Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tools von Symantec gegen Probleme mit…

Nicht Microsoft ist Schuld

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht Microsoft ist Schuld

    Autor: Mister Norton 11.06.08 - 16:33

    sondern Symantec mit seinen billigen Produkte die zwar Bunt sind aber keinerlei Funktion haben und deren Virus ngine aus dem Jahre 2001 stammt. Symantec lasst es sein und macht euch von Acker.

  2. Re: Nicht Microsoft ist Schuld-echt?

    Autor: GG 11.06.08 - 16:35

    also in meinem Fall war Symantec sicher nicht Schuld - ich hab kein Symantec Produkt installiert, sondern Kaspersky ...

    also offenbar ist MS nicht ganz unschuldig ...

  3. Re: Nicht Microsoft ist Schuld-echt?

    Autor: Peter Piksa 11.06.08 - 17:06

    GG schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > also in meinem Fall war Symantec sicher nicht
    > Schuld - ich hab kein Symantec Produkt
    > installiert, sondern Kaspersky ...
    >
    > also offenbar ist MS nicht ganz unschuldig ...

    "Wie Symantec angibt, können die Schwierigkeiten auch mit dem SP1 für Windows Vista auftreten, daher sollte man mit diesem Betriebssystem gleichermaßen verfahren."

    Hmm ich weiss nicht so recht. Ich mache keine abschliessende Aussage, aber es klingt für mich so als sei das Problem auf Programmroutinen aus dem Symantec Produkt zurückzuführen. Mit AntiMalware von Panda hatte ich dieses Problem nicht. Weder auf XP noch auf Vista.

    Blog: http://www.piksa.info/blog
    Twitter: http://twitter.com/peterpiksa

  4. Re: Nicht Microsoft ist Schuld-echt?

    Autor: NemesisTN 11.06.08 - 17:20

    Oh, tausche Symantec gegen Avast, Kaspersky, Avira...
    Sollen die alle denselben Code beinhalten?
    Weshalb funzt mit SP2 alles?


  5. Re: Nicht Microsoft ist Schuld-echt?

    Autor: Peter Piksa 11.06.08 - 17:23

    NemesisTN schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Oh, tausche Symantec gegen Avast, Kaspersky,
    > Avira...
    > Sollen die alle denselben Code beinhalten?
    > Weshalb funzt mit SP2 alles?

    Eher unwahrscheinlich, es sei denn vielleicht ein Installer vom gleichen Hersteller. Aber das ist ja hierfür irrelevant. Krasse Sache, dass so viele Hersteller Probleme mit SP3 gehabt haben und bei Panda alles so reibungslos lief o.O

    Blog: http://www.piksa.info/blog
    Twitter: http://twitter.com/peterpiksa

  6. Re: Nicht Microsoft ist Schuld-echt?

    Autor: GG 11.06.08 - 17:23


    > "Wie Symantec angibt, können die Schwierigkeiten
    > auch mit dem SP1 für Windows Vista auftreten,
    > daher sollte man mit diesem Betriebssystem
    > gleichermaßen verfahren."
    >
    > Hmm ich weiss nicht so recht. Ich mache keine
    > abschliessende Aussage, aber es klingt für mich so
    > als sei das Problem auf Programmroutinen aus dem
    > Symantec Produkt zurückzuführen. Mit AntiMalware
    > von Panda hatte ich dieses Problem nicht. Weder
    > auf XP noch auf Vista.


    hm - aber das würde ja heissen, dass Kaspersky die selben Programmroutinen hat - woher? Also irgendwie muss es doch an Microsoft liegen, wenn man davon ausgeht, dass Symantec und Kaspersky nicht die gleichen Programmroutinen haben können ....

  7. Re: Nicht Microsoft ist Schuld-echt?

    Autor: NemesisTN 11.06.08 - 17:55

    Such einfach mal mit regedit die Zeichenfolge "$%&'()*+,-./0123".
    (Ohne Gänsefüßchen)

    Sieht bei mir ganz lustig aus und bläht die Registrierung wahnsinnig auf, weil sie OFT vorkommt...

    Gibts echt noch kein Tool, das die Registrierung DAUERHAFT davon befreit?

  8. Re: Nicht Microsoft ist Schuld-echt?

    Autor: c & c 11.06.08 - 20:00

    GG schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > also in meinem Fall war Symantec sicher nicht
    > Schuld - ich hab kein Symantec Produkt
    > installiert, sondern Kaspersky ...
    >
    > also offenbar ist MS nicht ganz unschuldig ...

    Ich gebe Kaspersky noch zwei Jahre. Dann sind sie genau da wo Symantec vor Jahren war.

  9. Re: Nicht Microsoft ist Schuld-echt?

    Autor: TheUltimateStar 12.06.08 - 01:13

    GG schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > also in meinem Fall war Symantec sicher nicht
    > Schuld - ich hab kein Symantec Produkt
    > installiert, sondern Kaspersky ...
    >
    > also offenbar ist MS nicht ganz unschuldig ...

    Sicher das es kein Fehler 40 ist, also OSI Layer 8 versagt hat?
    Vorbereitungsmaßnahmen vor der Installation von Windows XP Service Pack 3: http://support.microsoft.com/kb/950717
    -> Der 3. Punkt("Wenn Sie Antiviren-Software ausführen") trifft die Sache doch eigentlich ganz gut...

  10. Re: Nicht Microsoft ist Schuld-echt?

    Autor: TheUltimateStar 12.06.08 - 01:18

    GG schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > hm - aber das würde ja heissen, dass Kaspersky die
    > selben Programmroutinen hat - woher? Also
    > irgendwie muss es doch an Microsoft liegen, wenn
    > man davon ausgeht, dass Symantec und Kaspersky
    > nicht die gleichen Programmroutinen haben können
    > ....

    Ich denke eher das Problem liegt daran was die Routinen tun, nicht ob sie identisch sind: die meisten Antiviren-Programme sind doch darauf ausgelegt kritische Änderungen am System zu unterbinden. Führt das dazu das jenes SP3 nur teilweise notwendige Windows-Komponenten ersetzen kann, dann hat man irgendwie ein Problem.
    Aus diesem Grund gibt MS ja als Vorbereitungsmaßnahme an( http://support.microsoft.com/kb/950717 ) das man dieses Zeug während der Installation zumindestens abstellen sollte, aber natürlich macht das keiner...

  11. Re: Nicht Microsoft ist Schuld-echt?

    Autor: NemesisTN 12.06.08 - 09:55

    Ich werf dann mal Slipstream-Installation ein.
    Und trotzdem habe ich das Problem mit Avast!

    So, nächster Vorschlag bitte.

  12. Re: Nicht Microsoft ist Schuld-echt?

    Autor: Irgendwer 12.06.08 - 10:12

    GG schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > also in meinem Fall war Symantec sicher nicht
    > Schuld - ich hab kein Symantec Produkt
    > installiert, sondern Kaspersky ...
    >
    > also offenbar ist MS nicht ganz unschuldig ...

    MS in diesem Fall wirklich unschuldig.

    Symantec haben sich dazu bemüßigt gefühlt eine Kernel-Erweiterung zu programmieren, die den Zugriff auf die Registrierungsdatenbank überwacht. Um dies zu bewerkstelligen wurde in den Kernel eingegriffen OHNE dass auf eine dokumentierte Schnittstelle zurückgegriffen wurde! Um das zu bewerkstelligen haben sie eine System-DLL "gepatcht", d.h. es wirde eine Microsoft-DLL verändert ohne dass dies von Microsoft zugelassen war.. Mit dem SP3 wird diese System-DLL wieder auf den Microsoft-Stand gebracht und so kommt die Inkonsistenz zustande.

    Offensichtlich haben auch andere Hersteller ein ähnliches Verfahren verwendet.

    Wer undokumentierte Schnittstellen verwendet und Code von anderen Firmen verändert sollte sich nicht wundern dass die eigene Software nicht läuft!

  13. Re: Nicht Microsoft ist Schuld-echt?

    Autor: NemesisTN 12.06.08 - 10:23

    Das wär ja ein starkes Stück, Quelle?



  14. Problemprogramme

    Autor: Ein MS Supportmitarbeiter 12.06.08 - 10:34

    Da wir seit doch nun ein paar Wochen immer wieder die selben Probleme mit Drittanbietersoftware haben hier ne kurze Info welche Programme Probleme machen können:

    Norton Internet Security
    Kaspersky Internet Security
    SpyBot Search & Destroy (ändert Sicherheitsberechtigungen in der Registry), dadurch lässt sich SP3 meist erst gar nicht installieren.
    TuneUP, StyleXP und andere solche Programme
    Dann Programme wie Ccleaner, RegCleaner, usw.
    Wenn man aus ner Home Edition ne Pro gemacht hat (PC Welt Tools), gibt es Lizenzprobleme (http://support.microsoft.com/kb/306081/de)

    Nützlich ist hier: http://support.microsoft.com/kb/950717/de
    Wenn SpyBot installiert war uns SP3 sich nicht installieren lässt hilft: http://support.microsoft.com/kb/949377/en-us

    MfG.....

  15. Re: Nicht Microsoft ist Schuld-echt?

    Autor: c & c 12.06.08 - 15:30

    Irgendwer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > GG schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > also in meinem Fall war Symantec sicher
    > nicht
    > Schuld - ich hab kein Symantec
    > Produkt
    > installiert, sondern Kaspersky
    > ...
    >
    > also offenbar ist MS nicht ganz
    > unschuldig ...
    >
    > MS in diesem Fall wirklich unschuldig.
    >
    > Symantec haben sich dazu bemüßigt gefühlt eine
    > Kernel-Erweiterung zu programmieren, die den
    > Zugriff auf die Registrierungsdatenbank überwacht.
    > Um dies zu bewerkstelligen wurde in den Kernel
    > eingegriffen OHNE dass auf eine dokumentierte
    > Schnittstelle zurückgegriffen wurde! Um das zu
    > bewerkstelligen haben sie eine System-DLL
    > "gepatcht", d.h. es wirde eine Microsoft-DLL
    > verändert ohne dass dies von Microsoft zugelassen
    > war.. Mit dem SP3 wird diese System-DLL wieder auf
    > den Microsoft-Stand gebracht und so kommt die
    > Inkonsistenz zustande.
    >
    > Offensichtlich haben auch andere Hersteller ein
    > ähnliches Verfahren verwendet.
    >
    > Wer undokumentierte Schnittstellen verwendet und
    > Code von anderen Firmen verändert sollte sich
    > nicht wundern dass die eigene Software nicht
    > läuft!

    Ohne Quelle kann ich nicht glauben, auch wenns noch so toll klingen mag. Hättest du eine? Danke

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Ditzingen
  3. AOK Systems GmbH, Bonn
  4. Hexagon Metrology GmbH, Wetzlar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-64%) 17,99€
  2. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 0,97€
  4. (u. a. GRID 2 ab 1$, Dirt Rally ab 4,72€, F1 2017 ab 10,22€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

  1. Koaxial: Vodafone bezeichnet Öffnung der Kabelnetze als möglich
    Koaxial
    Vodafone bezeichnet Öffnung der Kabelnetze als möglich

    Seit dem Kauf von Unitymedia durch Vodafone wird eine Öffnung der Kabelnetze diskutiert. Doch gibt das Koaxial-Netz das überhaupt her? Open Access ist offenbar nicht machbar.

  2. World of Warcraft: Fast reibungsloser Start von Battle for Azeroth
    World of Warcraft
    Fast reibungsloser Start von Battle for Azeroth

    Die neue Erweiterung für World of Warcraft ist online. Erstmals konnten weltweit alle Spieler gleichzeitig loslegen. Die offizielle Liste mit den Bugs enthält mehr "Kein Fehler"-Einträge als tatsächliche Probleme.

  3. TU Graz: Der Roboter als E-Tankwart
    TU Graz
    Der Roboter als E-Tankwart

    Wer sein Elektroauto an einer Ladesäule anschließt, muss es nach dem Laden schnell entfernen. Dieses Problem haben Forscher der TU Graz zum Anlass genommen, um einen Roboter-Tankwart für E-Autos zu bauen, der selbstständig lädt und sogar den Stecker automatisch platzieren kann.


  1. 15:35

  2. 14:45

  3. 14:35

  4. 14:22

  5. 13:46

  6. 13:15

  7. 12:20

  8. 12:00