Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SugarCRM: "Wir bieten jedem…

Codequalitaet saumaessig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Codequalitaet saumaessig

    Autor: SugarUser 28.05.08 - 13:37

    Die sollen mal einen kompletten Featurefreeze machen und dann mal ein paar Versionen ueber einfach nur Bugs fixen und vor allem ihre internen code Strukturen zurecht biegen. So schlecht dokumentiertes Durcheinander fuer Geld zu vertickern is eigentlich n Witz.

  2. wie jetzt "fuer Geld"?

    Autor: alla 28.05.08 - 14:19

    ich dachte, das teil ist "frei".

  3. Re: wie jetzt "fuer Geld"?

    Autor: Muppet 28.05.08 - 14:25

    alla schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich dachte, das teil ist "frei".

    Das Grundgeruest schon. Aber es gibt die "Pro" Version bei der dann halt solche Sache wie Outlook Anbindung, etc. mit dabei ist.

  4. Re: Codequalitaet saumaessig

    Autor: kb 28.05.08 - 14:37

    SugarUser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die sollen mal einen kompletten Featurefreeze
    > machen und dann mal ein paar Versionen ueber
    > einfach nur Bugs fixen und vor allem ihre internen
    > code Strukturen zurecht biegen. So schlecht
    > dokumentiertes Durcheinander fuer Geld zu
    > vertickern is eigentlich n Witz.

    Wenn du für was kaufst willst du es laufen haben, oder kaufst du software um den code zu lesen ?

  5. Re: Codequalitaet saumaessig

    Autor: 7bit 28.05.08 - 14:53


    > Wenn du für was kaufst willst du es laufen haben,
    > oder kaufst du software um den code zu lesen ?

    Entschuldige, dass ich mich einmische, ich kenne das Produkt nicht und ich hab das hier nur so im Vorbeiflug gelesen, aber: Selbstverständlich muss Code lesbar sein! Keiner, der noch ganz bei Trost ist bezahlt doch Geld für Software wenn er nicht wenigstens sehen kann, dass das wenigstens wie vernünftige solide verarbeitete Handwerkskunst aussieht und nicht von Anfang an wie billiges zusammengeklebtes unreparierbares Einweg-Wegwerf-Gefrickel daherkommt.

    --
    Private Kommunikation in feindlichen Netzen:
    http://torchat.googlecode.com/

  6. Re: Codequalitaet saumaessig

    Autor: Freiherr 28.05.08 - 16:04

    Du weist, wie Microsoft-Code aussieht? Der Punkt ist doch: Who cares, solang es funktioniert? Wenn deine CRM-Lösung (oder was auch immer du mit Sugar zusammengestellt hast) funktioniert, kann der Code dir doch egal sein.

  7. Re: Codequalitaet saumaessig

    Autor: 7bit 28.05.08 - 16:11

    Freiherr schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du weist, wie Microsoft-Code aussieht?

    Nein, deswegen kauf ich ihn auch nicht.

    > Der Punkt
    > ist doch: Who cares, solang es funktioniert? Wenn
    > deine CRM-Lösung (oder was auch immer du mit Sugar
    > zusammengestellt hast) funktioniert, kann der Code
    > dir doch egal sein.

    Nein, eben nicht. Es wäre mir nicht egal, vermuten zu müssen, dass irgendetwas nur deshalb zufällig noch irgendwie funktioniert, weil noch niemand in der Nähe zu laut gehustet hat. Und schon garnicht wenn ich Geld dafür gezahlt hätte. EOD.


    --
    Private Kommunikation in feindlichen Netzen:
    http://torchat.googlecode.com/

  8. Re: Codequalitaet saumaessig

    Autor: ichich 28.05.08 - 16:51

    SugarUser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die sollen mal einen kompletten Featurefreeze
    > machen und dann mal ein paar Versionen ueber
    > einfach nur Bugs fixen und vor allem ihre internen
    > code Strukturen zurecht biegen. So schlecht
    > dokumentiertes Durcheinander fuer Geld zu
    > vertickern is eigentlich n Witz.


    Allerdings, jeder der den Code einmal gesehen hat kann Nächte lang nicht schlafen. Die übergeben z.B. konsequent Zahlen als String (z.B. substr("mystr", "2", "1")) -- wer kommt denn auf so eine Idee? Jedenfalls niemand, der sich schonmal 10 Minuten mit dem PHP Handbuch beschäftigt hat ... Das Teil kann man nur einstampfen.

  9. Re: Codequalitaet saumaessig

    Autor: Trostloser 28.05.08 - 18:19


    > Entschuldige, dass ich mich einmische, ich kenne
    > das Produkt nicht und ich hab das hier nur so im
    > Vorbeiflug gelesen, aber: Selbstverständlich muss
    > Code lesbar sein! Keiner, der noch ganz bei Trost
    > ist bezahlt doch Geld für Software wenn er nicht
    > wenigstens sehen kann, dass das wenigstens wie
    > vernünftige solide verarbeitete Handwerkskunst
    > aussieht und nicht von Anfang an wie billiges
    > zusammengeklebtes unreparierbares
    > Einweg-Wegwerf-Gefrickel daherkommt.


    Schade dass ich nicht mehr bei Trost bin weil ich nicht Quellen von S.T.A.L.K.E.R., WoW, diversen GTA-Titeln und auch nicht die Quellen meines Betriebssystems gründlich überprüft habe. Ich geh jetzt in die Ecke und schäme mich.

  10. Sie behaupten ja nur ....

    Autor: Pümpel 28.05.08 - 20:27

    SugarUser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die sollen mal einen kompletten Featurefreeze
    > machen und dann mal ein paar Versionen ueber
    > einfach nur Bugs fixen und vor allem ihre internen
    > code Strukturen zurecht biegen. So schlecht
    > dokumentiertes Durcheinander fuer Geld zu
    > vertickern is eigentlich n Witz

    Sie behaupten ja nur den zahlenden Kunden die gleiche Qualität zu liefern. Mehr nicht :-)

  11. Re: Sie behaupten ja nur ....

    Autor: oOo 28.05.08 - 22:08

    Pümpel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sie behaupten ja nur den zahlenden Kunden die
    > gleiche Qualität zu liefern. Mehr nicht :-)


    ja und die ist wirklich topp, jede version gibts massig neue features, wäre trotzdem schöner erstmal die "alten" erstmal stabil zu bekommen. das "template-system" ist auch super, schwankt zwischen durchdacht bis wir nehmen eine riesige datei kombinieren klassen html und sonst was und schütteln alles kräftig durch (ja in so einer datei musste ich mal was anspassen, dass war nicht lustig). generell hab ich eigentlich nichts gegen sugar aber auf einem durchdachten entwurf basiert das ganze nicht (nicht das die alternativen besser wären)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Kassel
  2. SMR Automotive Mirrors Stuttgart GmbH, Stuttgart
  3. Bosch Gruppe, Leonberg
  4. Max Weishaupt GmbH, Schwendi bei Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,99€
  2. (bei PCs, Monitoren, Equipment & Co. sparen)
  3. 99,90€ statt 124,90€
  4. 149,90€ statt 179,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nur noch Wochenende Taz stellt ihre Printausgabe wohl bis 2022 ein
  2. Cybercrime Bayern rüstet auf im Kampf gegen Anonymität im Netz
  3. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

  1. Politische Werbung: Google veröffentlicht Datenbank aller Werbekunden
    Politische Werbung
    Google veröffentlicht Datenbank aller Werbekunden

    Die großen IT-Konzerne haben mehr Transparenz bei politischer Werbung versprochen. Nach Facebook zeigt nun auch Google die Herkunft der Anzeigen. Der beste Kunde ist nicht gerade ein Freund des Silicon Valleys.

  2. Bundesnetzagentur: Kaum noch Chancen für viertes Mobilfunknetz
    Bundesnetzagentur
    Kaum noch Chancen für viertes Mobilfunknetz

    National Roaming scheitert wohl an der Bundesnetzagentur. Diese hat schwerwiegende rechtliche Bedenken, weil es keine beträchtliche Marktmacht der Betreiber gebe.

  3. Contracts: Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
    Contracts
    Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt

    Die Community und die Entwickler selbst waren mit der offenen Welt in Sniper Ghost Warrior 3 nicht ganz zufrieden, in der Fortsetzung Contracts wird nun alles kompakter. Spieler sind darin als Söldner mit dem Scharfschützengewehr in Sibirien unterwegs.


  1. 17:42

  2. 17:29

  3. 16:37

  4. 16:20

  5. 16:09

  6. 15:50

  7. 15:16

  8. 15:00