1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USB-Festplatte mit Firewire…

intern

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. intern

    Autor: tribal-sunrise 27.05.08 - 09:29

    sind die intern IDE oder SATA? *grübel*

  2. Re: intern

    Autor: SkyBeam 27.05.08 - 09:49

    tribal-sunrise schrieb:
    > sind die intern IDE oder SATA? *grübel*

    Who cares?
    Mal ehrlich - wenn ein HDD Hersteller externe Festplatten verkauft bei denen sich nicht mal das Gehäuse öffnen lässt, dann ist mir das auch relativ egal. Eigentlich können sie ja sogar direkt die Platten-Elektronik durch eine Platine mit nativem Firewire/USB Interface ersetzen. Die Übersetzung von ATA/S-ATA auf USB/Firewire würde dadurch entfallen.
    Da aber der Entwicklungsaufwand dafür ev. höher ist als in Protokoll-Konverter dürften das normale 2.5" S-ATA Festplatten mit einem USB/Firewire Controller hinten dran sein (wie bei externen Leergehäusen). Aber wenn ich mich nicht täusche, dann kann man die WD Gehäuse eh nicht öffnen und eine andere Platte einbauen. Platte defekt => auf den Müll damit.

  3. Re: intern

    Autor: IkariGend 27.05.08 - 09:54

    tribal-sunrise schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sind die intern IDE oder SATA? *grübel*

    Die Frage ist berechtigt, bisher ist mir auch noch kein Firewire-Gehäuse mit SATA-Platten untergekommen, bisher waren es immer IDE.

  4. Re: intern

    Autor: hzfk 27.05.08 - 09:55

    IkariGend schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > tribal-sunrise schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > sind die intern IDE oder SATA? *grübel*
    >
    > Die Frage ist berechtigt, bisher ist mir auch noch
    > kein Firewire-Gehäuse mit SATA-Platten
    > untergekommen, bisher waren es immer IDE.


    Und wie erklärst du dir diesen Umstand?

  5. Re: intern

    Autor: :-) 27.05.08 - 10:01

    hzfk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > IkariGend schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > tribal-sunrise schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > sind die intern IDE oder
    > SATA? *grübel*
    >
    > Die Frage ist
    > berechtigt, bisher ist mir auch noch
    > kein
    > Firewire-Gehäuse mit SATA-Platten
    >
    > untergekommen, bisher waren es immer IDE.
    >
    > Und wie erklärst du dir diesen Umstand?


    Warum möchtest du eine Spezial-Platte verwenden, die hot plug fähig ist, wo sie doch fest eingebaut ist?

    Dazu genügt die Minimalausstattung und das ist eben IDE.


  6. Re: intern

    Autor: SkyBeam 27.05.08 - 10:24

    > Warum möchtest du eine Spezial-Platte verwenden,
    > die hot plug fähig ist, wo sie doch fest eingebaut
    > ist?
    >
    > Dazu genügt die Minimalausstattung und das ist
    > eben IDE.

    Könnte auch damit zusammenhängen, dass IDE->USB/Firewire Adapter schon seit geraumer Zeit existieren. Warum soll man denn einen neuen Adpater für S-ATA->USB/Firewire entwickeln wenn die existierenden bereits genau das tun was von ihnen verlangt wird? Von S-ATA hat hier eigentlich keiner einen Vorteil. Einzig wenn der Hersteller die gewünschte Platte nicht mehr als ATA Modell entwickeln würde wäre dies ein Grund zu wechseln. Ansonsten tun's die 'alten' IDE->USB/Firewire Adapter auch. Ausserdem sind die mittlerweile sehr günstig zu bekommen.

  7. Re: intern

    Autor: Karsten-II 27.05.08 - 13:08

    tribal-sunrise schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > sind die intern IDE oder SATA? *grübel*

    Die Tatsache, dass sie mit 320 GB angeboten werden, spricht für SATA. Meines Wissens ist die größte IDE-Platte im 2,5"-Format die WD mit 250 GB.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Simovative GmbH, München
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. Juice Technology AG, Winkel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

  1. Vor dem Deutschlandstart von Disney+: Disney-Chef Bob Iger tritt zurück
    Vor dem Deutschlandstart von Disney+
    Disney-Chef Bob Iger tritt zurück

    Bei Walt Disney endet eine Ära: Der langjährige Vorstandschef Bob Iger tritt mit sofortiger Wirkung zurück. Nachfolger wird Disney-Manager Bob Chapek, der zuletzt für die Vergnügungspark-Sparte zuständig gewesen ist. Die Wahl Chapeks wirft Fragen auf.

  2. Everspin ST-MRAM: 256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter
    Everspin ST-MRAM
    256-MBit-Chips für Arcade-Automaten und Smart-Meter

    Auf die 1-GBit-Versionen für Datacenter folgen kleinere Modelle für Industrie und Internet der Dinge: Der magnetische Speicher von Everspin hat eine sehr lange Haltbarkeit und benötigt nicht dauerhaft Strom.

  3. Wikileaks: Worum es im Fall Assange nun geht
    Wikileaks
    Worum es im Fall Assange nun geht

    Geheimnisverrat, Leben in der Isolation, Anklage in den USA, Foltervorwürfe: Die Auslieferungsanhörung von Wikileaks-Gründer Julian Assange beginnt. Im Artikel beantworten wir die wichtigsten Fragen.


  1. 07:31

  2. 22:10

  3. 18:08

  4. 18:01

  5. 17:07

  6. 16:18

  7. 15:59

  8. 14:36