Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Lineage 2 - Viel Kampf…

Spieletest?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spieletest?

    Autor: -ratte- 31.03.05 - 10:51

    Ich habe noch nie einen so schlecht verfassten Spielbericht gelesen.

    Nicht nur, dass der werte Leser den gewissen "Roten Faden" vermisst, nein er muss sich mit der subjektiven Meinung des Verfassers auseinander setzen.

    Ein Spielbericht ist nicht nur für diejenigen bestimmt, welche dieses Spiel schon kennen, nein, es ist eigentlich für diejenigen gedacht, die das Spiel noch gar nicht kennen und sich durch das Lesen eines solchen Berichtes einen kurzen allgemeinen Überblick verschaffen zu wollen.

    Erfährt der werte Leser etwas davon? Nö!
    Dafür wird er gleich im ersten Abschnitt an seinem weiteren Lesen abgeschreckt. Zitat: "...schreckt doch die eintönige Handlung ab."
    „Wie, bei dem Spiel kann man keinen Spaß haben?“

    Anstatt also das Spiel erst einmal vorzustellen, beispielsweise anhand seiner Historie, etwas über den Spielaufbau und das allgemeine Spielgeschehen an sich zu schreiben, wird der werte Leser im 2. Abschnitt schon wieder verschreckt!
    „Wie, man kann bei seinem Charakter nur Männlein und Weiblein auswählen? Nur Haare, Gesicht etc. und keine Muskelpartien selbst kreieren?“

    Warum wird Lineage2 denn nicht mit anderen Vertretern dieses Genres verglichen?
    Nirgends liest der werte Leser etwas darüber, was macht Lineage2 aus? Was hebt dieses Spiel von anderen ab, was sind seine wirklichen Schwächen?
    Gerade dann, wenn man sich im Fazit auf andere Varianten des MMORPG bezieht!

    Wird irgendwo etwas über das PVP System geschrieben? Über Gruppen-, Clan/Gilden- oder Allianzbildung? Nö!
    Wird irgendwo das Crafting- (Herstellen von Rüstungen, Waffen, Items) oder Handelsystem erwähnt? Nö.
    Erfährt der werte Leser etwas über das Questsystem (was übrigens bei vielen MMORPG zu finden ist)? Nö!

    Nein, der werte Leser muss sich leider auch noch mit Falschaussagen auseinander setzen.
    „Wie ich muss durch die ganze Map laufen? Gibt es kein Teleporting?“

    Anstatt also sich über Spieldetails zu monieren, „Warum müssen auch die Dunkelelven in gebückter Haltung laufen…?“, hätte der Spieletester sich ein wenig mehr mit dem Spiel auseinander setzen müssen.

    Nun denn…

  2. Re: Spieletest?

    Autor: o 10.05.05 - 11:09

    -ratte- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe noch nie einen so schlecht verfassten
    > Spielbericht gelesen.
    >
    > Nicht nur, dass der werte Leser den gewissen
    > "Roten Faden" vermisst, nein er muss sich mit der
    > subjektiven Meinung des Verfassers auseinander
    > setzen.
    >
    > Ein Spielbericht ist nicht nur für diejenigen
    > bestimmt, welche dieses Spiel schon kennen, nein,
    > es ist eigentlich für diejenigen gedacht, die das
    > Spiel noch gar nicht kennen und sich durch das
    > Lesen eines solchen Berichtes einen kurzen
    > allgemeinen Überblick verschaffen zu wollen.
    >
    > Erfährt der werte Leser etwas davon? Nö!
    > Dafür wird er gleich im ersten Abschnitt an seinem
    > weiteren Lesen abgeschreckt. Zitat: "...schreckt
    > doch die eintönige Handlung ab."
    > „Wie, bei dem Spiel kann man keinen Spaß haben?“
    >
    > Anstatt also das Spiel erst einmal vorzustellen,
    > beispielsweise anhand seiner Historie, etwas über
    > den Spielaufbau und das allgemeine Spielgeschehen
    > an sich zu schreiben, wird der werte Leser im 2.
    > Abschnitt schon wieder verschreckt!
    > „Wie, man kann bei seinem Charakter nur Männlein
    > und Weiblein auswählen? Nur Haare, Gesicht etc.
    > und keine Muskelpartien selbst kreieren?“
    >
    > Warum wird Lineage2 denn nicht mit anderen
    > Vertretern dieses Genres verglichen?
    > Nirgends liest der werte Leser etwas darüber, was
    > macht Lineage2 aus? Was hebt dieses Spiel von
    > anderen ab, was sind seine wirklichen Schwächen?
    > Gerade dann, wenn man sich im Fazit auf andere
    > Varianten des MMORPG bezieht!
    >
    > Wird irgendwo etwas über das PVP System
    > geschrieben? Über Gruppen-, Clan/Gilden- oder
    > Allianzbildung? Nö!
    > Wird irgendwo das Crafting- (Herstellen von
    > Rüstungen, Waffen, Items) oder Handelsystem
    > erwähnt? Nö.
    > Erfährt der werte Leser etwas über das Questsystem
    > (was übrigens bei vielen MMORPG zu finden ist)?
    > Nö!
    >
    > Nein, der werte Leser muss sich leider auch noch
    > mit Falschaussagen auseinander setzen.
    > „Wie ich muss durch die ganze Map laufen? Gibt es
    > kein Teleporting?“
    >
    > Anstatt also sich über Spieldetails zu monieren,
    > „Warum müssen auch die Dunkelelven in gebückter
    > Haltung laufen…?“, hätte der Spieletester sich ein
    > wenig mehr mit dem Spiel auseinander setzen
    > müssen.
    >
    > Nun denn…
    >


  3. Re: Spieletest?

    Autor: Lineage 2 spieler 29.06.05 - 12:55

    Aber echt mal. Ich habe noch nie so nen scheiss Bericht gelesen. Ich spiele das Spiel seid November 04 und es ist das beste MMORPG das es gibt. Immer mehr rpg spieler wechseln von WoW zu Lineage 2 weil es einfach 100mal besser ist. Das war kein Spieltest bericht das war ein richtiger Volldepp der das geschrieben hat.

  4. Re: Spieletest?

    Autor: Stefan Steinecke 29.06.05 - 13:00

    Wer will denn monatlich Gebühren zahlen, um dann mit fanatisierten und unhöflichen Leuten wie dir die Spielwelt zu teilen?

  5. Re: Spieletest?

    Autor: TZN 19.08.05 - 02:17

    Stefan Steinecke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer will denn monatlich Gebühren zahlen, um dann
    > mit fanatisierten und unhöflichen Leuten wie dir
    > die Spielwelt zu teilen?
    >
    ICH!!! Immerhin sind die Leute, im Spiel meistens freundlich . . .naja, eigentlcih verständlich, dass es gerade hier nicht so ist. btw, vielleicht selbst mal mit der Community befassen.

    Zum Abschluß: Entschuldige, aber auf so einen Post musste einfach ein entsprechender Gegenpost folgen, falls er jemandem unangebracht erschinen, möge er ihn doch bitte ignorieren und weiter siner Wege gehen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. Jetter AG, Ludwigsburg
  3. über Duerenhoff GmbH, Stuttgart
  4. swb AG, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. HTTPS: Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen
    HTTPS
    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

    Die Fritzbox bietet in der jüngsten Firmware ein neues Feature: Kunden können sich automatisch Let's Encrypt-Zertifikate für den AVM-eigenen DynDNS-Dienst myfritz.net erstellen lassen. Das hat aber Konsequenzen, über die sich vermutlich nicht alle Kunden im Klaren sind.

  2. Antec P110 Silent: Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter
    Antec P110 Silent
    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

    Antecs neuer Midi-Tower trägt den Namen P110 Silent nicht umsonst: Das Aluminiumgehäuse ist ab Werk gedämmt. Es lassen sich viele verschiedene Lüfter einbauen. Austauschbare Filter sollen derweil für ein staubfreies Inneres sorgen.

  3. Pilotprojekt am Südkreuz: De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung
    Pilotprojekt am Südkreuz
    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

    Die Bundesregierung ist sehr zufrieden mit der automatisierten Gesichtserkennung am Berliner Bahnhof Südkreuz. Nun soll der Test um sechs Monate verlängert werden.


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00