Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview: Im Internet ist Platz…

Das verlange ich sogar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das verlange ich sogar

    Autor: COL 28.05.08 - 12:49

    .... wenn man schon GEZ Gebühren auf internetfähige PCs entrichten muß, verlange ich eine 100%ige Einspeisung aller Sendungen und Informationen ins Internet.
    Ein lückenloses Archiv mit Videos die es einem ermöglichen jede verpasste Sendung über das Internet zu beziehen.
    Dazu alle Fernseh- und Radiosender (auch wenn es hier nicht darum geht) in 1A Qualität als Livestream.

  2. Re: Das verlange ich sogar

    Autor: WinamperTheSecond 28.05.08 - 12:59

    COL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > .... wenn man schon GEZ Gebühren auf
    > internetfähige PCs entrichten muß, verlange ich
    > eine 100%ige Einspeisung aller Sendungen und
    > Informationen ins Internet.
    > Ein lückenloses Archiv mit Videos die es einem
    > ermöglichen jede verpasste Sendung über das
    > Internet zu beziehen.
    > Dazu alle Fernseh- und Radiosender (auch wenn es
    > hier nicht darum geht) in 1A Qualität als
    > Livestream.
    >

    Ein lückenloses Archiv erhälst du auch nicht ohne Zusatzzahlungen auf deinem normalen Fernsehgerät, es werden auch bei den öffentlichen Sendern beispielsweise Kassetten für Privatzwecke mit Gewinn verkauft, da wird mehr verlangt als zum decken der Kosten notwendig wäre.

    Des weiteren werden bereits viele öffentliche Sender ins Internet gestreamt, einen Livestram erhälst du beispielsweise über Zattoo. - Gemeint sind natürlich öffentlich rechtliche, da die GEZ nur für diese Institute Geld einzieht.

    Private findest du auf Zattoo natürlich auch.

    Aber was wirklich von Nöten wäre ist ein Standard für die Einspeisung von TV-Sendern ins Internet, Zattoo tut hier bereits sehr gute Dinge, mehr als die meisten anderen "Internet-TV"-Programme die letztenendes nur ausländische Kleinstsender in schlechter Qualität zur Verfügung stellen, aber es sind noch nicht genug Sender vertreten.

  3. Re: Das verlange ich sogar

    Autor: Radfahrer. 28.05.08 - 14:38

    COL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > .... wenn man schon GEZ Gebühren auf
    > internetfähige PCs entrichten muß, verlange ich
    > eine 100%ige Einspeisung aller Sendungen und
    > Informationen ins Internet.
    > Ein lückenloses Archiv mit Videos die es einem
    > ermöglichen jede verpasste Sendung über das
    > Internet zu beziehen.
    > Dazu alle Fernseh- und Radiosender (auch wenn es
    > hier nicht darum geht) in 1A Qualität als
    > Livestream.

    Und ich zahle Einkommenssteuer, also verlange ich auch Rückwind, wenn ich zur Arbeit radel. Dazu natürlich regenfreies Wetter.

    MfG

  4. Re: Das verlange ich sogar

    Autor: tcommbee 28.05.08 - 15:11

    Radfahrer. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > COL schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > .... wenn man schon GEZ Gebühren auf
    >
    > internetfähige PCs entrichten muß, verlange
    > ich
    > eine 100%ige Einspeisung aller Sendungen
    > und
    > Informationen ins Internet.
    > Ein
    > lückenloses Archiv mit Videos die es einem
    >
    > ermöglichen jede verpasste Sendung über das
    >
    > Internet zu beziehen.
    > Dazu alle Fernseh- und
    > Radiosender (auch wenn es
    > hier nicht darum
    > geht) in 1A Qualität als
    > Livestream.
    >
    > Und ich zahle Einkommenssteuer, also verlange ich
    > auch Rückwind, wenn ich zur Arbeit radel. Dazu
    > natürlich regenfreies Wetter.
    >
    > MfG
    >

    Eine Steuer ist was anderes als eine Gebühr. Die Einkommenssteuer ist dazu da, die Kosten des Staats zu decken (also auch um Auslandseinsätze zu bezahlen oder was auch immer), während die GEZ-Gebühr ausschließlich für das öffentlichrechtliche Rundfunkangebot ist und deshalb auch nur von allen bezahlt werden muss, die Emfangsgeräte haben, EINSCHLIESSLICH der, die nur einen Internetanschluss haben.

  5. KEINE GEBÜHR!

    Autor: TutNichtsZurSache 28.05.08 - 16:27

    Das Geld, was du (oder auch nicht) an die GEZ überweist ist eben _keine_ Gebühr! Wie du schon richtig genannt hast, sind Steuern Zahlungen ohne Gegenleistung. Gebühren hingegen sind Zahlungen mit konkreter Gegenleistung (z.B. Müllgebühren).
    Da es sich bei ARD und ZDF um Anstalten des öffentlichen Rechts handelt, die sich grundlegend über die GEZ finanzieren, ist das was an die GEZ fließt BEITRÄGE, nämlich Zahlungen ohne _konkrete_ Gegenleistung. D.h. du musst zahlen, egal ob du die "Leistung" in Anspruch nimmst oder nicht.
    DAS ist ja der Streitpunkt!

  6. Re: Das verlange ich sogar

    Autor: beimerin 29.05.08 - 00:53

    COL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > .... wenn man schon GEZ Gebühren auf
    > internetfähige PCs entrichten muß, verlange ich
    > eine 100%ige Einspeisung aller Sendungen und
    > Informationen ins Internet.
    Dieser Service besteht ja bereits, und deshalb ist die Gebühr auch eigentlich gerechtfertigt. Sämtliche Programme werden in Echtzeit gestreamt (z.B. Zattoo) und z.B. der private Anbieter OnlineTVRecorder speichert auch fast alle Inhalte über Wochen hinweg, die man kostenlos nutzen kann.

    > Ein lückenloses Archiv mit Videos die es einem
    > ermöglichen jede verpasste Sendung über das
    > Internet zu beziehen.
    Die Mediatheken sind sicherlich noch nicht optimal, aber es gibt auch jetzt schon alternative Plattformen, die das Beziehen archivierter Sendungen erlauben. Das ZDF toleriert in diesem Zusammenhang auch das Filesharing eigens produzierter Inhalte.

    > Dazu alle Fernseh- und Radiosender (auch wenn es
    > hier nicht darum geht) in 1A Qualität als
    > Livestream.
    Ich kann Dir uneingeschränkt Zattoo empfehlen. Wenn man bedenkt, das man mit reiner PC Austattung nur fünf Euro zahlen muss, ist das Angebot absolut top!


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, München
  2. LeasePlan Deutschland GmbH, Düsseldorf
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  4. SCISYS Media Solutions GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Avengers - Infintiy War, Game of Thrones)
  2. (aktuell u. a. Dell PowerEdge T30 Minitower-Server 439,00€, Enermax Gehäuselüfter 2er Pack 29...
  3. ab 152,00€
  4. 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. P30 Pro Teardown gewährt Blick auf Huaweis Periskop-Teleobjektiv
  2. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  3. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

  1. 110.000 Haushalte: Vodafone versorgt Berlin mit Docsis 3.1
    110.000 Haushalte
    Vodafone versorgt Berlin mit Docsis 3.1

    Vodafone hat in seinem Koaxialnetz die Umstellung auf 1 GBit/s im Download abgeschlossen. Weitere 110.000 Kabelhaushalte wurden ausgebaut.

  2. Roller: Keine E-Scooter mehr auf österreichischen Trottoirs
    Roller
    Keine E-Scooter mehr auf österreichischen Trottoirs

    Während in Deutschland noch auf die Erlaubnis gewartet wird, E-Scooter legal im Straßenverkehr zu nutzen, hat Österreich vorgelegt: Die elektrischen Roller werden mit Fahrrädern gleichgesetzt, dürfen allerdings nicht mehr auf Gehwegen fahren.

  3. Smartphone-Tarif: Congstars neuer Prepaid-Tarif ist weniger anpassbar
    Smartphone-Tarif
    Congstars neuer Prepaid-Tarif ist weniger anpassbar

    Congstar überarbeitet seinen anpassbaren Prepaid-Tarif namens "Prepaid wie ich will". Das neue Tarifmodell ist weniger flexibel, die Laufzeit verkürzt sich, LTE gibt es weiterhin nicht und die kostenlose Messaging-Option verschwindet. Immerhin erhöht sich die Leistung des Tarifs zum Teil.


  1. 13:30

  2. 13:10

  3. 12:38

  4. 12:20

  5. 12:07

  6. 11:46

  7. 11:38

  8. 10:42