Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BrowserPlus - Yahoo…

Was für ein Driss

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was für ein Driss

    Autor: Stiftung Warendriss 28.05.08 - 14:40

    Web und Desktop verschmelzen? Heidewitzka! Wie unnötig! Ok ein paar Web 2.0 Deppen fahren darauf ab, aber keine ernsthaften Anwender.

  2. Re: Was für ein Driss

    Autor: Karl Heinz 28.05.08 - 15:26

    Stiftung Warendriss schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Web und Desktop verschmelzen? Heidewitzka! Wie
    > unnötig! Ok ein paar Web 2.0 Deppen fahren darauf
    > ab, aber keine ernsthaften Anwender.


    Ja genau!!! Lang lebe HTML 4.0, der Trabi und die Telefonzelle... sollen doch die doofen Amis mit diesem neumodischem Schnick-Schnach Geld verdienen und neue Arbeitsplätze schaffen... wir Deutschen brauchen diesen Krempel nicht!!!

  3. Re: Was für ein Driss

    Autor: leser 28.05.08 - 16:35

    ständig das geschreie wenns was neues gibt. kein mensch erwartet von dir, dass paket zu installieren, aber der blick über den tellerrand sollte schon möglich sein....

    leser


    Karl Heinz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stiftung Warendriss schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Web und Desktop verschmelzen? Heidewitzka!
    > Wie
    > unnötig! Ok ein paar Web 2.0 Deppen
    > fahren darauf
    > ab, aber keine ernsthaften
    > Anwender.
    >
    > Ja genau!!! Lang lebe HTML 4.0, der Trabi und die
    > Telefonzelle... sollen doch die doofen Amis mit
    > diesem neumodischem Schnick-Schnach Geld verdienen
    > und neue Arbeitsplätze schaffen... wir Deutschen
    > brauchen diesen Krempel nicht!!!


  4. Re: Was für ein Driss

    Autor: No Way, Jose 28.05.08 - 18:04

    Karl Heinz schrieb:

    > Ja genau!!! Lang lebe HTML 4.0, der Trabi und die
    > Telefonzelle... sollen doch die doofen Amis mit
    > diesem neumodischem Schnick-Schnach Geld verdienen
    > und neue Arbeitsplätze schaffen... wir Deutschen
    > brauchen diesen Krempel nicht!!!

    Der Trabi ist eher das Konzept "Webbrowser"; "Web 2.0" reicht vielleicht fuer ein paar bunte Marketingkampagnen. Insofern trifft das "neumodisch" sicher ganz gut zu. Man sollte aber Bedenken, dass im Modebusiness nichts aelter ist als die Kollektion vom letzten Jahr.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee
  4. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Lime: Appell für mehr Verständnis für E-Scooter
    Lime
    Appell für mehr Verständnis für E-Scooter

    Laut dem Lime-Chef werden sich die anderen Verkehrsteilnehmer an E-Scooter gewöhnen. Doch nach ausgiebigen Tests von Golem.de sind nicht die E-Scooter an den Spannungen schuld.

  2. Semmi: Deutsche Bahn will Spracherkennung ab 2021 einsetzen
    Semmi
    Deutsche Bahn will Spracherkennung ab 2021 einsetzen

    Die Deutsche Bahn will ihre Reisenden besser mit aktuellen Informationen versorgen. Dabei soll ein KI-basiertes Chatprogramm helfen, das mit den Kunden per App oder Roboterkopf spricht.

  3. Swansong: Weitere Vampire schleichen sich an
    Swansong
    Weitere Vampire schleichen sich an

    Nach jahrelanger Pause für Vampire: The Masquerade wurde nun das dritte Spiel innerhalb kurzer Zeit angekündigt: Swansong wird ein handlungsbasiertes Rollenspiel. Außerdem erscheinen Bloodlines 2 und ein interaktives Adventure namens Coteries of New York.


  1. 11:31

  2. 11:16

  3. 11:01

  4. 10:37

  5. 10:10

  6. 09:51

  7. 09:33

  8. 09:09