, Intel (größter Grafikproduzent wenn man die onboard-Grafik mitzählt),... nur blocken oder NDA-Erklärungen o.ä. wollen. Matrox überlebt wohl dank Bedienung von Nischen (Früher z.B. MultiView für Börsentypen die mehrere Monitore brauchen o.ä) und es gibt z.B. Medizin- oder andere Anwendungen (3D, Simulationen,...) , wo man damit besser klarkommt als mit proprietaristischen Treibern. Sowas ist aber nicht billig.

    Ich kann z.B. mit meinem schon seit Jahren unsupporteten ATI-Rxxx-Laptop-Chip ja nichtmal den Screen um 90 Grad drehen :-( was aber eigentlich das doofe Windows schon bieten sollte (Namen freier Treiber dafür wären nett) um z.B. A4-Seiten angenehmer lesen zu können.

  6. Re: "Offene Hardware" => Gute Idee? (kt)

    Autor: Leser 22.05.08 - 14:04

    haste mal die Omega Treiber probiert?

    Siga schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > fokka schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ä schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > mit offen ist z.B. die ogd1
    > gemeint.
    > why not?
    >
    > > ich frag mich allerdings eher an welche
    > zielgruppe
    > sich das teil richtet?
    >
    > > es ist ja immer schön, wenn es zu
    > kommerziellen
    > produkten auch open source
    > sachen gibt, die
    > ähnlich ausgelegt sind,
    > siehe windows-linux. wenn
    > die open source
    > dinge aber genau so viel oder noch
    > mehr
    > kosten und dabei nur einen bruchteil leisten,
    >
    > sehe ich darin keinen großen sinn.
    >
    > Man könnte Nischen bedienen, wo ATI, NVidia, Intel
    > (größter Grafikproduzent wenn man die
    > onboard-Grafik mitzählt),... nur blocken oder
    > NDA-Erklärungen o.ä. wollen. Matrox überlebt wohl
    > dank Bedienung von Nischen (Früher z.B. MultiView
    > für Börsentypen die mehrere Monitore brauchen o.ä)
    > und es gibt z.B. Medizin- oder andere Anwendungen
    > (3D, Simulationen,...) , wo man damit besser
    > klarkommt als mit proprietaristischen Treibern.
    > Sowas ist aber nicht billig.
    >
    > Ich kann z.B. mit meinem schon seit Jahren
    > unsupporteten ATI-Rxxx-Laptop-Chip ja nichtmal den
    > Screen um 90 Grad drehen :-( was aber eigentlich
    > das doofe Windows schon bieten sollte (Namen
    > freier Treiber dafür wären nett) um z.B. A4-Seiten
    > angenehmer lesen zu können.
    >


  7. "Dumme Frage" => Dumme Antwort? (kt)

    Autor: Kampfdichter 22.05.08 - 14:08

    Ich bitte um zahlreiche LOLs.


  8. Re: "Offene Hardware" => Gute Idee? (kt)

    Autor: ä 22.05.08 - 16:35

    dumme frage.

    dieser satz war für grundschüler, damit nicht so dumme fragen kommen, was mit offen gemeint ist.

    nicht wahr, klaus`?

  9. lol

    Autor: ä 22.05.08 - 16:36

    so ein dummer post, zu so einer ´klugen frage.

    das verdient kein lol, das verdient ein rofl, besser:

    DICKHEAD!!!DICKHEAD!!!DICKHEAD!!!DICKHEAD!!!DICKHEAD!!!...

  10. Re: "Offene Hardware" => Gute Idee? (kt)

    Autor: g-ä-hn 22.05.08 - 16:39

    ä schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dumme frage.
    >
    > dieser satz war für grundschüler, damit nicht so
    > dumme fragen kommen, was mit offen gemeint ist.
    >
    > nicht wahr, klaus`?

    Die Grundschule macht aber spät Schluss heute.

  11. loller

    Autor: Tp-Roll 22.05.08 - 17:13

    ä schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > so ein dummer post, zu so einer ´klugen frage.
    >
    > das verdient kein lol, das verdient ein rofl,
    > besser:
    >
    > DICKHEAD!!!DICKHEAD!!!DICKHEAD!!!DICKHEAD!!!DICKHE
    > AD!!!...


    Will auch mit-Trollen! Damit kann ich dann vor meinen Kiffer-Kumpels prollen und vielleicht die besoffene Schlampe in der Ecke da flachlegen...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Institut Franco-Allemand de Recherches Saint-Louis, Weil am Rhein
  2. UDG United Digital Group, Karlsruhe, Mainz
  3. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  4. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Sennheiser Momentum 2 Wireless für 199€ statt 229€ im Vergleich)
  3. 39€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Intel Core i5-9600K boxed für 229€ + Versand statt 247,90€ + Versand im...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50