1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wissenschaftler testen Galileo…

Mit 2 Satelliten?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit 2 Satelliten?!

    Autor: detru 05.06.08 - 08:23

    Geht doch gar net o_0 um in einem 3D Raum einen Punkt zu bestimmen benötigt man 3 Koordinaten, mit 2 Satelliten bekomme ich aber überhaupt nicht genug Informationen...wie soll das denn gehen?!
    Da müssen sie selbst für die "Demoversion" nen dritten hochfeuern

  2. Re: Mit 2 Satelliten?!

    Autor: cs 05.06.08 - 09:37

    Bei normalem GPS braucht man für eine Position inkl. Höhe genaugenommen sogar 4 Satelliten. Neben der Position ist auch die genaue Uhrzeit eine unbekannte.

  3. Re: Mit 2 Satelliten?!

    Autor: Bouncy 05.06.08 - 09:55

    detru schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Geht doch gar net o_0 um in einem 3D Raum einen
    > Punkt zu bestimmen benötigt man 3 Koordinaten, mit
    > 2 Satelliten bekomme ich aber überhaupt nicht
    > genug Informationen...wie soll das denn gehen?!
    > Da müssen sie selbst für die "Demoversion" nen
    > dritten hochfeuern


    2d-bestimmung ist problemlos möglich, auch jetzt schon per gps. passiert in schlechten empfangslagen auch dauernd, und da wir uns normalerweise mit fahrzeugen auf dem 2d-boden bewegen, ist das auch gar nicht weiter tragisch. die genauigkeit bewegt sich aber in rahmen von zig metern, und ein cold start ohne hilfsmittel funktioniert auch nicht. aber an hilfsmitteln gibt es ja zum beispiel a-gps, was sicher auch mit galileo funktionieren wird...

  4. Re: Mit 2 Satelliten?!

    Autor: :-) 05.06.08 - 09:56

    cs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei normalem GPS braucht man für eine Position
    > inkl. Höhe genaugenommen sogar 4 Satelliten. Neben
    > der Position ist auch die genaue Uhrzeit eine
    > unbekannte.


    Du sagst es.
    3 Dimensionen (Raum) - mind. 4 Satelliten
    2 Dimensionen (Fläche) -mind. 3 Satelliten
    1 Dimension (z.B. Schiene) - mind. 2 Satelliten


  5. Re: Mit 2 Satelliten?!

    Autor: c & c 05.06.08 - 19:05

    Bouncy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > detru schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Geht doch gar net o_0 um in einem 3D Raum
    > einen
    > Punkt zu bestimmen benötigt man 3
    > Koordinaten, mit
    > 2 Satelliten bekomme ich
    > aber überhaupt nicht
    > genug
    > Informationen...wie soll das denn gehen?!
    > Da
    > müssen sie selbst für die "Demoversion" nen
    >
    > dritten hochfeuern
    >
    > 2d-bestimmung ist problemlos möglich, auch jetzt
    > schon per gps. passiert in schlechten
    > empfangslagen auch dauernd, und da wir uns
    > normalerweise mit fahrzeugen auf dem 2d-boden
    > bewegen, ist das auch gar nicht weiter tragisch.
    > die genauigkeit bewegt sich aber in rahmen von zig
    > metern, und ein cold start ohne hilfsmittel
    > funktioniert auch nicht. aber an hilfsmitteln gibt
    > es ja zum beispiel a-gps, was sicher auch mit
    > galileo funktionieren wird...

    Zig Metern? Wenn ich an unser Navigationssystem denke sind das auch wohl eher nur n Dezimeter und nicht mehr.

  6. Re: Mit 2 Satelliten?!

    Autor: ham 06.06.08 - 20:48

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > cs schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei normalem GPS braucht man für eine
    > Position
    > inkl. Höhe genaugenommen sogar 4
    > Satelliten. Neben
    > der Position ist auch die
    > genaue Uhrzeit eine
    > unbekannte.
    >
    > Du sagst es.
    > 3 Dimensionen (Raum) - mind. 4 Satelliten
    > 2 Dimensionen (Fläche) -mind. 3 Satelliten
    > 1 Dimension (z.B. Schiene) - mind. 2 Satelliten
    >
    >
    Gehirn -> keine Dimension - keinen Satelliten
    Ich glaub Ihr seit alle ein bisschen gaga, der Gaus würde Euch beschimpfen dass es kracht.

  7. Re: Mit 2 Satelliten?!

    Autor: blork42 08.06.08 - 05:11

    c & c schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bouncy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > detru schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Geht doch gar net o_0 um in
    > einem 3D Raum
    > einen
    > Punkt zu bestimmen
    > benötigt man 3
    > Koordinaten, mit
    > 2
    > Satelliten bekomme ich
    > aber überhaupt
    > nicht
    > genug
    > Informationen...wie soll das
    > denn gehen?!
    > Da
    > müssen sie selbst für
    > die "Demoversion" nen
    >
    > dritten
    > hochfeuern
    >
    > 2d-bestimmung ist
    > problemlos möglich, auch jetzt
    > schon per gps.
    > passiert in schlechten
    > empfangslagen auch
    > dauernd, und da wir uns
    > normalerweise mit
    > fahrzeugen auf dem 2d-boden
    > bewegen, ist das
    > auch gar nicht weiter tragisch.
    > die
    > genauigkeit bewegt sich aber in rahmen von
    > zig
    > metern, und ein cold start ohne
    > hilfsmittel
    > funktioniert auch nicht. aber an
    > hilfsmitteln gibt
    > es ja zum beispiel a-gps,
    > was sicher auch mit
    > galileo funktionieren
    > wird...
    >
    > Zig Metern? Wenn ich an unser Navigationssystem
    > denke sind das auch wohl eher nur n Dezimeter und
    > nicht mehr.
    >

    Wieso ? Die Erde ist doch ne Scheibe ?

    Nochmal anders: 2 Satelliten, die ihre gegenseitige Position kennen, fokussieren einen Punkt auf der Erdoberfläche an ... also Strahlung wird überall hin mit Lichtgeschw. ausgesandt und Laufzeitunterschiede ergeben die Länge, nich wahr ? Hast also die Position der Satelliten im All + ein halbwegs gleichschenkliges Dreieck mit hypscher Spitze auf der Erdoberfläche.

    Also mit einem Satelliten der über der Erde schwirrt, bildet man doch einen Kreis auf die Erdoberfläche ab, der an allen Punkten die gleiche Laufzeit halt hat - 2 Kreise ergeben 2 Schnittpunkte jor und wenn die Kreise groß genug sind, kann man 1 Schnittpunkt zur Not ausschliessen - da das Schienennetz zudem sicher digital irgendwo vermerkt ist, müsste es schon mit dem Teufel zugehn, wenn an dem anderen Schnittpunkt auch grad ne Schiene langläuft. hm.

    Sone Kreise AUF ner Kugeloberfläche, die nennt man meines Wissens nach Kugelkreise, nur war da nicht klar, ob das "Innere" des Kreises auf der Kugeloberfläche oder im Inneren der Kugel liegt, ich glaube es war ersteres.

    Is ja auch laddn - solang's funktioniert muss unsereins sich nicht den Kopf drüber zerbrechen.

  8. Re: Mit 2 Satelliten?!

    Autor: Bouncy 12.06.08 - 16:47

    c & c schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bouncy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > detru schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Geht doch gar net o_0 um in
    > einem 3D Raum
    > einen
    > Punkt zu bestimmen
    > benötigt man 3
    > Koordinaten, mit
    > 2
    > Satelliten bekomme ich
    > aber überhaupt
    > nicht
    > genug
    > Informationen...wie soll das
    > denn gehen?!
    > Da
    > müssen sie selbst für
    > die "Demoversion" nen
    >
    > dritten
    > hochfeuern
    >
    > 2d-bestimmung ist
    > problemlos möglich, auch jetzt
    > schon per gps.
    > passiert in schlechten
    > empfangslagen auch
    > dauernd, und da wir uns
    > normalerweise mit
    > fahrzeugen auf dem 2d-boden
    > bewegen, ist das
    > auch gar nicht weiter tragisch.
    > die
    > genauigkeit bewegt sich aber in rahmen von
    > zig
    > metern, und ein cold start ohne
    > hilfsmittel
    > funktioniert auch nicht. aber an
    > hilfsmitteln gibt
    > es ja zum beispiel a-gps,
    > was sicher auch mit
    > galileo funktionieren
    > wird...
    >
    > Zig Metern? Wenn ich an unser Navigationssystem
    > denke sind das auch wohl eher nur n Dezimeter und
    > nicht mehr.
    >


    wenn nur 2 satelliten zur verfügung stehen? das glaube ich nicht. jedenfalls zeigt mein handynavi die maximale genauigkeit an, und da kommen durchaus zig meter bei raus wenn der empfang schlecht ist. dann hat man kaum einen richtungsvektor und kann nur dadurch die position halbwegs bestimmen, dass das navi davon ausgeht, dass man zwangsweise auf straßen fährt und nicht im acker. wie gesagt, bei schlechten empfangverhältnissen und einem 2d-fix..

  9. Re: Mit 2 Satelliten?!

    Autor: Deppenjäger 16.03.09 - 23:59

    Apropos Gehirn: Lass dir mal eines schenken.

  10. Re: Mit 2 Satelliten?!

    Autor: Milchmann90 27.03.09 - 10:52

    http://www.bmvbs.de/Bild/original_1051922/So-funktioniert-Galileo.jpg


    Das könnte einige Fragen beantworten

  11. Re: Mit 2 Satelliten?!

    Autor: und es geht doch 10.09.09 - 17:42

    Die fehlenden Satelliten werden durch entsprechende Bodenstationen nachgestellt, deren Position somit auch bekannt ist. Geht ja nur darum, zu testen, ob der Krempel im Zug funktioniert, nicht darum, ob die Sat. funktionieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consultant Automotive SPICE (m/w/d)
    Prozesswerk GmbH, München
  2. Stellvertretender Teamleiter (m/w/d) Fertigungsplanung / Supply Chain und Projekte
    SKF GmbH, Mühlheim an der Donau
  3. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim
  4. Chief Information Officer - CIO (m/w/d)
    CONITAS GmbH, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 569,99€
  3. 569,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de