1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USA gehen gegen EU-Zölle auf IT…

Äähhmmmm.....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Äähhmmmm.....

    Autor: Kaffeetrinken 29.05.08 - 11:33

    Habe ich das falsch in Erinnerung, das die USA besonders auf Elektronik dicke Ausfuhrzölle nehmen ?
    Also die dürfen kassieren und die Entwicklung woanders nachhaltig bremsen aber wenn sie selber zahlen sollen, dann ist das eine Katastrophe ?

    Ich verstehe diese Heuchler immer weniger....

  2. Re: Äähhmmmm.....

    Autor: indiana_x 29.05.08 - 11:37

    Kaffeetrinken schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Habe ich das falsch in Erinnerung, das die USA
    > besonders auf Elektronik dicke Ausfuhrzölle nehmen
    > ?
    > Also die dürfen kassieren und die Entwicklung
    > woanders nachhaltig bremsen aber wenn sie selber
    > zahlen sollen, dann ist das eine Katastrophe ?
    >
    > Ich verstehe diese Heuchler immer weniger....
    >

    Wenn der Euro nicht so gut gegen den $ wäre wäre es mir egal.
    Aber in USA bekommst du die meisten sachen nochmal 50% günstiger (Original vom Händler z.b. Amazon.com) als wie bei uns.
    Bei größeren Anschaffungen fallen die 40$ Versandkosten garnichtmehr auf.

  3. Öööööhm

    Autor: AberWii 29.05.08 - 11:38

    indiana_x schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber in USA bekommst du die meisten sachen nochmal
    > 50% günstiger (Original vom Händler z.b.
    > Amazon.com) als wie bei uns.

    "als wie"? Tatsächlich?

  4. Re: Öööööhm

    Autor: Kekslieferant 29.05.08 - 11:43

    AberWii schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > indiana_x schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber in USA bekommst du die meisten sachen
    > nochmal
    > 50% günstiger (Original vom Händler
    > z.b.
    > Amazon.com) als wie bei uns.
    >
    > "als wie"? Tatsächlich?
    >


    Hier haste nen Keks und nun geh' wieder spielen.

  5. Re: Äähhmmmm.....

    Autor: Frickeln ade 29.05.08 - 11:47

    Kaffeetrinken schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Habe ich das falsch in Erinnerung, das die USA
    > besonders auf Elektronik dicke Ausfuhrzölle nehmen
    > ?
    > Also die dürfen kassieren und die Entwicklung
    > woanders nachhaltig bremsen aber wenn sie selber
    > zahlen sollen, dann ist das eine Katastrophe ?

    Also ich weiss nix von Ausfuhrzoellen. Btw: Der Einfuhrzoll in D betraegt meines Wissens 2% des Warenwertes, also kaum der Rede wert. Dazu kommt noch die Mehrwertsteuer (was den eigentlichen Brocken bei der Einfuhr ausmacht), aber um die geht es ja nicht.

  6. Re: Äähhmmmm.....

    Autor: TimTim 29.05.08 - 11:49

    Kaffeetrinken schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Habe ich das falsch in Erinnerung, das die USA
    > besonders auf Elektronik dicke Ausfuhrzölle nehmen
    > ?
    > Also die dürfen kassieren und die Entwicklung
    > woanders nachhaltig bremsen aber wenn sie selber
    > zahlen sollen, dann ist das eine Katastrophe ?
    >
    > Ich verstehe diese Heuchler immer weniger....
    >

    Man darf sich doch fragen, was die USA überhaupt exportiert. Im Vergleich zu Deutschland sind die USA doch ein Exportzwerg. Deutschland und China sind die führenden Exportnationen. Ich wüßte nicht, dass ich ein aus den USA exportiertes Hardware-Produkt bei mir im Haushalt hätte. Von den Prozessoren meiner Rechner mal abgesehen, die aber mit höchster Wahrscheinlichkeit auch nicht aus den USA stammen.

    Die USA und Japan fühlen sich übrigens gegen die EU andauernd benachteiligt. Die EU ist nunmal der größte Wirtschaftsraum der Welt und deswegen ist dieser Markt ja auch für alle so extrem wichtig. Die EU nützt da natürlich sicherlich oft auch ihre wirtschaftliche Größe aus.


  7. Re: Äähhmmmm.....

    Autor: Daiphi 29.05.08 - 11:50

    Frickeln ade schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kaffeetrinken schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Habe ich das falsch in Erinnerung, das die
    > USA
    > besonders auf Elektronik dicke
    > Ausfuhrzölle nehmen
    > ?
    > Also die dürfen
    > kassieren und die Entwicklung
    > woanders
    > nachhaltig bremsen aber wenn sie selber
    >
    > zahlen sollen, dann ist das eine Katastrophe ?
    >
    > Also ich weiss nix von Ausfuhrzoellen. Btw: Der
    > Einfuhrzoll in D betraegt meines Wissens 2% des
    > Warenwertes, also kaum der Rede wert. Dazu kommt
    > noch die Mehrwertsteuer (was den eigentlichen
    > Brocken bei der Einfuhr ausmacht), aber um die
    > geht es ja nicht.

    Bei nem kompletten HP Rack sind das halt gleich ma 300-600 €. solltest nicht unbedingt von den casual wiesen heim und frickeleigeräten ausgehen

  8. Re: Äähhmmmm.....

    Autor: Jay Äm 29.05.08 - 11:56

    Frickeln ade schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also ich weiss nix von Ausfuhrzoellen. Btw: Der
    > Einfuhrzoll in D betraegt meines Wissens 2% des
    > Warenwertes, also kaum der Rede wert. Dazu kommt
    > noch die Mehrwertsteuer (was den eigentlichen
    > Brocken bei der Einfuhr ausmacht), aber um die
    > geht es ja nicht.

    Ich hingegen schon, ich habe nämlich eine Weile im Einkauf bei einem Unternehmen gesessen, das Kram aus den USA bestellt hat. Unter bestimmten Umständen (nicht immer) fielen da Ausfuhrzölle an.

  9. Re: Äähhmmmm.....

    Autor: HanzderSchwazn 29.05.08 - 12:09

    Frickeln ade schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kaffeetrinken schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Habe ich das falsch in Erinnerung, das die
    > USA
    > besonders auf Elektronik dicke
    > Ausfuhrzölle nehmen
    > ?
    > Also die dürfen
    > kassieren und die Entwicklung
    > woanders
    > nachhaltig bremsen aber wenn sie selber
    >
    > zahlen sollen, dann ist das eine Katastrophe ?
    >
    > Also ich weiss nix von Ausfuhrzoellen. Btw: Der
    > Einfuhrzoll in D betraegt meines Wissens 2% des
    > Warenwertes, also kaum der Rede wert. Dazu kommt
    > noch die Mehrwertsteuer (was den eigentlichen
    > Brocken bei der Einfuhr ausmacht), aber um die
    > geht es ja nicht.

    Soweit ich weis variiert die Zoll-Gebühr von 4 bis 20% je nachdem was man kauft. Dann kommt da noch mal 19% Umsatzsteuer (was aber meiner Meinung nach totaler blodsinn ist.. die Steuer wurde doch schonmal in USA bezahlt wenn manns dort bei einem Händler kauft ... warum soll man dann die Steuer nochmal in Deutschland zahlen? abzocke...)

  10. Re: Äähhmmmm.....

    Autor: aaaaaa 29.05.08 - 12:31

    naja, als firma kannst du das die Einfuhrumsatzsteuer ja wieder zurück bekommen, ist doch alles normal.

    Was es nützt?

    Was nützt dem Staat, dass du die Steuer schon in den USA bezahlt hast, und nicht in Deutschland? nix. richtig.

    Wenn es irgendwelche Abkommen gibt, naja, dann muss man die nutzen.

    Siehe EU, inergemeinschaftlicher Erwerb usw., je nach dem, wo, wer was erwirbt, ist die Steuer nur einmal fällig, in Dt. oder eben in dem anderen Land...

    Aber egal.

    Das Finanzamt ist im Zweifelsfall immer das Böse selbst ;)
    (Nein, ist auch meine Meinung - und Politker sind sowieso zu "fett" und in zuvielen Lobbys verstrickt)




    HanzderSchwazn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Frickeln ade schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kaffeetrinken schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Habe ich das falsch in
    > Erinnerung, das die
    > USA
    > besonders auf
    > Elektronik dicke
    > Ausfuhrzölle nehmen
    >
    > ?
    > Also die dürfen
    > kassieren und die
    > Entwicklung
    > woanders
    > nachhaltig bremsen
    > aber wenn sie selber
    >
    > zahlen sollen, dann
    > ist das eine Katastrophe ?
    >
    > Also ich
    > weiss nix von Ausfuhrzoellen. Btw: Der
    >
    > Einfuhrzoll in D betraegt meines Wissens 2%
    > des
    > Warenwertes, also kaum der Rede wert.
    > Dazu kommt
    > noch die Mehrwertsteuer (was den
    > eigentlichen
    > Brocken bei der Einfuhr
    > ausmacht), aber um die
    > geht es ja nicht.
    >
    > Soweit ich weis variiert die Zoll-Gebühr von 4 bis
    > 20% je nachdem was man kauft. Dann kommt da noch
    > mal 19% Umsatzsteuer (was aber meiner Meinung nach
    > totaler blodsinn ist.. die Steuer wurde doch
    > schonmal in USA bezahlt wenn manns dort bei einem
    > Händler kauft ... warum soll man dann die Steuer
    > nochmal in Deutschland zahlen? abzocke...)
    >


  11. bullshit BINGO !!1elf

    Autor: loll 29.05.08 - 12:35

    Daiphi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > casual

  12. Re: Äähhmmmm.....

    Autor: :-) 29.05.08 - 12:47

    TimTim schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kaffeetrinken schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Habe ich das falsch in Erinnerung, das die
    > USA
    > besonders auf Elektronik dicke
    > Ausfuhrzölle nehmen
    > ?
    > Also die dürfen
    > kassieren und die Entwicklung
    > woanders
    > nachhaltig bremsen aber wenn sie selber
    >
    > zahlen sollen, dann ist das eine Katastrophe
    > ?
    >
    > Ich verstehe diese Heuchler immer
    > weniger....
    >
    > Man darf sich doch fragen, was die USA überhaupt
    > exportiert. Im Vergleich zu Deutschland sind die
    > USA doch ein Exportzwerg. Deutschland und China
    > sind die führenden Exportnationen. Ich wüßte
    > nicht, dass ich ein aus den USA exportiertes
    > Hardware-Produkt bei mir im Haushalt hätte. Von
    > den Prozessoren meiner Rechner mal abgesehen, die
    > aber mit höchster Wahrscheinlichkeit auch nicht
    > aus den USA stammen.
    >


    mmh, welche amerikanischen Firmen gibt es denn?

    IBM?, HP? Apple?, MicroSoft? Intel? AMD? Kodak? ...um nur einige zu nennen.

  13. Re: Äähhmmmm.....

    Autor: TimTim 29.05.08 - 13:35

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > TimTim schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kaffeetrinken schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Habe ich das falsch in
    > Erinnerung, das die
    > USA
    > besonders auf
    > Elektronik dicke
    > Ausfuhrzölle nehmen
    >
    > ?
    > Also die dürfen
    > kassieren und die
    > Entwicklung
    > woanders
    > nachhaltig bremsen
    > aber wenn sie selber
    >
    > zahlen sollen, dann
    > ist das eine Katastrophe
    > ?
    >
    > Ich
    > verstehe diese Heuchler immer
    >
    > weniger....
    >
    > Man darf sich doch
    > fragen, was die USA überhaupt
    > exportiert. Im
    > Vergleich zu Deutschland sind die
    > USA doch
    > ein Exportzwerg. Deutschland und China
    > sind
    > die führenden Exportnationen. Ich wüßte
    >
    > nicht, dass ich ein aus den USA exportiertes
    >
    > Hardware-Produkt bei mir im Haushalt hätte.
    > Von
    > den Prozessoren meiner Rechner mal
    > abgesehen, die
    > aber mit höchster
    > Wahrscheinlichkeit auch nicht
    > aus den USA
    > stammen.
    >
    > mmh, welche amerikanischen Firmen gibt es denn?
    >
    > IBM?, HP? Apple?, MicroSoft? Intel? AMD? Kodak?
    > ...um nur einige zu nennen.
    >


    Schon aber was produzieren die in den USA? Das ist doch alles Made in China/Taiwan/Deutschland... Ich wollte ja auch nur sagen, dass die USA gegenüber Deutschland und China in Sachen Export ein Zwerg sind. Das einzige was die USA namenhaft exportiert sind Hollywoodfilme und Software. Ich wüßte nicht, dass ich hier mal einen Artikel hatte, auf dem Made In U.S.A stand. Selbst 2 T-Shirts, die ich aus den USA habe, waren Made in China...

  14. Re: Äähhmmmm.....

    Autor: /mecki78 29.05.08 - 13:47

    HanzderSchwazn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann kommt da noch
    > mal 19% Umsatzsteuer (was aber meiner Meinung nach
    > totaler blodsinn ist.. die Steuer wurde doch
    > schonmal in USA bezahlt wenn manns dort bei einem
    > Händler kauft ... warum soll man dann die Steuer
    > nochmal in Deutschland zahlen? abzocke...)

    Du weisst schon, dass du in den USA dem Händler sagen kannst, dass du aus Deutschland kommst und da Gerät nach Deutschland exportieren wirst und du dann keine US Mehrwertsteuer zahlen musst, oder?

    Das machen US Unternehmen in Dtl. auch, bzw. haben sie. Walmart gehört ja in Dtl. jetzt Metro. Aber früher konnte man da als US Bürger immer einkaufen und sich mit Reisepass am Info Schalter nach der Kasse die Mehrwertsteuer gleich wieder zurück holen.

    Man verpflichtet sich dann allerdings dazu, das Ding beim Einführen am Zoll zu melden und die lokale Mehrwertsteuer im Heimatland/-staat zu zahlen. Prüfen tut das aber keiner.

    Das Logo, das immer noch auf vielen US Unternehmen in Dtl. zu sehen ist, sieht BTW so aus:

    http://www.bremen-tourism.de/btz/material/taxfree_logo_k.gif

    Hast du doch sicher schon mal gesehen, oder?

    Nicht jeder Händler wird das aber machen. Weil für den Händler bedeutet das eine Menge Papierkram. Denn er muss ja die Mehrwertsteuer, die du eigentlich gar nicht gezahlt hast (weil er sie dir ja erstattet hat) erstmal sehr wohl an den Staat abführen. Er kann diese dann aber wieder zurück holen, wenn er eben beweisen kann, dass du ein Ausländer gewesen bist und ein Dokument unterschrieben hast, dass du das Gerät exportieren wirst und im Zielland neu versteuern lässt. Nicht jeder will sich diese Mühe machen.

    /Mecki

  15. Re: Äähhmmmm.....

    Autor: :-) 29.05.08 - 14:07

    TimTim schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > :-) schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > TimTim schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Kaffeetrinken
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Habe ich das falsch
    > in
    > Erinnerung, das die
    > USA
    >
    > besonders auf
    > Elektronik dicke
    >
    > Ausfuhrzölle nehmen
    >
    > ?
    > Also die
    > dürfen
    > kassieren und die
    >
    > Entwicklung
    > woanders
    > nachhaltig
    > bremsen
    > aber wenn sie selber
    >
    > zahlen
    > sollen, dann
    > ist das eine Katastrophe
    >
    > ?
    >
    > Ich
    > verstehe diese Heuchler
    > immer
    >
    > weniger....
    >
    > Man
    > darf sich doch
    > fragen, was die USA
    > überhaupt
    > exportiert. Im
    > Vergleich zu
    > Deutschland sind die
    > USA doch
    > ein
    > Exportzwerg. Deutschland und China
    > sind
    >
    > die führenden Exportnationen. Ich wüßte
    >
    > nicht, dass ich ein aus den USA
    > exportiertes
    >
    > Hardware-Produkt bei mir im
    > Haushalt hätte.
    > Von
    > den Prozessoren
    > meiner Rechner mal
    > abgesehen, die
    > aber
    > mit höchster
    > Wahrscheinlichkeit auch
    > nicht
    > aus den USA
    > stammen.
    >
    > mmh, welche amerikanischen Firmen gibt
    > es denn?
    >
    > IBM?, HP? Apple?, MicroSoft?
    > Intel? AMD? Kodak?
    > ...um nur einige zu
    > nennen.
    >
    > Schon aber was produzieren die in den USA? Das ist
    > doch alles Made in China/Taiwan/Deutschland... Ich
    > wollte ja auch nur sagen, dass die USA gegenüber
    > Deutschland und China in Sachen Export ein Zwerg
    > sind. Das einzige was die USA namenhaft exportiert
    > sind Hollywoodfilme und Software. Ich wüßte nicht,
    > dass ich hier mal einen Artikel hatte, auf dem
    > Made In U.S.A stand. Selbst 2 T-Shirts, die ich
    > aus den USA habe, waren Made in China...
    >


    Das ist ja der bekannte Trick. Die Geräte werden komplett in China hergestellt, bis auf eine Schreibe am Gehäusedeckel. Diese Schraube wird dann in den USA eingeschraubt und schon ist das Gerät in den USA hergestellt worden. Die Chinesen bekommen 100 Euro für ihre Arbeit und der Endkunde zahlt an die US-Firma 500 Euro.

    Deshalb arbeiten die meisten Amis ja auch eine Stunde am Tag als Straßenkehrer, die nächste Stunde als Schuhputzer und, wenn sie Glück haben 4 weitere Stunden bei Mc Donalds als Brötcheneinwickler.

    Von dem Geld kann man dann die Miete und die Heizung bezahlen, einen Liter Milch, ein Weißbrot und ein paar in Sojaöl (genmanipuliertes Maschinenöl) gebackene Donats kaufen.


  16. Re: Äähhmmmm.....

    Autor: TimTim 29.05.08 - 14:49

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    >
    > Das ist ja der bekannte Trick. Die Geräte werden
    > komplett in China hergestellt, bis auf eine
    > Schreibe am Gehäusedeckel. Diese Schraube wird
    > dann in den USA eingeschraubt und schon ist das
    > Gerät in den USA hergestellt worden. Die Chinesen
    > bekommen 100 Euro für ihre Arbeit und der Endkunde
    > zahlt an die US-Firma 500 Euro.
    >
    > Deshalb arbeiten die meisten Amis ja auch eine
    > Stunde am Tag als Straßenkehrer, die nächste
    > Stunde als Schuhputzer und, wenn sie Glück haben 4
    > weitere Stunden bei Mc Donalds als
    > Brötcheneinwickler.
    >
    > Von dem Geld kann man dann die Miete und die
    > Heizung bezahlen, einen Liter Milch, ein Weißbrot
    > und ein paar in Sojaöl (genmanipuliertes
    > Maschinenöl) gebackene Donats kaufen.
    >
    >

    Dem kann ich mir nur anschließen. Gott-sei-Dank leben wir nicht in einem Land, in dem die Regierung quasi das halbe Volkseigentum in Kriegen verballert...
    China sehe ich im übrigen gar nicht so als wahre Bedrohung an. Früher in den 80er Jahren haben alle gesagt, wir müssen alles genauso machen wie die Japaner. Was ist von Japan heute übrig geblieben? Das war eine einzige Hypothekenblase dort. Sofern sich China wirklich vom weltweiten Zusammenschrauber hocharbeiten kann, werden die dortigen Menschen auch nach mehr Lohn schreien. Über kurz oder lang, wird sich das Problem China selbst lösen und wer möchte von uns schon gerne für 200 Euro im Monat 14 Stunden am Tag Bälle für Billigfirmen wie Nike, Mattel und Addidas zusammenbasteln?

  17. Re: Äähhmmmm.....

    Autor: JC 29.05.08 - 15:10

    TimTim schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Dem kann ich mir nur anschließen. Gott-sei-Dank
    > leben wir nicht in einem Land, in dem die
    > Regierung quasi das halbe Volkseigentum in Kriegen
    > verballert...
    > China sehe ich im übrigen gar nicht so als wahre
    > Bedrohung an. Früher in den 80er Jahren haben alle
    > gesagt, wir müssen alles genauso machen wie die
    > Japaner. Was ist von Japan heute übrig geblieben?
    > Das war eine einzige Hypothekenblase dort. Sofern
    > sich China wirklich vom weltweiten
    > Zusammenschrauber hocharbeiten kann, werden die
    > dortigen Menschen auch nach mehr Lohn schreien.
    > Über kurz oder lang, wird sich das Problem China
    > selbst lösen und wer möchte von uns schon gerne
    > für 200 Euro im Monat 14 Stunden am Tag Bälle für
    > Billigfirmen wie Nike, Mattel und Addidas
    > zusammenbasteln?
    >

    Du glaubst doch nicht wirklich das sich in China was ändert?
    Wenn doch ohje...

  18. Re: Äähhmmmm.....

    Autor: neotek 29.05.08 - 15:34

    Du hast DEN Exportschlager der USA Vergesssen:
    Das sind Waffen.

    >
    >
    > Schon aber was produzieren die in den USA? Das ist
    > doch alles Made in China/Taiwan/Deutschland... Ich
    > wollte ja auch nur sagen, dass die USA gegenüber
    > Deutschland und China in Sachen Export ein Zwerg
    > sind. Das einzige was die USA namenhaft exportiert
    > sind Hollywoodfilme und Software. Ich wüßte nicht,
    > dass ich hier mal einen Artikel hatte, auf dem
    > Made In U.S.A stand. Selbst 2 T-Shirts, die ich
    > aus den USA habe, waren Made in China...
    >


  19. Re: Äähhmmmm.....

    Autor: TimTim 29.05.08 - 16:21

    JC schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > TimTim schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Dem kann ich mir nur anschließen.
    > Gott-sei-Dank
    > leben wir nicht in einem Land,
    > in dem die
    > Regierung quasi das halbe
    > Volkseigentum in Kriegen
    > verballert...
    >
    > China sehe ich im übrigen gar nicht so als
    > wahre
    > Bedrohung an. Früher in den 80er Jahren
    > haben alle
    > gesagt, wir müssen alles genauso
    > machen wie die
    > Japaner. Was ist von Japan
    > heute übrig geblieben?
    > Das war eine einzige
    > Hypothekenblase dort. Sofern
    > sich China
    > wirklich vom weltweiten
    > Zusammenschrauber
    > hocharbeiten kann, werden die
    > dortigen
    > Menschen auch nach mehr Lohn schreien.
    > Über
    > kurz oder lang, wird sich das Problem China
    >
    > selbst lösen und wer möchte von uns schon
    > gerne
    > für 200 Euro im Monat 14 Stunden am Tag
    > Bälle für
    > Billigfirmen wie Nike, Mattel und
    > Addidas
    > zusammenbasteln?
    >
    > Du glaubst doch nicht wirklich das sich in China
    > was ändert?
    > Wenn doch ohje...
    >


    Klar wird sich dort was ändern, aber die Menschen wollen durch die Entwicklung auch am Erfolg partizipieren. Irgendwann wird sich ein Chinese genausowenig mit 200 Euro zufrieden geben, wenn seine Arbeitsleistung der eines deutschen Arbeiters entspricht. Dann will der halt auch seine 30.000 im Jahr. Ein Chinese ist doch nicht per se mit weniger Geld zufrieden. Im Bereich in dem China nur im moment erfolgreich ist, geht halt alles über den Preis. Wenn China uns wirklich Konkurrenz machen wollte, dann müßten sie ihre Arbeitern auch entsprechend bezahlen und ich denke quasi die ganze westliche Welt schaut doch seit langem auf Deutschland und fragt sich, wie wir wirtschaftlich so führend sein können. Da ist China doch nicht das erste Land. Ich sehe also in China und Indien keinerlei Bedrohung. Ganz im Gegenteil, eher als große Absatzgebiete in Zukunft.

  20. Re: Äähhmmmm.....

    Autor: TimTim 29.05.08 - 16:22

    neotek schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du hast DEN Exportschlager der USA Vergesssen:
    > Das sind Waffen.
    >


    Stimmt, echt doof, dass ich jetzt soviel Zoll darauf bezahlen muss :-(

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  2. über eTec Consult GmbH, südlich von Stuttgart
  3. S-Kreditpartner GmbH, Berlin
  4. RATIONAL Wittenheim SAS, Wittenheim (Frankreich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,54€ (Preis wird an der Kasse angezeigt. Vergleichspreis 93,37€)
  2. (u. a. Forza Horizon 4 - Ultimate Edition für 49,99€, ARK: Survival Evolved für 10,99€, Human...
  3. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,49€, Forza Horizon 4 für 34,99€, Red Dead...
  4. (u. a. Conan Exiles für 12,49€, Stellaris - Galaxy Edition für 5,49€, Green Hell für 9...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de