1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open Source ist wichtig für den Bund

Open Source ist wichtig für den Bund?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Open Source ist wichtig für den Bund?

    Autor: Didn'tRead 30.05.08 - 12:10

    Welchen Bund? Den Bund der Ehe?

    DRTA

  2. Re: Open Source ist wichtig für den Bund?

    Autor: Besserwisserboy 30.05.08 - 12:25

    Didn'tRead schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Welchen Bund? Den Bund der Ehe?
    >
    > DRTA

    damit die den bundestrojaner ganz einfach überall reinpacken können - ist doch klar! quelloffen eben...

  3. Re: Open Source ist wichtig für den Bund?

    Autor: Der braune Lurch 30.05.08 - 12:37

    Besserwisserboy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Didn'tRead schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Welchen Bund? Den Bund der Ehe?
    >
    > DRTA
    >
    > damit die den bundestrojaner ganz einfach überall
    > reinpacken können - ist doch klar! quelloffen
    > eben...
    >

    Wir müssen den wahrscheinlich eh dann selbst kompilieren...

  4. Re: Open Source ist wichtig für den Bund?

    Autor: byti 30.05.08 - 17:44

    > Welchen Bund? Den Bund der Ehe?

    Aber er hat recht. Insbesondere as Quelloffene is da wichtig. Ich installier doch kein Amerikanisches ClosedSource Betriebssystem auf einem potentielem wichtigen Rechner eine Amtes wie zb. das Auswärtige, oder Diplomaten, etc. Da bau ich mir den Trojaner gleich selber ein. Siehe das Problem mit den Blackberry's, das ist im endeffekt das gleiche Thema.

  5. Re: Open Source ist wichtig für den Bund?

    Autor: hustundraeusper 01.06.08 - 00:58

    byti schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Welchen Bund? Den Bund der Ehe?
    >
    > Aber er hat recht. Insbesondere as Quelloffene is
    > da wichtig. Ich installier doch kein
    > Amerikanisches ClosedSource Betriebssystem auf
    > einem potentielem wichtigen Rechner eine Amtes wie
    > zb. das Auswärtige, oder Diplomaten, etc. Da bau
    > ich mir den Trojaner gleich selber ein. Siehe das
    > Problem mit den Blackberry's, das ist im endeffekt
    > das gleiche Thema.


    Best misinterpretation ever. Es geht immer nur um Linux vs. Windows, nicht vergessen... Es ging auf jeden Fall nicht um den schlechten Stil... ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Villingen-Schwenningen, Villingen-Schwenningen
  2. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Köln
  3. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Berlin
  4. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. (u. a. FIFA 20 für 27,99€, Dragon Ball Z Kakarot für 46,89€, Rainbow Six: Siege Deluxe für 8...
  3. (-70%) 2,99€
  4. (-62%) 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. CCC "Contact Tracing als Risikotechnologie"
  2. Coronapandemie Robert Koch-Institut sammelt Gesundheitsdaten von Sportuhren
  3. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück