Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom soll Aufsichtsräte und…

Bald nur noch TOR, I2P oder VPN

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bald nur noch TOR, I2P oder VPN

    Autor: Theorie der Sozialen Revolution 24.05.08 - 12:46

    Bald kann man sich nur noch über I2P oder TOR einigermaßen sicher kommunizieren ohne befürchten zu müssen von irgendeinem Konzern oder Regierung überwacht zu werden.
    Selbst mit solchen Anonymizern ist das nicht sichergestellt den schließlich kann es sein das der Ausgangserver auch von irgendjemanden überwacht wird, dann ist man zwar anonym die inhalte können aber trotzdem erfasst werden.

    Der einzige Schutz scheint mir zu sein nur noch SIP basiertes VOIP zu benutzen und die Verbindungen zwischen den Gesprächspartnern mit mit einem eigenen Zertifikat zu verschlüsseln.
    Ähnlich bei emails, da sollte man am besten auch alles verschlüsseln oder noch besser seinen eigenen Mailserver betreiben.
    Denn bei Anbietern wie Gmail und anderen ist es übrlich die Mails zu Scannen um den nutzer dann mit passender Werbung bombardieren zu können.

  2. Re: Bald nur noch TOR, I2P oder VPN

    Autor: lkjhg 24.05.08 - 17:33

    Theorie der Sozialen Revolution schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...Selbst mit solchen Anonymizern ist das nicht
    > sichergestellt den schließlich kann es sein das
    > der Ausgangserver auch von irgendjemanden
    > überwacht wird, dann ist man zwar anonym die
    > inhalte können aber trotzdem erfasst werden.
    >

    https, ftps, etc. hilft i.d.r.


  3. Re: Bald nur noch TOR, I2P oder VPN

    Autor: srgd 24.05.08 - 18:33

    > https,

    Die meisten seiten haben Https nicht aktiviert oder gibts da irgendwo ein Fireofx Plugin das dafür sorgt das immer https benutzt wird falls vorhanden ?

  4. Re: Bald nur noch TOR, I2P oder VPN

    Autor: 7bit 25.05.08 - 04:11

    Theorie der Sozialen Revolution schrieb:

    > Selbst mit solchen Anonymizern ist das nicht
    > sichergestellt den schließlich kann es sein das
    > der Ausgangserver auch von irgendjemanden
    > überwacht wird, dann ist man zwar anonym die
    > inhalte können aber trotzdem erfasst werden.

    TorChat http://torchat.googlecode.com/

    Da gibt es keine Exit-Server.

    Darüberhinaus ist TorChat der weltweit ERSTE vollständig DAU-kompatible Krypto-Messenger, den wirklich jede Oma in Betrieb nehmen und verwenden kann.

    --
    Private Kommunikation in feindlichen Netzen:
    http://torchat.googlecode.com/

  5. Re: Bald nur noch TOR, I2P oder VPN

    Autor: Aderlass 25.05.08 - 05:55

    srgd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > https,
    >
    > Die meisten seiten haben Https nicht aktiviert
    > oder gibts da irgendwo ein Fireofx Plugin das
    > dafür sorgt das immer https benutzt wird falls
    > vorhanden ?


    zur Not Tools laufen lassen die im eigenen Traffic so ein starkes Rauschen erzeugen, das deine Wege im Netz nicht mehr nachvollziehbar sind.

  6. Re: Bald nur noch TOR, I2P oder VPN

    Autor: Aderlass 25.05.08 - 05:55

    srgd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > https,
    >
    > Die meisten seiten haben Https nicht aktiviert
    > oder gibts da irgendwo ein Fireofx Plugin das
    > dafür sorgt das immer https benutzt wird falls
    > vorhanden ?


    zur Not Tools laufen lassen die im eigenen Traffic so ein starkes Rauschen erzeugen, das deine Wege im Netz nicht mehr nachvollziehbar sind.

  7. Re: Bald nur noch TOR, I2P oder VPN

    Autor: Toolmann 25.05.08 - 10:44

    Aderlass schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > srgd schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > https,
    >
    > Die meisten seiten
    > haben Https nicht aktiviert
    > oder gibts da
    > irgendwo ein Fireofx Plugin das
    > dafür sorgt
    > das immer https benutzt wird falls
    > vorhanden
    > ?
    >
    > zur Not Tools laufen lassen die im eigenen Traffic
    > so ein starkes Rauschen erzeugen, das deine Wege
    > im Netz nicht mehr nachvollziehbar sind.

    Was gibt es da für Tools?

  8. Re: Bald nur noch TOR, I2P oder VPN

    Autor: zfoi7 25.05.08 - 11:07

    Naja da ist mir I2P lieber denn da kann man sogar einen anonymen webserver mit anonymen Foren und so weiter betreiben auf die man zugreifen kann ohne den outproxy zu benutzen.

    Übrigens für I2P gibt es einen anonymen P2P client namens I2Phex.
    I2Phex ist eine portierung von Gnutella2 auf das virtuelle I2P netz.

    Übrigens man kann auch in I2P einen eigenen Mailserver betreiben, mit einer eigenen I2P Mailadresse die nur im I2P netz erreichbar ist.



    Als Leute schaut euch das ding genauer an damit kann man eine ganze Menge mehr machen als mit TOR.

  9. Re: Bald nur noch TOR, I2P oder VPN

    Autor: 7bit 25.05.08 - 13:28

    zfoi7 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja da ist mir I2P lieber denn da kann man sogar
    > einen anonymen webserver mit anonymen Foren und so
    > weiter betreiben auf die man zugreifen kann ohne
    > den outproxy zu benutzen.
    >
    > Übrigens für I2P gibt es einen anonymen P2P client
    > namens I2Phex.
    > I2Phex ist eine portierung von Gnutella2 auf das
    > virtuelle I2P netz.
    >
    > Übrigens man kann auch in I2P einen eigenen
    > Mailserver betreiben, mit einer eigenen I2P
    > Mailadresse die nur im I2P netz erreichbar ist.
    >
    > Als Leute schaut euch das ding genauer an damit
    > kann man eine ganze Menge mehr machen als mit TOR.

    All das, und noch viel mehr kann man mit Tor auch machen, und zwar erstens sehr performant und zweitens muss man keinen Port in der Firewall öffnen. Das Zauberwort heisst "hidden service" man kann bliebige Dienste anbieten, die TCP sprechen.

    TorChat macht sich ebendieses zunutze und braucht aus ebendiesem Grunde *keine* exit nodes. Tu Dir den Gefallen und wirf vorher wenigstens mal einen Blick drauf, es besteht die Möglichkeit, dass ein grossartiges Stück Software (die Kombination TorChat/Tor) von Dir unbemerkt bleibt. Vor allem schon der DAU-Aspekt alleine reisst es IMHO schon raus. Schau es Dir einfach mal vollkommen unvoreingenommen an.

    Möglicherweise werde ich TorChat eines Tages auch auf i2p portieren, sobald ich der Überzeugung bin, dass i2p von den Features her an Tor heranreichen kann.

    Brernd

    ----
    Stimmen von Benutzern:

    "IRC, MSN, Yahoo, and ICQ are NOT easier than TorChat. Have you tried TorChat? You don't need to install it, you don't need to make an account, all you have to do is start it up and you're ready to rock and roll. You don't even need to know what Tor is. In fact, the only thing you need to do is exchange ID's with your buds. I can't think of ANY chat programs that are that easy, and certainly none of the ones you mentioned even come close. TorChat is the best chat and instant messaging program I have ever used AND it's encrypted, anonymous, and decentralized. What's not to love about it? Seriously, before you say anything bad about it, you better try it. It's awesome." - anonym


    "I have reccomended your torchat programme to numerous people and all who have used it love it. It is perfect for people (95% of the whole world) who are almost computer illiterate but NEED to have private communications protected from oppressive governments and other swine. Almost anybody can install this in windows. Unlike most other previous privacy software torchat can be used by just about everybody. It is really a great leap forward for protection against big brother!" - anonym


    --
    Private Kommunikation in feindlichen Netzen:
    http://torchat.googlecode.com/

  10. Re: Bald nur noch TOR, I2P oder VPN

    Autor: adth 25.05.08 - 13:44

    > All das, und noch viel mehr kann man mit Tor auch
    > machen, und zwar erstens sehr performant und
    > zweitens muss man keinen Port in der Firewall
    > öffnen. Das Zauberwort heisst "hidden service" man
    > kann bliebige Dienste anbieten, die TCP sprechen.

    Kann man damit auch eigene virtuelle Domains einrichten die man direckt über den Browser öffnen kann ?

    I2P lässt da sehr viele Möglichkeiten offen, vom eigenen Forum bis zum Torrent Tracker ist alles drinnen.

    > Möglicherweise werde ich TorChat eines Tages auch
    > auf i2p portieren, sobald ich der Überzeugung bin,
    > dass i2p von den Features her an Tor heranreichen
    > kann.

    Soweit ich weis gibts bereits gute Chats für I2P, zumindest wurde im I2P Forum mal für anonymisierte IRC channels etc geworben.
    Was allerding mal geil wäre wäre ein chat der auf beiden Platformen läuft, das heist ich kann in I2P mit einem TOR User chatten, oder TOR user können auf mit I2P anonymisierte websites zugreifen.

    Da müsste man doch irgendwie so eine art zwischenproxy zwischen den beiden Netzen einrichten können.

    Oder nochbesser ich benutze I2P zum anonymen routen aber der Traffic geht durch einen TOR Proxy ins Internet oder umgekehrt.
    Dadurch würde das netz noch undurchschaubarer für aussenstehende Überwacher.a

  11. Re: Bald nur noch TOR, I2P oder VPN

    Autor: 7bit 25.05.08 - 16:25

    adth schrieb:

    > Kann man damit auch eigene virtuelle Domains
    > einrichten die man direckt über den Browser öffnen
    > kann ?

    Die Domain erzeugt Tor beim Erzeugen des dazugehöigen Schlüssels. Lies selbst nach unter "hidden services"

    > Soweit ich weis gibts bereits gute Chats für I2P,
    > zumindest wurde im I2P Forum mal für anonymisierte
    > IRC channels etc geworben.

    Keinen, der so *End*anwendertauglich wäre wie TorChat. Ausserdem ist es (noch) mehr ein Messenger, als ein Chat-Programm. Channels kommen dann in Version 1.0. Mach Dir am besten selbst mal ein Bild. In wenigen Minuten hast Du es ausprobiert, wenn es Dir nicht zusagt, lösch den ganzen Ordner wieder, es wird nichts installiert. Tor ist schon fix und fertig konfiguriert dabei, läuft auf jedem nackten Windows out-of-the-box.

    Runterladen, Auspacken, Starten, Fertig.
    Stoppen, Ordner löschen, Fertig.
    oder weiterbenutzen und weiterempfehlen.

    --
    Private Kommunikation in feindlichen Netzen:
    http://torchat.googlecode.com/



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.05.08 16:28 durch 7bit.

  12. Re: Bald nur noch TOR, I2P oder VPN

    Autor: hansl 28.05.08 - 03:30

    Toolmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Was gibt es da für Tools?
    >

    google: --> trackmenot

  13. Re: Bald nur noch TOR, I2P oder VPN

    Autor: der praktikant 28.05.08 - 14:41

    verbindungsdaten gibts auch bei https, ftps etc.

    10 punkte für die niedrig-iq-schreiberlinge

    lkjhg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Theorie der Sozialen Revolution schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ...Selbst mit solchen Anonymizern ist das
    > nicht
    > sichergestellt den schließlich kann es
    > sein das
    > der Ausgangserver auch von
    > irgendjemanden
    > überwacht wird, dann ist man
    > zwar anonym die
    > inhalte können aber trotzdem
    > erfasst werden.
    >
    > https, ftps, etc. hilft i.d.r.
    >
    >


  14. Re: Bald nur noch TOR, I2P oder VPN

    Autor: hansl 11.06.08 - 14:29

    der praktikant schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > verbindungsdaten gibts auch bei https, ftps etc.
    >
    > 10 punkte für die niedrig-iq-schreiberlinge
    >
    > lkjhg schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Theorie der Sozialen Revolution schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > ...Selbst mit solchen
    > Anonymizern ist das
    > nicht
    > sichergestellt
    > den schließlich kann es
    > sein das
    > der
    > Ausgangserver auch von
    > irgendjemanden
    >
    > überwacht wird, dann ist man
    > zwar anonym
    > die
    > inhalte können aber trotzdem
    > erfasst
    > werden.
    >
    > https, ftps, etc. hilft
    > i.d.r.
    >
    >

    verbindungsdaten sind auch nicht thema der frage.

    "...man zwar anonym - die inhalte können aber trotzdem erfasst werden."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MVZ Labor Ludwigsburg GbR, Ludwigsburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. Hessisches Ministerium des Innern und für Sport, Wiesbaden
  4. HITS gGmbH, Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...
  2. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  3. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  4. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27