Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AnyDVD HD verbessert Blu-ray…

Deswegen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deswegen

    Autor: Lassso 29.05.08 - 11:38

    können die Ihren Blu Rae Müll behalten.

  2. Re: Deswegen

    Autor: Orgeldoor 29.05.08 - 11:41

    Lassso schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > können die Ihren Blu Rae Müll behalten.


    Jo, einen viel besseren Grund können die einen zum Verzicht ja gar nicht liefern. Man könnte fast meinen, die sind nicht dafür zuständig den Verkauf anzukurbeln, sondern den Kaufverzicht zu forcieren.

  3. Anwendung zunehmend riskant

    Autor: jerrie 29.05.08 - 14:09

    Ich werde keine Blue-dings kaufen.

    Weil man als Kunde immer mehr bedroht wird. Ich lasse mich nicht wie ein Verbrecher behandeln.

    Wenn man die Dinger nicht vernünftig verwenden kann ohne illegal Kopien anzufertigen lasse ich sicher die Finger davon!!

    Und in einen regionalen Konsum-Käfig lasse ich mich auch nicht einsperren. Es gibt besseres zu tun!

  4. Re: Deswegen

    Autor: Verrweigerer 29.05.08 - 17:00

    Lassso schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > können die Ihren Blu Rae Müll behalten.


    Seh ich auch so! Die produzieren nur noch Schrott, werfen den Schauspielern Millionen hinterher. Für was eigentlich?
    Und die meisten merken noch nicht mal das sie mehrfach abgezockt werden. Erst den Film auf VHS verkaufen, dann nochmal in "DVD"-Qualität und nun in Blu ray. Ich bin der Meinung das es in Zukunft eh keinen feste Bildauflösung mehr geben wird, sondern wie beim PC unterschiedliche Auflösungen. Ich kauf doch nicht den selben Film 5 mal.

  5. Re: Anwendung zunehmend riskant

    Autor: 9life-Moderator 29.05.08 - 20:19

    jerrie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich werde keine Blue-dings kaufen.

    Gute Einstellung, da nur so die Contantmafia merkt, dass der Kunde nicht "blöd" ist...

    > Wenn man die Dinger nicht vernünftig verwenden
    > kann ohne illegal Kopien anzufertigen lasse ich
    > sicher die Finger davon!!

    In Deuschland gibt es den UhG §108b. Und solange man seine Kopien NICHT im Web veröffendlicht, ist es PRIVAT.
    Mir hat der Fuchs schon gute Dienste geleistet und einen legalen Key habe ich natürlich auch. (Immer unter Einhaltung des geltenden Rechts und braver Zahlung von pauschalen GEMA-Kopiergebühren auf Brenner und Rohlinge - womit ja alles abgegolten ist!)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Rheinbach
  2. MVZ Labor Ludwigsburg GbR, Ludwigsburg
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43