Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Busen-Bug in Age of Conan

Haha! Was wirklich geschah:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Haha! Was wirklich geschah:

    Autor: Funcoms Nachbar 03.06.08 - 12:20

    Michael O. Entwickler bei Funcom kommt nach der Arbeit nach Hause. Seine Frau: "Schatzi sagmal was machst du eigentlich bei der Arbeit? Ilse hat mich ich gefragt und ich wusste gar nicht genau was ... mit den Computern hab ich gesagt."
    Herr O.: "Wir entwickeln ein Massivemultiinternetrolldingsplaygamemops!"
    Frau O.: "Was ist denn das? Hm. Internet, aber doch nicht solche Busenschweinerein im Internet!?"
    Herr O.: "Nein, das ist ein PC-Spiel das viele Leute über das Internet zusammenspielen."
    Frau O.: "Auch Frauen? Oder ist das wieder so ein Männerding!?"
    Herr O.: "Ja, auch Frauen spielen sowas. Bei unserer Konkurenz World of Warcraft ist der Anteil weiblicher Spieler weit höher als bei vielen anderen Spielegeneres."
    Frau O.: "Interessant worum gehts da?"
    Herr O.: "Das Spielt in so einer Fantasy-Welt."
    Frau O.: "Wie Harry Potter? Den mag ich!"
    Herr O.: "Eher wie Herr der Ringe."
    Frau O.: "Oh toll, den Frodo find ich ja so süß, zeig mal!"
    Herr O. verdreht die Augen und schmeißt den PC an...
    Herr O.: "Also hier lade ich meinen Char und dann kann ich mit ihm die Welt betreten..."
    Frau O. schaut interessiert auf den Bildschirm.
    Herr O.: "Wir sind gerade in der Stadt, da ist die Schänke, dort der Waffenschmied..."
    Auf dem Bildschirm läuft der blonde, mit üppiger Oberweite ausgestattete weibliche Char eines Spielers läuft zu Herrn O.s Char. Der Spieler des weiblichen Chars hat ganz offensichtlich */dance* in die Konsole eingegeben. Der weibliche Char vollführt einen albernen und leicht anzüglichen Tanz.
    Frau O.: "Was..."
    Herr O.: "Was?"
    Frau O.: "WAS!?"
    Herr O.: "Was 'WAS!?'?"
    Frau O.: "Was war das und was ist das?"
    Herr O.: "Das? Ein anderer Spieler, eine andere Spielerin."
    Frau O.: "Wieso hat die so dicke Dinger!?"
    Herr O.: "Das kann sich der Spieler am Anfang einstellen wie er möchte."
    Frau O.: "So willst du mich also haben!?"
    Herr O.: "Dich?"
    Frau O.: "Mich! Michmich - nicht nur mich, mich und alle anderen Frauen!"
    Herr O.: "Nein?"
    Frau O.: "Was 'nein'?"
    Herr O.: "Nein so will ich ich dich nicht haben!"
    Frau O.: "Aber sie da im Spiel, die willst du so haben!"
    Herr O. redet sich um Kopf und Kragen - da er in dieser Situation nichts anderes tun kann, egal was er nun sagt.
    Frau O. veranstaltet ein Donnerwetter um 'wie Männer Frauen sehen'.
    Am nächsten Tag, Herr O. 'auf Arbeit':

    > set -global bra-size -15

  2. laaaaaaaaaaaaangweilig

    Autor: Rofl Zuckwoski 03.06.08 - 12:23

    Funcoms Nachbar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael O. blubb blubb blubb

    *gääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääähN*

    Was für eine dämliche Zeitverschwendung

  3. Re: Haha! Was wirklich geschah:

    Autor: happy_now 03.06.08 - 12:24

    Klasse! Einfach nur klasse!

    ...kann jeder sagen was er will, aber diese Erklärung hört sich eindeutig plausibel an! :-D

  4. Re: Haha! Was wirklich geschah:

    Autor: erge 03.06.08 - 12:28

    Funcoms Nachbar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael O. Entwickler bei Funcom kommt nach der
    > Arbeit nach Hause. Seine Frau: "Schatzi sagmal was
    > machst du eigentlich bei der Arbeit? Ilse hat mich
    > ich gefragt und ich wusste gar nicht genau was ...
    > mit den Computern hab ich gesagt."
    > Herr O.: "Wir entwickeln ein
    > Massivemultiinternetrolldingsplaygamemops!"
    > Frau O.: "Was ist denn das? Hm. Internet, aber
    > doch nicht solche Busenschweinerein im
    > Internet!?"
    > Herr O.: "Nein, das ist ein PC-Spiel das viele
    > Leute über das Internet zusammenspielen."
    > Frau O.: "Auch Frauen? Oder ist das wieder so ein
    > Männerding!?"
    > Herr O.: "Ja, auch Frauen spielen sowas. Bei
    > unserer Konkurenz World of Warcraft ist der Anteil
    > weiblicher Spieler weit höher als bei vielen
    > anderen Spielegeneres."
    > Frau O.: "Interessant worum gehts da?"
    > Herr O.: "Das Spielt in so einer Fantasy-Welt."
    > Frau O.: "Wie Harry Potter? Den mag ich!"
    > Herr O.: "Eher wie Herr der Ringe."
    > Frau O.: "Oh toll, den Frodo find ich ja so süß,
    > zeig mal!"
    > Herr O. verdreht die Augen und schmeißt den PC
    > an...
    > Herr O.: "Also hier lade ich meinen Char und dann
    > kann ich mit ihm die Welt betreten..."
    > Frau O. schaut interessiert auf den Bildschirm.
    > Herr O.: "Wir sind gerade in der Stadt, da ist die
    > Schänke, dort der Waffenschmied..."
    > Auf dem Bildschirm läuft der blonde, mit üppiger
    > Oberweite ausgestattete weibliche Char eines
    > Spielers läuft zu Herrn O.s Char. Der Spieler des
    > weiblichen Chars hat ganz offensichtlich */dance*
    > in die Konsole eingegeben. Der weibliche Char
    > vollführt einen albernen und leicht anzüglichen
    > Tanz.
    > Frau O.: "Was..."
    > Herr O.: "Was?"
    > Frau O.: "WAS!?"
    > Herr O.: "Was 'WAS!?'?"
    > Frau O.: "Was war das und was ist das?"
    > Herr O.: "Das? Ein anderer Spieler, eine andere
    > Spielerin."
    > Frau O.: "Wieso hat die so dicke Dinger!?"
    > Herr O.: "Das kann sich der Spieler am Anfang
    > einstellen wie er möchte."
    > Frau O.: "So willst du mich also haben!?"
    > Herr O.: "Dich?"
    > Frau O.: "Mich! Michmich - nicht nur mich, mich
    > und alle anderen Frauen!"
    > Herr O.: "Nein?"
    > Frau O.: "Was 'nein'?"
    > Herr O.: "Nein so will ich ich dich nicht haben!"
    > Frau O.: "Aber sie da im Spiel, die willst du so
    > haben!"
    > Herr O. redet sich um Kopf und Kragen - da er in
    > dieser Situation nichts anderes tun kann, egal was
    > er nun sagt.
    > Frau O. veranstaltet ein Donnerwetter um 'wie
    > Männer Frauen sehen'.
    > Am nächsten Tag, Herr O. 'auf Arbeit':
    >
    > > set -global bra-size -15


    Die Geschichte ist echt nice! ^^

  5. Re: laaaaaaaaaaaaangweilig

    Autor: gu 03.06.08 - 13:09

    Rofl Zuckwoski schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Funcoms Nachbar schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Michael O. blubb blubb blubb
    >
    > *gääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääähN*
    >
    > Was für eine dämliche Zeitverschwendung


    Darf ich raten... du bist ne Frau ^^

  6. Re: Haha! Was wirklich geschah:

    Autor: Jan-HBM 03.06.08 - 13:16

    Funcoms Nachbar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...
    > set -global bra-size -15

    1A super, und viel Wahrheit steckt auch drin.


  7. Re: Haha! Was wirklich geschah:

    Autor: DER GORF 03.06.08 - 13:21

    Funcoms Nachbar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > > set -global bra-size -15


    You made my day! :D

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  8. Re: Haha! Was wirklich geschah:

    Autor: Lustichtrallala 03.06.08 - 13:21

    Du hast vergessen die Signatur mit dem "Applaus"-Schild drunterzusetzen, damit man weiß wann man lachen muss.

  9. Re: Haha! Was wirklich geschah:

    Autor: Danski-Anski 03.06.08 - 13:28

    Funcoms Nachbar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael O. Entwickler bei Funcom kommt nach der
    > Arbeit nach Hause. Seine Frau: "Schatzi sagmal was
    > machst du eigentlich bei der Arbeit? Ilse hat mich
    > ich gefragt und ich wusste gar nicht genau was ...
    > mit den Computern hab ich gesagt."
    > Herr O.: "Wir entwickeln ein
    > Massivemultiinternetrolldingsplaygamemops!"
    > Frau O.: "Was ist denn das? Hm. Internet, aber
    > doch nicht solche Busenschweinerein im
    > Internet!?"
    > Herr O.: "Nein, das ist ein PC-Spiel das viele
    > Leute über das Internet zusammenspielen."
    > Frau O.: "Auch Frauen? Oder ist das wieder so ein
    > Männerding!?"
    > Herr O.: "Ja, auch Frauen spielen sowas. Bei
    > unserer Konkurenz World of Warcraft ist der Anteil
    > weiblicher Spieler weit höher als bei vielen
    > anderen Spielegeneres."
    > Frau O.: "Interessant worum gehts da?"
    > Herr O.: "Das Spielt in so einer Fantasy-Welt."
    > Frau O.: "Wie Harry Potter? Den mag ich!"
    > Herr O.: "Eher wie Herr der Ringe."
    > Frau O.: "Oh toll, den Frodo find ich ja so süß,
    > zeig mal!"
    > Herr O. verdreht die Augen und schmeißt den PC
    > an...
    > Herr O.: "Also hier lade ich meinen Char und dann
    > kann ich mit ihm die Welt betreten..."
    > Frau O. schaut interessiert auf den Bildschirm.
    > Herr O.: "Wir sind gerade in der Stadt, da ist die
    > Schänke, dort der Waffenschmied..."
    > Auf dem Bildschirm läuft der blonde, mit üppiger
    > Oberweite ausgestattete weibliche Char eines
    > Spielers läuft zu Herrn O.s Char. Der Spieler des
    > weiblichen Chars hat ganz offensichtlich */dance*
    > in die Konsole eingegeben. Der weibliche Char
    > vollführt einen albernen und leicht anzüglichen
    > Tanz.
    > Frau O.: "Was..."
    > Herr O.: "Was?"
    > Frau O.: "WAS!?"
    > Herr O.: "Was 'WAS!?'?"
    > Frau O.: "Was war das und was ist das?"
    > Herr O.: "Das? Ein anderer Spieler, eine andere
    > Spielerin."
    > Frau O.: "Wieso hat die so dicke Dinger!?"
    > Herr O.: "Das kann sich der Spieler am Anfang
    > einstellen wie er möchte."
    > Frau O.: "So willst du mich also haben!?"
    > Herr O.: "Dich?"
    > Frau O.: "Mich! Michmich - nicht nur mich, mich
    > und alle anderen Frauen!"
    > Herr O.: "Nein?"
    > Frau O.: "Was 'nein'?"
    > Herr O.: "Nein so will ich ich dich nicht haben!"
    > Frau O.: "Aber sie da im Spiel, die willst du so
    > haben!"
    > Herr O. redet sich um Kopf und Kragen - da er in
    > dieser Situation nichts anderes tun kann, egal was
    > er nun sagt.
    > Frau O. veranstaltet ein Donnerwetter um 'wie
    > Männer Frauen sehen'.
    > Am nächsten Tag, Herr O. 'auf Arbeit':
    >
    > > set -global bra-size -15


    Echt gut! ;-)

  10. Re: laaaaaaaaaaaaangweilig

    Autor: JoePhi 03.06.08 - 14:42

    Rofl Zuckwoski schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Funcoms Nachbar schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Michael O. blubb blubb blubb
    >
    > *gääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääähN*
    >
    > Was für eine dämliche Zeitverschwendung

    Bitte auch nach dem Lachen nicht aus dem Keller kommen. Danke.


    ups ... den Troll gefüttert.

    @OP
    ich musste lachen!



    *******************
    'Zitate in der Signatur sind wirklich albern und überflüssig.'

    P. Machinery

  11. Re: Haha! Was wirklich geschah:

    Autor: Herb 03.06.08 - 16:23

    Funcoms Nachbar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > [Es gibt Männer, und es gibt verheiratete XY-Chromosomen]

    letztere finden das nicht witzig ;)

  12. Re: Haha! Was wirklich geschah:

    Autor: diGriz 03.06.08 - 16:54

    Herb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Funcoms Nachbar schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    >
    > letztere finden das nicht witzig ;)

    Auch, wenn die SO nicht über die Schulter schaut?

  13. Re: Haha! Was wirklich geschah:

    Autor: ichhalt 04.06.08 - 09:16

    Finds gut, ähnlichen Fall hab ich auch mal gehabt, so sind nun mal Frauen, sehr gut getroffen ;)


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hess GmbH Licht + Form, Villingen-Schwenningen
  2. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  3. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  4. Taunus Sparkasse, Bad Homburg vor der Höhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)
  2. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  3. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  4. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29