Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Mass Effect - spiel's noch…

Ich habe beide Versionen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich habe beide Versionen...

    Autor: pilif 11.06.08 - 18:35

    ich habe Mass Effect seinerzeit auf der 360 durchgespielt, aber das super mühsame Inventory und die noch mühsamere Auswahl von Skills haben mich davon abgehalten, das Spiel mehrmals zu komplettieren - das Spielen einer caster Klasse war für mich undenkbar auf der xbox.

    Die PC version fixt das, also habe ich sie mir angeschafft.
    Hier in der Schweiz kommt das Game übrigens nur auf deutsch und französisch - ich habe mir die Englische Version aus dem Netz besorgen müssen, verwende aber die Originalseriennummer und DVD, weil mir die Crack-Sucherei und (offenbar) konstanten abstürze der gecrackten Version zu blöd sind.

    Die PC version spielt sich wesentlich intuitiver. Die WASD/Maus-Kombo ist einmal mehr dem Controller einer Console hoffnungslos überlegen.

    IMHO war das den Aufpreis wert - schlussendlich kann ich das game nun endlich auch als caster einmal durchspielen.

    Philip

  2. OT Frage

    Autor: zurreal 11.06.08 - 21:22

    pilif schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich habe Mass Effect seinerzeit auf der 360
    > durchgespielt, aber das super mühsame Inventory
    > und die noch mühsamere Auswahl von Skills haben
    > mich davon abgehalten, das Spiel mehrmals zu
    > komplettieren - das Spielen einer caster Klasse
    > war für mich undenkbar auf der xbox.
    >
    > Die PC version fixt das, also habe ich sie mir
    > angeschafft.
    > Hier in der Schweiz kommt das Game übrigens nur
    > auf deutsch und französisch - ich habe mir die
    > Englische Version aus dem Netz besorgen müssen,
    > verwende aber die Originalseriennummer und DVD,
    > weil mir die Crack-Sucherei und (offenbar)
    > konstanten abstürze der gecrackten Version zu blöd
    > sind.
    >
    > Die PC version spielt sich wesentlich intuitiver.
    > Die WASD/Maus-Kombo ist einmal mehr dem Controller
    > einer Console hoffnungslos überlegen.
    >
    > IMHO war das den Aufpreis wert - schlussendlich
    > kann ich das game nun endlich auch als caster
    > einmal durchspielen.
    >
    > Philip


    Wie ist es eigentlich, wenn man als Schweizer ein doitsches Spiel zockt? Nur so ne Frage: Würdest du eine Version mit schwyzerischem 'Akzent' bevorzugen?

  3. Re: OT Frage

    Autor: .:. 11.06.08 - 21:30

    zurreal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > pilif schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ich habe Mass Effect seinerzeit auf der
    > 360
    > durchgespielt, aber das super mühsame
    > Inventory
    > und die noch mühsamere Auswahl von
    > Skills haben
    > mich davon abgehalten, das Spiel
    > mehrmals zu
    > komplettieren - das Spielen einer
    > caster Klasse
    > war für mich undenkbar auf der
    > xbox.
    >
    > Die PC version fixt das, also
    > habe ich sie mir
    > angeschafft.
    > Hier in
    > der Schweiz kommt das Game übrigens nur
    > auf
    > deutsch und französisch - ich habe mir die
    >
    > Englische Version aus dem Netz besorgen
    > müssen,
    > verwende aber die
    > Originalseriennummer und DVD,
    > weil mir die
    > Crack-Sucherei und (offenbar)
    > konstanten
    > abstürze der gecrackten Version zu blöd
    >
    > sind.
    >
    > Die PC version spielt sich
    > wesentlich intuitiver.
    > Die WASD/Maus-Kombo
    > ist einmal mehr dem Controller
    > einer Console
    > hoffnungslos überlegen.
    >
    > IMHO war das
    > den Aufpreis wert - schlussendlich
    > kann ich
    > das game nun endlich auch als caster
    > einmal
    > durchspielen.
    >
    > Philip
    >
    > Wie ist es eigentlich, wenn man als Schweizer ein
    > doitsches Spiel zockt? Nur so ne Frage: Würdest du
    > eine Version mit schwyzerischem 'Akzent'
    > bevorzugen?


    Stell ich mir soooo geil vor. Mitten im Fight auf einer High-Tech-Raumstation platzt der Hauptgegner mit einem lauten "Ja Grüzzi" in den Raum :)

  4. Re: OT Frage

    Autor: zurreal 11.06.08 - 21:55

    .:. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > zurreal schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > Wie ist es eigentlich, wenn man als
    > Schweizer ein
    > doitsches Spiel zockt? Nur so
    > ne Frage: Würdest du
    > eine Version mit
    > schwyzerischem 'Akzent'
    > bevorzugen?
    >
    > Stell ich mir soooo geil vor. Mitten im Fight auf
    > einer High-Tech-Raumstation platzt der Hauptgegner
    > mit einem lauten "Ja Grüzzi" in den Raum :)

    Ich fänd' das auch zum Totlachen - ehrlich! :)
    Ich möchte damit aber keinem Schweizer auf die Füße treten - die Spötteleien sind nicht böse gemeint...

  5. Re: OT Frage

    Autor: pilif 13.06.08 - 20:48

    Hallöchen

    zurreal schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Wie ist es eigentlich, wenn man als Schweizer ein
    > doitsches Spiel zockt? Nur so ne Frage: Würdest du
    > eine Version mit schwyzerischem 'Akzent'
    > bevorzugen?


    ganz sicher nicht.

    Ich würde aber auch die deutsche Version nicht spielen wollen.

    Grundsätzlich bevorzuge ich immer die Originalsprache, weil ich so einen Risikofaktor (schlechte lokalisierung) gleich von Beginn weg ausschliessen kann...

    Generell ist das eine Meinung, die ich wohl mit vielen Landsleuten teile. Auch in den Kinos kommen die meisten Filme in Originalsprache (nein. nicht bloss die englischen. Auch die Japanischen, Französischen, Italienischen - whatever) mit entsprechenden Untertiteln.

    Nur die grössten Blockbuster werden in (kleineren) Kinos auch auf deutsch gezeigt.

    Philip

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Compana Software GmbH, Feucht
  3. neubau kompass AG, München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. 139,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

  1. Raumfahrt: Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben
    Raumfahrt
    Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben

    Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er war als DDR-Bürger der erste Deutsche im All.

  2. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  3. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.


  1. 22:07

  2. 13:29

  3. 13:01

  4. 12:08

  5. 11:06

  6. 08:01

  7. 12:30

  8. 11:51