Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LG Hamburg schränkt…

Sowas aus Hamburg?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sowas aus Hamburg?

    Autor: oni 30.05.08 - 10:28

    Da bin ich ja erstaunt...

  2. Re: Sowas aus Hamburg?

    Autor: Störer 30.05.08 - 10:46

    oni schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da bin ich ja erstaunt...

    Ich auch. Wenn man ein Bild von Marion im eigenen Forum übersieht haftet man beim gleichen Gericht als Störer und muss eine Unterlassungserklärung abgeben.



  3. Re: Sowas aus Hamburg?

    Autor: Sir Jective 30.05.08 - 18:35

    Störer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > oni schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da bin ich ja erstaunt...
    >
    > Ich auch. Wenn man ein Bild von Marion im eigenen
    > Forum übersieht haftet man beim gleichen Gericht
    > als Störer und muss eine Unterlassungserklärung
    > abgeben.

    Freenet ist ein Konzern, Du und die vielen anderen Hobbywebmaster nicht. Von daher überrascht es mich überhaupt nicht, daß sowas aus Hamburg kommt.

  4. Re: Sowas aus Hamburg?

    Autor: asb 01.08.09 - 00:35

    > Freenet ist ein Konzern, Du und die vielen anderen
    > Hobbywebmaster nicht. Von daher überrascht es mich
    > überhaupt nicht, daß sowas aus Hamburg kommt.

    Klingt nach Verschwörungsthorie, könnte trotzdem etwas dran sein. LG Hamburg, Gz. 324 O 111/08, ähnlicher Sachverhalt ("Verlinkung" vs. Spiegelung), andere Konstellation (Beklagtenseite kein Konzern), derselbe Wikipedia-Artikel, identischer Wortlaut wie in Freenet-Fassung, ebenfalls sofortige Entfernung der beanstandeten Passsage nach Kenntnismachung: Artikel trotzdem unzulässig, Abmahnung berechtigt.

    Freenet: hat keine Prüfpflichten verletzt, macht sich Inhalte der Wikipedia durch die Einbindung nicht zu eigen, journalistische Sorgfaltspflicht gewahrt, keine Verletzung des Allgemeinen Persönlichkeitsrechts, öffentliches Informationsinteresse an dem Beitrag besteht.

    LG Hamburg Gz. 324 O 111/08, Verhandlung vom 31.07.2009 (aus dem Gedächtnis): Prüfpflichten verletzt, journalistische Sorgfaltspflicht nicht gewahrt, Verletzung des Allgemeinen Persönlichkeitsrechts, öffentliches Informationsinteresse an dem Beitrag besteht nicht.

    Ich versteh's nicht, ist aber anscheinend so...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten
  2. AKKA GmbH & Co. KGaA, München
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  4. Heitmann IT GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€ - Release 07.11.
  2. 15,49€
  3. (-70%) 8,99€
  4. 31,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

  1. Bundesnetzagentur: Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
    Bundesnetzagentur
    Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen

    Bei einem geheimen Treffen haben drei Unionsminister die Bundesnetzagentur unter Druck gesetzt, damit die Vergabebedingungen für 5G geändert werden. Doch die Auflagen sind sinnvoll.

  2. Hoher Schaden: Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug
    Hoher Schaden
    Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

    Forscher haben im Labor simuliert, was beim Einschlag eines handelsüblichen Quadcopters in ein kleines Privatflugzeug passiert. Sie waren überrascht, wie groß der Schaden durch das relativ kleine Fluggerät war.

  3. Grafikkarte: Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen
    Grafikkarte
    Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen

    Als Reaktion auf die bald erscheinende Radeon RX 590 arbeiten Nvidia und dessen Partner offenbar an einer Geforce GTX 1060 mit GDDR5X-Videospeicher. Es wäre die fünfte Version der Grafikkarte.


  1. 16:31

  2. 13:40

  3. 11:56

  4. 10:59

  5. 15:23

  6. 13:48

  7. 13:07

  8. 11:15