1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox 1.0.2 und Mozilla 1.7…

Was lernen wir daraus?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was lernen wir daraus?

    Autor: Ozzy - alt 24.03.05 - 19:48

    Auch wenn das Thema Sicherheitslücken in Opensourcesoftware für viele ein Tabuthema ist und auch immer wieder die Opensourcefanatiker auf den Plan ruft. Selbst Opensourcesoftware hat trotz "miilionenfacher" Qualitätskontrolle Fehler.
    Ich denke, die Tatsache das Software Fehler liegt in keinster Weise daran, ob es Opensourcesoftware oder ClosedSource ist, ob es kommerziell oder nicht kommerziell ist, ob es für Windows oder Linux ist...
    Eines zeigt die Firefox-Geschichte ziemlich deutlich.
    Mit wachsendem Verbreitungsgrad einer Applikation/Software steigt auch die Häufigkeit des Entdeckens von Fehlern.
    Und das hat nix mit Windows/Linux oder sonst was zu tun.
    Ich würde sogar noch weiter gehen. Wäre Linux auf den Desktop verbreitet oder zumindestens verbreiteter und würde es nicht nur von IT-Profis, sondern auch von der Bandbreite an Nutzern, welche jetzt Windows nutzen, genutzt werden, wären Linuxsysteme massiver von Viren/Würmern betroffen bzw. würden auch mehr Fehler gefunden werden. Aber so lang das Verhältnis wohl 1:20 ist...

    PS: Deshalb sind Firefox und Co nicht schlecht, sie machen sich langsam...sag ich als eingefleischter Operafan.

  2. Re: Was lernen wir daraus?

    Autor: Wayne 24.03.05 - 20:48

    Ozzy - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Auch wenn das Thema Sicherheitslücken in
    > Opensourcesoftware für viele ein Tabuthema ist und
    > auch immer wieder die Opensourcefanatiker auf den
    > Plan ruft. Selbst Opensourcesoftware hat trotz
    > "miilionenfacher" Qualitätskontrolle Fehler.

    Welcher ernstzunehmende Mensch hat jemals etwas anderes behauptet? Niemand hat _jemals_ ernsthaft behauptet das OSS Fehlerfrei ist. Dann duerfte es ja keine Bugfix Releases geben. Den Punkt anzusprechen ist schon wieder reine Provokation.

    > Ich denke, die Tatsache das Software Fehler liegt
    > in keinster Weise daran, ob es Opensourcesoftware
    > oder ClosedSource ist, ob es kommerziell oder
    > nicht kommerziell ist, ob es für Windows oder
    > Linux ist...

    Der Unterschied liegt in dem Umgang mit Fehlern.

    > Eines zeigt die Firefox-Geschichte ziemlich
    > deutlich.
    > Mit wachsendem Verbreitungsgrad einer
    > Applikation/Software steigt auch die Häufigkeit
    > des Entdeckens von Fehlern.

    Auch das ist Unsinn. Die Bugzilla Statistiken zeigen zwar deutlich das seit 1.0 viel mehr Fehler gemeldet werden... die Anzahl der eigentlich jedoch bleibt konstant gleich.

    > Ich würde sogar noch weiter gehen. Wäre Linux auf
    > den Desktop verbreitet oder zumindestens
    > verbreiteter und würde es nicht nur von IT-Profis,
    > sondern auch von der Bandbreite an Nutzern, welche
    > jetzt Windows nutzen, genutzt werden, wären
    > Linuxsysteme massiver von Viren/Würmern betroffen
    > bzw. würden auch mehr Fehler gefunden werden. Aber
    > so lang das Verhältnis wohl 1:20 ist...

    Das sind hätte wäre wenn Märchen. Die Architektur macht den massiven Unterschied. Letztes Problem IDN - OpenSource Lösungen hatten sehr schnell eine Lösung.. CSS... warten warten warten. Warum? Weil man sich hier primär auf den Hersteller verlassen muss. Und wenn der keine Lust hat.

    > PS: Deshalb sind Firefox und Co nicht schlecht,
    > sie machen sich langsam...sag ich als
    > eingefleischter Operafan.

    Sie machen sich langsam... Firefox ist weltweit #2. Noch deutlich vor deinem geliebten Opera der ein ähnliches Schicksal erleidet wie die Mozilla Suite. Nicht das Einstellen sondern das eine Suite extrem selten gewüscht ist.


  3. Re: Was lernen wir daraus?

    Autor: Ozzy -alt 25.03.05 - 14:28

    Wayne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ja keine Bugfix Releases geben. Den Punkt
    > anzusprechen ist schon wieder reine Provokation.
    Genau das meinte ich, dass selbst leiseste Zweifel an der 100%-Sicherheit von OSS OOS-Fanatiker sofort auf den Plan ruft.
    Euch fehlt einfach nur Objektivität.

    > Der Unterschied liegt in dem Umgang mit Fehlern.
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/46263
    https://www.golem.de/0404/30716.html
    http://www.forrester.com/Research/Document/Excerpt/0,7211,33941,00.html
    So schlecht schneidet OSS aber nun auch nicht ab.

    > Auch das ist Unsinn. Die Bugzilla Statistiken
    > zeigen zwar deutlich das seit 1.0 viel mehr Fehler
    > gemeldet werden... die Anzahl der eigentlich
    > jedoch bleibt konstant gleich.
    Der jetzige Verbreitungsgrad (im Vergleich zum IE jedoch noch ein Witz) reichte schon aus, dass in kürzester Zeit mehrer Updates (nicht mal Patches) nötig wurden.


    > Das sind hätte wäre wenn Märchen.
    Das ist die Realität. Linux ist für unbedarfte Nutzer unbedienbar.

    > Die Architektur macht den massiven Unterschied.
    Nur marginal. Der Nutzer macht den Hauptunterschied.
    Windows ist genauso wie Linux sicher einsetzbar, man muss es nur beherrschen. Komisch - ich hatte weder mit dem einem noch den anderen Probleme bezüglich der Sicherheit.


    > Letztes Problem
    > IDN - OpenSource Lösungen hatten sehr schnell eine
    > Lösung..
    Das Gefrickele bezeichnest Du als Lösung?

    > CSS... warten warten warten. Warum? Weil
    > man sich hier primär auf den Hersteller verlassen
    > muss.
    Microsoft hat den Schwachsinn IDN bisher nicht implementiert, deshalb hatten sie auch das Problem nicht und mussten auch keine Lösung anbieten. Apple hat mittlerweile auch reagiert.

    > Und wenn der keine Lust hat.
    Wenn er damit sein Geld verdient hat er schon Lust...

    > Sie machen sich langsam... Firefox ist weltweit
    > #2.
    Wenn das ein Zeichen von Qualität sein soll, dann müsstest Du ja den IE lieben..

    > Noch deutlich vor deinem geliebten Opera der
    > ein ähnliches Schicksal erleidet wie die Mozilla
    > Suite.
    Nicht sie Quantität ist entscheidend, Opera ist halt ein Elitebrowser.
    Opera hat mich seit Jahren durch Leistung überzeugt.
    Opera hat auch indirekt das Märchen widerlegt, dass integrierte Middleware Wettberwerb verhindert.
    Und Opera bot bei vielen Features ein Vorbild für den FF bzw. dessen Extensions (Tabs, Mausgesten etc.). In meinen Augen ist auch nichts dagegen einzuwenden, dass FF bei Opera geklaut hat, zeigt es doch, dass den Operaentwicklern ein innovatives Produkt gelungen ist.

    > Nicht das Einstellen sondern das eine Suite
    > extrem selten gewüscht ist.
    Es reicht aber für die Norweger immerhin noch, um damit ausreichend Geld zu verdienen.

  4. Zusatz

    Autor: Ozzy - alt 25.03.05 - 22:34

    Eines noch - wachsender Verbreitungsgrad ruft auch noch eine andere Zielgruppe auf den Plan:

    http://www.freenet.de/freenet/computer_und_technik/news_uebersicht/software_news/artikel/index.html?id=e70c60cbf673227ec9d8f61b7e6614f1&sf_forum_title=Hacker%3A%20Firefox%20wird%20als%20Ziel%20beliebter&sf_forum_date=22.03.2005&sf_feed=pcw

    http://www.pcwelt.de./news/software/108952/index.html

    http://www.defense.at/archive/2073/thread.html

  5. Re: Was lernen wir daraus?

    Autor: Wayne [0001] 26.03.05 - 00:31

    Ozzy -alt schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Genau das meinte ich, dass selbst leiseste Zweifel
    > an der 100%-Sicherheit von OSS OOS-Fanatiker
    > sofort auf den Plan ruft.
    > Euch fehlt einfach nur Objektivität.

    Was hat die Existenz von Fehlern mit mangelnder Sicherheit zu tun? Absolut nichts. Es ist der Umgang mit Fehlern. Dir fehlt es nur an Respekt und Anerkennung für die Leistungen die diese Jungs an den Tag legen.

    > So schlecht schneidet OSS aber nun auch nicht ab.

    Und das soll keine Provokation sein? Sehr objektiv... wirklich.

    > Der jetzige Verbreitungsgrad (im Vergleich zum IE
    > jedoch noch ein Witz) reichte schon aus, dass in
    > kürzester Zeit mehrer Updates (nicht mal Patches)
    > nötig wurden.

    Ach... 8 -10% auf standard und 40 - 50% auf IT Seiten ist also ein Witz... du musst seltsamen Humor haben.

    > Das ist die Realität. Linux ist für unbedarfte
    > Nutzer unbedienbar.

    Sehr objektiv wenn du für alle User sprechen kannst... Fakten: Dann ist auch Windows für unbedarfte Nutzer unbedienbar, oder warum sind die Windows Foren voller Standard Fragen, Windows Clients in der Masse unsicher und die Seiten an 'Windows Tweak, Tipps und Tricks' so voll wenn es doch so perfekt ist? Dir mangelt es massiv an Objektivität.

    > Nur marginal. Der Nutzer macht den
    > Hauptunterschied.

    Nein... einer unbedarfter User ist unter Windows genauso verloren.

    > Windows ist genauso wie Linux sicher einsetzbar,
    > man muss es nur beherrschen.

    Falsch... einmal die Art der Fehler beobachtet und schon redet man solchen Unsinn nicht mehr. Die Masse der Linux Feher sind rein theoretisch und nur schwer reproduzierbar, die Masse der Windows Fehler ist von Aussen problemlos reproduzierbar. Das ist ein massiver Unterschied.

    > Komisch - ich hatte
    > weder mit dem einem noch den anderen Probleme
    > bezüglich der Sicherheit.

    Ich kenne einen der kennt einen der kenn 2 die einen kennen mit dem sie arbeiten und dem sein Freund hat eine Freundin die keine Probleme mit Windows hat. Jaja... schöne gute nacht geschichte.

    > Das Gefrickele bezeichnest Du als Lösung?

    Komisch das dieses 'Gefrickel' alle nachgemacht haben.

    > > CSS... warten warten warten. Warum? Weil

    > Microsoft hat den Schwachsinn IDN bisher nicht
    > implementiert, deshalb hatten sie auch das Problem
    > nicht und mussten auch keine Lösung anbieten.
    > Apple hat mittlerweile auch reagiert.

    MS hat Jahre nicht am Browser gearbeitet... wie sollten sie es implimentieren? Die MS Plugins jedoch waren genauso betroffen.

    > Wenn das ein Zeichen von Qualität sein soll, dann
    > müsstest Du ja den IE lieben..

    Nein, der IE gewinnt ja nichts mehr, er verliert seit Monaten konstant.

    > Nicht sie Quantität ist entscheidend, Opera ist
    > halt ein Elitebrowser.

    Klar... was ist dann Lynx? Der GottOberBrowser? Opera ist ein verkümmertes Nischenprodukt und wird es bleiben.

    > Opera hat mich seit Jahren durch Leistung
    > überzeugt.

    Manche sind seit Jahren von Kokain überzeugt aber was heisst das schon?

    > Und Opera bot bei vielen Features ein Vorbild für
    > den FF bzw. dessen Extensions (Tabs, Mausgesten
    > etc.).

    Tabs kommen nicht vom Opera, Mausgesten kommen nicht von Opera. Erzähl keine Märchen.

    > In meinen Augen ist auch nichts dagegen
    > einzuwenden, dass FF bei Opera geklaut hat, zeigt
    > es doch, dass den Operaentwicklern ein innovatives
    > Produkt gelungen ist.

    LOL... mach dich nicht lächerlich... Opera hat rein gar nichts zu bieten und ist zurecht selbst hinter Netscape und Apple.

    > Es reicht aber für die Norweger immerhin noch, um
    > damit ausreichend Geld zu verdienen.

    Und wenn ab und zu wie passiert von MS Geld fliesst klappt das natürlich noch besser. Nur was tut das alles hier zur Sache?


    Fehler waren immer da und werden immer da sein. Aufgabe ist es diese zu finden und zu beheben. Aufgabe ist es weiterhin im Sinne des Benutzers zu entwickeln. Jetzt irgendeinen Hersteller/Entwickler was hier oder da vorzuwerfen ist einfach nur lachhaft angesichts der Tatsache das (a) Opera, Mozilla, Apple und Co gemeinsam auf einer Seite gegen den MSIE stehen der die WebEntwicklung behindert und die User seit Jahren quält. Warum muss immer erst auf dem einen oder anderen Browser rungetreten werden um sich zu profilieren?


  6. Re: Zusatz

    Autor: Wayne [0001] 26.03.05 - 00:32

    Ozzy - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eines noch - wachsender Verbreitungsgrad ruft auch
    > noch eine andere Zielgruppe auf den Plan:

    3 Mal die selbe News - 3 Mal die selbe Studie von einem Hersteller der a) vom F.U.D. lebt
    b) davon lebt andere Produkte unsicher zu reden
    c) slebst massive Löcher hat
    d) auf den Linux etc Markt will um Geld zu verdienen

    Wer auf diese Studie was gibt...

  7. Re: Zusatz

    Autor: Stefan Steinecke 26.03.05 - 01:01

    Weißt du, daß es diese Sau ist, die hier seit Monaten fremde Nicks mißbraucht?

  8. Re: Zusatz

    Autor: Wayne [0001] 26.03.05 - 08:27

    Stefan Steinecke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weißt du, daß es diese Sau ist, die hier seit
    > Monaten fremde Nicks mißbraucht?


    Wer hat nochmal Wayne registriert und damit gepostet.. achja... du ;-) Können Sonderzeichen nicht registriert werden? *bg*

  9. Re: Zusatz

    Autor: Ozzy - alt 26.03.05 - 09:53

    Wayne [0001] schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 3 Mal die selbe News - 3 Mal die selbe Studie von
    > einem Hersteller der a) vom F.U.D. lebt
    > b) davon lebt andere Produkte unsicher zu reden
    > c) slebst massive Löcher hat
    > d) auf den Linux etc Markt will um Geld zu
    > verdienen
    >
    > Wer auf diese Studie was gibt...
    >
    >
    Deine Reaktion hatte ich erwartet!
    Für OSS-Fanatiker sind Studien, bei denen OSS nicht besser abschneidet immer gefälscht oder gekauft.
    Wie gesagt - Euch fehlt die Objektivität.

  10. Re: Zusatz

    Autor: Stefan Steinecke 26.03.05 - 12:10

    Für dich ist es schon ein Sieg über das Leben, in einem Internet-Forum wahrgenommen zu werden.
    Für andere Menschen ist dies aber eine Nötigung -und ein Abstieg. Ein unmoderiertes Forum stirbt halt. Man kann jedoch hier niemanden aus der Redaktion ernsthaft vorwerfen, sich nicht das Osterfest mit einem solchen Mist zu verderben. Es hat ja auch gar keinen Sinn. Sowas wie dich wird man nur über eine strafbewehrte Unterlassungserklärung los.

  11. Re: Zusatz

    Autor: Wayne [0001] 26.03.05 - 13:15

    Stefan Steinecke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man kann jedoch hier niemanden aus der
    > Redaktion ernsthaft vorwerfen, sich nicht das
    > Osterfest mit einem solchen Mist zu verderben.

    Du wurdest schon lange vorher lange genug geduldet... das zählt nicht mehr als Ausrede :)

    > Es
    > hat ja auch gar keinen Sinn. Sowas wie dich wird
    > man nur über eine strafbewehrte
    > Unterlassungserklärung los.

    Na auf die Klage bin ich mal gespannt, ein Glück bin ich Rechtschutz versichert *g*


  12. Re: Zusatz

    Autor: Wayne [0001] 26.03.05 - 13:18

    Ozzy - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Deine Reaktion hatte ich erwartet!
    > Für OSS-Fanatiker sind Studien, bei denen OSS
    > nicht besser abschneidet immer gefälscht oder
    > gekauft.
    > Wie gesagt - Euch fehlt die Objektivität.

    In der Studie, du solltest sie lesen, hat das CSS Produkt schlechter abgeschnitten. Die Studie ist keine Studie sondern nur F.U.D..

    Man muss kein Wahrsager sein oder teure Studien führen um zu den Schluss zu kommen das alles Fehler hat. Ach... Opera hat sicher keine... ist ja der EliteBrowser... aber alles andere hat Fehler. Und mehr sagt die Studie nicht aus. Alles andere ist Spekulation und F.U.D.

    Wem fehlt jetzt die Objektivität... na?


  13. Re: Zusatz

    Autor: Ozzy - alt 26.03.05 - 13:33

    Wayne [0001] schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man muss kein Wahrsager sein oder teure Studien
    > führen um zu den Schluss zu kommen das alles
    > Fehler hat. Ach... Opera hat sicher keine... ist
    > ja der EliteBrowser... aber alles andere hat
    > Fehler.
    Pure Polemik. Opera hat sicher in der Vergangenheit mehr als genug Korrekturen erfahren müssen. Aber im Gegensatz zur FF-Community hat man keine seitengroßen Anzeigen geschaltet, die eine nicht vorhandene größere und bessere Sicherheit suggestieren sollten.
    Firefox ist nicht sicherer, als die anderen Browser. Im Gegenteil!
    Wie lange hatte 1.0.1 Bestand? Wollen wir wetten, dass selbst die 1.0.2 keine Halbwertzeit von mehr als 6 Wochen haben wird.
    Aber mit dem Finger auf Microsoft zeigen. Schämt Euch ihr Heuchler!

    >
    > Wem fehlt jetzt die Objektivität... na?
    mir nicht...
    >
    >


  14. Re: Zusatz

    Autor: Wayne [0001] 26.03.05 - 14:09

    Ozzy - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Pure Polemik. Opera hat sicher in der
    > Vergangenheit mehr als genug Korrekturen erfahren
    > müssen. Aber im Gegensatz zur FF-Community hat man
    > keine seitengroßen Anzeigen geschaltet, die eine
    > nicht vorhandene größere und bessere Sicherheit
    > suggestieren sollten.

    Ist es verwerflich Werbung zu machen? Es war ein freiwilliges Projekt diese Werbung zu unterstützen, keine Pflicht. Und... Firefox kann eine höhere Sicherheit als manch anderes Projekt garantieren. Alleine schon durch das Fehlen (auch wenn es existiert) von ActiveX. Mozilla geht dort einen anderen, sicherern Weg.


    > Firefox ist nicht sicherer, als die anderen
    > Browser. Im Gegenteil!

    Also ist Firefox unsicherer als alle andere Browser? Das wäre der Umkehrschluss deiner Aussage. Man muss nicht sonderlich hell sein um zu erahnen dass es in der Werbung gegen den MSIE ging und nicht gegen die echten Browser.

    > Wie lange hatte 1.0.1 Bestand? Wollen wir wetten,
    > dass selbst die 1.0.2 keine Halbwertzeit von mehr
    > als 6 Wochen haben wird.
    > Aber mit dem Finger auf Microsoft zeigen. Schämt
    > Euch ihr Heuchler!

    Ahja... erst Firefox Unsicherheit unterstellen und wenn sie patchen nochmal draufhaun? Es waren kritische Lücken dabei also wurden diese gefixt. Weniger kritische Fehler werden später wieder als Bundle gefixt. Reagiert Opera nicht wenn eine kritische Lücke auftaucht?

    > mir nicht...

    Sicher nicht? ICh würd noch mal nachdenken... In deinem Opera Fanatismus merkst du gar nicht wie du auf andere eindrischst obwohl beide Browser Klassen das selbe Ziel verfolgen. Konformes, sicheres, und bequemeres surfen für die User. Warum der Hass auf Firefox? Neid wegen der Marktanteile? Das könnte dir doch egal sein wo du doch lieber einen Elitebrowser willst. Was ist dein Problem mit Firefox?

  15. Re: Zusatz

    Autor: Stefan Steinecke 26.03.05 - 14:20

    Bei heise hat man den guten "Melanchtor" auf diese Weise erledigt. Den Jungs von Golem die Anwaltskosten zu bezahlen... sollte ich durchdenken ;)

    Wayne [0001] schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stefan Steinecke schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Man kann jedoch hier niemanden aus der
    >
    > Redaktion ernsthaft vorwerfen, sich nicht das
    >
    > Osterfest mit einem solchen Mist zu verderben.
    >
    > Du wurdest schon lange vorher lange genug
    > geduldet... das zählt nicht mehr als Ausrede :)
    >
    > > Es
    > hat ja auch gar keinen Sinn. Sowas
    > wie dich wird
    > man nur über eine
    > strafbewehrte
    > Unterlassungserklärung los.
    >
    > Na auf die Klage bin ich mal gespannt, ein Glück
    > bin ich Rechtschutz versichert *g*
    >
    >


  16. Re: Zusatz

    Autor: Ozzy - alt 26.03.05 - 14:59

    Wayne [0001] schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Ist es verwerflich Werbung zu machen?
    Werbung ist nicht verwerflich, das Werben mit falschen Tatsachen (höhere Sicherheit) dagegen schon.


    > Also ist Firefox unsicherer als alle andere
    > Browser? Das wäre der Umkehrschluss deiner
    > Aussage. Man muss nicht sonderlich hell sein um zu
    > erahnen dass es in der Werbung gegen den MSIE ging
    > und nicht gegen die echten Browser.
    FF ist nunmal nicht sicherer, als der IE, das hat sogar symantec herausgefunden...

    > Ahja... erst Firefox Unsicherheit unterstellen und
    > wenn sie patchen nochmal draufhaun? Es waren
    > kritische Lücken dabei also wurden diese gefixt.
    > Weniger kritische Fehler werden später wieder als
    > Bundle gefixt. Reagiert Opera nicht wenn eine
    > kritische Lücke auftaucht?
    Doch, sie behaupten aber nicht ständig, dass sie sicherer sind...


    > Warum der Hass auf Firefox?
    Nein! Kein Hass, nur nötiger Abstand...

    > Neid wegen der Marktanteile?
    Wie kommst Du denn darauf. Ich verkaufe doch keine Browser. Was andere machen, interessiert mich da wenig.
    Wäre ich neidisch auf Marktanteile (allein die Formulierung ist Blödsinn), müsste ich neidisch auf Microsoft und den IE sein...
    Firefox ist wie Opera, ein Randgruppenbrowser oder wie Du zu sagen pflegst ein "Nischenprodukt".
    Und außerdem ist es für mich als Operanutzer doch nur positiv, wenn andere Browser höhere Marktanteile haben. Um so unintreressanter ist doch Opera für Hacker. Und die haben beim Firefox, als auch beim IE eine lohnendere Zielgruppe.

    > Das könnte dir doch egal sein wo du
    > doch lieber einen Elitebrowser willst. Was ist
    > dein Problem mit Firefox?
    Ich hab da keines... (er ist schließlich mein Drittbrowser, unter Linux mein Zweitbrowser...)


  17. Re: Zusatz

    Autor: Wayne [0001] 26.03.05 - 15:20

    Ozzy - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Werbung ist nicht verwerflich, das Werben mit
    > falschen Tatsachen (höhere Sicherheit) dagegen
    > schon.

    Und die Sicherheit des Firefox Browsers ist nicht höher als die man anderen Produktes?
    Und... welche Werbung ist schon 100% ehrlich?

    > FF ist nunmal nicht sicherer, als der IE, das hat
    > sogar symantec herausgefunden...

    Achso... auf die Schiene gehst du... dann hat sich das Thema eh erledigt. Denn wenn du die Studie richtig gelesen hättest wüsstest du das der Browser sicherer ist. Willst du wirklich rumtrollen? Nur weil du Opera magst und Firefox nicht?

    > Doch, sie behaupten aber nicht ständig, dass sie
    > sicherer sind...

    Nein? Komisch... du tust es, andere Opera User tun es, selbst Opera tut dies

    <Zitat>
    Advanced Security

    Protect yourself from ad-ware, spy-ware, viruses, and other third-party malicious software applications that silently attack your computer while you are surfing the Web.
    </Zitat>

    Sind die Opera Entwickler Lügner?

    > Wäre ich neidisch auf Marktanteile (allein die
    > Formulierung ist Blödsinn), müsste ich neidisch
    > auf Microsoft und den IE sein...

    Nein müsstest du nicht da dieser Browser seit Monaten konstant ohne jegliche Gegenwehr verliert... und gegen wen?

    > Firefox ist wie Opera, ein Randgruppenbrowser oder
    > wie Du zu sagen pflegst ein "Nischenprodukt".

    Bei 8 - 10 % derzeit am normalen Markt und 40 - 50 % auf dem IT Markt ist Firefox weit entfernt von einem Nischenprodukt.

    > Und außerdem ist es für mich als Operanutzer doch
    > nur positiv, wenn andere Browser höhere
    > Marktanteile haben. Um so unintreressanter ist
    > doch Opera für Hacker. Und die haben beim Firefox,
    > als auch beim IE eine lohnendere Zielgruppe.

    Wenn bei Opera eine entsprechende Lücke auftaucht ist auch dieser Browser interessant. Hast du Angst das Opera diesen Anforderungen nicht gewachsen ist? Ich hoffe das Mozilla Ziel von Hackern wird damit sie sich beweisen können. Im Endeffekt kannst du nur glauben das Opera sicher ist, je länger Firefox am Markt besteht beweisst er das er sicherer ist. Keine Angst vor Herausforderungen.

    Ich habe kein Problem damit wenn sich von mir eingesetzte OSS noch weiter verbreitet... ich vertraue den Entwicklern dass sie immer korrekt reagieren.

  18. Re: Zusatz

    Autor: Ozzy - alt 27.03.05 - 20:45

    Wayne [0001] schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Firefox ist wie Opera, ein Randgruppenbrowser
    > oder
    > wie Du zu sagen pflegst ein
    > "Nischenprodukt".
    >
    > Bei 8 - 10 % derzeit am normalen Markt und 40 - 50
    > % auf dem IT Markt ist Firefox weit entfernt von
    > einem Nischenprodukt.

    Naja, die Wahrheit oder zumindestens realistische Zahlen sind nicht so Deine Stärke...

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/57949


    PS: Aber selbst 10% würde noch Deine Bezeichnung "Nischenprodukt" verdienen.

  19. Re: Zusatz

    Autor: Wayne [0001] 28.03.05 - 08:00

    Ozzy - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > 8 - 10 % derzeit am normalen Markt und 40 -
    > 50 % auf dem IT Markt

    > Naja, die Wahrheit oder zumindestens realistische
    > Zahlen sind nicht so Deine Stärke...

    'Marktbeobachter' 5.7%
    WebHits 9.0%
    OneStat 8.5%
    SpiegelOnline 25.8%
    Computerbase 42.9%
    Heise 37.2%

    Fragen?

    > PS: Aber selbst 10% würde noch Deine Bezeichnung
    > "Nischenprodukt" verdienen.

    Nein, 10% sind kein Nischenprodukt. Die 'Alternativ'-Browser stehen in keinem echten Markt mit dem MSIE. Daher kann man diesen nicht mitzählen. Und dann sieht es wie aus? Firefox weit vor Mozilla, Netscapem Safari, Opera und MSIE Aufsätzen.

    Der Firefox 'Download'-Counter steht inzwischen bei gut 40 Millionen DLs. Nischen Produkt? Das sind ja seltsame Nischen... dann hat Deutschland sicher auch nur einen Kleinkredit um seine Schulden zu decken wenn du in den Dimensionen denkst.


  20. Re: Zusatz

    Autor: Ozzy - alt 28.03.05 - 11:35

    Wayne [0001] schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > 'Marktbeobachter' 5.7%
    > WebHits 9.0%
    > OneStat 8.5%
    > SpiegelOnline 25.8%
    > Computerbase 42.9%
    > Heise 37.2%
    >
    > Fragen?
    >
    > > PS: Aber selbst 10% würde noch Deine
    > Bezeichnung
    > "Nischenprodukt" verdienen.
    >
    > Nein, 10% sind kein Nischenprodukt. Die
    > 'Alternativ'-Browser stehen in keinem echten Markt
    > mit dem MSIE. Daher kann man diesen nicht
    > mitzählen. Und dann sieht es wie aus? Firefox weit
    > vor Mozilla, Netscapem Safari, Opera und MSIE
    > Aufsätzen.

    Du solltest Statistiker bei der Bundesanstalt für Arbeit (oder wie die jetzt heißen) werden...
    Da würde wahrscheinlich Vollbeschäftigung für Deutschland errechnet werden.
    Und Seiten wie "heise" sind ja nun alles andere als repräsentativ.
    Die Windows-Update-Seite wird vermutlich von nahezu 100% MSIE-Benutzern besucht... Es geht hier um den Durchschnitt!
    Die 10% als ZIEL (nicht als gegenwärtig) nannte die Mozilla-Chefin, nicht ich...

    > Der Firefox 'Download'-Counter steht inzwischen
    > bei gut 40 Millionen DLs. Nischen Produkt?

    Naja, wenn man beinahe jede Woche eine "neue" Version rausbringt ist das auch kein Wunder.
    Ich habe den Firefox mindestens auch schon 10 Mal runtergeladen, setze ihn aber wie gesagt privat nur als Zweitbrowser unter Linux und als Drittbrowser unter Windows ein. Die Downloadhäufigkeit ist da kein echter Indiz...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Projektleiter (w/m/d) in der Logistik
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Dortmund
  2. IT-Netzwerkadministrator (m/w/d)
    DRK Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., Mainz
  3. Expert*in Projektmanagement (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
  4. IT-Inhouse Consultant (m/w/d)
    Elkamet Kunststofftechnik GmbH, Biedenkopf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Special Edition PS5 für 69,99€, Deluxe Edition Xbox Series X/S für 99,99€)
  2. 15,99€
  3. 16,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche
Tesla Model Y im Test
Die furzende Familienkutsche

Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Klimaschutz 14 Millionen Elektroautos bis 2030 erforderlich
  2. Probefahrt mit BMW i4 M50 Für mehr Freude am Fahren
  3. Mercedes-AMG-CTO Hermann "V8-Sound im Elektroauto wäre Quatsch"

Bosch Nyon im Test: Die dunkle Seite des Tachos
Bosch Nyon im Test
Die dunkle Seite des Tachos

Connected Biking nennt Bosch seine Lösung für aktuelle Pedelecs - wir sind mit dem Fahrradcomputer Nyon geradelt und nicht vom Weg abgekommen.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Electrom Liege-E-Bike mit Allrad und Stromlinien-Hülle
  2. VanMoof V Vanmoof kündigt S-Pedelec an
  3. Tiler E-Bikes kabellos über den Fahrradständer laden

Astrofotografie: Der Himmel so nah
Astrofotografie
Der Himmel so nah

Wer den Nachthimmel fotografiert, erfasst viel mehr als mit bloßem Auge. Wir geben Tipps für den Einstieg in das faszinierende Hobby Astrofotografie.
Eine Anleitung von Mario Keller