Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft spricht über Windows 7

Windows 7 = Vista, wie es hätte werden sollen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows 7 = Vista, wie es hätte werden sollen

    Autor: Made my choice 28.05.08 - 09:09

    vielleichr reichen sie in windows 7 dann die eins für vista angekündigten und wieder gestrichenen features nach.

    aber wen interessiert noch vista? linux übernimmt langsam aber sicher die weltherrschaft. denn es ist offen, sicher, robust, multimediastark und zunehmendr spieletauglich.

  2. Re: Windows 7 = Vista, wie es hätte werden sollen

    Autor: gehtdichnixan 28.05.08 - 09:13

    Made my choice schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > vielleichr reichen sie in windows 7 dann die eins
    > für vista angekündigten und wieder gestrichenen
    > features nach.
    >
    > aber wen interessiert noch vista? linux übernimmt
    > langsam aber sicher die weltherrschaft. denn es
    > ist offen, sicher, robust, multimediastark und
    > zunehmendr spieletauglich.

    Naja das ist vielleicht zuviel gesagt, aber zumindest trägt Vista (und Canonical) dazu bei, dass Linux immer mehr Zulauf bekommt.
    Auch von mir (ich hab seit 3 Monaten kein Windows mehr auf meinem Rechner).
    Nur das mit dem "spieletauglich" ist eben so ne Sache... da müssten die Spielehersteller in Zukunft noch etwas tun... und wenn der Linux-Marktanteil steigt, werden sie es auch, aber wahrscheinlich geht es noch zu langsam.

  3. Re: Windows 7 = Vista, wie es hätte werden sollen

    Autor: Nicht-Spieler 28.05.08 - 09:21

    Made my choice schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > vielleichr reichen sie in windows 7 dann die eins
    > für vista angekündigten und wieder gestrichenen
    > features nach.
    >
    > aber wen interessiert noch vista? linux übernimmt
    > langsam aber sicher die weltherrschaft. denn es
    > ist offen, sicher, robust, multimediastark und
    > zunehmendr spieletauglich.


    Was ihr immer mit eurem "spieletauglich" oder generell mit "Spielen am Computer" habt. Ein Computer ist in erster Linie ein Arbeitswerkzeug! Das haben ALLE Nationen weltweit begriffen und benutzen vorwiegend Konsolen zum Spielen. Warum? Weil es insgesamt stressfreier ist – mal von der XBox abgesehen - und man letztendlich mehr Zeit zum Spielen hat, ohne Aufrüstings- und Optimierungs-Orgien. Und die Deutschen: die vergewaltigen Computer zum Spielen. Warum? Aus den gleichen Gründen, aus denen Deutsche immer handeln: weil es so schön umständlich ist ...

  4. Re: Windows 7 = Vista, wie es hätte werden sollen

    Autor: Made my choice 28.05.08 - 09:26

    Nicht-Spieler schrieb:
    ------------------------------------------------------
    > Was ihr immer mit eurem "spieletauglich" oder
    > generell mit "Spielen am Computer" habt. Ein
    > Computer ist in erster Linie ein Arbeitswerkzeug!
    > Das haben ALLE Nationen weltweit begriffen und
    > benutzen vorwiegend Konsolen zum Spielen. Warum?
    > Weil es insgesamt stressfreier ist – mal von der
    > XBox abgesehen - und man letztendlich mehr Zeit
    > zum Spielen hat, ohne Aufrüstings- und
    > Optimierungs-Orgien. Und die Deutschen: die
    > vergewaltigen Computer zum Spielen. Warum? Aus den
    > gleichen Gründen, aus denen Deutsche immer
    > handeln: weil es so schön umständlich ist ...


    quatsch. der computer ist ein universalwerkzeug. es wäre nur verschwendung, wenn man die ressourcen nicht komplett nutzt. und das geht mit linux besonders gut und einfach.

  5. Re: Windows 7 = Vista, wie es hätte werden sollen

    Autor: ohmygod 28.05.08 - 09:26

    Nicht-Spieler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Was ihr immer mit eurem "spieletauglich" oder
    > generell mit "Spielen am Computer" habt. Ein
    > Computer ist in erster Linie ein Arbeitswerkzeug!
    > Das haben ALLE Nationen weltweit begriffen und
    > benutzen vorwiegend Konsolen zum Spielen. Warum?
    > Weil es insgesamt stressfreier ist – mal von der
    > XBox abgesehen - und man letztendlich mehr Zeit
    > zum Spielen hat, ohne Aufrüstings- und
    > Optimierungs-Orgien. Und die Deutschen: die
    > vergewaltigen Computer zum Spielen. Warum? Aus den
    > gleichen Gründen, aus denen Deutsche immer
    > handeln: weil es so schön umständlich ist ...

    Ich dachte, weil des Deutschen Fleiß und Genauigkeit ihn dazu zwingen aus allem etwas Perfektes machen zu müssen ?
    Waren wir als Nation der Dichter und Denker nicht mal für Fleiß, Genauigkeit, Pünktlichkeit bekannt?

  6. Re: Windows 7 = Vista, wie es hätte werden sollen

    Autor: Gumbachachmal 28.05.08 - 09:31

    > Was ihr immer mit eurem "spieletauglich" oder
    > generell mit "Spielen am Computer" habt. Ein
    > Computer ist in erster Linie ein Arbeitswerkzeug!
    > Das haben ALLE Nationen weltweit begriffen und
    > benutzen vorwiegend Konsolen zum Spielen. Warum?
    > Weil es insgesamt stressfreier ist – mal von der
    > XBox abgesehen - und man letztendlich mehr Zeit
    > zum Spielen hat, ohne Aufrüstings- und
    > Optimierungs-Orgien. Und die Deutschen: die
    > vergewaltigen Computer zum Spielen. Warum? Aus den
    > gleichen Gründen, aus denen Deutsche immer
    > handeln: weil es so schön umständlich ist ...

    Computer waren schon immer das "Spielzeug" schlechthin. Ob am Spectrum, Robotron, IBM-PC, Amiga, Atari etc. auf allen Systemen wurde gespielt...

    Ich meine, dass Linux bei weitem noch nicht Spieletauglich ist. Die SDL ist ein toller Ansatz nur noch nicht das gelbe vom Ei. Von den vielen verschiedenen Paketformaten mal ganz zu schweigen. Insgesamt gestaltet sich das Entwickeln von Spielen für Linux als extrem zäh.

    Aber nicht nur bei Spielen sondern auch beim Videoschnitt sollte Linux noch aufholen. Mir bleibt nichts anderes übrig als neben Linux noch Windows auf dem Computer zu halten. Und unsere Mitmenschen die meinen, das Linux viel gefrickel beinhaltet, haben leider oft doch recht (da hilft kein schönreden).

    Meine Meinung...
    Ich entwickle auch Linux Spiele (C++, OpenGL, auch SDL)...

    Gruß
    Gumbachachmal

  7. Re: Windows 7 = Vista, wie es hätte werden sollen

    Autor: Nicht-Spieler 28.05.08 - 09:34

    ohmygod schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich dachte, weil des Deutschen Fleiß und
    > Genauigkeit ihn dazu zwingen aus allem etwas
    > Perfektes machen zu müssen ?
    > Waren wir als Nation der Dichter und Denker nicht
    > mal für Fleiß, Genauigkeit, Pünktlichkeit
    > bekannt?

    Jaja, sich in Nostalgie zu suhlen ist schon was feines. Aber die Dinge ändern sich! Deutschland hat nurnoch das Image von Fleiß, Genauigkeit und Pünktlichkeit. Das beweist schon das Verhalten der vielen produzierenden Firmen angesichts ihrer Standorte in Deutschland ... Ich denken jeder weiß, wovon ich schreibe. Jeder Austauschstudent aus Indien geht ernüchtert zurück in sein Heimatland, nachdem ihm oder ihr in Deutschland vor Augen geführt wurde, was Faulheit, Ungenauigkeit und Unpünktlichkeit sind. In Indien muss er oder sie dann wieder fleißig, genau und pünktlich sein ...

  8. Re: Windows 7 = Vista, wie es hätte werden sollen

    Autor: Nicht-Spieler 28.05.08 - 09:37

    Gumbachachmal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Was ihr immer mit eurem "spieletauglich"
    > oder
    > generell mit "Spielen am Computer" habt.
    > Ein
    > Computer ist in erster Linie ein
    > Arbeitswerkzeug!
    > Das haben ALLE Nationen
    > weltweit begriffen und
    > benutzen vorwiegend
    > Konsolen zum Spielen. Warum?
    > Weil es
    > insgesamt stressfreier ist – mal von der
    > XBox
    > abgesehen - und man letztendlich mehr Zeit
    >
    > zum Spielen hat, ohne Aufrüstings- und
    >
    > Optimierungs-Orgien. Und die Deutschen: die
    >
    > vergewaltigen Computer zum Spielen. Warum? Aus
    > den
    > gleichen Gründen, aus denen Deutsche
    > immer
    > handeln: weil es so schön umständlich
    > ist ...
    >
    > Computer waren schon immer das "Spielzeug"
    > schlechthin. Ob am Spectrum, Robotron, IBM-PC,
    > Amiga, Atari etc. auf allen Systemen wurde
    > gespielt...

    Ach was. Vorwiegend in Deutschland ...

    > Ich meine, dass Linux bei weitem noch nicht
    > Spieletauglich ist. Die SDL ist ein toller Ansatz
    > nur noch nicht das gelbe vom Ei. Von den vielen
    > verschiedenen Paketformaten mal ganz zu schweigen.
    > Insgesamt gestaltet sich das Entwickeln von
    > Spielen für Linux als extrem zäh.

    Was wie - hab den Abseits leider nur überflogen. Interessiert mich irgendwie nicht.

    > Aber nicht nur bei Spielen sondern auch beim
    > Videoschnitt sollte Linux noch aufholen. Mir
    > bleibt nichts anderes übrig als neben Linux noch
    > Windows auf dem Computer zu halten. Und unsere
    > Mitmenschen die meinen, das Linux viel gefrickel
    > beinhaltet, haben leider oft doch recht (da hilft
    > kein schönreden).

    Blablub? Wie vorher

    > Meine Meinung...
    > Ich entwickle auch Linux Spiele (C++, OpenGL, auch
    > SDL)...
    >
    > Gruß
    > Gumbachachmal

    Gruß zurück

  9. Re: Windows 7 = Vista, wie es hätte werden sollen

    Autor: JTR 28.05.08 - 09:42

    Made my choice schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > vielleichr reichen sie in windows 7 dann die eins
    > für vista angekündigten und wieder gestrichenen
    > features nach.

    WinFS ist das was ich nach wie vor vermisse. Aber ein neues Dateisystem könnte MS auch mit dem nächsten Servicepack nachreichen. Sie müssen nur wollen.
    >
    > aber wen interessiert noch vista? linux übernimmt
    > langsam aber sicher die weltherrschaft. denn es
    > ist offen, sicher, robust, multimediastark und
    > zunehmendr spieletauglich.

    Träum weiter. Selbst Apple hat mehr Marktanteile, und dennoch ist Vista nach XP das zweit meistverbreiteste Betriebssystem bei Heimnutzern. Und das wird auch nach wie vor so bleiben. Spielen auf Linux? Ja die paar OpenSource Shooter die ab der Quake Engines stammen (Warsow etc.), aber ausser id nutzt ja kein namenhafter Entwickler mehr OpenSource sondern nutzen alle DirectX. Und da sieht es doch recht schlecht aus. Ich will nämlich eine 100% Lösung und kein Gebastel. Und diese Lösung ist auch Cedega noch nicht und wird es wohl auch nie werden (DirectX 10 und Nachfolger).

  10. Re: Windows 7 = Vista, wie es hätte werden sollen

    Autor: Gumbachachmal 28.05.08 - 09:44

    > Ach was. Vorwiegend in Deutschland ...
    Das ist absoluter Blödsinn. Es gibt Länder in denen noch viel mehr gespielt wird (auch auf PC Plattform). Man braucht nur mal nach Asien zu schauen...
    ---

    >Was wie - hab den Abseits leider nur überflogen. Interessiert mich irgendwie nicht.
    Es sollte Dich aber interessieren, denn das ist der Grund für so wenig Spiele unter Linux...
    Hast zum lesen wohl nicht genug Zeit gehabt, wel gleich die Schulpause vorbei ist?

    Kein Gruß

  11. Re: Windows 7 = Vista, wie es hätte werden sollen

    Autor: JTR 28.05.08 - 09:48

    Nicht-Spieler schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Was ihr immer mit eurem "spieletauglich" oder
    > generell mit "Spielen am Computer" habt. Ein
    > Computer ist in erster Linie ein Arbeitswerkzeug!

    Anno 1960 bis 1975 hätte dir wohl die Mehrheit zugestimmt, heute nicht mehr.

    > Das haben ALLE Nationen weltweit begriffen und
    > benutzen vorwiegend Konsolen zum Spielen. Warum?

    PR Gewäsch der entsprechenden Hersteller. Der PC ist gesünder (er hat nur keine geschlossene Lobby) als sein Ruf, zumal er eben in jedem Haushalt vorzufinden ist. Konsolen noch lange nicht.

    > Weil es insgesamt stressfreier ist – mal von der
    > XBox abgesehen -

    Momentan ist genau sie stressfreier als die PS3. Nur die Wii ist noch stressfreier, hat aber leider aus die von Nintendo selbst kaum brauchbare Spiele von Dritthersteller und wenn, dann sind es Spiele die nicht für Hardcore Gamer sind. Die Wii ist eine Party Konsole. Alleine hat man mit der Wii nicht viel Freude. Ich habe alle drei Konsolen und weiss wovon ich spreche.

    > und man letztendlich mehr Zeit
    > zum Spielen hat, ohne Aufrüstings- und
    > Optimierungs-Orgien.

    Also Patcherei und Installationen samt langes Warten, sind bei der Playstation 3 an der Tagesordnung. Autoupdates sind bei PC Games auch heute der Regelfall und somit genauso unproblematisch wie bei den Konsolen. Meines Erachtens nähern sich die Konsolen immer mehr dem PC und nicht umgekehrt.

    > Und die Deutschen: die
    > vergewaltigen Computer zum Spielen. Warum? Aus den
    > gleichen Gründen, aus denen Deutsche immer
    > handeln: weil es so schön umständlich ist ...


  12. Re: Windows 7 = Vista, wie es hätte werden sollen

    Autor: LOLLO 28.05.08 - 09:53

    Nicht-Spieler schrieb:
    > Was ihr immer mit eurem "spieletauglich" oder
    > generell mit "Spielen am Computer" habt. Ein
    > Computer ist in erster Linie ein Arbeitswerkzeug!
    > Das haben ALLE Nationen weltweit begriffen und
    > benutzen vorwiegend Konsolen zum Spielen. Warum?
    > Weil es insgesamt stressfreier ist – mal von der
    > XBox abgesehen - und man letztendlich mehr Zeit
    > zum Spielen hat, ohne Aufrüstings- und
    > Optimierungs-Orgien. Und die Deutschen: die
    > vergewaltigen Computer zum Spielen. Warum? Aus den
    > gleichen Gründen, aus denen Deutsche immer
    > handeln: weil es so schön umständlich ist ...


    Es tut mir ja Leid es sagen zu müssen, aber Du hast gottverdammte Scheuklappen auf und absolut keine Ahnung. Es gibt auch ein Leben außerhalb Deines Horizonts und die Welt da draußen ist viel größer, als es sich Dein Kleingeist vorstellen kann! LOL

  13. Re: Windows 7 = Vista, wie es hätte werden sollen

    Autor: FriedChicken 28.05.08 - 10:06

    > WinFS ist das was ich nach wie vor vermisse. Aber
    > ein neues Dateisystem könnte MS auch mit dem
    > nächsten Servicepack nachreichen. Sie müssen nur
    > wollen.

    WinFS ist endgültig tot ...
    Meiner Meinung nach wäre es auch Unsinn gewesen, alle Daten in eine Datenbank (die selber auf NTFS liegt) zu packen.

  14. Re: Windows 7 = Vista, wie es hätte werden sollen

    Autor: bartisimos 28.05.08 - 10:19

    Nicht-Spieler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ohmygod schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich dachte, weil des Deutschen Fleiß und
    >
    > Genauigkeit ihn dazu zwingen aus allem etwas
    >
    > Perfektes machen zu müssen ?
    > Waren wir als
    > Nation der Dichter und Denker nicht
    > mal für
    > Fleiß, Genauigkeit, Pünktlichkeit
    > bekannt?
    >
    > Jaja, sich in Nostalgie zu suhlen ist schon was
    > feines. Aber die Dinge ändern sich! Deutschland
    > hat nurnoch das Image von Fleiß, Genauigkeit und
    > Pünktlichkeit. Das beweist schon das Verhalten der
    > vielen produzierenden Firmen angesichts ihrer
    > Standorte in Deutschland ... Ich denken jeder
    > weiß, wovon ich schreibe. Jeder Austauschstudent
    > aus Indien geht ernüchtert zurück in sein
    > Heimatland, nachdem ihm oder ihr in Deutschland
    > vor Augen geführt wurde, was Faulheit,
    > Ungenauigkeit und Unpünktlichkeit sind. In Indien
    > muss er oder sie dann wieder fleißig, genau und
    > pünktlich sein ...
    >
    Also um sicher zu stellen, über was sie reden:
    ich arbeite in einem Internationalen Unternehmen und wir haben auch Mitarbeiter in Indien. Sie haben recht, die sind genau. Sie tun genau was sie sagen, nicht mehr und nicht weniger. Ob das richtig ist, oder nicht. Fleißig... naja, nimmt man die mangelnde Ausbildung, den mangelnden Drang sich weiter zu bilden und ähnliches heraus, dann sind sie fleißig - aber nur solange wie sie nichts besseres gefunden haben. Pünktlich... naja... es kommt auf die Pünktlichkeit an, die sie meinen. Wenn sie meinen, dass es mitunter unter Deutschen Handwerkern üblich ist, dass man Tagelang nicht erscheint, dann aber schnell das Geld haben wollen, ok. Wenn sie aber meinen, dass es einen Inder stört, dass man ihm gesagt hat, dass er einen Router konfigurieren soll, er aber nach 5 Stunden erst diese Arbeit angeht, eingestellt wurde als Fachmensch für Router, aber sich erstmal ein Manual durchlesen muss, was das Konfigurieren bedeutet und man erst nach zwei Tagen die Arbeit erledigt bekommt, ... also dann muss ich sagen, NEIN. Pünktlichkeit ist was anderes.

    Klar kann man jetzt argumentieren, dass es auch schlechte Deutsche Fachkräfte gibt, aber im Mittel hat man wenn man auf Qualtität setzt, Pünktlichkeit und ordentliche Arbeit ein besseres Verhältniss, wenn man mit Deutschen Fachkräften arbeitet.

    mfg

  15. Indizierungsdienst = WinFS?

    Autor: ! 28.05.08 - 10:20

    JTR schrieb:
    > WinFS ist das was ich nach wie vor vermisse. Aber
    > ein neues Dateisystem könnte MS auch mit dem
    > nächsten Servicepack nachreichen. Sie müssen nur
    > wollen.

    Was soll WinFS noch für gravierende Vorteile bieten, die einem der jetzige Indizierungsdienst von Vista bereits seit 1 1/2 Jahren gibt?

  16. Re: Indizierungsdienst = WinFS?

    Autor: JTR 28.05.08 - 11:11

    ! schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > JTR schrieb:
    > > WinFS ist das was ich nach wie vor vermisse.
    > Aber
    > ein neues Dateisystem könnte MS auch mit
    > dem
    > nächsten Servicepack nachreichen. Sie
    > müssen nur
    > wollen.
    >
    > Was soll WinFS noch für gravierende Vorteile
    > bieten, die einem der jetzige Indizierungsdienst
    > von Vista bereits seit 1 1/2 Jahren gibt?

    Angeblich hätte es massiv viel schneller sein sollen, da die Daten in einer SQL Datenbank hinterlegt wären.

  17. Re: Windows 7 = Vista, wie es hätte werden sollen

    Autor: devarni 28.05.08 - 11:15

    Es ist wohl eher so, dass viele merken das die Inder den Anforderungen nicht gewachsen sind. Hier ist schnell die Ernüchterung gekommen das sie sowohl fachlich wie auch von den zu erwartenden Grundwerten wenn man im Team arbeitet, _nicht_ mit einheimischen Fachkräften konkurrieren können.

    Das gleiche kommt auch in anderer Form bei der berüchtigten China-Qualität. Zwar billig in der Herstellung aber ...

    Wir brauchen uns hier in Europa überhaupt nicht verstecken, ganz im Gegenteil. Es wäre nur schön wenn Investoren und Banken manchmal etwas risikofreudiger gerade bei neuen Ideen wären. Das ist vielleicht etwa deutsche Mentalität, die in dem Fall sicherlich auch oft eine Bremse ist.

  18. Re: Windows 7 = Vista, wie es hätte werden sollen

    Autor: razer 28.05.08 - 11:17

    Made my choice schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > vielleichr reichen sie in windows 7 dann die eins
    > für vista angekündigten und wieder gestrichenen
    > features nach.
    >
    > aber wen interessiert noch vista? linux übernimmt
    > langsam aber sicher die weltherrschaft. denn es
    > ist offen, sicher, robust, multimediastark und
    > zunehmendr spieletauglich.


    netter flamewarbeginn.

  19. Re: Indizierungsdienst = WinFS?

    Autor: ! 28.05.08 - 11:51

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ! schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > JTR schrieb:
    > > WinFS ist das was ich
    > nach wie vor vermisse.
    > Aber
    > ein neues
    > Dateisystem könnte MS auch mit
    > dem
    >
    > nächsten Servicepack nachreichen. Sie
    > müssen
    > nur
    > wollen.
    >
    > Was soll WinFS noch
    > für gravierende Vorteile
    > bieten, die einem
    > der jetzige Indizierungsdienst
    > von Vista
    > bereits seit 1 1/2 Jahren gibt?
    >
    > Angeblich hätte es massiv viel schneller sein
    > sollen, da die Daten in einer SQL Datenbank
    > hinterlegt wären.
    >
    > ---------------
    > JTRs Blog
    > Games - heute und gestern und der Wahnsinn eines
    > LAN Orgas


    Und du meinst die Daten des Indizierungsdienst liegen nicht in einer Datenbank? Die liegen "da so rum" oder was? :>

  20. Re: Windows 7 = Vista, wie es hätte werden sollen

    Autor: Housemeister 28.05.08 - 12:15

    Made my choice schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > vielleichr reichen sie in windows 7 dann die eins
    > für vista angekündigten und wieder gestrichenen
    > features nach.
    >
    > aber wen interessiert noch vista? linux übernimmt
    > langsam aber sicher die weltherrschaft. denn es
    > ist offen, sicher, robust, multimediastark und
    > zunehmendr spieletauglich.


    Ohja. Featuritis ist genau das, was Windows noch fehlt. Als die Meldung kam, dass der Unterbau als Fundament für Windows 7 entschlackt werden sollte, wurde ich hellhörig und sah ein Licht am Ende des Tunnels. Sieht so aus, als wird da kräftig zurückgerudert und es wird auf "altbewährtes" gesetzt.

    Der NT-Kernel ist gut, definitiv. Aber sinnvoller wäre es gewesen, den ganzen unnötigen Krempel von Bord zu werfen und DANN neuen Krempel zu integrieren.

    Wünschenswert wäre ebenfalls ein modularer Aufbau. Nur Konsole oder mit grafischer Oberfläche? Arbeitsrechner, Server oder Spielkonsolenersatz? IE-Fanboy oder Firefox-Anhänger? Ich will unter Windows mehr Freiheiten haben und selbst entscheiden, was auf meine Platte kommt und was nicht. Unter Linux funktioniert das ja auch.

    Wenn Microsoft auf dieser Schiene bleibt und ein einst gutes Windows NT4/Windows 2000 weiter vollmüllt und verfetten lässt, seh ich schwarz für die Zukunft. Wird Windows 7 tatsächlich ein mit Features gemästetes Vista, folgt ein weiterer Flop. Kein Wunder, dass die meisten noch bei XP bleiben, das wenigstens noch nicht so arg unter dem ganzen Ballast leidet.

    Viele Grüsse.

    Nachtrag:

    > zunehmendr spieletauglich.

    ROFL, träum weiter.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.08 12:16 durch Housemeister.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Herrenberg
  2. awinia gmbh, Freiburg
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Vodafone GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

  1. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

  2. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
    Vodafone
    Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

    Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.

  3. Amazons Patentanmeldung: Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden
    Amazons Patentanmeldung
    Alexa-Aktivierungswort kann auch am Ende gesagt werden

    Amazon will die Nutzung von Sprachassistenten natürlicher machen. Amazons digitaler Assistent Alexa würde dann auch reagieren, wenn das Aktivierungswort etwa am Ende eines Befehls gesagt wird. Ein entsprechender Patentantrag liegt vor.


  1. 11:31

  2. 11:17

  3. 10:57

  4. 13:20

  5. 12:11

  6. 11:40

  7. 11:11

  8. 17:50