Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubuntu für digitale Bilderrahmen

Digitale Bilderrahmen mit x86 Hardware?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Digitale Bilderrahmen mit x86 Hardware?

    Autor: Crass Spektakel 26.05.08 - 12:47

    Digitale Bilderrahmen gibts inzwischen ab €11,50: http://geizhals.at/deutschland/?cat=fotodigibild&sort=p

    Allerdings weis man nie welche Hardware da drin steckt. Verwenden die Typen echte x86-Hardware? Machbar wäre es sicher, ein Router mit 160Mhz MIPS-CPU, 16MB RAM und 32MB Flash kostet heute auch nur noch €49,-, aber nichts genaues weis man nicht und die Hersteller rücken keine Details raus.

    Immerhin wäre es mit einem digitalem Bilderrahmen möglich viele lustige Anwendungen zu verwenden wenn man das System anpassen und per USB erweitern kann, z.B. Video-Lan-Client, Überwachungsbildschirm, einfache Spielkonsole uswusf...

  2. Re: Digitale Bilderrahmen mit x86 Hardware?

    Autor: PowerPoster 26.05.08 - 13:38

    was denn sonst ausser einem x86? x87?



    Crass Spektakel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Digitale Bilderrahmen gibts inzwischen ab €11,50:
    > geizhals.at
    >
    > Allerdings weis man nie welche Hardware da drin
    > steckt. Verwenden die Typen echte x86-Hardware?
    > Machbar wäre es sicher, ein Router mit 160Mhz
    > MIPS-CPU, 16MB RAM und 32MB Flash kostet heute
    > auch nur noch €49,-, aber nichts genaues weis man
    > nicht und die Hersteller rücken keine Details
    > raus.
    >
    > Immerhin wäre es mit einem digitalem Bilderrahmen
    > möglich viele lustige Anwendungen zu verwenden
    > wenn man das System anpassen und per USB erweitern
    > kann, z.B. Video-Lan-Client,
    > Überwachungsbildschirm, einfache Spielkonsole
    > uswusf...
    >


  3. Re: Digitale Bilderrahmen mit x86 Hardware?

    Autor: Siga 26.05.08 - 13:46

    PowerPoster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Machbar wäre es sicher, ein Router mit 160Mhz
    > MIPS-CPU, 16MB RAM und 32MB Flash kostet
    > heute
    > auch nur noch €49,-, aber nichts

    > was denn sonst ausser einem x86? x87?

    Dein Handy kann ja auch Software ausführen und hat vermutlich kein x86 eingebaut.
    Auf diesen kleinen Rechnern (Handies, BD-Player, Router, NAS-Geräte wie NSLU2,...) wo es auf Leistung pro Watt ankommt (MIPS/Watt) und die billig sein müssen, sind wie im Original-Posting beschrieben MIPS(ist eine Chip-Designer-Firma) und ARM(ist auch eine Chip-Designer-Firma) und SH[4...](Renesas ist auch eine Chip-Designer-Firma, früher Super-Hitachi=SH) und andere Chips verbreitet.
    Dafür gibt es auch Linux. Man muss die Anwendungen aber neu übersetzen. Es dürfte aber zig Anleitungen dafür geben weil es für viele nicht-x86-Geräte (Router, NAS,...) Linux gibt.

    NSLU2 hat Linux und kein x86
    Fritzbox ? iirc vermutlich nicht
    Netgear-Router sind beliebt und gibts auch mit Linux und ohne x86.

  4. Re: Digitale Bilderrahmen mit x86 Hardware?

    Autor: catdog2 26.05.08 - 15:23

    Ubuntu gibt es aber nur für x86 und es wäre doch wohl geschickter eine Distribution zu verwenden, die die Zielplatform direkt unterstützt.

  5. Re: Digitale Bilderrahmen mit x86 Hardware?

    Autor: Siga 26.05.08 - 15:36

    catdog2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ubuntu gibt es aber nur für x86 und es wäre doch
    > wohl geschickter eine Distribution zu verwenden,
    > die die Zielplatform direkt unterstützt.
    Also NetBSD ?
    Diese Embedded-Distros sind aber oft Appliances also 1-2 Anwendungen+Linux-Kernel. DSL/DamnSmallLinux das im Artikel erwähnt wird, ist zwar z.B. ganz nett auf dem Laptop vom USB-Stick zu booten u.ä., aber wenn ein Paket nicht als .pet-File verfügbar ist, steht man dumm da (früher zumindest, weiss nicht ob es besser geworden ist).

    Ubuntu ist eine User-Distro/DAU-Distro. Sowas ist für Bildgeräte (im gegensatz zu routern, nslu...) ganz nett und evtl mit ein Grund, doch oder gerade darauf zu setzen.
    Man "profitiert" dann auch vom Linux-"Namen"/Branding-Effekt von Ubuntu.

  6. Re: Digitale Bilderrahmen mit x86 Hardware?

    Autor: mifritscher 26.05.08 - 16:53

    catdog2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ubuntu gibt es aber nur für x86 und es wäre doch
    > wohl geschickter eine Distribution zu verwenden,
    > die die Zielplatform direkt unterstützt.

    Nunja, ubuntu bassiert auf debian, was es für viele Architekturen gibt. Haben wohl hauptsächlich die debian-Pakete genommen und die Ubuntu-Spezialitäten drüber gehaun.

  7. Re: Digitale Bilderrahmen mit x86 Hardware?

    Autor: FAU 26.05.08 - 17:15

    Siga schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > catdog2 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----

    > Ubuntu ist eine User-Distro/DAU-Distro.
    >

    Ich finde das Wort DAU ist diskriminierend. Als Software Entwickler bin ich bestimmt kein dümmst anzunehmender User. Ich bin aber froh, wenn meine Maus mit allen Tasten sofort läuft und ich mich Aufgaben widmen kann, welche mich wirklich interessieren. Ich bin in diesem Sinne ein FAU, faulst anzunehmender User und verwende Ubuntu.

  8. Kennste PowerPC CPUs?

    Autor: PowerSilent 29.05.08 - 10:03

    Crass Spektakel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Digitale Bilderrahmen gibts inzwischen ab €11,50:
    > geizhals.at

    Leider sehr kleine Displays. :)

    > Allerdings weis man nie welche Hardware da drin
    > steckt. Verwenden die Typen echte x86-Hardware?

    Ubuntu gibt es auch für PowerPC CPUs!
    http://torrent.ubuntu.com:6969/
    Auch die aktuelle 8.04er Version ist für PowerPC CPUs verfügbar.

    Hier mehr Infos zu den CPUs:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Powerpc

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. SIZ Informatikzentrum der Sparkassenorganisation GmbH, Bonn
  3. Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Rottenburg am Neckar
  4. Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung, Stuttgart-Vaihingen, Hauptstraße 163

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 337,00€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Ãœberwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Samsung: 11-Milliarden-Dollar-Investition in Quantum-Dot-OLEDs
    Samsung
    11-Milliarden-Dollar-Investition in Quantum-Dot-OLEDs

    Weg von QLEDs und Micro-LEDs hin zu Quantum-Dot-OLEDs: Samsung investiert viel Geld in seine Q1-Linie, um dort Panels für 4K-HDR-Fernseher zu produzieren. Ab 2021 soll es losgehen.

  2. Huawei: "No Fiber - No Future"
    Huawei
    "No Fiber - No Future"

    Auf einem Forum der Festnetzbetreiber erklärt Huawei, dass 5G ohne Glasfaser keine Grundlage habe. Glasfaser sei die beste, vielleicht die einzige Wahl.

  3. OpenAI: Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
    OpenAI
    Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig

    Zuerst in Tausenden parallelen Simulationen, dann in der echten Welt: Der Roboterarm von OpenAI kann bereits einen Zauberwürfel einhändig lösen. Gesteuert wird er von einer Software, die sich den Ablauf selbst beigebracht hat. Trotzdem ist das in der echten Welt noch eine Herausforderung.


  1. 11:13

  2. 11:00

  3. 10:51

  4. 10:35

  5. 10:13

  6. 10:09

  7. 10:00

  8. 08:10