1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Freeware FireTune beschleunigt…
  6. Thema

Noch ein obskures Plugin

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Hoffnung ?

    Autor: UndTschüß 23.03.05 - 16:25

    Stefan Steinecke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Beleidigunge

    Solang ich noch lebe weigere ich mich die Hoffnung aufzugeben.

    Meine zutiefst ehrlich gemeinten besten Wünsche begleiten Dich für den Rest Deines Lebens.


  2. Re: Keine Hoffnung ?

    Autor: Stefan Steinecke 23.03.05 - 16:26

    Hör doch einfach auf, mich zu belästigen. Du aufdringlicher Psychopath klebst wie Scheiße am Schuh -und bist eigentlich kein Fall für den Admin, sondern fürs Gesundheitsamt. Das hatte ich dir schonmal getippt.

  3. Re: Noch ein obskures Plugin

    Autor: Nemesyz 24.03.05 - 01:15

    Stefan Steinecke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > als Sicherheitsrisiko und Fettmacher.

    .... ..... ich versuche dich jetzt mal ernst zu nehmen ....

    entschuldige bitte das ich deine auf einen Satz reduzierte Argumentationsstruktur nicht durchschaue ... ich habe fragen:

    erstens: warum ist diese eigenständige nicht ins program implementierte software ein plugin?
    (http://de.wikipedia.org/wiki/Plugin)

    zweitens: inwiefern bzw welcher teil stellt genau das sicherheitsrisiko dar?

    drittens: inwiefern wird die software deiner meinung nach "fetter" durch dieses program? zumal es nach dem einmaligen gebrauch entfernt werden kann?

    viertens: hast du den firetuner ausprobiert bzw hast du firefox überhaupt mal benutzt?

    darf ich mich auf antworten auf diese fragen freuen?


  4. Re: Noch ein obskures Plugin

    Autor: Stefan Steinecke 24.03.05 - 13:12


    Ein Programm, das man braucht, damit eine Software anständig läuft... ist für mich nicht eigenständig.

    Das Sicherheitsrisiko wird durch das unkontrollierte Zusammenwirken einer Unzahl von Progrämmchen und Codefetzen (in Verbing mit dren -mitunter- fragwürdiger Herkunft erhöht.

    Durch dieses Programm wird vielleicht die Verfettung des ohnehin seltsam großen Codeklumpens nicht gefördert, zugegeben, -durch die notwendigen anderen Plugins schon.

    Ich habe Firefox mal für einige Wochen benutzt. Das war vor dem Tuner -und sowas wie den würde ich meiner Installation auch nicht zumuten.



    Nemesyz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stefan Steinecke schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > als Sicherheitsrisiko und Fettmacher.
    >
    > .... ..... ich versuche dich jetzt mal ernst zu
    > nehmen ....
    >
    > entschuldige bitte das ich deine auf einen Satz
    > reduzierte Argumentationsstruktur nicht
    > durchschaue ... ich habe fragen:
    >
    > erstens: warum ist diese eigenständige nicht ins
    > program implementierte software ein plugin?
    > (http://de.wikipedia.org/wiki/Plugin)
    >
    > zweitens: inwiefern bzw welcher teil stellt genau
    > das sicherheitsrisiko dar?
    >
    > drittens: inwiefern wird die software deiner
    > meinung nach "fetter" durch dieses program? zumal
    > es nach dem einmaligen gebrauch entfernt werden
    > kann?
    >
    > viertens: hast du den firetuner ausprobiert bzw
    > hast du firefox überhaupt mal benutzt?
    >
    > darf ich mich auf antworten auf diese fragen
    > freuen?
    >
    >


  5. kein Plugin

    Autor: Horst 26.03.05 - 06:41

    Wer Firefox nutzt, kann nach einigem Suchen und div. Tipps in den entsprechenden Foren erfahren, dass Firefox eine Vielzahl von änderbaren Parametern hat. Diese Einstellungen können alle von Hand geändert werden und wirken sich recht unterschiedlich aus. Aufzurufen und auch dort zu ändern sind diese Einstellungen mit "about:config" in der Zielleiste.

    Dieses hier in der Diskussion stehende Programm ändert nur diese Einstellungen, und zwar mit dem Ziel, Firefox noch mehr zu beschleunigen. Es ist daher nicht ersichtlich, weshalb hier von einem Plugin die Rede ist. Es ist vergleichbar mit des div. Tweak-Tools zu den Windows-Betriebsystemen.

    Gruß
    Horst

  6. Re: Noch ein obskures Plugin

    Autor: @ 26.03.05 - 09:08

    Na, dann weiterhin viel Spass mit dem "sicheren" Internet Explorer (mit den DLLs und ActiveX-Plugins) oder den intransparenten Opera (mit noch weniger Lücken).

    P.S.: Als Firefox noch Phoenix hiess, hätten gewisse Leute nie für möglih gehalten, dass jemals so etwas Gutes daraus werden könnte. Die gleichen Leute sind natürlich auch jetzt noch nicht zufrieden. Wenn die Kritik nur wenigstens kontruktiv wäre.

    Stefan Steinecke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ein Programm, das man braucht, damit eine
    > Software anständig läuft... ist für mich nicht
    > eigenständig.
    >
    > Das Sicherheitsrisiko wird durch das
    > unkontrollierte Zusammenwirken einer Unzahl von
    > Progrämmchen und Codefetzen (in Verbing mit dren
    > -mitunter- fragwürdiger Herkunft erhöht.
    >
    > Durch dieses Programm wird vielleicht die
    > Verfettung des ohnehin seltsam großen Codeklumpens
    > nicht gefördert, zugegeben, -durch die notwendigen
    > anderen Plugins schon.
    >
    > Ich habe Firefox mal für einige Wochen benutzt.
    > Das war vor dem Tuner -und sowas wie den würde ich
    > meiner Installation auch nicht zumuten.
    >
    > Nemesyz schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Stefan Steinecke schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > als Sicherheitsrisiko und
    > Fettmacher.
    > > .... ..... ich versuche
    > dich jetzt mal ernst zu
    > nehmen ....
    >
    > entschuldige bitte das ich deine auf einen
    > Satz
    > reduzierte Argumentationsstruktur
    > nicht
    > durchschaue ... ich habe fragen:
    >
    > erstens: warum ist diese eigenständige nicht
    > ins
    > program implementierte software ein
    > plugin?
    >
    > (http://de.wikipedia.org/wiki/Plugin)
    > >
    > zweitens: inwiefern bzw welcher teil stellt
    > genau
    > das sicherheitsrisiko dar?
    > >
    > drittens: inwiefern wird die software deiner
    >
    > meinung nach "fetter" durch dieses program?
    > zumal
    > es nach dem einmaligen gebrauch
    > entfernt werden
    > kann?
    > > viertens:
    > hast du den firetuner ausprobiert bzw
    > hast du
    > firefox überhaupt mal benutzt?
    > > darf ich
    > mich auf antworten auf diese fragen
    >
    > freuen?
    > > >
    >
    >


  7. Re: Noch ein obskures Plugin

    Autor: Stefan Steinecke 26.03.05 - 12:12

    Der erste neue Nick für Samstag, nicht, Martin =)

    @ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na, dann weiterhin viel Spass mit dem "sicheren"
    > Internet Explorer (mit den DLLs und
    > ActiveX-Plugins) oder den intransparenten Opera
    > (mit noch weniger Lücken).
    >
    > P.S.: Als Firefox noch Phoenix hiess, hätten
    > gewisse Leute nie für möglih gehalten, dass jemals
    > so etwas Gutes daraus werden könnte. Die gleichen
    > Leute sind natürlich auch jetzt noch nicht
    > zufrieden. Wenn die Kritik nur wenigstens
    > kontruktiv wäre.
    >
    > Stefan Steinecke schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Ein Programm, das man braucht, damit
    > eine
    > Software anständig läuft... ist für mich
    > nicht
    > eigenständig.
    >
    > Das
    > Sicherheitsrisiko wird durch das
    >
    > unkontrollierte Zusammenwirken einer Unzahl
    > von
    > Progrämmchen und Codefetzen (in Verbing
    > mit dren
    > -mitunter- fragwürdiger Herkunft
    > erhöht.
    >
    > Durch dieses Programm wird
    > vielleicht die
    > Verfettung des ohnehin seltsam
    > großen Codeklumpens
    > nicht gefördert,
    > zugegeben, -durch die notwendigen
    > anderen
    > Plugins schon.
    >
    > Ich habe Firefox mal für
    > einige Wochen benutzt.
    > Das war vor dem Tuner
    > -und sowas wie den würde ich
    > meiner
    > Installation auch nicht zumuten.
    >
    > Nemesyz schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Stefan Steinecke
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > als Sicherheitsrisiko
    > und
    > Fettmacher.
    > > .... ..... ich
    > versuche
    > dich jetzt mal ernst zu
    > nehmen
    > ....
    >
    > entschuldige bitte das ich
    > deine auf einen
    > Satz
    > reduzierte
    > Argumentationsstruktur
    > nicht
    > durchschaue
    > ... ich habe fragen:
    >
    > erstens:
    > warum ist diese eigenständige nicht
    > ins
    >
    > program implementierte software ein
    > plugin?
    >
    > (http://de.wikipedia.org/wiki/Plugin)
    >
    > >
    > zweitens: inwiefern bzw welcher teil
    > stellt
    > genau
    > das sicherheitsrisiko dar?
    >
    > >
    > drittens: inwiefern wird die
    > software deiner
    >
    > meinung nach "fetter"
    > durch dieses program?
    > zumal
    > es nach dem
    > einmaligen gebrauch
    > entfernt werden
    >
    > kann?
    > > viertens:
    > hast du den
    > firetuner ausprobiert bzw
    > hast du
    >
    > firefox überhaupt mal benutzt?
    > > darf
    > ich
    > mich auf antworten auf diese
    > fragen
    >
    > freuen?
    > > >
    >
    >


  8. Re: Noch ein obskures Plugin

    Autor: Ozzy - alr 26.03.05 - 13:26

    @ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > P.S.: Als Firefox noch Phoenix hiess, hätten
    > gewisse Leute nie für möglih gehalten, dass jemals
    > so etwas Gutes daraus werden könnte. Die gleichen
    > Leute sind natürlich auch jetzt noch nicht
    > zufrieden. Wenn die Kritik nur wenigstens
    > kontruktiv wäre.

    Na ja, bei den Millionen, die AOL/TimeWarner in das Projekt gepumpt hat, hätte man fast mehr, als einen in großen Teilen Operaklon erwarten können...

    Ich verstehe auch nicht, warum man denn das Teil erst tunen muss, damit er schnell wird, kann man das nicht per default reglen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Köln
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Umbrella Unternehmensberatung GmbH, Berlin
  4. SySS GmbH, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99
  2. 37,49€
  3. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

  1. Satellit: SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr
    Satellit
    SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr

    Obwohl kein Geld mehr dafür bewilligt ist, will die ARD die SD-Abschaltung im Jahr 2020 nicht vollziehen. Sie wird wohl auf das zweite Halbjahr 2021 verschoben.

  2. Disney+: Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück
    Disney+
    Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück

    Die siebte und letzte Staffel der Animationsserie Star Wars: The Clone Wars kommt im Februar. Fans können sich auf Mace Windu, Obi Wan Kenobi, Anakin Skywalker und andere Charaktere freuen. Ein Highlight: das Duell zwischen Ahsoka Taano und Darth Maul.

  3. Tetris: Anbieterwechsel beim Klötzchenklassiker
    Tetris
    Anbieterwechsel beim Klötzchenklassiker

    Bislang hat Electronic Arts den Klassiker Tetris auf Smartphones vermarktet, nun stehen diese Funktionen vor dem Aus. Stattdessen wird eine neue Version des Kultspiels von einem anderen Unternehmen angeboten - immerhin mit einigermaßen fairem Geschäftsmodell.


  1. 17:52

  2. 17:30

  3. 17:15

  4. 17:00

  5. 16:50

  6. 16:18

  7. 15:00

  8. 14:03