1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mini-PCs: Via stellt Mini-ITX 2.0…

Wieso schreibt eine Hardwarespezifikation das Betriebssystem vor?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso schreibt eine Hardwarespezifikation das Betriebssystem vor?

    Autor: ClassicCPU 05.06.08 - 11:48

    Das ergibt doch keinen Sinn. Man kann zwar die Unterstützung bestimmter Betriebssysteme vorschreiben, das ist wichtig insbesondere bei speziellen Mainboard- und Komponententreibern, aber doch nicht daß ein OS aus einer Vorauswahl zwingend mitgeliefert werden muß. Sowas macht nichtmal Intel geschweige denn AMD. Damit überschreitet VIA seinen Kompetenzbereich.

  2. Re: Wieso schreibt eine Hardwarespezifikation das Betriebssystem vor?

    Autor: Robert Weissmantel 06.06.08 - 12:46

    ClassicCPU schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ergibt doch keinen Sinn. Man kann zwar die
    > Unterstützung bestimmter Betriebssysteme
    > vorschreiben, das ist wichtig insbesondere bei
    > speziellen Mainboard- und Komponententreibern,
    > aber doch nicht daß ein OS aus einer Vorauswahl
    > zwingend mitgeliefert werden muß. Sowas macht
    > nichtmal Intel geschweige denn AMD. Damit
    > überschreitet VIA seinen Kompetenzbereich.

    *************

    andereer Meinung:

    erst die Kombination aus Hard- und Software funktioniert.
    Mit der Wahl des ausgelieferten Betreibssystems kann der Hersteller deutlich machen, das er für diese Funktioneinheit steht.

    Gruß aus Bremen



  3. Re: Wieso schreibt eine Hardwarespezifikation das Betriebssystem vor?

    Autor: Gulme 06.06.08 - 13:10

    ClassicCPU schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ergibt doch keinen Sinn. Man kann zwar die
    > Unterstützung bestimmter Betriebssysteme
    > vorschreiben, das ist wichtig insbesondere bei
    > speziellen Mainboard- und Komponententreibern,
    > aber doch nicht daß ein OS aus einer Vorauswahl
    > zwingend mitgeliefert werden muß. Sowas macht
    > nichtmal Intel geschweige denn AMD. Damit
    > überschreitet VIA seinen Kompetenzbereich.


    Vielleicht hat Golem das schlichtweg falsch formuliert? Waere ja nicht das erste mal...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. DECATHLON Deutschland SE & Co. KG, Plochingen
  3. HANSA Baugenossenschaft eG, Hamburg
  4. Thüringer Aufbaubank, AöR, Erfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Vivobook A705QA (17,3 Zoll) für 449€, Lenovo Chromebook C340 (11,6 Zoll) für 279€)
  2. 239,00€ statt 349,00€ (bei beyerdynamic.de)
  3. (u. a. Samsung GQ55Q90RGTXZG QLED für 1.509€, Samsung UE82RU8009 (82 Zoll, 207 cm) für 1...
  4. (Blu-ray 99,99€, 4K UHD 199,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

  1. Subdomain-Takeover: Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert
    Subdomain-Takeover
    Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert

    Ein Sicherheitsforscher konnte in den vergangenen Jahren Hunderte Microsoft-Subdomains kapern, doch trotz Meldung kümmerte sich Microsoft nur um wenige. Doch nicht nur Sicherheitsforscher, auch eine Glücksspielseite übernahm offizielle Microsoft.com-Subdomains.

  2. Defender ATP: Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones
    Defender ATP
    Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones

    Microsoft Defender ATP gibt es bereits für Windows 10 und MacOS. Anscheinend möchte Microsoft aber noch weitere Betriebssysteme bedienen - darunter Linux, Android und iOS. Entsprechende Previewversionen sollen kommen.

  3. Carsharing: Mit Share Now in der Tiefgarage gefangen
    Carsharing
    Mit Share Now in der Tiefgarage gefangen

    Bei Carsharing-Anbietern wie Share Now ist es wichtig, dass die Autos vernetzt sind und jederzeit geortet werden können. Doch das kann in Funklöchern zu unerwarteten Problemen führen.


  1. 19:04

  2. 18:13

  3. 17:29

  4. 16:49

  5. 15:25

  6. 15:07

  7. 14:28

  8. 14:13