Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Mass Effect - spiel's noch…

Glow-Effekte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Glow-Effekte

    Autor: 340R 11.06.08 - 17:17

    Das, was ich immer als Erstes ausschalte, sind die übertriebenen Glow-Effekte, von denen man das Gefühl hat, dass sie nur integriert wurden, weil die Grafikkarten das können. Besser schaut es zumindest nicht aus.
    Eher so, als würde man träumen oder verschlafene Augen haben.

  2. Re: Glow-Effekte

    Autor: Trusti 11.06.08 - 17:50

    340R schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das, was ich immer als Erstes ausschalte, sind die
    > übertriebenen Glow-Effekte, von denen man das
    > Gefühl hat, dass sie nur integriert wurden, weil
    > die Grafikkarten das können. Besser schaut es
    > zumindest nicht aus.
    > Eher so, als würde man träumen oder verschlafene
    > Augen haben.
    >

    Wenn man den Effekt an lässt, müssen sich meine Augen nicht mehr von den 90er Jahre-Pornos umgewöhnen :p

  3. Re: Glow-Effekte

    Autor: Yeeeeeeeeha 12.06.08 - 12:17

    340R schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das, was ich immer als Erstes ausschalte, sind die
    > übertriebenen Glow-Effekte, von denen man das
    > Gefühl hat, dass sie nur integriert wurden, weil
    > die Grafikkarten das können. Besser schaut es
    > zumindest nicht aus.
    > Eher so, als würde man träumen oder verschlafene
    > Augen haben.
    >


    Öh das nennt sich Depth of Field und ist in Fotografie und Film ein beliebtes Mittel, um einzelne Objekte vom Hintergrund abzuheben und macht IMHO die Engine-Cutscenes wesentlich interessanter. ;)

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  4. Re: Glow-Effekte

    Autor: nöööööööö 12.06.08 - 12:29

    Yeeeeeeeeha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Öh das nennt sich Depth of Field und ist in
    > Fotografie und Film ein beliebtes Mittel, um
    > einzelne Objekte vom Hintergrund abzuheben und
    > macht IMHO die Engine-Cutscenes wesentlich
    > interessanter. ;)
    >
    > Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    > YAPH

    nöööööööö, das nennt sich bloom effekt http://images.google.de/images?q=bloom%20effekt und stört teilweise auch in fotografie und film.



    nöööööööö - nur echt mit 2³ ö

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  3. Auswärtiges Amt, Berlin
  4. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139€
  2. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)
  3. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  4. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55