1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Lineage 2 - Viel Kampf…

Spieletest?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spieletest?

    Autor: -ratte- 31.03.05 - 10:51

    Ich habe noch nie einen so schlecht verfassten Spielbericht gelesen.

    Nicht nur, dass der werte Leser den gewissen "Roten Faden" vermisst, nein er muss sich mit der subjektiven Meinung des Verfassers auseinander setzen.

    Ein Spielbericht ist nicht nur für diejenigen bestimmt, welche dieses Spiel schon kennen, nein, es ist eigentlich für diejenigen gedacht, die das Spiel noch gar nicht kennen und sich durch das Lesen eines solchen Berichtes einen kurzen allgemeinen Überblick verschaffen zu wollen.

    Erfährt der werte Leser etwas davon? Nö!
    Dafür wird er gleich im ersten Abschnitt an seinem weiteren Lesen abgeschreckt. Zitat: "...schreckt doch die eintönige Handlung ab."
    „Wie, bei dem Spiel kann man keinen Spaß haben?“

    Anstatt also das Spiel erst einmal vorzustellen, beispielsweise anhand seiner Historie, etwas über den Spielaufbau und das allgemeine Spielgeschehen an sich zu schreiben, wird der werte Leser im 2. Abschnitt schon wieder verschreckt!
    „Wie, man kann bei seinem Charakter nur Männlein und Weiblein auswählen? Nur Haare, Gesicht etc. und keine Muskelpartien selbst kreieren?“

    Warum wird Lineage2 denn nicht mit anderen Vertretern dieses Genres verglichen?
    Nirgends liest der werte Leser etwas darüber, was macht Lineage2 aus? Was hebt dieses Spiel von anderen ab, was sind seine wirklichen Schwächen?
    Gerade dann, wenn man sich im Fazit auf andere Varianten des MMORPG bezieht!

    Wird irgendwo etwas über das PVP System geschrieben? Über Gruppen-, Clan/Gilden- oder Allianzbildung? Nö!
    Wird irgendwo das Crafting- (Herstellen von Rüstungen, Waffen, Items) oder Handelsystem erwähnt? Nö.
    Erfährt der werte Leser etwas über das Questsystem (was übrigens bei vielen MMORPG zu finden ist)? Nö!

    Nein, der werte Leser muss sich leider auch noch mit Falschaussagen auseinander setzen.
    „Wie ich muss durch die ganze Map laufen? Gibt es kein Teleporting?“

    Anstatt also sich über Spieldetails zu monieren, „Warum müssen auch die Dunkelelven in gebückter Haltung laufen…?“, hätte der Spieletester sich ein wenig mehr mit dem Spiel auseinander setzen müssen.

    Nun denn…

  2. Re: Spieletest?

    Autor: o 10.05.05 - 11:09

    -ratte- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe noch nie einen so schlecht verfassten
    > Spielbericht gelesen.
    >
    > Nicht nur, dass der werte Leser den gewissen
    > "Roten Faden" vermisst, nein er muss sich mit der
    > subjektiven Meinung des Verfassers auseinander
    > setzen.
    >
    > Ein Spielbericht ist nicht nur für diejenigen
    > bestimmt, welche dieses Spiel schon kennen, nein,
    > es ist eigentlich für diejenigen gedacht, die das
    > Spiel noch gar nicht kennen und sich durch das
    > Lesen eines solchen Berichtes einen kurzen
    > allgemeinen Überblick verschaffen zu wollen.
    >
    > Erfährt der werte Leser etwas davon? Nö!
    > Dafür wird er gleich im ersten Abschnitt an seinem
    > weiteren Lesen abgeschreckt. Zitat: "...schreckt
    > doch die eintönige Handlung ab."
    > „Wie, bei dem Spiel kann man keinen Spaß haben?“
    >
    > Anstatt also das Spiel erst einmal vorzustellen,
    > beispielsweise anhand seiner Historie, etwas über
    > den Spielaufbau und das allgemeine Spielgeschehen
    > an sich zu schreiben, wird der werte Leser im 2.
    > Abschnitt schon wieder verschreckt!
    > „Wie, man kann bei seinem Charakter nur Männlein
    > und Weiblein auswählen? Nur Haare, Gesicht etc.
    > und keine Muskelpartien selbst kreieren?“
    >
    > Warum wird Lineage2 denn nicht mit anderen
    > Vertretern dieses Genres verglichen?
    > Nirgends liest der werte Leser etwas darüber, was
    > macht Lineage2 aus? Was hebt dieses Spiel von
    > anderen ab, was sind seine wirklichen Schwächen?
    > Gerade dann, wenn man sich im Fazit auf andere
    > Varianten des MMORPG bezieht!
    >
    > Wird irgendwo etwas über das PVP System
    > geschrieben? Über Gruppen-, Clan/Gilden- oder
    > Allianzbildung? Nö!
    > Wird irgendwo das Crafting- (Herstellen von
    > Rüstungen, Waffen, Items) oder Handelsystem
    > erwähnt? Nö.
    > Erfährt der werte Leser etwas über das Questsystem
    > (was übrigens bei vielen MMORPG zu finden ist)?
    > Nö!
    >
    > Nein, der werte Leser muss sich leider auch noch
    > mit Falschaussagen auseinander setzen.
    > „Wie ich muss durch die ganze Map laufen? Gibt es
    > kein Teleporting?“
    >
    > Anstatt also sich über Spieldetails zu monieren,
    > „Warum müssen auch die Dunkelelven in gebückter
    > Haltung laufen…?“, hätte der Spieletester sich ein
    > wenig mehr mit dem Spiel auseinander setzen
    > müssen.
    >
    > Nun denn…
    >


  3. Re: Spieletest?

    Autor: Lineage 2 spieler 29.06.05 - 12:55

    Aber echt mal. Ich habe noch nie so nen scheiss Bericht gelesen. Ich spiele das Spiel seid November 04 und es ist das beste MMORPG das es gibt. Immer mehr rpg spieler wechseln von WoW zu Lineage 2 weil es einfach 100mal besser ist. Das war kein Spieltest bericht das war ein richtiger Volldepp der das geschrieben hat.

  4. Re: Spieletest?

    Autor: Stefan Steinecke 29.06.05 - 13:00

    Wer will denn monatlich Gebühren zahlen, um dann mit fanatisierten und unhöflichen Leuten wie dir die Spielwelt zu teilen?

  5. Re: Spieletest?

    Autor: TZN 19.08.05 - 02:17

    Stefan Steinecke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer will denn monatlich Gebühren zahlen, um dann
    > mit fanatisierten und unhöflichen Leuten wie dir
    > die Spielwelt zu teilen?
    >
    ICH!!! Immerhin sind die Leute, im Spiel meistens freundlich . . .naja, eigentlcih verständlich, dass es gerade hier nicht so ist. btw, vielleicht selbst mal mit der Community befassen.

    Zum Abschluß: Entschuldige, aber auf so einen Post musste einfach ein entsprechender Gegenpost folgen, falls er jemandem unangebracht erschinen, möge er ihn doch bitte ignorieren und weiter siner Wege gehen.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Industrial Application Software GmbH, Karlsruhe, Düsseldorf
  2. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  3. Hannover Rück SE, Hannover
  4. con terra GmbH, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vor 25 Jahren: Space 2063: Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau
Vor 25 Jahren: Space 2063
Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

Vor 25 Jahren startete die Military-Science-Fiction-Serie Space 2063 in Deutschland. Es wurde nur eine Staffel produziert. Sie ist auch ihres bitteren Endes wegen unvergessen.
Von Peter Osteried

  1. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt
  2. Warp-Antriebe und Aliens Das Wörterbuch für Science-Fiction
  3. Science Fiction Babylon 5 kommt als neue Remaster-Version

Mobilfunk: Das Sicherheitsproblem heißt nicht 5G
Mobilfunk
Das Sicherheitsproblem heißt nicht 5G

Mit dem 5G-Standard ist der Sicherheitsforscher Karsten Nohl zufrieden. Die Sicherheitsprobleme im Mobilfunk haben eine andere Ursache.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Bundesnetzagentur Immer mehr nicht öffentliche Campusnetze in Deutschland
  2. 5G SA Telekom errichtet ersten 5G-Standalone-Standort
  3. Deutsche Messe Riesiges 5G-Campus-Netz für Hannover von Huawei entsteht

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm