Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom-Unternehmen geben Schäuble…

R U F S C H Ä D I G U N G

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. R U F S C H Ä D I G U N G

    Autor: Stein Egon 13.10.08 - 23:13

    G O O G L E
    P R A K T I Z I E R T R U F S C H Ä D I G U N G

    =================================================

    F a k t ist: Der Autor hat aus Revisions- gründen selbst seine Blogs gelöscht!

    Zwei Tage später platziert Google an diesem leeren Platz, den folgenden roten Text:

    Dieser Blog wurde aufgrund m ö g l i c h e r Verstösse gegen die Nut-zungsbedingungen gesperrt und ist öffentlich nicht mehr verfügbar.
    Sie können keine Posts mehr veröffentlichen, bis Ihr Blog überprüft und entsperrt worden ist.
    Dieser Blog wird innerhalb von 20 Tagen gelöscht, wenn Sie keine Überprüfung beantragen.

    Kommentar von Egon Stein:
    -------------------------
    a)
    Wie kann Google einen Blog nach 20 Tagen löschen. so alle Blogs wegen Revision, vom Autor selbst gelöscht waren; 2 Tage vor dem Ruf-schädigenden roten Text von Google?
    b)
    Somit sperrt Google willkürlich, ohne Anlass und Auftrag, sowie ohne Kenntnis der Texte, die teilweise schon lange platziert waren, eine leere Platform. Das ist rational nicht nachvollziehbar und mit dieser Taktik Ruf-schädigend
    c)
    Google platziert eine Ruf-schädigende Text-Zensur dort, wo der Autor wegen Blog-Revision alles gelöscht hatte. Mit 2 Tage nachträglich platzierter Text-Zensur insinuiert Google ein mögliches Fehlverhalten des Autors; das ist in dieser Google-Praxis, unseriös!
    d)
    Mit beachtlichem Zeitaufwand war nicht möglich Google mit seiner unseriösen Praxis zu konfrontieren. Weil fortlaufende, ungeeignete Text- hinweise nicht Zielführend waren und deshalb in keinem nachvollziehbaren Verständnis, am Ende der Such-Bemühungen, lediglich eine Einzeilen-Feedback-Linie für wenige Wörter zur Verfügung standen, um eine von Google getextete Ruf-Schädigung beenden zu können.
    Resümee': der absolut untaugliche Regress- weg zu Google, steht in krassem, wohl gewollten Missverhältnis, zu allgemeinen Google-Bemühungen! Dies begründet, die Google-Programme sukzessive zu beenden. Egon Stein, Hauptstr.45,ch-6045 Meggen. www.
    niest.de,www.
    egonn.de,egon-stein@sunrise.ch,
    egon-stein@freesurf.ch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, Güglingen
  2. OMICRON electronics GmbH, Klaus, Bodenseeregion
  3. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  4. ruhlamat GmbH, Marksuhl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  2. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  3. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)
  4. ab 419,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

  1. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.

  2. Maps: Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    Maps
    Duckduckgo mit Kartendienst von Apple

    Duckduckgo erweitert seine Suchmaschine um einen Kartendienst. Hierzu wird auf Kartenmaterial von Apple zurückgegriffen, die IP-Adresse des Nutzers soll Apple allerdings nicht erhalten.

  3. E-Books: Bildungsverlag Pearson setzt auf Digitalisierung
    E-Books
    Bildungsverlag Pearson setzt auf Digitalisierung

    Pearson, der größte Lehrbuchverlag der Welt, hat angefangen, sein Angebot in den USA von gedruckten auf digitale Lehrmittel wie E-Books umzustellen. Damit reagiert der Verlag auch auf veränderte Gewohnheiten der Studenten.


  1. 15:49

  2. 14:30

  3. 14:10

  4. 13:40

  5. 13:00

  6. 12:45

  7. 12:30

  8. 12:01