1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom soll Aufsichtsräte und…

aufwiedersehnRechtsstaat

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. aufwiedersehnRechtsstaat

    Autor: aufwiedersehnRechtsstaat 24.05.08 - 12:29

    Da nun nahezu jedes Unternehmen die im zur Verfügung stehende Mittel nutzt, um Informationen zu sammeln bleibt mir nur zu sagen "auf Wiedersehn Rechtsstaat." Der deutsche Staat ist anscheinend zu blöd seine Bürger zu schützen. Traurig traurig. Dieses Verbrechen hat nun nur eine "geringe Strafe" für einige Beteiligte zur Folge.

  2. seit wann denn Rechtsstaat?

    Autor: 51st State 24.05.08 - 15:11

    aufwiedersehnRechtsstaat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da nun nahezu jedes Unternehmen die im zur
    > Verfügung stehende Mittel nutzt, um Informationen
    > zu sammeln bleibt mir nur zu sagen "auf Wiedersehn
    > Rechtsstaat." Der deutsche Staat ist anscheinend
    > zu blöd seine Bürger zu schützen. Traurig
    > traurig. Dieses Verbrechen hat nun nur eine
    > "geringe Strafe" für einige Beteiligte zur Folge.

    seit dem Ende des 2. Weltkrieges ist Deutschland der 51. Bundesstaat, und die USA sind bekanntlich kein Rechtsstaat, wieso sollte Deutschland also einer sein?
    Die Bundesregierung geht ja auch nicht dazwischen wenn der CIA Bundesbürger verschleppt, es kommen auch keine Klagen deswegen. Altbundeskanzler Schröder tanzte etwas aus der Reihe und erzürnte das Staatsobehaupt in Washington, aber damals hat ja schon die Parteivorsitzende dem Bush die Stiefel geleckt.
    "Der Schröder ist gegen den 2. Irakkrieg, wir aber Herr Präsident stehen hinter Ihrer Entscheidung."

  3. Re: aufwiedersehnRechtsstaat

    Autor: Youssarian 25.05.08 - 12:38

    aufwiedersehnRechtsstaat schrieb:

    > Da nun nahezu jedes Unternehmen die im zur
    > Verfügung stehende Mittel nutzt, um Informationen
    > zu sammeln bleibt mir nur zu sagen "auf Wiedersehn
    > Rechtsstaat."

    "Rechtsstaat" bedeutet nicht, dass keine Straftaten
    begangen werden. Ganz im Gegenteil: In jedem Rechts-
    staat haben die Bürger mehr oder weniger die freie
    Wahl, "anständig" oder eben "Verbrecher" zu sein.
    Verurteilt wird man nur, wenn man sich falsch ent-
    scheidet.

    > Der deutsche Staat ist anscheinend
    > zu blöd seine Bürger zu schützen.

    Nur Faschisten glauben, dass dies allumfassend
    möglich wäre.

    > Dieses Verbrechen hat nun nur eine
    > "geringe Strafe" für einige Beteiligte zur Folge.

    Bei Lidl & Co. ist es wahrscheinlich, dass es eher
    glimpflich für die Täter ausgeht. In diesem Falle
    jedoch sicher nicht, denn hier gab es keine Ermes-
    sensspielraum, den jemand hätte falsch beurteilen
    können.

    Auftraggeber, Ausführende und externe Helfer dieser
    "Studien" wussten sehr genau, was sie taten. Einige
    werden dabei gegen §44 BDSG verstoßen haben (Frei-
    heitsstrafe bis zu zwei Jahren oder Geldstrafe),
    viele gegen §43 (2) BDSG, was nur eine Ordnungs-
    widrigkeit darstellt, aber immer noch bis 250.000
    EUR Bußgeld pro Fall (!) zur Folge haben kann.

  4. Re: aufwiedersehnRechtsstaat

    Autor: Moby 26.05.08 - 07:59

    Recht hat, wer Recht macht. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WERTGARANTIE Group, Hannover
  2. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  3. Deutscher Apotheker Verlag Dr. Roland Schmiedel GmbH & Co., Gerlingen
  4. Handtmann Service GmbH & Co. KG, Biberach / Riss

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED55B87 55 Zoll OLED Fernseher 1.049,99€)
  2. je 329,00€ statt 429,00€ mit diversen Armbändern


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
    Von De-Aging zu Un-Deading
    Wie Hollywood die Totenruhe stört

    De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
    Eine Analyse von Peter Osteried