Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft patentiert proaktiven…
  6. T…

der beste schutz ist ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: ALS!

    Autor: dersichdenwolftanzte 26.05.08 - 11:57

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei der Marktdurchdringung von Windows ist es
    > kein Wunder, dass dafür die meisten Anwendungen
    > - eben auch "Viren" - geschrieben werden.
    > Würden die "Doofen" [1] stattdessen Linux oder
    > MacOS verwenden, würden dasselbe mit diesen
    > Betriebssystemen passieren.

    Steht das eigentlich in der Windows-EULA, daß man als MS-Jünger diese Legende in sämtlichen Sicherheitsdiskussionen vorbringen muss?

    Warum gibt es z.B. Malware für die winzigen Märkte WinMobile oder Symbian? Warum hat es früher sehr wohl Viren für den Mac gegeben?

  2. Re: Sag' und mach' ich seit Jahren!

    Autor: ableben2k 26.05.08 - 12:02

    IceRa schrieb:
    ...
    > Einziges Argument sind Spiele, da deren Hersteller
    > bislang MS' lock-in-Strategie auf den Leim gehen
    > mussten.
    > Sollte da das Direct-3D-Monopol mal fallen, dann
    > fällt MS gleicht mit.

    So ein Unfug! Es ist für Spieleprogrammierer eben einfacher, Spiele mit DirectX zu coden als mit OpenGL.

    Und Microsoft wird nicht pleite gehen, wenn sie DirectX nicht mehr vermarkten können. Abgesehen davon wird dieser Fall wohl auch nicht zu unseren Lebzeiten eintreten.

  3. Re: ALS!

    Autor: dersichdenwolftanzte 26.05.08 - 12:04

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie Du siehst, ist auch das kein
    > Alleinstellungsmerkmal
    > von Windows oder auch nur Closed Source.

    Bei dem Marktanteil von GIMP würde doch eh niemand Malware schreiben, oder?

  4. Re: ALS!

    Autor: tststststs 26.05.08 - 12:06

    dersichdenwolftanzte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum gibt es z.B. Malware für die winzigen Märkte
    > WinMobile oder Symbian?


    Bidu wirklich so doof? Mudu verstehen: WinMobile für Geschäftskunden, dat isse lukrativ für Krimminelle.
    Dann gibt es noch die MS Hasser wie dich. Und die versuchen alles um MS zu schaden. Und mache davon programmieren auch Viren.

    > Warum hat es früher sehr
    > wohl Viren für den Mac gegeben?

    früher markatenteil Mac viel höher.


    wolf, du outest dich hier mehr und mehr als dümmlicher ms basher. applesicherheit glorifizieren. und ms verteufeln. mehr kannst du nicht.
    komisch, hadu hier einige mal behauptet, es habe keine macvieren gegeben.


  5. Re: ALS!

    Autor: grrrrrrrrrrrrrrr 26.05.08 - 12:09

    wie war das... das air hat eine infizierte Seite angesurft... und schwuppdiwupp, stand osx unter fremdherschaft.
    oder wie ist dass mit den ständigen quicktime-sicherheitsproblemen. filmchen öffen... und det wars mit dem system.

    jaja, red du dir dein apfel nur weiter schön und verteufle ms nur weiter. kleiner 14jähriger apfelfanatiker

  6. Re: der beste schutz ist ...

    Autor: Use a C. 26.05.08 - 12:13

    Nö. Ich habe bis zum Jahr 1999 keinen Windowsrechner besessen und so gut wie nie einen benutzten müssen.

    Ich war von 1995-1999 reiner Mac-User (davor diverse andere Rechner, nie Win-PCs).

    Heute nutze ich FREIWILLIG Macs und Windows-PCs! Und wenn ich ehrlich bin sitze ich am Mac eher selten.

    Online-Banking mache ich aber selbstverständlich nie unter Windows!
    ;)

  7. Re: ALS!

    Autor: dersichdenwolftanzte 26.05.08 - 12:14

    tststststs schrieb:
    -------------------------------------------------------

    Kommt diese Idiotensprache in deiner Verwandschaft gut an?

    > WinMobile für Geschäftskunden, dat isse lukrativ für Krimminelle.

    Und nach der Meinung dümmlicher Windowstrolle wie dir haben Mac-User alle zu viel Geld und keinen Plan von Technik. Und sind meistens nicht durch die IT-Abteilung halbwegs gesichert. Ist doch die attraktivere Zielgruppe, oder nicht?

    > Und die
    > versuchen alles um MS zu schaden. Und mache davon
    > programmieren auch Viren.

    lol. Armes Windowskind. Bei Verfolgungswahn hilft der Psychiater, bei schweren Fällen auch auf Kasse.

    > komisch, hadu hier einige mal behauptet, es habe
    > keine macvieren gegeben.

    Wo denn? Zu Floppyzeiten gab's ein paar.

  8. Re: ALS!

    Autor: dersichdenwolftanzte 26.05.08 - 12:18

    grrrrrrrrrrrrrrr schrieb:
    -------------------------------------------------------
    "No security researcher I spoke with could think of an instance of a Mac running Mac OS X that had been exploited in the wild"
    "... Few were even sure that any viruses or worms existed for the Mac ..."

    "Dem Report zufolge hat Microsoft einen Anstieg um 300 Prozent bei den vom MSRT entdeckten und entfernten Trojan-Droppern und -Downloadern auf den Rechnern von Windows-Nutzern beobachtet. Während der ersten Jahreshälfte 2007 waren es noch rund 6 Millionen Schädlinge dieser Kategorie, in der zweiten Jahreshälfte rund 19 Millionen."

    "Auch der Rechnerbefall mit möglicherweise unerwünschter Software wie Adware und anderen potenziellen Sicherheitsrisiken hat zugenommen. Die Redmonder haben knapp 130 Millionen Infektionen in dieser Softwarekategorie entdeckt, entfernt habe das MSRT knapp 72 Millionen."

    LOL.

    http://news.cnet.com/8301-13579_3-9914753-37.html

    http://www.heise.de/security/Microsoft-Studie-Trojaner-Verbreitung-hat-stark-zugenommen--/news/meldung/106847


  9. Re: ALS!

    Autor: LisaOS 26.05.08 - 12:34

    wolf, dir geht es wohl nur noch drumm ms zu bashen.

  10. Re: ALS!

    Autor: ttststststs 26.05.08 - 12:38

    dersichdenwolftanzte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > tststststs schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > Kommt diese Idiotensprache in deiner Verwandschaft
    > gut an?


    na, dachte ms basher wie du verstehen nur dumme kindliche Idiotensprache.



    > Und nach der Meinung dümmlicher Windowstrolle wie
    > dir haben

    wie oft noch: Ich nutze privat KEIN EINZIGES MS Programm.

    > Mac-User alle zu viel Geld und keinen
    > Plan von Technik. Und sind meistens nicht durch
    > die IT-Abteilung halbwegs gesichert.

    Irgendwie scheinst du von Hass und Vorurteilen zerfressen zu sein.


    > > Und die
    > versuchen alles um MS zu
    > schaden. Und mache davon
    > programmieren auch
    > Viren.
    >
    > lol. Armes Windowskind. Bei Verfolgungswahn hilft
    > der Psychiater, bei schweren Fällen auch auf
    > Kasse.


    nix windows. ubuntu. aber was du hier im Forum abziehst kann man nur nach als dummes ms bashing bezeichnen.

    > > komisch, hadu hier einige mal behauptet, es
    > habe
    > keine macvieren gegeben.
    >
    > Wo denn? Zu Floppyzeiten gab's ein paar.

    Genau. Zu Zeiten, als Apple einen sehr viel höheren Marktanteil hatte.

  11. Re: ALS!

    Autor: dersichdenwolftanzte 26.05.08 - 12:38

    LisaOS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wolf, dir geht es wohl nur noch drumm ms zu
    > bashen.

    Nö, mir geht es darum, die "MS ist unsicher wegen hohem Marktanteil"-Lüge zu widerlegen.

  12. Re: ALS!

    Autor: dersichdenwolftanzte 26.05.08 - 12:40

    ttststststs schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > wie oft noch

    Einmal reicht.

  13. Re: ALS!

    Autor: Viper_ 26.05.08 - 12:54

    Es gibt überhaupt kein sicheres System.
    Weder Linux, Mac noch Windows.
    Es ist auch ein Mythos das es für Linux keine Viren gibt.(Stichwort elf-viren usw.)

    Das Microsoft nicht gerade durch Sicherheit glänzt ist klar.
    Aber auch MAC hat Sicherheitslücken. Und die Behebung ist bei allen nicht immer top.

    Und die Aussage von wegen hoher Verbreitung = viele Viren usw.
    stimmt sehr wohl. Wieso sollte ich mir als Virenschreiber die Mühe machen, Lücken bei MAC zu suchen, wenn ich bei Microsoft viel das grössere Zielpublikum habe?
    Möchte ich allerdings gezielt MAC User angreifen, findet man auch dort entsprechende Lücken und kann einen Virus basteln.

    Also hört doch einfach auf hier mit Statistiken rum zuwerfen ohne auch nur einmal die Quellen oder die Art zu hinterfragen.

    Das grösste Sicherheitsrisiko ist und bleibt der Mensch und jedes Programm hat Fehler.


    dersichdenwolftanzte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > tststststs schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > Kommt diese Idiotensprache in deiner Verwandschaft
    > gut an?
    >
    > > WinMobile für Geschäftskunden, dat isse
    > lukrativ für Krimminelle.
    >
    > Und nach der Meinung dümmlicher Windowstrolle wie
    > dir haben Mac-User alle zu viel Geld und keinen
    > Plan von Technik. Und sind meistens nicht durch
    > die IT-Abteilung halbwegs gesichert. Ist doch die
    > attraktivere Zielgruppe, oder nicht?
    >
    > > Und die
    > versuchen alles um MS zu
    > schaden. Und mache davon
    > programmieren auch
    > Viren.
    >
    > lol. Armes Windowskind. Bei Verfolgungswahn hilft
    > der Psychiater, bei schweren Fällen auch auf
    > Kasse.
    >
    > > komisch, hadu hier einige mal behauptet, es
    > habe
    > keine macvieren gegeben.
    >
    > Wo denn? Zu Floppyzeiten gab's ein paar.


  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  2. Eppendorf AG, Jülich
  3. Hess GmbH Licht + Form, Villingen-Schwenningen
  4. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Neustadt an der Weinstraße

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test: Picasso passt
Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test
Picasso passt

Vier Zen-CPU-Kerne plus integrierte Vega-Grafikeinheit: Der Ryzen 5 3400G und der Ryzen 3 3200G sind zwar im Prinzip nur höher getaktete Chips, in ihrem Segment aber weiterhin konkurrenzlos. Das schnellere Modell hat jedoch trotz verlötetem Extra für Übertakter ein Preisproblem.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  2. Ryzen 3000 Agesa 1003abb behebt RDRAND- und PCIe-Gen4-Bug
  3. Ryzen 5 3600(X) im Test Sechser-Pasch von AMD

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55