Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Multi-Pointer-Unterstützung für X…

Ich muss zugeben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich muss zugeben

    Autor: gro 28.05.08 - 16:43

    Das ist schon nicht schlecht. Allerdings finde ich es sehr verwirrend auf den Bildschirm zu schauen. Überall fummelt da was hin und her :-)

    Für Touchscreens sicher sehr interessant.

  2. Re: Ich muss zugeben

    Autor: lovi 28.05.08 - 16:50

    gro schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist schon nicht schlecht. Allerdings finde ich
    > es sehr verwirrend auf den Bildschirm zu schauen.
    > Überall fummelt da was hin und her :-)
    >
    > Für Touchscreens sicher sehr interessant.


    jo, vor allem tablet-pcs profitieren davon sicher massiv.

  3. Re: Ich muss zugeben

    Autor: RipClaw 28.05.08 - 16:54

    gro schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist schon nicht schlecht. Allerdings finde ich
    > es sehr verwirrend auf den Bildschirm zu schauen.
    > Überall fummelt da was hin und her :-)
    >
    > Für Touchscreens sicher sehr interessant.

    Na ja, Grafiker haben z.B. die Möglichkeit mit MPX das sie zum einen mit der einen Hand einen Stift auf einem Grafikdisplay benutzen und die andere ist für die Maus.
    Dann kann man z.B. umstellen ob sich der Stift wie ein Pinsel oder ein Kohlestift oder ... verhalten soll.

    Interessant ist es aber für Multitouchsysteme. Stell dir vor du arbeitet direkt mit dem Bildschirm statt eine Maus zu verwenden. Das wäre extrem intuitiv.
    Allerdings muß dann die Oberfläche leicht zu reinigen und robust sein. :-)

  4. Re: Ich muss zugeben

    Autor: Daiphi 28.05.08 - 17:12

    RipClaw schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gro schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist schon nicht schlecht. Allerdings
    > finde ich
    > es sehr verwirrend auf den
    > Bildschirm zu schauen.
    > Überall fummelt da was
    > hin und her :-)
    >
    > Für Touchscreens sicher
    > sehr interessant.
    >
    > Na ja, Grafiker haben z.B. die Möglichkeit mit MPX
    > das sie zum einen mit der einen Hand einen Stift
    > auf einem Grafikdisplay benutzen und die andere
    > ist für die Maus.
    > Dann kann man z.B. umstellen ob sich der Stift wie
    > ein Pinsel oder ein Kohlestift oder ... verhalten
    > soll.
    >
    > Interessant ist es aber für Multitouchsysteme.
    > Stell dir vor du arbeitet direkt mit dem
    > Bildschirm statt eine Maus zu verwenden. Das wäre
    > extrem intuitiv.
    > Allerdings muß dann die Oberfläche leicht zu
    > reinigen und robust sein. :-)
    >


    wollte gerade schon nach sinnvollen möglichkeiten dafür suchen aber das klingt sinnvoll... stell mir gerade meine 2 kinder vor dem spass vor. nein das! nööö! das! nein! ...

  5. Re: Ich muss zugeben

    Autor: fasfad dasdas 28.05.08 - 19:37

    Daiphi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > RipClaw schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > gro schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Das ist schon nicht
    > schlecht. Allerdings
    > finde ich
    > es sehr
    > verwirrend auf den
    > Bildschirm zu
    > schauen.
    > Überall fummelt da was
    > hin und
    > her :-)
    >
    > Für Touchscreens sicher
    >
    > sehr interessant.
    >
    > Na ja, Grafiker haben
    > z.B. die Möglichkeit mit MPX
    > das sie zum
    > einen mit der einen Hand einen Stift
    > auf
    > einem Grafikdisplay benutzen und die andere
    >
    > ist für die Maus.
    > Dann kann man z.B.
    > umstellen ob sich der Stift wie
    > ein Pinsel
    > oder ein Kohlestift oder ... verhalten
    >
    > soll.
    >
    > Interessant ist es aber für
    > Multitouchsysteme.
    > Stell dir vor du arbeitet
    > direkt mit dem
    > Bildschirm statt eine Maus zu
    > verwenden. Das wäre
    > extrem intuitiv.
    >
    > Allerdings muß dann die Oberfläche leicht zu
    >
    > reinigen und robust sein. :-)
    >
    > wollte gerade schon nach sinnvollen möglichkeiten
    > dafür suchen aber das klingt sinnvoll... stell mir
    > gerade meine 2 kinder vor dem spass vor. nein das!
    > nööö! das! nein! ...

    Aber stell dir mal vor, zwei Kinder die das gleiche zusammen spielen?
    Allein Pong zu zweit, mit einem Touchscreen dürfte lustig sein...
    oder Super Mario! :D

  6. Siedler2

    Autor: ubuntu_user 29.05.08 - 00:11

    das wäre mit 2 mäusen schon cool^^

  7. Re: Ich muss zugeben

    Autor: Penta 29.05.08 - 08:04

    Mit einem Touchscreen Pong? Jetzt mal angenommen es stört nicht weiter den Arm die ganze Zeit hoch zu halten um drauf zu tippeln, weil es nunmal bei der Tastatur keinen Platz dafür gibt, wie willst du denn damit gescheit spielen? Quieetsch hoch, quieetsch runter, bumm zu fest. Dann lieber zwei Mäuse zum hoch und runter schubsen.
    Touchscreen für den Schreibtisch ist einfach nicht hilfreich. Egal wobei. Und dann die Fettschlieren überall. Iiiiiii.

  8. Re: Siedler2

    Autor: Penta 29.05.08 - 08:05

    Siedler 1 geht mit 2 :o)

  9. Re: Siedler2

    Autor: Cinco 29.05.08 - 09:39

    Siedler 2 auch....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wolters Kluwer, Hürth bei Köln
  2. windream, Bochum
  3. eXXcellent solutions GmbH, Ulm, München, Stuttgart, Darmstadt, Berlin
  4. JEMAKO Produktionsgesellschaft mbH, Rhede

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 49-Zoll-TV für 399,99€, High-Resolution-Kopfhörer für 159,99€, Alpha 5100...
  2. (u. a. Bluetooth-Lautsprecher für 29,99€, Over Ear Kopfhörer für 37,99€, Wireless Earbuds...
  3. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)
  4. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. LPDDR4X: Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher
    LPDDR4X
    Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher

    Mit neuester 10-nm-Technik für hohe Effizienz und Kapazität: Micron liefert 16-GBit-Chips für Smartphones aus. Damit sind Geräte mit 16 GByte LPDDR4X-Arbeitsspeicher möglich, zudem gibt es bei 8 GByte die Option, noch bis zu 256 GByte Flash-Speicher obendrauf zu packen.

  2. Crokage: Quelltexthilfe nutzt Millionen Antworten von Stack Overflow
    Crokage
    Quelltexthilfe nutzt Millionen Antworten von Stack Overflow

    "Wie deklariere ich eine Methode in Java?" Selbst zu antworten auf einfache Fragen kann manche Quelltexthilfen überfordern. Das Machine-Learning-Programm Crokage soll das ändern und bezieht Stack Overflow mit ein. Die Software kann bereits ausprobiert werden.

  3. Mate X: Huaweis faltbares Smartphone soll bessere Hardware bekommen
    Mate X
    Huaweis faltbares Smartphone soll bessere Hardware bekommen

    Wie Samsung scheint auch Huawei Probleme damit zu haben, sein faltbares Smartphone fertigzubekommen. Die Verzögerung beim Mate X ist mittlerweile so groß, dass sich der chinesische Hersteller offenbar entschlossen hat, gleich eine neue Kamera und ein neues SoC zu verbauen.


  1. 13:30

  2. 13:00

  3. 12:30

  4. 12:02

  5. 11:55

  6. 11:45

  7. 11:33

  8. 11:21