Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple beseitigt Phishing-Trick per…

Mozilla IDN

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mozilla IDN

    Autor: Wer? 22.03.05 - 12:50

    Man sollte erwähnen dass a) man im Mozilla die IDN Unterstützung voll aktivieren kann und b) Extensions für IDN nutzen kann. Der eine will lieber punnycode, der andere wills es nach idn der nächste möchte generell eine Warnung haben. Apple und Opera zwingen wieder dem USer _eine_ Lösung auf. Mozilla lässt wieder mehrere Lösungen zu. Der bessere Weg was die Freiheit der User betrifft.

    http://4t2.cc/mozilla/idn/
    http://fx.henne.cc/ShowACE/

  2. Re: Mozilla IDN

    Autor: SJanssen 22.03.05 - 13:02

    naja Apple hat ein Händchen dafür die User einzuschränken.
    Vielfalt bedeutet leider oft komplexität und diese überfordert viele User.
    Setze Dich an eine Software wie 30 Knöpfe hat und eine die 2 Knöpfe hat.
    Am ende kommt aber das gleiche raus.

    Und ma wird nicht gezwungen Safari oder Opera zu benutzen. Mozilla gibt es auf allen System wo auch Opera oder Safari läuft.

    Sven

  3. Re: Mozilla IDN

    Autor: Stefan Steinecke 22.03.05 - 16:04

    Ja. Vogelfrei: http://secunia.com/search/?search=mozilla


    Wer? schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man sollte erwähnen dass a) man im Mozilla die IDN
    > Unterstützung voll aktivieren kann und b)
    > Extensions für IDN nutzen kann. Der eine will
    > lieber punnycode, der andere wills es nach idn der
    > nächste möchte generell eine Warnung haben. Apple
    > und Opera zwingen wieder dem USer _eine_ Lösung
    > auf. Mozilla lässt wieder mehrere Lösungen zu. Der
    > bessere Weg was die Freiheit der User betrifft.
    >
    > [4t2.cc]
    >


  4. Re: Mozilla IDN --> Safari-Loesung trotzdem gut

    Autor: *v* 22.03.05 - 17:37

    Wer? schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man sollte erwähnen dass a) man im Mozilla die IDN
    > Unterstützung voll aktivieren kann und b)
    > Extensions für IDN nutzen kann. Der eine will
    > lieber punnycode, der andere wills es nach idn der
    > nächste möchte generell eine Warnung haben. Apple
    > und Opera zwingen wieder dem USer _eine_ Lösung
    > auf. Mozilla lässt wieder mehrere Lösungen zu. Der
    > bessere Weg was die Freiheit der User betrifft.
    >
    > [4t2.cc]
    >


    Nun, der Artikel liest sich, als ob man bei Safari durchaus auch eine Wahlmoeglichkeit hat, auch wenn diese anders aussieht als bei Mozilla: Jeder kann waehlen, welche Sprachen (und damit welche Sonderzecichen) er aktivieren will. Zusaetzlich hat man sich die Arbeit gemacht, eine Liste mit Sprachen zu erstellen, bei denen es ueberhaupt erst zu Problemen kommen kann. Offenbar sind diese dann in der Voreinstellung deaktiviert, koennten aber auch wieder re-aktiviert werden.
    Ich finde, man muss zugeben, dass das eigentlich eine sehr schoene Loesung ist. Der Grund, warum man sich bei Mozilla anders entschieden hat, sehe ich eher darin, dass die Safari-Loesung erst mal einiges an Arbeit erfordert hat und daher eben nicht die schnellste Loesung war.

    Unabhaengig davon waere mein Vorschlag gewesen, einfach jedes Zeichen in der Adresszeile, welches nicht zur Standardschrift gehoert farblich hervorzuheben (z.B. rot und Fett oder gruen hinterlegt etc.) Damit bleiben die Adressen gut lesbar, Taeuschungsversuche fallen aber auf. Und man erspart sich die Erstellung von Sprach- oder Adresslisten. Diese Loesung wuerde ich mir fuer die naechste Ueberarbeitung von Mozilla/Firefox wuenschen.


    *v*
    ( )
    "="===============================================
    two and two is five - for very large values of two

  5. Re: Mozilla IDN --> Safari-Loesung trotzdem gut

    Autor: Wer? 22.03.05 - 18:08

    *v* schrieb:

    An den ersten und letzten.

    Es sollte keine Kritik gegen die Safari Lösung sein sondern eher gegen den Golem Text der die Mozilla Lösung bissl plumb hinstellt ohne zu erwähnen das es für Mozilla Produkte mehrere Lösungen gibt.

    Die Lösung von Apple ist gut, die Extension Lösung für Mozilla die einmal Punnycode und einmal gemixten Punnycode unterscheidet dennoch als fast optimal.


    > Der Grund, warum
    > man sich bei Mozilla anders entschieden hat, sehe
    > ich eher darin, dass die Safari-Loesung erst mal
    > einiges an Arbeit erfordert hat und daher eben
    > nicht die schnellste Loesung war.

    Also die Extensions waren am nächsten Tag oder so da... das liegt aber nicht daran das es so einfach war sondern weil es sich für Mozilla Produkte sehr leicht einbinden lässt (offenes GRE).

    > Unabhaengig davon waere mein Vorschlag gewesen,
    > einfach jedes Zeichen in der Adresszeile, welches
    > nicht zur Standardschrift gehoert farblich
    > hervorzuheben (z.B. rot und Fett oder gruen
    > hinterlegt etc.) Damit bleiben die Adressen gut
    > lesbar, Taeuschungsversuche fallen aber auf.

    Das war halt eine der Lösungen via Extensions.

    [TDN] - tradioneller Domainname
    [IDN] - Punnycode Kram
    [vergessen] - Punnycode aus mehreren Zeichensätzen was zu 100% auf Fakes hinweisst.


  6. Re: Mozilla IDN

    Autor: Wer? 22.03.05 - 18:10

    Stefan Steinecke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja. Vogelfrei:

    offen und vogelfrei

    http://secunia.com/search/?search=safari
    http://secunia.com/search/?search=opera

    besser als geschlossen und dennoch vogelfrei ;-)

  7. ShowAce

    Autor: Wer? 22.03.05 - 18:21

    Fast vergessen... falls du Firefox und Interesse hast... ShowAce... Punnycode, normal, Whitlist.

    http://fx.henne.cc/ShowACE/

  8. IDN Info

    Autor: Jens89 22.03.05 - 18:41

    Wer? schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Fast vergessen... falls du Firefox und Interesse
    > hast... ShowAce... Punnycode, normal, Whitlist.

    Oder IDN Info -> Punycode anzeigen

    http://4t2.cc/mozilla/idn

  9. Re: Mozilla IDN

    Autor: Stefan Steinecke 23.03.05 - 00:25

    Auch dir empfehle ich, die Zeitspanne zu bedenken. Auf eine Lücke in Opera kommen zehn in den Mozillas.

    Wer? schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stefan Steinecke schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja. Vogelfrei:
    >
    > offen und vogelfrei
    >
    > besser als geschlossen und dennoch vogelfrei ;-)


  10. Re: Mozilla IDN

    Autor: Stefan Steinecke 23.03.05 - 00:31

    Und wechsel nicht dauernd die Nicke, "Icke".

    Wer? schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stefan Steinecke schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja. Vogelfrei:
    >
    > offen und vogelfrei
    >
    > besser als geschlossen und dennoch vogelfrei ;-)


  11. Re: Mozilla IDN

    Autor: Wer? 23.03.05 - 08:11

    Stefan Steinecke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Auch dir empfehle ich, die Zeitspanne zu bedenken.
    > Auf eine Lücke in Opera kommen zehn in den
    > Mozillas.

    > > Ja. Vogelfrei:
    > > offen und vogelfrei

    > > > besser als geschlossen und dennoch vogelfrei ;-)

    Bleiben die Fragen:

    1) Warum postest du Unsinn
    2) Warum wechselst du Nicks Kastzi?

  12. Re: Mozilla IDN

    Autor: Wer? 23.03.05 - 08:11

    Stefan Steinecke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und wechsel nicht dauernd die Nicke, "Icke".

    Schrieb er und hatte schon wieder einen neuen...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mentis International Human Resources GmbH, Großraum Nürnberg
  2. über duerenhoff GmbH, Bremen
  3. Bosch Gruppe, Stuttgart
  4. Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW), Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 23,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
    Elektromobilität
    Der Umweltbonus ist gescheitert

    Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. NXT Rage Elektromotorrad mit Kohlefaser-Monocoque vorgestellt
    2. Elektrokleinstfahrzeuge Verkehrsminister Scheuer will E-Scooter zulassen
    3. Urteil Lärm-Tempolimits gelten auch für Elektroautos

    1. Einigung auf EU-Ebene: Personalausweise müssen künftig Fingerabdrücke enthalten
      Einigung auf EU-Ebene
      Personalausweise müssen künftig Fingerabdrücke enthalten

      Auf EU-Ebene müssen künftig auch auf Personalausweisen digitale Fingerabdrücke gespeichert sein. Das gilt auch für Kinder ab zwölf Jahren, jedoch nicht in Deutschland.

    2. Bus Simulator angespielt: Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
      Bus Simulator angespielt
      Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

      Öffentlicher Nahverkehr auf Basis der Unreal Engine 4: Im Bus Simulator können Spieler ein Transportunternehmen aufbauen, selbst durch eine Stadt fahren oder Tickets kontrollieren. Auf Windows-PC gibt's das schon länger, Golem.de hat nun vorab die Konsolenversion ausprobiert.

    3. Telekom: Weitere 132.000 Haushalte bekommen Vectoring
      Telekom
      Weitere 132.000 Haushalte bekommen Vectoring

      Die Telekom hat wieder eine größere Anzahl von Haushalten mit einfachem Vectoring versorgt. Nach Ablauf von drei Jahren kann hier schon FTTH gefördert werden.


    1. 18:42

    2. 16:40

    3. 16:20

    4. 16:00

    5. 15:50

    6. 15:15

    7. 15:00

    8. 14:20