Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony will interaktive Fernseher…

Die sollen es lassen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die sollen es lassen.

    Autor: Pfutzer 28.05.08 - 18:59

    Zumindest für Europa und D funtzen solche Spielzeuge nicht. Die Leute wollen FernSEHEN und nicht FernSPIELEN.

    Genau wie mit Handy TV... Auch so ein sinnloser Mist den keiner will.

  2. Re: Die sollen es lassen.

    Autor: Ahem 28.05.08 - 19:05

    Pfutzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zumindest für Europa und D funtzen solche
    > Spielzeuge nicht. Die Leute wollen FernSEHEN und
    > nicht FernSPIELEN.
    >
    > Genau wie mit Handy TV... Auch so ein sinnloser
    > Mist den keiner will.


    Hast du eine Ahnung. Wie wäre es denn mit einem Fernseher, den man direkt ins Netzwerk hängen kann und der dann Musik, Filme, etc wiedergeben kann? Sowas ist ja wohl um Einiges interessanter als gammeliges Fernsehen. zusammen mit Video on Demand und einem wirklichen Standard kann man damit mal das Fernsehen ein wenig interessanter gestalten.

  3. Re: Die sollen es lassen.

    Autor: mrzl 28.05.08 - 19:41

    Pfutzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zumindest für Europa und D funtzen solche
    > Spielzeuge nicht. Die Leute wollen FernSEHEN und
    > nicht FernSPIELEN.
    >
    > Genau wie mit Handy TV... Auch so ein sinnloser
    > Mist den keiner will.


    Ich denke, dass du da die Menschen und vor allen die Zukunft falsch einschätzt. Weiterentwicklung ist das A und O und solche Aktionen wie die von Sony und Co. bringen das alltägliche technische Leben weiter und vielleicht wollen die "Leute" ja wirklich spielen.

  4. Re: Die sollen es lassen.

    Autor: hmmm 29.05.08 - 07:29

    mrzl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Pfutzer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Zumindest für Europa und D funtzen
    > solche
    > Spielzeuge nicht. Die Leute wollen
    > FernSEHEN und
    > nicht FernSPIELEN.
    >
    > Genau wie mit Handy TV... Auch so ein
    > sinnloser
    > Mist den keiner will.
    >
    > Ich denke, dass du da die Menschen und vor allen
    > die Zukunft falsch einschätzt. Weiterentwicklung
    > ist das A und O und solche Aktionen wie die von
    > Sony und Co. bringen das alltägliche technische
    > Leben weiter und vielleicht wollen die "Leute" ja
    > wirklich spielen.

    Die sollten sich imho in der Unterlhaltungselektronik-Branche auf längere Produktzyklen einigen. Dadurch könnten die Produkte ausreifen so dass man als Kunde nicht andauernd neue Beta-Versionen für teueres Geld kaufen muss und sich zu Hause damit rumärgert.

    Wenn ich mir überlege wie lange es schon Fernsehen und (Kino-)Filme gibt und dann in der c't lese was es aktuell für Probleme gibt, wenn man einfach nur einen HD-Film angucken will: Ruckler, Geschwindigkeitstransformationen, ....

    Oder als Beispiel mein PowerDVD am PC:
    Dort kann ich einstellen ob ich die DVD an der letzten Stelle weitergucken will oder von vorne starten möchte oder ob ich jedesmal neu gefragt werden möchte. Warum kann ich PowerDVD nicht beibringen, dass eine neu eingelegte Disk seit dem letzen Start von vorne gespielt wird, während die selbe Disk von der alten Stelle aus weitergespielt wird?

    Wieso kann ich bei einigen DVDs die Tonspur über die Audio-Taste auf meiner DVD-Player Fernbedienung ändern, während einige sich nur über das DVD-Menü ändern lassen?

    ...ich echauffiere mich gerade...könnte noch ne ganze Menge mehr aufzählen...

  5. Re: Die sollen es lassen.

    Autor: Alternativ: kostenlos registrieren 29.05.08 - 12:21

    Ahem schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Pfutzer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Zumindest für Europa und D funtzen
    > solche
    > Spielzeuge nicht. Die Leute wollen
    > FernSEHEN und
    > nicht FernSPIELEN.
    >
    > Genau wie mit Handy TV... Auch so ein
    > sinnloser
    > Mist den keiner will.
    >
    > Hast du eine Ahnung. Wie wäre es denn mit einem
    > Fernseher, den man direkt ins Netzwerk hängen kann
    > und der dann Musik, Filme, etc wiedergeben kann?
    > Sowas ist ja wohl um Einiges interessanter als
    > gammeliges Fernsehen. zusammen mit Video on Demand
    > und einem wirklichen Standard kann man damit mal
    > das Fernsehen ein wenig interessanter gestalten.


    Du meinst so wie bei mir im Wohnzimmer?

    Da stet mein Philips TV zum TV schauen, und der hängt auch noch in meinem LAN, um Daten von Meinem NAS oder Notebook aus anzuzeigen.
    Diashows meiner letzten Reise, MP3 oder Videos abspielen, alles kein Problem.

  6. Re: Die sollen es lassen.

    Autor: Ahem 29.05.08 - 19:38

    Alternativ: kostenlos registrieren schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ahem schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Pfutzer schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Zumindest für Europa und D
    > funtzen
    > solche
    > Spielzeuge nicht. Die
    > Leute wollen
    > FernSEHEN und
    > nicht
    > FernSPIELEN.
    >
    > Genau wie mit Handy
    > TV... Auch so ein
    > sinnloser
    > Mist den
    > keiner will.
    >
    > Hast du eine Ahnung.
    > Wie wäre es denn mit einem
    > Fernseher, den man
    > direkt ins Netzwerk hängen kann
    > und der dann
    > Musik, Filme, etc wiedergeben kann?
    > Sowas ist
    > ja wohl um Einiges interessanter als
    >
    > gammeliges Fernsehen. zusammen mit Video on
    > Demand
    > und einem wirklichen Standard kann man
    > damit mal
    > das Fernsehen ein wenig
    > interessanter gestalten.
    >
    > Du meinst so wie bei mir im Wohnzimmer?
    >
    > Da stet mein Philips TV zum TV schauen, und der
    > hängt auch noch in meinem LAN, um Daten von Meinem
    > NAS oder Notebook aus anzuzeigen.
    > Diashows meiner letzten Reise, MP3 oder Videos
    > abspielen, alles kein Problem.
    >


    Bei mir werkelt derzeit eine XBox in Verbindung mit einem ausrangierten Rechner als Medienserver für die Box.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eckelmann AG, Wiesbaden
  2. windeln.de, München
  3. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  4. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 229€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43