1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opera 9.5 ist fertig

"installation" - "setup.exe"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "installation" - "setup.exe"

    Autor: Pater Lingen 12.06.08 - 12:55

    Es wirkt fast schon anachronistisch, wenn zur Nutzung eines Programms erst eine Installation erforderlich ist.
    Jede Software sollte nach Möglichkeit zum direkten Einsatz kommen können (ggf. zip-Archiv); irgendwelche Dateien bei "Eigene Dateien" und erst recht Veränderungen in der Registry sind einfach nicht mehr zeitgemäß.

    Dass auch ein Browser nicht unbedingt den Rechner zumüllen muss, beweist der Firefox von portableapps.com.

    Pater Rolf Hermann Lingen
    römisch - katholischer Priester

  2. Re: "installation" - "setup.exe"

    Autor: eppic 12.06.08 - 13:06

    Pater Lingen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es wirkt fast schon anachronistisch, wenn zur
    > Nutzung eines Programms erst eine Installation
    > erforderlich ist.
    > Jede Software sollte nach Möglichkeit zum direkten
    > Einsatz kommen können (ggf. zip-Archiv);
    > irgendwelche Dateien bei "Eigene Dateien" und erst
    > recht Veränderungen in der Registry sind einfach
    > nicht mehr zeitgemäß.
    >
    > Dass auch ein Browser nicht unbedingt den Rechner
    > zumüllen muss, beweist der Firefox von
    > portableapps.com.
    >
    > Pater Rolf Hermann Lingen
    > römisch - katholischer Priester


    Schon mal was von Opera@USB gehört?

  3. Re: "installation" - "setup.exe"

    Autor: Schleusser 12.06.08 - 13:09

    Uuuuh, das ist so ignorant...

    Ich habe schon diverse Rechner eingerichtet, auf denen mehrere Benutzer arbeiten. Und diese brauchen nun mal verschiedene Einstellungen (z.B. Lesezeichen oder EMail-Konten) und diese werden (in Windows) nun mal in der Registry und in den eigenen Dateien gespeichert. So ist das unter Windows und wer das nicht so benutzt hält sich nicht an den von MS vorgegebenen Standard (auch wenn der sicherlich nicht immer der beste ist).
    Sicherlich ist eine Anwendung ohne Installation begrüssenswert aber warum sollte man die Gegebenheiten nicht nutzen? Wenn man sich an den Standard hält muss man sich nicht um Zugriffsrechte, Übertragung auf neue Rechner usw. kümmern. Ich sehe das als Vorteil, nicht als Nachteil an.

    Insofern ist eine Verwendung einer Installationsroutine nicht anachronistisch (eher die Verwendung dieses Worts) sondern eine Notwendigkeit. Die Registry ist zur Speicherung von Daten da genauso wie die Nutzung der Verknüpfung "Eigenen Dateien". Das ist von MS so vorgsehen, seht das doch mal endlich ein. Wer Windows sagt muss auch Eigene Dateien aussprechen können...

    PS: Opera gibt es natürlich (ohne Mehrbenutzerfähigkeit) auch als sog. portable app: http://portableapps.com/node/804

    Pater Lingen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es wirkt fast schon anachronistisch, wenn zur
    > Nutzung eines Programms erst eine Installation
    > erforderlich ist.
    > Jede Software sollte nach Möglichkeit zum direkten
    > Einsatz kommen können (ggf. zip-Archiv);
    > irgendwelche Dateien bei "Eigene Dateien" und erst
    > recht Veränderungen in der Registry sind einfach
    > nicht mehr zeitgemäß.
    >
    > Dass auch ein Browser nicht unbedingt den Rechner
    > zumüllen muss, beweist der Firefox von
    > portableapps.com.
    >
    > Pater Rolf Hermann Lingen
    > römisch - katholischer Priester


  4. Re: "installation" - "setup.exe"

    Autor: coldfusion 12.06.08 - 13:38

    na, also ich kenne genug leute, die nich wüsste wo sie einen ordner mit einer exe darin hinschieben sollte, um es zu installieren. die würden es einfach auf dem desktop lassen, in eigene dateien verschieben oder per drag & drop im startmenü ablegen wollen.

    so traurig es ist, die leute wurden dazu "erzogen". ein setup.exe ist nur die auswirkung und nicht die ursache des problems...

  5. Re: "installation" - "setup.exe"

    Autor: trueQ 12.06.08 - 16:45

    Pater Lingen schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > irgendwelche Dateien bei "Eigene Dateien" und erst
    > recht Veränderungen in der Registry sind einfach
    > nicht mehr zeitgemäß.

    Schwachfug. Bei regulärer Installation auf einem PC hat ein Programm in seinem eigenen Verzeichnis nichts zu verändern. Benutzerspezifische Dinge gehören *nur* ins Benutzerverzeichnis. Nur bei Portabler Verwendung (USB-Stick) sieht dies anders aus.

    > Dass auch ein Browser nicht unbedingt den Rechner
    > zumüllen muss, beweist der Firefox von
    > portableapps.com.

    Was auf einem Mehrbenutzersystem nicht sinnvoll ist.

    > Pater Rolf Hermann Lingen
    > römisch - katholischer Priester

    Ach herje... der fundamentalistische Spinner, der zwar behauptet "katholisch" zu sein, aber die offizielle katholische Kirche bis aufs Messer bekämpft, mal wieder...

    cu

    trueQ

  6. Re: "installation" - "setup.exe"

    Autor: Pater Lingen 12.06.08 - 20:40

    Schleusser schrieb:
    > PS: Opera gibt es natürlich (ohne
    > Mehrbenutzerfähigkeit) auch als sog. portable app:
    > portableapps.com

    Nein, gibt es *derzeit* nicht!
    http://portableapps.com/apps

    Man suche dort einfach mal nach "opera"!

    Ein anderer Diskutant hat aber immerhin den richtigen Tipp gegeben; dazu musste man nur noch die entsprechende Seite finden:
    http://www.opera-usb.com

    Jetzt teste ich das Teil mal an.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  2. Ziehm Imaging GmbH, Nürnberg
  3. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestwestheim
  4. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 139,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Playstation 5: Dualsense verfügt über Akku mit 1.560 mAh Nennladung
    Playstation 5
    Dualsense verfügt über Akku mit 1.560 mAh Nennladung

    Der Akku im Gamepad der Playstation 5 verfügt über eine höhere Nennladung als bei der PS4. Ob das für längere Sessions reicht - unklar.

  2. Geofencing: Ausbremsen oder Abschalten von E-Scootern ist nicht erlaubt
    Geofencing
    Ausbremsen oder Abschalten von E-Scootern ist nicht erlaubt

    Laut Verleiher Voi dürfen E-Scooter-Anbieter nicht einfach über Geofencing das Tempo drosseln oder den Motor abschalten. Ankündigungen dazu seien nur ein Werbegag.

  3. Physik: Die Informationskatastrophe
    Physik
    Die Informationskatastrophe

    Die Menschheit produziert zur Zeit etwa 10 hoch 21 Bits an Informationen. Was passiert, wenn sich das weiter steigert?


  1. 18:19

  2. 17:56

  3. 17:34

  4. 17:17

  5. 17:00

  6. 16:31

  7. 15:35

  8. 15:08