Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview: Im Internet ist Platz…

Das verlange ich sogar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das verlange ich sogar

    Autor: COL 28.05.08 - 12:49

    .... wenn man schon GEZ Gebühren auf internetfähige PCs entrichten muß, verlange ich eine 100%ige Einspeisung aller Sendungen und Informationen ins Internet.
    Ein lückenloses Archiv mit Videos die es einem ermöglichen jede verpasste Sendung über das Internet zu beziehen.
    Dazu alle Fernseh- und Radiosender (auch wenn es hier nicht darum geht) in 1A Qualität als Livestream.

  2. Re: Das verlange ich sogar

    Autor: WinamperTheSecond 28.05.08 - 12:59

    COL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > .... wenn man schon GEZ Gebühren auf
    > internetfähige PCs entrichten muß, verlange ich
    > eine 100%ige Einspeisung aller Sendungen und
    > Informationen ins Internet.
    > Ein lückenloses Archiv mit Videos die es einem
    > ermöglichen jede verpasste Sendung über das
    > Internet zu beziehen.
    > Dazu alle Fernseh- und Radiosender (auch wenn es
    > hier nicht darum geht) in 1A Qualität als
    > Livestream.
    >

    Ein lückenloses Archiv erhälst du auch nicht ohne Zusatzzahlungen auf deinem normalen Fernsehgerät, es werden auch bei den öffentlichen Sendern beispielsweise Kassetten für Privatzwecke mit Gewinn verkauft, da wird mehr verlangt als zum decken der Kosten notwendig wäre.

    Des weiteren werden bereits viele öffentliche Sender ins Internet gestreamt, einen Livestram erhälst du beispielsweise über Zattoo. - Gemeint sind natürlich öffentlich rechtliche, da die GEZ nur für diese Institute Geld einzieht.

    Private findest du auf Zattoo natürlich auch.

    Aber was wirklich von Nöten wäre ist ein Standard für die Einspeisung von TV-Sendern ins Internet, Zattoo tut hier bereits sehr gute Dinge, mehr als die meisten anderen "Internet-TV"-Programme die letztenendes nur ausländische Kleinstsender in schlechter Qualität zur Verfügung stellen, aber es sind noch nicht genug Sender vertreten.

  3. Re: Das verlange ich sogar

    Autor: Radfahrer. 28.05.08 - 14:38

    COL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > .... wenn man schon GEZ Gebühren auf
    > internetfähige PCs entrichten muß, verlange ich
    > eine 100%ige Einspeisung aller Sendungen und
    > Informationen ins Internet.
    > Ein lückenloses Archiv mit Videos die es einem
    > ermöglichen jede verpasste Sendung über das
    > Internet zu beziehen.
    > Dazu alle Fernseh- und Radiosender (auch wenn es
    > hier nicht darum geht) in 1A Qualität als
    > Livestream.

    Und ich zahle Einkommenssteuer, also verlange ich auch Rückwind, wenn ich zur Arbeit radel. Dazu natürlich regenfreies Wetter.

    MfG

  4. Re: Das verlange ich sogar

    Autor: tcommbee 28.05.08 - 15:11

    Radfahrer. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > COL schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > .... wenn man schon GEZ Gebühren auf
    >
    > internetfähige PCs entrichten muß, verlange
    > ich
    > eine 100%ige Einspeisung aller Sendungen
    > und
    > Informationen ins Internet.
    > Ein
    > lückenloses Archiv mit Videos die es einem
    >
    > ermöglichen jede verpasste Sendung über das
    >
    > Internet zu beziehen.
    > Dazu alle Fernseh- und
    > Radiosender (auch wenn es
    > hier nicht darum
    > geht) in 1A Qualität als
    > Livestream.
    >
    > Und ich zahle Einkommenssteuer, also verlange ich
    > auch Rückwind, wenn ich zur Arbeit radel. Dazu
    > natürlich regenfreies Wetter.
    >
    > MfG
    >

    Eine Steuer ist was anderes als eine Gebühr. Die Einkommenssteuer ist dazu da, die Kosten des Staats zu decken (also auch um Auslandseinsätze zu bezahlen oder was auch immer), während die GEZ-Gebühr ausschließlich für das öffentlichrechtliche Rundfunkangebot ist und deshalb auch nur von allen bezahlt werden muss, die Emfangsgeräte haben, EINSCHLIESSLICH der, die nur einen Internetanschluss haben.

  5. KEINE GEBÜHR!

    Autor: TutNichtsZurSache 28.05.08 - 16:27

    Das Geld, was du (oder auch nicht) an die GEZ überweist ist eben _keine_ Gebühr! Wie du schon richtig genannt hast, sind Steuern Zahlungen ohne Gegenleistung. Gebühren hingegen sind Zahlungen mit konkreter Gegenleistung (z.B. Müllgebühren).
    Da es sich bei ARD und ZDF um Anstalten des öffentlichen Rechts handelt, die sich grundlegend über die GEZ finanzieren, ist das was an die GEZ fließt BEITRÄGE, nämlich Zahlungen ohne _konkrete_ Gegenleistung. D.h. du musst zahlen, egal ob du die "Leistung" in Anspruch nimmst oder nicht.
    DAS ist ja der Streitpunkt!

  6. Re: Das verlange ich sogar

    Autor: beimerin 29.05.08 - 00:53

    COL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > .... wenn man schon GEZ Gebühren auf
    > internetfähige PCs entrichten muß, verlange ich
    > eine 100%ige Einspeisung aller Sendungen und
    > Informationen ins Internet.
    Dieser Service besteht ja bereits, und deshalb ist die Gebühr auch eigentlich gerechtfertigt. Sämtliche Programme werden in Echtzeit gestreamt (z.B. Zattoo) und z.B. der private Anbieter OnlineTVRecorder speichert auch fast alle Inhalte über Wochen hinweg, die man kostenlos nutzen kann.

    > Ein lückenloses Archiv mit Videos die es einem
    > ermöglichen jede verpasste Sendung über das
    > Internet zu beziehen.
    Die Mediatheken sind sicherlich noch nicht optimal, aber es gibt auch jetzt schon alternative Plattformen, die das Beziehen archivierter Sendungen erlauben. Das ZDF toleriert in diesem Zusammenhang auch das Filesharing eigens produzierter Inhalte.

    > Dazu alle Fernseh- und Radiosender (auch wenn es
    > hier nicht darum geht) in 1A Qualität als
    > Livestream.
    Ich kann Dir uneingeschränkt Zattoo empfehlen. Wenn man bedenkt, das man mit reiner PC Austattung nur fünf Euro zahlen muss, ist das Angebot absolut top!


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HYDRO Systems KG, Biberach
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  3. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart
  4. ITEOS, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  2. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)
  3. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55