1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Lineage 2 - Viel Kampf…

Sehr subjektiv aber gerecht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr subjektiv aber gerecht

    Autor: Angor 08.04.05 - 08:18

    Ich muss sagen das ich es peinlich finde wie einige sich hier so aufregen darrüber das das spiel mehr oder weniger schlecht gemacht wird, nur weil ihr so loyale Fans seid. Der Verfasser hat aber leider recht, Lineage 2 bleibt nur das meist gespielte MMORPG dank der vielen Asiatischen Spieler was nur mit dem Stil des Spieles zu tuen hat, World of Warcraft, Dark Age of Camelot haben einen zu westlichen Stil daher eher weniger was für die Asiaten ( Sie Mangas/Animes, He-Man ist auch wohl kaum so beliebt in Asien wie Sailormoon, was aber nicht über die Qualität spricht ) Lineage 2 steht riesen wie World of Warcraft leider im vielem nach.

    Aber dennoch wer auf halb nackte dreidimensionale Manga Girls steht sollte weiterhin Lineage 2 spielen, denn die gibts in den anderen Spielen nicht.

  2. Re: Sehr subjektiv aber gerecht

    Autor: TZN 19.08.05 - 02:31

    Angor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich muss sagen das ich es peinlich finde wie
    > einige sich hier so aufregen darrüber das das
    > spiel mehr oder weniger schlecht gemacht wird,
    > nur weil ihr so loyale Fans seid. Der Verfasser
    > hat aber leider recht, Lineage 2 bleibt nur das
    > meist gespielte MMORPG dank der vielen Asiatischen
    > Spieler was nur mit dem Stil des Spieles zu tuen
    > hat, World of Warcraft, Dark Age of Camelot haben
    > einen zu westlichen Stil daher eher weniger was
    > für die Asiaten ( Sie Mangas/Animes, He-Man ist
    > auch wohl kaum so beliebt in Asien wie Sailormoon,
    > was aber nicht über die Qualität spricht ) Lineage
    > 2 steht riesen wie World of Warcraft leider im
    > vielem nach.
    >
    > Aber dennoch wer auf halb nackte dreidimensionale
    > Manga Girls steht sollte weiterhin Lineage 2
    > spielen, denn die gibts in den anderen Spielen
    > nicht.

    Ich möchte nicht behaupten, dass die Nachteile des Spiels aus der Luft gegriffen sind. Klar es wurde wrt auf sexappeal gelegt, aber schalt mal den Fernseher ein, viel anders läuft es da (leider) nicht und die Gräser bewegen sihc auch nicht im Wind, naja, hat NCSoft wohl ein wenig Mist bei der Enginewahl gemacht (mit den Gräsern bei der UnrealEngine 2 -nicht Unreal2Engine!!- ist es nunmal generell sonne Sache, ist sowieso hier und das Läster- und Gesrpächsstoff) und ja das Spiel sit monoton, was aber auch stark mit der Zeilgruppe (den Asiaten) zu tun hat, immerhin lernen die von Kindheit an, dass man nur was wird wenn man hart arbeitet und sich auch nur so von der Masse abheben kann (wird übrigens auch im Text erwähnt). Aber man sollte auch die positiven Seiten betrachen, wie beispielsweise die Arbeit an den Maps (Hügel und Berge wir bei L2 sind, außer mit Highmaps, und eigentlcih selbst dann, nur mit wirklich harter Arbeit machbar) und auch die Möglichkeit für die Player soetwas wie Politik zu machen (wird hierbei ermöglicht durch die CastleSieges, Allianzen und co). Nicht zuletzt soltle man beachten, dass die momentane Chronik (August '05) "C3" ist und "12"(!!) Chroniken geplant sind (bei Lineage1 wurdene s später auch mehr Crhoniken als geplant..mal sehen wies bei L2 wird), sich das Spiel eigentlich, um es mal aus Sicht der Entwicklung zu betrachten eigentlich noch mitten in der Arbeit ist.
    Und was Herstellungsberufe, Resourcenbeschaffer, Induvidualität usw angeht . . alles Dinge, die man in neuen MMORPG-Titeln (in der Regel) vergebens sucht. Ich persönlich behaupte ja, dass Wirtschaftsmäßig und auch von der Individualität her UltimaOnline, selbst nach 8 (oder sind es mittlerweile sogar 9) Jahren immernoch "WEIT" vorne liegt und sich das wohl (leider) bei der momentanen Mentalität der Gamestudios und deren Geldgeber nicht so schnell ändern wird.
    Zum Bericht möchte ich sagen: Die negativen Aspekte sind vorhanden, auch wenn sie teilweise etwas krass (im altmodischen Sinn) dargestellt wurden und dazu die positiven Aspekte oder Hintergrund Infos zum Spiel doch etwas. . .mangelnd sind.

    Naja, eigentlich muss jeder selbst wissen, as das beste für ihn ist, und was er gut/schlecht findet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OKV-Ostdeutsche Kommunalversicherung a.G., Berlin
  2. Rosa-Luxemburg-Stiftung, Berlin
  3. Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg, Augsburg
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Freyung

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Ghost Recon Breakpoint vom 21. bis zum 25. Januar kostenlos, mit allen Inhalten der Ultimate...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
Azure Active Directory
Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
Von Martin Loschwitz

  1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
  2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
  3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land