Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AnyDVD HD verbessert Blu-ray…

VLC kopiert kopiergeschützte DVD's!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. VLC kopiert kopiergeschützte DVD's!

    Autor: Video-Stulle 29.05.08 - 12:17

    Ich kopiere "kopiergeschützte" DVD's ohne Any DVD.

    Ich starte den VLC Mediaplayer und benutze dort den Streamingassistenten. Dort wähle ich "Transkodieren/Als Datei speichern" aus und als Quelle gebe ich das DVD-Volume an. Da kann ich auch den entsprechenden Titel oder Kapitel und die Audiospur auswählen.

    Bei Bedarf kann man den Video- und Audio-Stream auch in ein anderes Format transkodieren und schließlich auf die Platte speichern.
    Einfach genial.

    Man merke: Was der VLC Mediaplayer abspielen kann, kann er auch auf die Festplatte speichern. Dazu ist er noch kostenlos und meines erachtens nicht verboten. (Was ich nicht weiss ist, ob der VLC Mediaplayer mit BlueRay-Scheiben klar kommt. Kauf mir so ein Laufwerk nämlich erst, wenn der Preis dafür unter 50,00 € rutscht.)

    Es heisst immer man darf einen wirksamen Kopierschutz nicht umgehen, aber man umgeht ihn auch nicht. Man merkt ihn erst garnicht. Also ist es ein unwirksamer Kopierschutz?

    Was sagen die Gesetzeskenner dazu?

  2. Re: VLC kopiert kopiergeschützte DVD's!

    Autor: 12345 29.05.08 - 12:23

    Du machst ja auch keine 1:1 Kopie sondern greifst eigentlich nur den Stream der Grafikkarte ab. Das ist dann ja ne Digital <=> Analog Kopie.


    Video-Stulle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kopiere "kopiergeschützte" DVD's ohne Any
    > DVD.
    >
    > Ich starte den VLC Mediaplayer und benutze dort
    > den Streamingassistenten. Dort wähle ich
    > "Transkodieren/Als Datei speichern" aus und als
    > Quelle gebe ich das DVD-Volume an. Da kann ich
    > auch den entsprechenden Titel oder Kapitel und die
    > Audiospur auswählen.
    >
    > Bei Bedarf kann man den Video- und Audio-Stream
    > auch in ein anderes Format transkodieren und
    > schließlich auf die Platte speichern.
    > Einfach genial.
    >
    > Man merke: Was der VLC Mediaplayer abspielen kann,
    > kann er auch auf die Festplatte speichern. Dazu
    > ist er noch kostenlos und meines erachtens nicht
    > verboten. (Was ich nicht weiss ist, ob der VLC
    > Mediaplayer mit BlueRay-Scheiben klar kommt. Kauf
    > mir so ein Laufwerk nämlich erst, wenn der Preis
    > dafür unter 50,00 € rutscht.)
    >
    > Es heisst immer man darf einen wirksamen
    > Kopierschutz nicht umgehen, aber man umgeht ihn
    > auch nicht. Man merkt ihn erst garnicht. Also ist
    > es ein unwirksamer Kopierschutz?
    >
    > Was sagen die Gesetzeskenner dazu?


  3. Re: VLC kopiert kopiergeschützte DVD's!

    Autor: Video-Stulle 29.05.08 - 12:36

    Und der Stream der Grafikkarte ist analog?

    Kenn mich soweit nicht damit aus. Dann wäre es ja eine
    "Digital zu Analog und dann wieder zu Digital Kopie".

    Einen unterschied zum Original konnte ich dennoch nicht ausmachen (wenn ich ohne zu transkodieren kopiert habe).



    12345 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du machst ja auch keine 1:1 Kopie sondern greifst
    > eigentlich nur den Stream der Grafikkarte ab. Das
    > ist dann ja ne Digital <=> Analog Kopie.
    >
    > Video-Stulle schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kopiere "kopiergeschützte" DVD's ohne
    > Any
    > DVD.
    >
    > Ich starte den VLC
    > Mediaplayer und benutze dort
    > den
    > Streamingassistenten. Dort wähle ich
    >
    > "Transkodieren/Als Datei speichern" aus und
    > als
    > Quelle gebe ich das DVD-Volume an. Da
    > kann ich
    > auch den entsprechenden Titel oder
    > Kapitel und die
    > Audiospur auswählen.
    >
    > Bei Bedarf kann man den Video- und
    > Audio-Stream
    > auch in ein anderes Format
    > transkodieren und
    > schließlich auf die Platte
    > speichern.
    > Einfach genial.
    >
    > Man
    > merke: Was der VLC Mediaplayer abspielen
    > kann,
    > kann er auch auf die Festplatte
    > speichern. Dazu
    > ist er noch kostenlos und
    > meines erachtens nicht
    > verboten. (Was ich
    > nicht weiss ist, ob der VLC
    > Mediaplayer mit
    > BlueRay-Scheiben klar kommt. Kauf
    > mir so ein
    > Laufwerk nämlich erst, wenn der Preis
    > dafür
    > unter 50,00 € rutscht.)
    >
    > Es heisst immer
    > man darf einen wirksamen
    > Kopierschutz nicht
    > umgehen, aber man umgeht ihn
    > auch nicht. Man
    > merkt ihn erst garnicht. Also ist
    > es ein
    > unwirksamer Kopierschutz?
    >
    > Was sagen die
    > Gesetzeskenner dazu?
    >
    >


  4. Re: VLC kopiert kopiergeschützte DVD's!

    Autor: Lu 29.05.08 - 13:16

    Video-Stulle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und der Stream der Grafikkarte ist analog?
    >
    > Kenn mich soweit nicht damit aus. Dann wäre es ja
    > eine
    > "Digital zu Analog und dann wieder zu Digital
    > Kopie".
    >
    > Einen unterschied zum Original konnte ich dennoch
    > nicht ausmachen (wenn ich ohne zu transkodieren
    > kopiert habe).
    >
    >

    Wie sieht es nun aus? Ist der interne Stream einer Grafikkarte nun analog?

    Wenn ja, dann ist ja alles was ich an meinem Monitor sehe analog, oder?

  5. Re: VLC kopiert kopiergeschützte DVD's!

    Autor: Flying Circus 29.05.08 - 14:05

    Video-Stulle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es heisst immer man darf einen wirksamen
    > Kopierschutz nicht umgehen, aber man umgeht ihn
    > auch nicht. Man merkt ihn erst garnicht.

    Das ist mE der Knackpunkt an der Geschichte.

    > Also ist es ein unwirksamer Kopierschutz?

    So weit würde ich nicht gehen wollen.

    > Was sagen die Gesetzeskenner dazu?

    Sagen wir mal so: ein Freund von mir, der Volljurist ist, meinte mal, daß z.B. das Abspielen unter GNU/Linux unproblematisch ist, weil ein Kopierschutz hier ignoriert wird und der Benutzer davon überhaupt nichts mitbekommt. Obiges Beispiel gehört mE in diese Kategorie. Man unternimmt ja keine speziellen Anstrengungen, um den Kopierschutz auszuhebeln. Anders ist es, wenn man dedizierte Tools wie das im Artikel genannte verwendet.

    Wäre spannend, wie ein Richter das auslegt, wobei da vermutlich gilt, drei Richter, vier Meinungen. ;-)

  6. Re: VLC kopiert kopiergeschützte DVD's!

    Autor: h@nospam 29.05.08 - 15:12

    Moin moin,

    >Ich kopiere "kopiergeschützte" DVD's ohne Any DVD.
    Du brauchst das kopiergeschützt garnicht erst in " setzen.
    Jede herkömmliche (gekaufte) DVD ist mittels CSS geschützt.
    Das dein VLC diese abspielen bzw. dann logischeweise auch
    trankodieren kann ist ausschließlich der libdvdcss zu verdanken.

    Guckst du hier:
    http://www.videolan.org/developers/libdvdcss.html

    Anders als kommerzielle DVD Softwareplayer (WinDVD, PowerDVD, usw)
    nutzt die libdvdcss allerdings keinen offiziellen CSS Key, sondern
    arbeitet soweit ich weit mit einem Bruteforceangriff, der auf nem
    Algorithmus basiert welcher mittels Reverseengineering implementiert
    wurde.

    Der Einsatz einer solchen Library ist aus meiner Sicht gleichbedeutend
    illegal (nach neuem deutschen Urheberrecht) wie der Einsatz entsprechender
    Tools a la AnyD*D, D*DEncrypter, usw (Namensähnlichkeiten mit echten Tools
    sind rein zufällig).

    >Man merke: Was der VLC Mediaplayer abspielen
    >kann, kann er auch auf die Festplatte speichern.
    Man merke: Rein rechtlich dürfte er in D garnicht abspielen können.
    Analog dazu dürfte man mit MPEG1/2/4 Referenzimplementierungen
    (Mencoder, QuEnc, XVid) eigentlich gar keine Filme encoden ohne
    MPEG Lizenzgebühren abzudrücken.


    >Dazu ist er noch kostenlos und
    >meines erachtens nicht verboten.
    Kostenlos ja, verboten aus meiner Sicht schon.

    cheers,
    -H

  7. Re: VLC kopiert kopiergeschützte DVD's!

    Autor: robinx 29.05.08 - 16:27

    h@nospam schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Moin moin,
    >
    > >Ich kopiere "kopiergeschützte" DVD's ohne Any
    > DVD.
    > Du brauchst das kopiergeschützt garnicht erst in "
    > setzen.
    > Jede herkömmliche (gekaufte) DVD ist mittels CSS
    > geschützt.
    > Das dein VLC diese abspielen bzw. dann
    > logischeweise auch
    > trankodieren kann ist ausschließlich der libdvdcss
    > zu verdanken.
    >
    Naja bleibt nur die Frage was ein Kopierschutz genau ist und ob CSS einer ist oder ob es nur ein Abspielschutz ist.
    > Guckst du hier:
    > www.videolan.org
    >
    > Anders als kommerzielle DVD Softwareplayer
    > (WinDVD, PowerDVD, usw)
    > nutzt die libdvdcss allerdings keinen offiziellen
    > CSS Key, sondern
    > arbeitet soweit ich weit mit einem
    > Bruteforceangriff, der auf nem
    > Algorithmus basiert welcher mittels
    > Reverseengineering implementiert
    > wurde.
    >
    > Der Einsatz einer solchen Library ist aus meiner
    > Sicht gleichbedeutend
    > illegal (nach neuem deutschen Urheberrecht) wie
    > der Einsatz entsprechender
    > Tools a la AnyD*D, D*DEncrypter, usw
    > (Namensähnlichkeiten mit echten Tools
    > sind rein zufällig).
    >
    > >Man merke: Was der VLC Mediaplayer abspielen
    >
    > kann, kann er auch auf die Festplatte
    > speichern.
    > Man merke: Rein rechtlich dürfte er in D garnicht
    > abspielen können.
    Naja interessanterweise verbreiten noch genügend webseiten VLC und bis jetzt hat die Filmindustrie noch nichts dagegen gemacht. wohingegen ja zumindest die Finnen CSS eh für unwirksam halten http://www.heise.de/newsticker/Finnisches-Gericht-haelt-DVD-Kopiersperre-fuer-unwirksam--/meldung/90292
    > Analog dazu dürfte man mit MPEG1/2/4
    > Referenzimplementierungen
    > (Mencoder, QuEnc, XVid) eigentlich gar keine Filme
    > encoden ohne
    > MPEG Lizenzgebühren abzudrücken.
    >
    > >Dazu ist er noch kostenlos und
    >meines
    > erachtens nicht verboten.
    > Kostenlos ja, verboten aus meiner Sicht schon.
    >
    > cheers,
    > -H


  8. Re: VLC kopiert kopiergeschützte DVD's!

    Autor: robinx 29.05.08 - 16:31

    Flying Circus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Video-Stulle schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Es heisst immer man darf einen wirksamen
    >
    > Kopierschutz nicht umgehen, aber man umgeht
    > ihn
    > auch nicht. Man merkt ihn erst garnicht.
    >
    > Das ist mE der Knackpunkt an der Geschichte.
    >
    > > Also ist es ein unwirksamer Kopierschutz?
    >
    > So weit würde ich nicht gehen wollen.
    >
    > > Was sagen die Gesetzeskenner dazu?
    >
    > Sagen wir mal so: ein Freund von mir, der
    > Volljurist ist, meinte mal, daß z.B. das Abspielen
    > unter GNU/Linux unproblematisch ist, weil ein
    > Kopierschutz hier ignoriert wird und der Benutzer
    > davon überhaupt nichts mitbekommt. Obiges Beispiel
    > gehört mE in diese Kategorie. Man unternimmt ja
    > keine speziellen Anstrengungen, um den
    > Kopierschutz auszuhebeln. Anders ist es, wenn man
    > dedizierte Tools wie das im Artikel genannte
    > verwendet.
    >
    > Wäre spannend, wie ein Richter das auslegt, wobei
    > da vermutlich gilt, drei Richter, vier Meinungen.
    > ;-)
    Tja ist dass nicht immerso, aber wie soll man die ganzen systeme verstehen, da kommen kopierschutz systeme die eh nur unter windows Funktionieren. Naja seit kurzem frage ich mich auch ob eine Playstation 3 evtl. illegal ist (auf der Musik CD stand drauf sie sei kopiergeschützt und ich habe gesehen wie eine Playstation 3 sie problemlos auf die Interne Festplatte kopiert hat und von da konnte man die Dateien dann auf einen USB stick kopieren)

  9. Re: VLC kopiert kopiergeschützte DVD's!

    Autor: Älän Karr 29.05.08 - 16:31

    12345 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du machst ja auch keine 1:1 Kopie sondern greifst
    > eigentlich nur den Stream der Grafikkarte ab. Das
    > ist dann ja ne Digital <=> Analog Kopie.
    >
    > Video-Stulle schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kopiere "kopiergeschützte" DVD's ohne
    > Any
    > DVD.
    >
    > Ich starte den VLC
    > Mediaplayer und benutze dort
    > den
    > Streamingassistenten. Dort wähle ich
    >
    > "Transkodieren/Als Datei speichern" aus und
    > als
    > Quelle gebe ich das DVD-Volume an. Da
    > kann ich
    > auch den entsprechenden Titel oder
    > Kapitel und die
    > Audiospur auswählen.
    >
    > Bei Bedarf kann man den Video- und
    > Audio-Stream
    > auch in ein anderes Format
    > transkodieren und
    > schließlich auf die Platte
    > speichern.
    > Einfach genial.
    >
    > Man
    > merke: Was der VLC Mediaplayer abspielen
    > kann,
    > kann er auch auf die Festplatte
    > speichern. Dazu
    > ist er noch kostenlos und
    > meines erachtens nicht
    > verboten. (Was ich
    > nicht weiss ist, ob der VLC
    > Mediaplayer mit
    > BlueRay-Scheiben klar kommt. Kauf
    > mir so ein
    > Laufwerk nämlich erst, wenn der Preis
    > dafür
    > unter 50,00 € rutscht.)
    >
    > Es heisst immer
    > man darf einen wirksamen
    > Kopierschutz nicht
    > umgehen, aber man umgeht ihn
    > auch nicht. Man
    > merkt ihn erst garnicht. Also ist
    > es ein
    > unwirksamer Kopierschutz?
    >
    > Was sagen die
    > Gesetzeskenner dazu?
    >
    >

    Diese css geschützten dvds? da wird kein grafikkartenstream ausgelesen, das geht auch nicht, höchstens das was der kernel an die grafikkarten senden will kann man abgefangen, wirds aber auch hier nicht. VLC hat die libdvdcss und die kodiert das gleich raus, lediglich der decoder-stream für audio/video wird abgefangen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  2. enercity AG, Hannover
  3. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken
  4. Medion AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 35€ (Bestpreis!)
  2. 199€ + Versand
  3. 56€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07