Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BrowserPlus - Yahoo…

Was für ein Driss

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was für ein Driss

    Autor: Stiftung Warendriss 28.05.08 - 14:40

    Web und Desktop verschmelzen? Heidewitzka! Wie unnötig! Ok ein paar Web 2.0 Deppen fahren darauf ab, aber keine ernsthaften Anwender.

  2. Re: Was für ein Driss

    Autor: Karl Heinz 28.05.08 - 15:26

    Stiftung Warendriss schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Web und Desktop verschmelzen? Heidewitzka! Wie
    > unnötig! Ok ein paar Web 2.0 Deppen fahren darauf
    > ab, aber keine ernsthaften Anwender.


    Ja genau!!! Lang lebe HTML 4.0, der Trabi und die Telefonzelle... sollen doch die doofen Amis mit diesem neumodischem Schnick-Schnach Geld verdienen und neue Arbeitsplätze schaffen... wir Deutschen brauchen diesen Krempel nicht!!!

  3. Re: Was für ein Driss

    Autor: leser 28.05.08 - 16:35

    ständig das geschreie wenns was neues gibt. kein mensch erwartet von dir, dass paket zu installieren, aber der blick über den tellerrand sollte schon möglich sein....

    leser


    Karl Heinz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stiftung Warendriss schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Web und Desktop verschmelzen? Heidewitzka!
    > Wie
    > unnötig! Ok ein paar Web 2.0 Deppen
    > fahren darauf
    > ab, aber keine ernsthaften
    > Anwender.
    >
    > Ja genau!!! Lang lebe HTML 4.0, der Trabi und die
    > Telefonzelle... sollen doch die doofen Amis mit
    > diesem neumodischem Schnick-Schnach Geld verdienen
    > und neue Arbeitsplätze schaffen... wir Deutschen
    > brauchen diesen Krempel nicht!!!


  4. Re: Was für ein Driss

    Autor: No Way, Jose 28.05.08 - 18:04

    Karl Heinz schrieb:

    > Ja genau!!! Lang lebe HTML 4.0, der Trabi und die
    > Telefonzelle... sollen doch die doofen Amis mit
    > diesem neumodischem Schnick-Schnach Geld verdienen
    > und neue Arbeitsplätze schaffen... wir Deutschen
    > brauchen diesen Krempel nicht!!!

    Der Trabi ist eher das Konzept "Webbrowser"; "Web 2.0" reicht vielleicht fuer ein paar bunte Marketingkampagnen. Insofern trifft das "neumodisch" sicher ganz gut zu. Man sollte aber Bedenken, dass im Modebusiness nichts aelter ist als die Kollektion vom letzten Jahr.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg
  3. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  4. Universitätsklinikum Münster, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G502 Hero für 44€ und G903 für 79€ und diverse TV-, Audio-, Computer- und...
  2. (heute u. a. Samsung-TVs der RU8009-Reihe und Gaming-Stühle)
  3. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  4. 79€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    MX Series im Hands on: Logitechs edle Eingabegeräte
    MX Series im Hands on
    Logitechs edle Eingabegeräte

    Beleuchtet, tolles Tippgefühl und kabellos, dazu eine Maus mit magnetischem Schweizer Präzisionsrad: Logitech hat neue Eingabegeräte für seine Premium-Reihe veröffentlicht - beide unterstützen USB Typ C. Golem.de konnte MX Keys und MX Master 3 unter Windows und MacOS bereits ausprobieren.
    Ein Hands on von Peter Steinlechner

    1. Unifying Sicherheitsupdate für Logitech-Tastaturen umgangen
    2. Gaming Logitech bringt mechanische Tastaturen mit flachen Schaltern
    3. Logitacker Kabellose Logitech-Tastaturen leicht zu hacken

    FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
    FX Tec Pro 1 im Hands on
    Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

    Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
    2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
    3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

    1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
      Elektromobilität
      Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

      Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

    2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
      Saudi-Arabien
      Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

      Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

    3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
      Biografie erscheint
      Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

      US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


    1. 14:21

    2. 12:41

    3. 11:39

    4. 15:47

    5. 15:11

    6. 14:49

    7. 13:52

    8. 13:25