1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Beyond Good and Evil 2 in Arbeit…

Steam ist hier ueberfluessig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Steam ist hier ueberfluessig

    Autor: Duesentrieb 29.05.08 - 23:43

    >Seit Anfang Mai 2008 können PC-Besitzer den Klassiker über Steam >erwerben und herunterladen.

    Huch wie aktuell!
    Na da kann ja sicher kaum jemand wiederstehen sich fuer Steam vorne rueber zu buecken und sich DRM-maessig penetrieren zu lassen.

    Beyond Good and Evil gibt es bereits seit Jahren in der Pyramide fuer nen Fuenfer und es ist auch schon in mehreren Zeitschriften als Vollversion ohne laestigen Kopierschutz veroeffentlicht worden.
    Wer will den da fuer Steam die Backen breit machen?

    Steam und Valve koennen mich mal. Ich haette mir ja HalfLife2 gerne geholt aber diesen ganzen Steamdreck mache ich ums verrecken nicht mit.
    Es gibt genug andere gute Games die so einen Mist nicht nutzen und den Kopierschutz auf ein ertraegliches Mass beschraenken.

    Wer Steam, Starforce, Securerom und diesen ganzen Onlinregistrierzwang in seine Produkte einbaut wird von mir kein Geld bekommen.

  2. Re: Steam ist hier ueberfluessig

    Autor: Gabe 30.05.08 - 07:40

    Duesentrieb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >Seit Anfang Mai 2008 können PC-Besitzer den
    > Klassiker über Steam >erwerben und
    > herunterladen.
    >
    > Huch wie aktuell!
    > Na da kann ja sicher kaum jemand wiederstehen sich
    > fuer Steam vorne rueber zu buecken und sich
    > DRM-maessig penetrieren zu lassen.
    >
    > Beyond Good and Evil gibt es bereits seit Jahren
    > in der Pyramide fuer nen Fuenfer und es ist auch
    > schon in mehreren Zeitschriften als Vollversion
    > ohne laestigen Kopierschutz veroeffentlicht
    > worden.
    > Wer will den da fuer Steam die Backen breit
    > machen?
    >
    > Steam und Valve koennen mich mal. Ich haette mir
    > ja HalfLife2 gerne geholt aber diesen ganzen
    > Steamdreck mache ich ums verrecken nicht mit.
    > Es gibt genug andere gute Games die so einen Mist
    > nicht nutzen und den Kopierschutz auf ein
    > ertraegliches Mass beschraenken.
    >
    > Wer Steam, Starforce, Securerom und diesen ganzen
    > Onlinregistrierzwang in seine Produkte einbaut
    > wird von mir kein Geld bekommen.

    Zur Kenntnis genommen.

    gez. Gabe Newell

  3. StarDock zeigt wie's geht

    Autor: hbar 30.05.08 - 07:50

    Impulse, eine Plattform ähnlich Steam nur vollständig ohne DRM (bzw teilweise minimalem DRM). Sins of a Solar Empire, ein Spiel welches komplett ohne Kopierschutz (d.h. weder CD im Laufwerk noch Online-Aktivierung noch CD-Key!) veröffentlich wurde, war lange unter den ersten Plätzen in den Verkaufscharts.
    Dafür gebe ich gerne Geld aus. Für Steam nicht!

    Dazu kommt bei Steam die Diskriminierung deutscher Nutzer. Zensur auf IP-Basis ist einfach nicht hinnehmbar.

    Duesentrieb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >Seit Anfang Mai 2008 können PC-Besitzer den
    > Klassiker über Steam >erwerben und
    > herunterladen.
    >
    > Huch wie aktuell!
    > Na da kann ja sicher kaum jemand wiederstehen sich
    > fuer Steam vorne rueber zu buecken und sich
    > DRM-maessig penetrieren zu lassen.
    >
    > Beyond Good and Evil gibt es bereits seit Jahren
    > in der Pyramide fuer nen Fuenfer und es ist auch
    > schon in mehreren Zeitschriften als Vollversion
    > ohne laestigen Kopierschutz veroeffentlicht
    > worden.
    > Wer will den da fuer Steam die Backen breit
    > machen?
    >
    > Steam und Valve koennen mich mal. Ich haette mir
    > ja HalfLife2 gerne geholt aber diesen ganzen
    > Steamdreck mache ich ums verrecken nicht mit.
    > Es gibt genug andere gute Games die so einen Mist
    > nicht nutzen und den Kopierschutz auf ein
    > ertraegliches Mass beschraenken.
    >
    > Wer Steam, Starforce, Securerom und diesen ganzen
    > Onlinregistrierzwang in seine Produkte einbaut
    > wird von mir kein Geld bekommen.


  4. Steam ist GRUNDSÄTZLICH ueberfluessig

    Autor: DerSpielverderber 30.05.08 - 12:27

    Duesentrieb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >Seit Anfang Mai 2008 können PC-Besitzer den
    > Klassiker über Steam >erwerben und
    > herunterladen.
    >
    > Huch wie aktuell!
    > Na da kann ja sicher kaum jemand wiederstehen sich
    > fuer Steam vorne rueber zu buecken und sich
    > DRM-maessig penetrieren zu lassen.
    >
    > Beyond Good and Evil gibt es bereits seit Jahren
    > in der Pyramide fuer nen Fuenfer und es ist auch
    > schon in mehreren Zeitschriften als Vollversion
    > ohne laestigen Kopierschutz veroeffentlicht
    > worden.
    > Wer will den da fuer Steam die Backen breit
    > machen?
    >
    > Steam und Valve koennen mich mal. Ich haette mir
    > ja HalfLife2 gerne geholt aber diesen ganzen
    > Steamdreck mache ich ums verrecken nicht mit.
    > Es gibt genug andere gute Games die so einen Mist
    > nicht nutzen und den Kopierschutz auf ein
    > ertraegliches Mass beschraenken.
    >
    > Wer Steam, Starforce, Securerom und diesen ganzen
    > Onlinregistrierzwang in seine Produkte einbaut
    > wird von mir kein Geld bekommen.

    Ganz meine Meinung!

    Ich bin immer wieder entsetzt, wenn ich lese, was die Gamer-Kiddies sich heutzutage alles auferlegen lassen, nur damit sie ein bestimmtes Spiel spielen können (solange es dem Publisher gefällt, sie spielen zu lassen).

    Ich persönlich entscheide lieber selbst, wann, wie, auf welchem meiner Rechner und wie lange ich ein von mir gekauftes Spiel spiele -aus diesem Grund habe ich auch schonmal eines in den Laden zurück gebracht, weil ich leider den verstolenen STEAM-Hinweis auf der Rückseite übersehen hatte.

    Wir alle sind als mündige Kunden gefragt, ein Zeichen zu setzen, und den Firmen scheint es heutzutage wichtiger, ihre eigenen Rechte zu schützen, als die Interessen des Kunden zu wahren.

    Im Übrigen: gibt es das Spiel mittlerweile aus besagter Quelle für 2,49 Euronen!

    Jeder Cent für STEAM ist einer zuviel !!!

    @GOlem Und die Werbung für diese Platform ist an dieser Stelle auch vollkommen fehl am Platze

  5. Re: Steam ist hier ueberfluessig

    Autor: JC 04.06.08 - 22:37

    > Wer Steam, Starforce, Securerom und diesen ganzen
    > Onlinregistrierzwang in seine Produkte einbaut
    > wird von mir kein Geld bekommen.

    Viel spaß beim Brettspielen...


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen, Köln
  2. Northrop Grumman LITEF GmbH, Freiburg
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Deloitte, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 7,50€
  2. 27,99€
  3. 23,99€
  4. (-79%) 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Arduino: Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel
Arduino
Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel

Eine Visitenkarte aus Papier ist langweilig! Der Elektroniker Patrick Schlegel hat eine Platine als Karte - mit kreativen Funktionen.
Von Moritz Tremmel

  1. Thinktiny Mini-Spielekonsole sieht aus wie winziges Thinkpad

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  2. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis
  3. Konkurrenz für Netflix und Prime Video Disney nennt Filme und Serien für Disney+ in Deutschland