1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tintenstrahler mit 0,7 Litern…

Wieviel kostet ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieviel kostet ...

    Autor: Sukram712 02.06.08 - 08:13

    denn dann ne 0,7 Liter Tinten-Patrone?

    Hmm, wenn bisher 0,03 Liter-Patronen ca. 10 Euro kosten, dann ....

  2. Re: Wieviel kostet ...

    Autor: nan0 02.06.08 - 08:19

    Sukram712 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > denn dann ne 0,7 Liter Tinten-Patrone?
    >
    > Hmm, wenn bisher 0,03 Liter-Patronen ca. 10 Euro
    > kosten, dann ....

    Druckertinte ... war das nich das flüssige Zeug was immer Konform mit dem Goldpreis (unze/mililiter) ging ?

  3. Re: Wieviel kostet ...

    Autor: nan1 02.06.08 - 08:29

    nan0 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Druckertinte ... war das nich das flüssige Zeug
    > was immer Konform mit dem Goldpreis
    > (unze/mililiter) ging ?


    Alternativ kannst du auch Laserdrucker nutzen. Wenn dir das Bild irgendwann nicht mehr brauchst, atmest du es einfach weg - Feinstaub rules !!

  4. Re: Wieviel kostet ...

    Autor: Sukram712 02.06.08 - 08:30

    nan0 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    >
    > Hmm, wenn bisher 0,03 Liter-Patronen ca. 10
    > Euro kosten, dann kosten 0,7 Liter ....
    >
    > Druckertinte ... war das nich das flüssige Zeug
    > was immer Konform mit dem Goldpreis
    > (unze/mililiter) ging ?

    Ja, genau. In etwa so teuer wie Mäuse-Milch ...

  5. Re: Wieviel kostet ...

    Autor: Bieter Dohlen 02.06.08 - 08:36

    Sukram712 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > denn dann ne 0,7 Liter Tinten-Patrone?
    >
    > Hmm, wenn bisher 0,03 Liter-Patronen ca. 10 Euro
    > kosten, dann ....

    Wenn das mit dem Sprit so weiter geht, kostet es bald weniger als 0,7 Liter Diesel ...


  6. Re: Wieviel kostet ...

    Autor: RoKa 02.06.08 - 08:37

    Sukram712 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > denn dann ne 0,7 Liter Tinten-Patrone?
    >
    > Hmm, wenn bisher 0,03 Liter-Patronen ca. 10 Euro
    > kosten, dann ....

    Du kennst nur die Tintenstrahldrucker für max. 55,- Euro vom Wühltisch?
    Und wunderst Dich, dass die Tinte teurer ist?
    Du lässt Dir sicher auch jedes Jahr ein neues Handy für 1,- Euro schicken und wunderst Dich, dass die Geschprächsgebühren dann etwas höher sind. Ganz schön klug von Dir.
    Schau Dir mal die Preise bei professionellen Druckern an. Da liegen die Tintenkosten auch schon mal unter den Verbrauchskosten eines Laserdruckers. (Nein, Du hast sicher recht, verschenkt wird diese Tinte auch nicht.)

    RK
    P.S.: Schule fängt bei Dir heute erst um 9 Uhr an?

  7. Re: Wieviel kostet ...

    Autor: GG 02.06.08 - 08:51


    > denn dann ne 0,7 Liter Tinten-Patrone?
    >
    > Hmm, wenn bisher 0,03 Liter-Patronen ca. 10 Euro
    > kosten, dann ....

    bei HP kostete die 0.7l Patrone für HP DesignJet 2500CP (oder 3500 CP) - zugegeben - nicht mehr ein aktuelles Modell - unter 300.- sFr. - also unter 200.- Euro (inkl. Druckkopf und Reinigungseinheit). Die Tintentank mussten wir sehr (!) selten wechseln, trotz täglichen Gebrauchs ... - vorher hat jemand das Gerät falsch bedient, so dass der Druckkopf futsch war ...

  8. Re: Wieviel kostet ...

    Autor: abcd 02.06.08 - 09:05

    RoKa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sukram712 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > denn dann ne 0,7 Liter Tinten-Patrone?
    >
    > Hmm, wenn bisher 0,03 Liter-Patronen ca. 10
    > Euro
    > kosten, dann ....
    >
    > Du kennst nur die Tintenstrahldrucker für max.
    > 55,- Euro vom Wühltisch?
    > Und wunderst Dich, dass die Tinte teurer ist?
    > Du lässt Dir sicher auch jedes Jahr ein neues
    > Handy für 1,- Euro schicken und wunderst Dich,
    > dass die Geschprächsgebühren dann etwas höher
    > sind. Ganz schön klug von Dir.
    > Schau Dir mal die Preise bei professionellen
    > Druckern an. Da liegen die Tintenkosten auch schon
    > mal unter den Verbrauchskosten eines
    > Laserdruckers. (Nein, Du hast sicher recht,
    > verschenkt wird diese Tinte auch nicht.)
    >
    > RK
    > P.S.: Schule fängt bei Dir heute erst um 9 Uhr an?

    Schonmal was von mündlichem Abitur und Studientaag für den Rest der Schule gehört? :)

  9. Re: Wieviel kostet ...

    Autor: qp 02.06.08 - 09:32

    Sukram712 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nan0 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    >
    > Hmm, wenn bisher 0,03
    > Liter-Patronen ca. 10
    > Euro kosten, dann
    > kosten 0,7 Liter ....
    >
    > Druckertinte ...
    > war das nich das flüssige Zeug
    > was immer
    > Konform mit dem Goldpreis
    > (unze/mililiter)
    > ging ?
    >
    > Ja, genau. In etwa so teuer wie Mäuse-Milch ...
    >
    >


    Vorallem da die Kühe bzw. die Kuh-Bauern im Moment streiken... Die Mäuse-Bauern freut es bestimmt neue Kundenkreise zu erschließen :)

  10. Re: Wieviel kostet ...

    Autor: nur mal nachgefragt 02.06.08 - 09:54

    Wie lanmge hält eigentlich so ein 0,7l-Tank? (bitte wenn möglich, mit ungefährer angabe was gemacht wird: Dokumente (nur schwarz), Dokumente mit wenig Farbanteil...) Sprich: rechnet sich das im Vergleich zu Laser?

  11. Re: Wieviel kostet ...

    Autor: Rhabarberkuchen 02.06.08 - 09:57

    RoKa schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Du lässt Dir sicher auch jedes Jahr ein neues
    > Handy für 1,- Euro schicken und wunderst Dich,
    > dass die Geschprächsgebühren dann etwas höher
    > sind.

    > Geschprächsgebühren

    > Ganz schön klug von Dir.

    > P.S.: Schule fängt bei Dir heute erst um 9 Uhr an?


  12. Re: Wieviel kostet ...

    Autor: Ichverkaufdiedoch 02.06.08 - 10:26

    nur mal nachgefragt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie lanmge hält eigentlich so ein 0,7l-Tank?
    > (bitte wenn möglich, mit ungefährer angabe was
    > gemacht wird: Dokumente (nur schwarz), Dokumente
    > mit wenig Farbanteil...) Sprich: rechnet sich das
    > im Vergleich zu Laser?
    >
    >

    Dokumente: Niemals, dafür sind die Geräte auch nicht gedacht (in der Regel).

    Die meisten Großformatdrucker richten sich an Fotografen und ähnliche Wesensheiten, die regelmäßig großformatiges drucken.

    Wer ein Büro hat, kommt mit nem guten Laser immer besser weg.
    Wer z.B. ein Grafikstudio hat, greift eher hier zu, als bei nem Laser.

  13. Re: Wieviel kostet ...

    Autor: Johnny Cache 02.06.08 - 11:32

    GG schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > denn dann ne 0,7 Liter Tinten-Patrone?
    >
    > Hmm, wenn bisher 0,03 Liter-Patronen ca. 10
    > Euro
    > kosten, dann ....
    >
    > bei HP kostete die 0.7l Patrone für HP DesignJet
    > 2500CP (oder 3500 CP) - zugegeben - nicht mehr ein
    > aktuelles Modell - unter 300.- sFr. - also unter
    > 200.- Euro (inkl. Druckkopf und
    > Reinigungseinheit). Die Tintentank mussten wir
    > sehr (!) selten wechseln, trotz täglichen
    > Gebrauchs ... - vorher hat jemand das Gerät falsch
    > bedient, so dass der Druckkopf futsch war ...

    Jo, den 2500er Tapetenmacher kenne ich auch noch gut. Im normalen Bürobetrieb als Drucker für Präsentationen und Highend-Flipcharts habe ich in einem Jahr nur ein einziges mal die Patronen wechseln müssen. Bei Photodruck sieht das natürlich ganz anders aus.

    Ich erinnere mich noch daran als ein frecher Mitarbeiter heimlich ein paar CD-Covers für seine Mordkopien auf dem DeskJet 2500 ausdrucken wollte und versehentlich den dicken DesignJet erwischt hat... natürlich mir der Option an Seitenformat anpassen. Für das Geld was das gekostet hat hätte er vermutlich jede CD ein paar mal kaufen können. XD

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  14. Re: Wieviel kostet ...

    Autor: Paco 02.06.08 - 11:48

    Also bei den bisherigen LFPs von Epson kostet der 220ml-Tank zw.55 u. 60 Euro.
    Das könnt ihr alle mal zurückrechnen auf die Menge bei Home-Druckern und es wird die Abzocke
    sichtbar. Klar brauchen die Drucker auch 8 Tanks wegen 8 verschiedenen Farben, aber das hat mit den
    spezielen Anforderungen des Farbraums zu tun.


    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > GG schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > > denn dann ne 0,7 Liter
    > Tinten-Patrone?
    >
    > Hmm, wenn bisher
    > 0,03 Liter-Patronen ca. 10
    > Euro
    > kosten,
    > dann ....
    >
    > bei HP kostete die 0.7l
    > Patrone für HP DesignJet
    > 2500CP (oder 3500
    > CP) - zugegeben - nicht mehr ein
    > aktuelles
    > Modell - unter 300.- sFr. - also unter
    > 200.-
    > Euro (inkl. Druckkopf und
    > Reinigungseinheit).
    > Die Tintentank mussten wir
    > sehr (!) selten
    > wechseln, trotz täglichen
    > Gebrauchs ... -
    > vorher hat jemand das Gerät falsch
    > bedient,
    > so dass der Druckkopf futsch war ...
    >
    > Jo, den 2500er Tapetenmacher kenne ich auch noch
    > gut. Im normalen Bürobetrieb als Drucker für
    > Präsentationen und Highend-Flipcharts habe ich in
    > einem Jahr nur ein einziges mal die Patronen
    > wechseln müssen. Bei Photodruck sieht das
    > natürlich ganz anders aus.
    >
    > Ich erinnere mich noch daran als ein frecher
    > Mitarbeiter heimlich ein paar CD-Covers für seine
    > Mordkopien auf dem DeskJet 2500 ausdrucken wollte
    > und versehentlich den dicken DesignJet erwischt
    > hat... natürlich mir der Option an Seitenformat
    > anpassen. Für das Geld was das gekostet hat hätte
    > er vermutlich jede CD ein paar mal kaufen können.
    > XD
    >
    >


  15. Re: Wieviel kostet ...

    Autor: noch mal nachgefragt 02.06.08 - 12:49

    Dass Grafik der Schwerpunkt ist, hätte ich auch erwartet, aaaaaaber ich könnte mir gut vorstellen, dass es - vernünftige Tintenpreise gegeben - sinnvoll sein kann, Laser zu vermeiden (und somit auch Ozon/Feinstaub). Könnte ja sein, dass der Vergleich Laser - Tinte im Geschäftsdruckerbereich ganz anders ausfällt als im Geiz-ist-geil Consumerbereich.


  16. Re: Wieviel kostet ...

    Autor: Flying Circus 02.06.08 - 13:50

    Johnny Cache schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Für das Geld was das gekostet hat hätte
    > er vermutlich jede CD ein paar mal kaufen können.

    Vor ein paar Jahren wurde meiner Abteilung ein A0-Druck, allerdings nicht vollfarbig, sondern technische Zeichnungen, von einem ähnlichen Plotter mit 36 Euro pro A0-Seite in Rechnung gestellt. Und das waren Freundschaftspreise, intern ... ;-)

  17. Re: Wieviel kostet ...

    Autor: Verkaufedieimmernoch 02.06.08 - 20:09

    noch mal nachgefragt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dass Grafik der Schwerpunkt ist, hätte ich auch
    > erwartet, aaaaaaber ich könnte mir gut vorstellen,
    > dass es - vernünftige Tintenpreise gegeben -
    > sinnvoll sein kann, Laser zu vermeiden (und somit
    > auch Ozon/Feinstaub). Könnte ja sein, dass der
    > Vergleich Laser - Tinte im Geschäftsdruckerbereich
    > ganz anders ausfällt als im Geiz-ist-geil
    > Consumerbereich.
    >
    >

    Da man dort wieder mit ganzen anderen Verhältnisen der Laserdruckergröße arbeitet, ist es rein finanziell immer noch ein Punkt pro Laser für Dokumente, Grafisch Tinte, bei hohen Auflösungen erstrecht: Tinte.
    Druckkosten spielen aber oft eine untergeordnete Rolle, wichtiger sind dann bereits Druckgeschwindigkeit etc. und da sind Laser einfach fixer.
    Um den Umweltaspekt machen sich die wenigsten wirklich Gedanken ... leider. Aber auch dort gibt es im Laserbereich gewaltige Unterschiede, die oft garnicht mal so deutlich teurer sind, und auch von der Umgebung/Räumlichkeiten etwas abhängig sind.

  18. Re: Wieviel kostet ...

    Autor: Der Meister 02.06.08 - 22:32

    nan1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nan0 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Druckertinte ... war das nich das flüssige
    > Zeug
    > was immer Konform mit dem Goldpreis
    >
    > (unze/mililiter) ging ?
    >
    > Alternativ kannst du auch Laserdrucker nutzen.
    > Wenn dir das Bild irgendwann nicht mehr brauchst,
    > atmest du es einfach weg - Feinstaub rules !!

    Laser in 44Zoll Breite. in Farbe. Und Fotoqualität. WOW. Ist Xerox echt schon so weit?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Senior) Production IT Engineer*
    SCHOTT AG, Mainz
  2. IT Security Specialist (w/m/d)
    mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. Salesforce Administrator (m/w/d)
    NOVENTI HealthCare GmbH, München
  4. Mitarbeiter IT-Support 1st Level (m/w/d)
    Raven51 AG, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,77€
  2. (u. a. Warhammer: Chaosbane Slayer Edition für 11,99€, WRC 8 FIA World Rally Championship für 9...
  3. 5,99€
  4. 44,99€ (Release 28.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


4700S Desktop Kit im Test: AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance
4700S Desktop Kit im Test
AMDs Playstation-5-Platine ist eine vertane Chance

Mit dem 4700S Desktop Kit bietet AMD höchstselbst die Hardware der Playstation 5 für den PC an. Das Board ist aber eine Sache für sich.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Raven Ridge Linux-Bootfehler wegen AMDs RAM-Verschlüsselung
  2. Minisforum Elitemini HM90 Mini-PC integriert AMD-Ryzen-CPU auf 15 x 15 cm
  3. 4700S Desktop Kit AMDs Playstation-5-Platine unterstützt Windows 11

Militär-Roboter: Mehr als nur starke Kampfmaschinen
Militär-Roboter
Mehr als nur starke Kampfmaschinen

Trotz anhaltender Diskussionen über autonome Waffensysteme - das Geschäft mit Kampfrobotern boomt international. Auch Tesla könnte profitieren.
Ein Bericht von Peter Welchering

  1. Robotik Fliegende Mini-Roboter, so klein wie Sandkörner
  2. Dauertest Walnuss führt zu Totalschaden an 1.000-Euro-Rasenmähroboter
  3. Plastikmüll Bebot reinigt den Strand von Müll

Minidisc gegen DCC: Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre
Minidisc gegen DCC
Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre

Vor 30 Jahren hat Sony die Minidisc als Nachfolger der Kompaktkassette angekündigt - und Philips die Digital Compact Cassette. Dass sich an diese nur noch Geeks erinnern, hat Gründe.
Von Tobias Költzsch