Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gartner: Microsoft hat GPU bei…

Alles Quatsch. Das Gehäuse ist schuld nicht die GPU.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alles Quatsch. Das Gehäuse ist schuld nicht die GPU.

    Autor: gpuLoL 11.06.08 - 13:30

    Das Problem war nie die GPU sondern die Metallwanne wo das Board befestigt wird. Direkt unter der GPU ist das Metall verbogen. Es entsteht eine sogenannte Gap (Lücke) die mechanische Spannungen auf die Lötstellen überträgt. Dadurch brechen die Lötstellen mehr oder weniger schnell ab und verlieren den Kontakt zum Board. Die Temperatur der GPU ist kein Problem. Diese liegt im Bereich von 30 - 55 Grad während des Betriebs. Bei PC Grafikkarten sind Chiptemperaturen bis zu 8o Grad bei Vollauslastung normal. Nachzulesen auf www.x-clamp-fix.com

  2. Re: Alles Quatsch. Das Gehäuse ist schuld nicht die GPU.

    Autor: gunatm 11.06.08 - 13:46

    gpuLoL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das Problem war nie die GPU sondern die
    > Metallwanne wo das Board befestigt wird. Direkt
    > unter der GPU ist das Metall verbogen. Es entsteht
    > eine sogenannte Gap (Lücke) die mechanische
    > Spannungen auf die Lötstellen überträgt. Dadurch
    > brechen die Lötstellen mehr oder weniger schnell
    > ab und verlieren den Kontakt zum Board. Die
    > Temperatur der GPU ist kein Problem. Diese liegt
    > im Bereich von 30 - 55 Grad während des Betriebs.
    > Bei PC Grafikkarten sind Chiptemperaturen bis zu
    > 8o Grad bei Vollauslastung normal. Nachzulesen auf
    > www.x-clamp-fix.com

    Da die GPU auf einem R600-Design basiert, gehe ich davon aus, daß der ganze Golem-Artikel Quatsch ist. Das würde ja bedeuten, daß die aktuellen Radeons auf Microsoft-Entwicklungen basieren.

  3. Re: Alles Quatsch. Das Gehäuse ist schuld nicht die GPU.

    Autor: PeterPC 11.06.08 - 13:55

    gunatm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Da die GPU auf einem R600-Design basiert, gehe ich
    > davon aus, daß der ganze Golem-Artikel Quatsch
    > ist. Das würde ja bedeuten, daß die aktuellen
    > Radeons auf Microsoft-Entwicklungen basieren.
    >
    Dafür spricht auch, dass die Grafikprozessoren, die im iBook G3 verbaut wurden, das gleiche Problem haben, wie die in der XBox360. Die sind auch nicht von Microsoft, sondern von ATI.

  4. @golem: ATI = Is doch AMD nich?

    Autor: Le Kira 11.06.08 - 18:39

    PeterPC schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dafür spricht auch, dass die Grafikprozessoren,
    > die im iBook G3 verbaut wurden, das gleiche
    > Problem haben, wie die in der XBox360. Die sind
    > auch nicht von Microsoft, sondern von ATI.
    >

    Also ich las daraus, dass erst Microsoft einen Chip entwickelt hat,
    weil ATI zu teuer wäre, und später (zu spät) ATI doch hinzugefügt hat.

    > Bei der Konsole ist das anders, da funktioniert das einfach...
    ... bis auf die XBOX360, die ist wie Windows,
    bloß rot("Red Ring of Death") stat Blau("Blue Screen of Death").

    Ps Windows:
    Mein neuer Notebook, mit Vista und einer Geforce 8400 GS,
    hatte neulich ein ungewohntes Verhalten bei Half-Life 2 Episode 2:
    Bildschirme fangen an zu flackern und das Spiel geht runter,
    es erschien ein Popup, welcher noch kein Text hatte.
    Dies sah so aus als würde mein Popup mein Spiel stören.
    Mit dem erscheinen des Textes Klärte sich alles auf,
    er sagte das der Grafikkarten Treiber abgestürzt wäre,
    und von Windows neu gestartet wurde.

    Aber jetzt kommt der Clou:
    Das Spiel lief ungestört weiter nachdem ich ihm wieder dem Focus gab!

    Langsam wissen dei Bei Microsoft wo WIRKLICH bei Windows nachgebessert werden muss.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 229,00€
  2. (-90%) 5,99€
  3. 21,99€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
    Serielle Hybride
    Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

    Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
    Von Mattias Schlenker

    1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
    2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
    3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

    5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
    5G-Antenne in Berlin ausprobiert
    Zu schnell, um nützlich zu sein

    Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
    Von Achim Sawall und Martin Wolf

    1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
    2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
    3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    1. Kernel: Linux 5.3 unterstützt Navi und weiterhin Disketten
      Kernel
      Linux 5.3 unterstützt Navi und weiterhin Disketten

      Die Version 5.3 des Linux-Kernels ist erschienen. Diese unterstützt weiterhin alte Disketten und bringt wie immer viele Änderungen an Grafik- und Dateisystemen mit. Die Entwickler haben auch neue Systemaufrufe umgesetzt.

    2. E-Sports: Nissan zeigt von Rennwagen inspirierte Gaming-Stühle
      E-Sports
      Nissan zeigt von Rennwagen inspirierte Gaming-Stühle

      Von Nissan Leaf, GT-R Nismo und Armada inspirierte Sitze: Nissan zeigt einige Konzeptideen von Spielestühlen. Darunter sind einige skurrile Ideen wie eine Sitzheizung oder Lautsprecher in den Kopfstützen.

    3. Core-Engine: World of Tanks erhält Raytracing
      Core-Engine
      World of Tanks erhält Raytracing

      Das Panzerspiel World of Tanks bekommt eine Raytracing-Unterstützung: Entwickler Wargaming will eine realistischere Schattendarstellung integrieren, die auch auf Radeon-Grafikkarten funktioniert.


    1. 10:42

    2. 10:20

    3. 10:05

    4. 09:49

    5. 09:12

    6. 08:55

    7. 08:44

    8. 08:38