1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Millionen US-Haushalte bald ohne…

Na und?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na und?

    Autor: TV-is-out 11.06.08 - 19:30

    In Deutschland gab es nach der Abschaltung der terristrischen Analogsender in vielen Gebieten monatelang nur Schnee zu sehen, obwohl man zuvor astreinen Empfang per Hausantenne hatte. DVB-T war erst zig Monate später überhaupt erst empfangbar. So viel zum Thema Überallfernsehen. Ich persönlich habe mich schon davor für Garkeinfernsehen entschieden.

  2. Re: Na und?

    Autor: DVB-T-loser 11.06.08 - 22:32

    TV-is-out schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In Deutschland gab es nach der Abschaltung der
    > terristrischen Analogsender in vielen Gebieten
    > monatelang nur Schnee zu sehen, obwohl man zuvor
    > astreinen Empfang per Hausantenne hatte. DVB-T war
    > erst zig Monate später überhaupt erst empfangbar.
    > So viel zum Thema Überallfernsehen. Ich persönlich
    > habe mich schon davor für Garkeinfernsehen
    > entschieden.

    DVB-T gibt's hier immer noch nicht und wird es vor 2010 wohl auch nicht geben. soviel zu dem thema. wohne übrigens in südhessen, also nicht irgendwo am hintern der welt...

  3. Re: Na und?

    Autor: Claus von Anderen 12.06.08 - 08:38

    DVB-T-loser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wohne übrigens in südhessen, also nicht irgendwo
    > am hintern der welt...

    Das wohl nicht, aber von Deinem Wohnort aus kannst Du ihn schon sehen, oder?

  4. Re: Na und?

    Autor: letsfetz 12.06.08 - 10:18

    Claus von Anderen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DVB-T-loser schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > wohne übrigens in südhessen, also nicht
    > irgendwo
    > am hintern der welt...
    >
    > Das wohl nicht, aber von Deinem Wohnort aus kannst
    > Du ihn schon sehen, oder?


    ui ein Hesse! Man bedenke:
    Alle Hesse sinn Verbrecha,
    denn die klaue Aschebeschah :D

  5. Re: Na und?

    Autor: nicoledos 12.06.08 - 15:34

    TV-is-out schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In Deutschland gab es nach der Abschaltung der
    > terristrischen Analogsender in vielen Gebieten
    > monatelang nur Schnee zu sehen, obwohl man zuvor
    > astreinen Empfang per Hausantenne hatte. DVB-T war
    > erst zig Monate später überhaupt erst empfangbar.
    > So viel zum Thema Überallfernsehen. Ich persönlich
    > habe mich schon davor für Garkeinfernsehen
    > entschieden.

    Stimmt. Ist nur wunderlich, dass es im kapitalistischsten Land überhaupt Gutscheine für die Empfänger ausgeteilt werden. Bei uns darf man schön wie die Teile blechen. Wobei Antenne hier auch nicht so sehr verbreitet ist, mehr Sat und Kabel.

    Hab mir auch eine Antenne und Dekoder zugelegt. Bekomme erstmal nur 16 staatliche Sender rein. Empfang ist unsauber, je nach Programm muss Antenne etwas versetzt werden. Sonst gibt es Artefakte und was noch schlimmer ist, stotternden Ton. Ab 23 Uhr schalten die wohl auch einen Sendemast ab, zumindest ist dann ein kompletter Block mit 4 Sendern fast nicht mehr empfangbar. Aber was macht man nicht alles um a bissel EM zu schauen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, Stuttgart
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg
  4. HAURATON GmbH & Co. KG, Rastatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed: Odyssey für 22,99€, Borderlands 3 für 25,99€, Battalion 1944 8...
  2. 3.499€ (Vergleichspreise ab 4.399€)
  3. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

  1. LTE: Telekom schließt mehr Funklöcher auf eigene Kosten
    LTE
    Telekom schließt mehr Funklöcher auf eigene Kosten

    Die Telekom verdoppelt wegen der großen Nachfrage von 539 Kommunen die bisher 50 Plätze für LTE-Mobilfunkausbau. Statt Standorte für Mobilfunkmasten zu suchen, ließ die Telekom diese so zu sich kommen.

  2. LLVM: Google will mit MLIR den Compilerbau vereinfachen
    LLVM
    Google will mit MLIR den Compilerbau vereinfachen

    Mehrere Google-Forscher überlegen in einer Abhandlung, wie sich der Bau von Intermediate Representations (IR) für domänenspezifische Programmiersprachen vereinfachen lässt. Das könnte große Auswirkungen auf den Compilerbau von LLVM haben.

  3. Trotz Software-Problemen: VW hält an Terminplan für den ID.3-Start fest
    Trotz Software-Problemen
    VW hält an Terminplan für den ID.3-Start fest

    Angeblich finden Tester täglich Hunderte Fehler in der Software des VW-Elektroautos ID.3. Liegt das am neuen Betriebssystem VW.OS? Doch der Konzern will den Verkaufsstart des Autos nicht verschieben.


  1. 16:15

  2. 14:24

  3. 14:02

  4. 13:44

  5. 13:20

  6. 13:03

  7. 12:28

  8. 12:01