1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kaspersky ruft zum Schlüsselknacken…

Lehrgeld

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lehrgeld

    Autor: Ramona Keller 09.06.08 - 18:47

    Wer Opfer eines solchen Virusses wird hat dann endlich mal Gelegenheit darüber nachzudenken, was er künftig anders machen wird.

    Von wirklich wichtigen Sachen macht man mindestens eine Sicherheitskopie, physikalisch getrennt vom eigenen Rechner (besser noch Örtlich getrennt dazu).

    Wenn man das nicht gemacht hat, dann sind die Daten halt weg, oder man zahlt und bekommt vielleicht seine Daten wieder.

    Wie auch immer, man hat dann sein Lehrgeld bezahlt und wird etwas weniger unbefangen mit diesem Thema umgehen.

    Masssenspeicher ist übrigens momentan preiswert zu haben.
    Denn nichts eignet sich besser für ein Festplattenbackup als eine zweite Festplatte, die bei bedarf an den Rechner angeschlossen wird. Von den ganzen Onlinebackupdiensten halte ich nicht sehr viel.

  2. Re: Lehrgeld

    Autor: Ramona Knaller 09.06.08 - 18:56

    DU bist genau einer der Gründer warum IT'ler (nicht nur in der Frauen-Welt) so einen beschissenen Ruf haben.

  3. Re: Lehrgeld

    Autor: Anonymous 09.06.08 - 19:02

    Ramona Knaller schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DU bist genau einer der Gründer warum IT'ler
    > (nicht nur in der Frauen-Welt) so einen
    > beschissenen Ruf haben.

    Wieso? Sie hat doch absolut Recht! Auf der Straße kann man schließlich auch nicht mit Scheuklappen durch die Gegend fahren.

  4. Re: Lehrgeld

    Autor: Flow77 10.06.08 - 03:20

    Aha, sehr interessant. Ich glaube wenn man als männlicher IT'ler einer Dame nicht gleich an den Kopf wirft dass man Programmierer oder dergleichen ist, man keinerlei Vorurteile entfacht. Der schlechte Ruf liegt wohl eher am nicht ganz unrechten Image der IT'ler, denn viele IT'ler sind jedenfalls schüchterne Nerds. Aber die gibt es genauso in den anderen "Extremberufen".
    Heutzutage muss kein Programmierer mehr sich im Keller verstecken, die Zeiten sind lange vorbei. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.

    Ramona Knaller schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DU bist genau einer der Gründer warum IT'ler
    > (nicht nur in der Frauen-Welt) so einen
    > beschissenen Ruf haben.
    >


  5. Re: Lehrgeld

    Autor: EugenDerII 10.06.08 - 08:22

    Ramona Keller schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer Opfer eines solchen Virusses wird hat dann
    > endlich mal Gelegenheit darüber nachzudenken, was
    > er künftig anders machen wird.

    dir nach, wenn du mal auf der strasse überfallen wirst, musst du umgehend bei einem karate-kurs mitmachen, schußsichere weste tragen und einen leibwächter einstellen, da die die sowas machen nicht überfallen werden.

    > Denn nichts eignet sich besser für ein
    > Festplattenbackup als eine zweite Festplatte, die
    > bei bedarf an den Rechner angeschlossen wird.

    ja, und ein virus, das bereits geladen aber noch nicht aktiv ist, freut sich über die neu angeschlossene platte und frische daten...

    > Von wirklich wichtigen Sachen macht man mindestens
    > eine Sicherheitskopie, physikalisch getrennt vom
    > eigenen Rechner (besser noch Örtlich getrennt
    > dazu).

    ich bin zwar IT-ler aber in home-bereich möchte ich keine bombensichere lösung aufbauen und schon gar nicht unter dem motto "selber schuld dass du vergewaltigt wurdest".

  6. Re: Lehrgeld

    Autor: Anonymous 10.06.08 - 12:26

    EugenDerII schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dir nach, wenn du mal auf der strasse überfallen
    > wirst, musst du umgehend bei einem karate-kurs
    > mitmachen, schußsichere weste tragen und einen
    > leibwächter einstellen, da die die sowas machen
    > nicht überfallen werden.

    Genau so handeln viele Betroffene: Sie nehmen an einem Selbstverteidigungskurs teil. Traurig, aber wahr.

    > ja, und ein virus, das bereits geladen aber noch
    > nicht aktiv ist, freut sich über die neu
    > angeschlossene platte und frische daten...

    Schon mal was von Komplett-Backups von Festplatten-Images gehört?

    > ich bin zwar IT-ler aber in home-bereich möchte
    > ich keine bombensichere lösung aufbauen und schon
    > gar nicht unter dem motto "selber schuld dass du
    > vergewaltigt wurdest".

    Es gibt Fix-und-fertig-Security-Software, die man einmal auf dem gekauften PC installiert (sofern nicht vorinstalliert) und gut is. Wenn einer sich nicht mal die Mühe macht, diese paar Mausklicks durchzuführen, dem ist wirklich nicht zu helfen. Mal ganz abgesehen davon, dass Windows + Internet sowieso ein WIderspruch in sich sind. Wenn schon Internet, dann mit Linux oder Mac.

    Angesichts soviel Unerfahrenheit und Unbeholfenheit unter 0815-Internet-Anwendern sollte man vielleicht wirklich über einen Pficht-Internet-Führerschein nachdenken.

  7. Re: Lehrgeld

    Autor: robinx 10.06.08 - 12:28


    >
    > Masssenspeicher ist übrigens momentan preiswert zu
    > haben.
    > Denn nichts eignet sich besser für ein
    > Festplattenbackup als eine zweite Festplatte, die
    > bei bedarf an den Rechner angeschlossen wird. Von
    > den ganzen Onlinebackupdiensten halte ich nicht
    > sehr viel.
    >
    >


    Was spricht denn gegen Online Backup dienste. Wenn man z.B.: eine Diplomarbeit oder ähnliches schreibt. Mit 7zip (Verwendet glaube ich aes zum verschlüsseln) / gpg verschlüsselt z.B.: ins GMX mediacenter oder ähnliches hochladen und man hat zusätzlich zu den backups auf wechselplatten / usb sticks / CD-r noch eine Kopie die außerhalb des hauses liegt.
    Ok für ein Vollbackup eignen sich diese dienste sicherlich nicht, aber hier und da eine wichtige datei hochschicken macht meiner meinung nach durchaus sinn.

  8. Lächerliche Diskussion

    Autor: asdasdas 10.06.08 - 14:14

    EugenDerII schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ramona Keller schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer Opfer eines solchen Virusses wird hat
    > dann
    > endlich mal Gelegenheit darüber
    > nachzudenken, was
    > er künftig anders machen
    > wird.
    >
    > dir nach, wenn du mal auf der strasse überfallen
    > wirst, musst du umgehend bei einem karate-kurs
    > mitmachen, schußsichere weste tragen und einen
    > leibwächter einstellen, da die die sowas machen
    > nicht überfallen werden.
    >
    > > Denn nichts eignet sich besser für ein
    >
    > Festplattenbackup als eine zweite Festplatte,
    > die
    > bei bedarf an den Rechner angeschlossen
    > wird.
    >
    > ja, und ein virus, das bereits geladen aber noch
    > nicht aktiv ist, freut sich über die neu
    > angeschlossene platte und frische daten...
    >
    > > Von wirklich wichtigen Sachen macht man
    > mindestens
    > eine Sicherheitskopie,
    > physikalisch getrennt vom
    > eigenen Rechner
    > (besser noch Örtlich getrennt
    > dazu).
    >
    > ich bin zwar IT-ler aber in home-bereich möchte
    > ich keine bombensichere lösung aufbauen und schon
    > gar nicht unter dem motto "selber schuld dass du
    > vergewaltigt wurdest".
    >

    Erstens schweift ihr vom Thema ab und zweitens merkt man von euch allen, dass ihr nicht wirklich Ahnung habt. Aber mal fleißig diskutieren^^ So jetzt dürft ihr mich zerfleischen

  9. Re: Lehrgeld

    Autor: Noel 10.06.08 - 14:38

    Anonymous schrieb:
    ------------------
    >
    > Schon mal was von Komplett-Backups von
    > Festplatten-Images gehört?

    Ja, sicher. Und du meinst ein Komplett-Backup filtert die Viren raus? Ein Backup eines infizierten Datenträgers ist wertlos in Hinblick auf Sicherheit. Ausser man will sich vor Hardwareversagen schützen natürlich...

    > Mal ganz abgesehen davon, dass Windows + Internet
    > sowieso ein WIderspruch in sich sind. Wenn schon
    > Internet, dann mit Linux oder Mac.

    Ich benutze seit 7 Jahren Windows, und habe ebensolange Internet. Interessanterweise hatte ich nie (kein einziges Mal) einen Virus. Zufall? Macintosh-Rechner sind Lifestyle-Geräte, bestenfalls zum Ausstellen in einer "Design"-Agentur geeignet aber keine ernsthaften Arbeitsgeräte. Darüber hinaus ist Bedienung und GUI-Logik grauenhaft. Linux hat zwar viel für sich, ist aber imho noch zu inkompatibel mit Programmen, die man nunmal leider Gottes für die Arbeit nutzen muss - das ist zwar nicht die Schuld von Linux, wenn die Programme für Windows programmiert werden, aber meine auch nicht. Wieso soll ich als Nutzer also nur aus ethischen oder moralischen Gründen ein System benutzen, dass mir mehr Arbeit macht als erledigt?
    Aus Prestigegründen Linux, aber nüchtern gerechnet Windows. Und das ist mit ein bisschen gesundem Menschenverstand und ein bisschen Nachhilfe ebenso sicher und benutzerfreundlich gleichermaßen, wie jedes x-beliebige Linux.

    > Angesichts soviel Unerfahrenheit und
    > Unbeholfenheit unter 0815-Internet-Anwendern
    > sollte man vielleicht wirklich über einen
    > Pficht-Internet-Führerschein nachdenken.

    Vielleicht sollte man zuerst damit anfangen, einen "sane&sensible"-Pflichtschein hier und in anderen Foren einzuführen, um so Beiträge wie deinen, der vor selbstgerechter Eitelkeit und angeberhaftem Geklugscheissere nur so strotzt, einzudämmen.

    Sers.

  10. Re: Lehrgeld

    Autor: Noel 10.06.08 - 15:36

    robinx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > >
    > Masssenspeicher ist übrigens momentan
    > preiswert zu
    > haben.
    > Denn nichts eignet
    > sich besser für ein
    > Festplattenbackup als
    > eine zweite Festplatte, die
    > bei bedarf an den
    > Rechner angeschlossen wird. Von
    > den ganzen
    > Onlinebackupdiensten halte ich nicht
    > sehr
    > viel.
    >
    > Was spricht denn gegen Online Backup dienste. Wenn
    > man z.B.: eine Diplomarbeit oder ähnliches
    > schreibt. Mit 7zip (Verwendet glaube ich aes zum
    > verschlüsseln) / gpg verschlüsselt z.B.: ins GMX
    > mediacenter oder ähnliches hochladen und man hat
    > zusätzlich zu den backups auf wechselplatten / usb
    > sticks / CD-r noch eine Kopie die außerhalb des
    > hauses liegt.
    > Ok für ein Vollbackup eignen sich diese dienste
    > sicherlich nicht, aber hier und da eine wichtige
    > datei hochschicken macht meiner meinung nach
    > durchaus sinn.

    Ich brenne einfach immer mal wieder alle wichtigen Dateien auf eine DVD, braucht nicht viel Platz (digital wie auch real). Da bin ich mir dann irgendwie sicherer - so eine rein digitale Sicherung kann immer mal hochgehen. Zumindest bilde ich mir das ein.

  11. Re: Lehrgeld

    Autor: Anonymous 10.06.08 - 16:09

    Noel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja, sicher. Und du meinst ein Komplett-Backup
    > filtert die Viren raus?

    Auf den offensichtlich naheliegenden Gedanken, dass man ein Backup nur von einem sauberen System macht, muss ich doch nicht extra hinweisen?

    > Ich benutze seit 7 Jahren Windows, und habe
    > ebensolange Internet. Interessanterweise hatte ich
    > nie (kein einziges Mal) einen Virus. Zufall?

    Oder du merkst es nicht (Stichwort Rootkit).

    > Macintosh-Rechner sind Lifestyle-Geräte,
    > bestenfalls zum Ausstellen in einer
    > "Design"-Agentur geeignet aber keine ernsthaften
    > Arbeitsgeräte.

    Das kann man nicht ernst nehmen. Ich bin zwar kein Mac-Besitzer, aber Macs sind bestimmt mindestens so gut zu gebrauchen wie Windows und Linux. Hast du schon mal mit einem Mac gearbeitet?

    > Darüber hinaus ist Bedienung und
    > GUI-Logik grauenhaft.

    Da du die letzten 7 Jahre nur Windows kennst, hast du offenbar nicht mitbekommen, dass Linux in der Zwischenzeit Fortschritte gemacht hat.

    > Linux hat zwar viel für
    > sich, ist aber imho noch zu inkompatibel mit
    > Programmen, die man nunmal leider Gottes für die
    > Arbeit nutzen muss - das ist zwar nicht die Schuld
    > von Linux, wenn die Programme für Windows
    > programmiert werden, aber meine auch nicht.

    Wenn man micht fragt: Windows ist gut für Spiele, Linux zum produktiven Arbeiten. Drum gibt es auch praktisch keine Spiele für Linux.

    > Wieso
    > soll ich als Nutzer also nur aus ethischen oder
    > moralischen Gründen ein System benutzen, dass mir
    > mehr Arbeit macht als erledigt?

    Am Anfang (Installation) macht Linux etwas Arbeit, aber danach läuft es zuverlässig wie die berühmte Schweizer Uhr. Es gibt tatsächlich nie mehr Probleme wie bei Windows, wo alle paar Tage auf einmal was nicht mehr so funktioniert wie vorher (jedenfalls meine berufliche Erfahrung).

    > Vielleicht sollte man zuerst damit anfangen, einen
    > "sane&sensible"-Pflichtschein hier und in
    > anderen Foren einzuführen, um so Beiträge wie
    > deinen, der vor selbstgerechter Eitelkeit und
    > angeberhaftem Geklugscheissere nur so strotzt,
    > einzudämmen.

    Kritikfähigkeit ist nicht jedermanns Sache. Wenn du gut gemeinte Ratschläge als Arroganz auslegst, ist das dein Problem.

  12. Re: Lehrgeld

    Autor: Anonymous 10.06.08 - 16:14

    Noel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich brenne einfach immer mal wieder alle wichtigen
    > Dateien auf eine DVD, braucht nicht viel Platz
    > (digital wie auch real).

    DVD sind keine gute Idee zur Sicherung wichtiger Daten, weil die meisten Rohlinge nur wenige Jahre (1-3) halten. Viel besser ist eine externe Festplatte. Eine 500 GB Festplatte fasst mehr als 100 DVDs. Damit hat man auch keine Platzprobleme und das Kopieren ist viel komfortabler und schneller erledigt. Am besten ist die Sicherung auf mehrere unterschiedliche Medien (Festplatte, DVD, SSD).

  13. Re: Lehrgeld

    Autor: DavidN 11.06.08 - 01:26


    > Ich benutze seit 7 Jahren Windows, und habe
    > ebensolange Internet.

    Und davor? Vor 7 Jahren waren das die Anfangszeiten von Win XP? Noch so jung? 18? Oder hast du davor andere Systeme benutzt und 3.11, 95, 98 ausgelassen?
    Zu Zeiten von 95 und 98 hab ich nämlich weniger alternativen gesehen als jetzt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  2. SAP, Hallbergmoos bei München
  3. STADA Arzneimittel AG, Laichingen
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 17,99€
  2. (-0%) 14,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  2. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  3. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
    Definitive Editon angespielt
    Das Age of Empires 2 für Könige

    Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  2. Ublock Origin und Adblock Plus: Chrome 80 soll Adblocker einschränken
    Ublock Origin und Adblock Plus
    Chrome 80 soll Adblocker einschränken

    Google nimmt umfangreiche Schnittstellenänderungen am Chrome-Browser vor. Diese schränken Adblocker wie Ublock Origin und Adblock Plus deutlich ein. Nun hat Google eine erste Vorschau mit der Entwicklerversion des Chrome 80 veröffentlicht.

  3. Bundestag: Telekom-Security-Experte durfte sich nicht zu Huawei äußern
    Bundestag
    Telekom-Security-Experte durfte sich nicht zu Huawei äußern

    Der frühere Bundesminister Röttgen hat den Leiter Group Security der Deutschen Telekom erst zu seiner Huawei-Anhörung ein- und dann wieder ausgeladen. Offenbar war der Standpunkt von Thomas Tschersich nicht erwünscht.


  1. 14:00

  2. 13:30

  3. 13:14

  4. 12:20

  5. 12:04

  6. 12:01

  7. 11:50

  8. 11:43