1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zweite Beta von…

Ich persönlich bin um jede Seite froh,

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ich persönlich bin um jede Seite froh,

    Autor: Der braune Lurch 09.06.08 - 10:25

    die auf Flash oder ähnliches verzichtet. Man kann auch ohne sehr ansprechende Webseiten gestalten, aber welche, die so massiv auf Flash setzen, wirken für mich immer überladen. Nicht, dass sich Adobe bequemen würde, das Plugin für 64bit- Linux herauszubringen (ich benutze also gnash, damit funktioniert zumindest die Werbung ;), aber puristische Webseiten finde ich viel schöner.

  2. Re: Ich persönlich bin um jede Seite froh,

    Autor: Just 09.06.08 - 10:35

    Der braune Lurch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die auf Flash oder ähnliches verzichtet. Man kann
    > auch ohne sehr ansprechende Webseiten gestalten,
    > aber welche, die so massiv auf Flash setzen,
    > wirken für mich immer überladen. Nicht, dass sich
    > Adobe bequemen würde, das Plugin für 64bit- Linux
    > herauszubringen (ich benutze also gnash, damit
    > funktioniert zumindest die Werbung ;), aber
    > puristische Webseiten finde ich viel schöner.


    Da hast du nicht unrecht. Eine ganze Menge Leute denken, sie müßten nun alle Fähigkeiten, die Flash bietet, in einer Website unterbringen und so wird oft ein unübersichtlicher, riesengroßer Haufen Trash produziert.

    Aber natürlich kann man auch mit Flash übersichtliche, schnell ladende und sehr hübsch designte Webseiten gestalten, in denen die Vorteile gegenüber html ersichtlich werden.

  3. Re: Ich persönlich bin um jede Seite froh,

    Autor: Loki Wotan 09.06.08 - 11:12

    Der braune Lurch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die auf Flash oder ähnliches verzichtet. Man kann
    > auch ohne sehr ansprechende Webseiten gestalten,
    > aber welche, die so massiv auf Flash setzen,
    > wirken für mich immer überladen. Nicht, dass sich
    > Adobe bequemen würde, das Plugin für 64bit- Linux
    > herauszubringen (ich benutze also gnash, damit
    > funktioniert zumindest die Werbung ;), aber
    > puristische Webseiten finde ich viel schöner.

    Ja und nein. Das Problem ist nicht Flash, sondern schlechte Entwickler. Zum Beispiel sind so etwas wie Intros völlig überflüssig und auch sonst wird Flash oft nur für für unnützen krams eingesetzt. Insofern hast Du völlig recht, da sind einfache, statische Webseiten schöner. Aber man kann auch sinnvolle Sachen damit erstellen.

    Beispiel:
    http://www.cars.com/go/advice/intercar/ic_index.jsp


  4. Re: Ich persönlich bin um jede Seite froh,

    Autor: Herb 09.06.08 - 11:31

    Der braune Lurch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die auf Flash oder ähnliches verzichtet. Man kann
    > auch ohne sehr ansprechende Webseiten gestalten,
    > aber welche, die so massiv auf Flash setzen,
    > wirken für mich immer überladen. Nicht, dass sich
    > Adobe bequemen würde, das Plugin für 64bit- Linux
    > herauszubringen (ich benutze also gnash, damit
    > funktioniert zumindest die Werbung ;), aber
    > puristische Webseiten finde ich viel schöner.

    Leider machen die meisten Websites Leute, die von Computern im Allgemeinen und vom WWW im Speziellen genau gar keine technische Ahnung haben. Und die sind notgedrungen auf Adobe Tools angewiesen: Dreamweaver und Flash.
    Deshalb bewegt sich ohne Flash und interagiert ohne JavaScript gar nix. Wie bei Werkzeug aus dem Supermarkt: sieht gut aus, funktioniert leidlich bei vorsichtiger Benutzung, ist aber - oft sogar gefährlicher - Müll.

    Ganze Heerscharen von Art-Direktoren haben Frames wegargumentiert, weil Dreamweaver (und Grabbeltisch-Statistik-Server) nicht damit umgehen können. Da wird dann die Navigation auf jedem Ausdruck, die dafür auf dem Bildschirm rausscrollt, plötzlich doch ergonomisch. Lach.

  5. Re: Ich persönlich bin um jede Seite froh,

    Autor: Turrican101 09.06.08 - 11:57

    Der braune Lurch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die auf Flash oder ähnliches verzichtet. Man kann
    > auch ohne sehr ansprechende Webseiten gestalten,
    > aber welche, die so massiv auf Flash setzen,
    > wirken für mich immer überladen.

    Ich kann auch überladene Webseiten mit JPGs gestalten - ist das JPG-Format deshalb überflüssig und unnütz?
    Ich kann auch überladene Webseiten mit reinem HTML gestalten - ist HTML jetzt überflüssig und unnütz?
    ;)

  6. Re: Ich persönlich bin um jede Seite froh,

    Autor: MaX 09.06.08 - 12:09

    Loki Wotan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der braune Lurch schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > die auf Flash oder ähnliches verzichtet. Man
    > kann
    > auch ohne sehr ansprechende Webseiten
    > gestalten,
    > aber welche, die so massiv auf
    > Flash setzen,
    > wirken für mich immer
    > überladen. Nicht, dass sich
    > Adobe bequemen
    > würde, das Plugin für 64bit- Linux
    >
    > herauszubringen (ich benutze also gnash,
    > damit
    > funktioniert zumindest die Werbung ;),
    > aber
    > puristische Webseiten finde ich viel
    > schöner.
    >
    > Ja und nein. Das Problem ist nicht Flash, sondern
    > schlechte Entwickler. Zum Beispiel sind so etwas
    > wie Intros völlig überflüssig und auch sonst wird
    > Flash oft nur für für unnützen krams eingesetzt.
    > Insofern hast Du völlig recht, da sind einfache,
    > statische Webseiten schöner. Aber man kann auch
    > sinnvolle Sachen damit erstellen.
    >
    > Beispiel:
    > www.cars.com
    >

    Fehler: Netzwerk-Zeitüberschreitung

  7. Re: Ich persönlich bin um jede Seite froh,

    Autor: ABE 09.06.08 - 12:28

    Turrican101 schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ich kann auch überladene Webseiten mit JPGs
    > gestalten - ist das JPG-Format deshalb überflüssig
    > und unnütz?
    > Ich kann auch überladene Webseiten mit reinem HTML
    > gestalten - ist HTML jetzt überflüssig und
    > unnütz?
    > ;)

    Weder noch, aber es gibt ja nicht nur PCs. Der Flash-Player für PPCs nimmt unverhältnismäßg viel Speicher weg also wird er normalerweise nicht installiert (vorinstalliert sowieso schon nicht).
    Dann kommen die Webtablets (Nokia N800/N810, EEE-PC und ähnliche) die unter Linux laufen. Das gleiche bei Symbian Geräten.
    Also Sonderfall noch die iPhones die z.B. momentan gar kein Flash können (und soweit kommuniziert auch nach dem jetzt kommenden Update nicht).

    Also alles was nicht grade mit Standard-PC- oder Mac-Hardware surft hat arge Probleme mit Flash. Da diese Zielgruppe aber momentan stark wächst sperrst Du mit Flash einfach zu viele Leute aus.

  8. Re: Ich persönlich bin um jede Seite froh,

    Autor: MaX 09.06.08 - 15:29

    ABE schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Turrican101 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    >
    > gestalten - ist HTML jetzt überflüssig und
    >
    > unnütz?
    > ;)
    >
    > Weder noch, aber es gibt ja nicht nur PCs. Der
    > Flash-Player für PPCs nimmt unverhältnismäßg viel
    > Speicher weg also wird er normalerweise nicht
    > installiert (vorinstalliert sowieso schon nicht).
    > Dann kommen die Webtablets (Nokia N800/N810,
    > EEE-PC und ähnliche) die unter Linux laufen. Das
    > gleiche bei Symbian Geräten.

    Aber für die gibt es doch Flash Player.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HR Operations Manager (m/w/d)
    InnoGames GmbH, Hamburg
  2. IT-Support
    Alexianer St. Hedwig Kliniken Berlin GmbH, Berlin-Mitte
  3. Cloud Solution Architect (m/w/d) Azure
    RWE Generation SE, Essen
  4. Kundenberater IT Support (m/w/d)
    SH business COM GmbH, Schweinfurt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Humankind für 27,99€, Two Point Hospital für 7,50€, Endless Legend für 6,50€)
  2. (stündlich aktualisiert)
  3. (stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test: Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage
Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test
Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage

Der PX7 S2 von Bowers & Wilkins ist ein guter ANC-Kopfhörer, der sich im Test mit einer starken Konkurrenz von sechs ANC-Kopfhörern beweisen muss.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nuratrue Pro Nura bringt neue In-Ears mit 3D-Sound und Lossless-Audio
  2. Master & Dynamic MW75 ANC-Kopfhörer mit Knopfsteuerung kostet 600 Euro
  3. Dyson Zone ANC-Kopfhörer hat einen eingebauten Luftreiniger

Ferngesteuertes Auto ausprobiert: Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht
Ferngesteuertes Auto ausprobiert
Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht

Der Carsharing-Anbieter Elmo zeigt uns seine Lösung für ferngesteuertes Fahren in Städten und stößt dabei an die Grenzen der deutschen Mobilfunknetze.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. EU-Verkehrsminister Lkw-Ladepunkte an allen wichtigen Straßen bis 2030
  2. Bloomberg Die Revolution in der E-Mobilität auf zwei Rädern
  3. Elektromobilität Produktion von Elektroautos ist 2021 stark gestiegen

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski