1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opera 9.5 ist fertig

Überflüssig wie ein Kropf - es gibt doch den IE!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Überflüssig wie ein Kropf - es gibt doch den IE!

    Autor: -- SpäMMy.DX -- 12.06.08 - 16:05

    Und der ist bei Windows sogar schon mit dabei. Man muss also keinen Handschlag rühren und hat dennoch das bestmögliche Surferlebnis. Ohne lästige Darstellungsfehler weil alle gängigen Webstandards wie MSHTML und ActiveX unterstützt werden. Wozu sollte man den Frickelkram also installieren? Die Entwickler sollten lieber mal etwas sinnvolles machen, wie z.B. Müll im Park aufsammeln. Damit ist der Menschheit mehr geholfen als mit einem Bastelbrowser der sogar noch unbeliebter als Firefox ist.

  2. Re: Überflüssig wie ein Kropf - es gibt doch den IE!

    Autor: Kegn 12.06.08 - 16:09

    -- SpäMMy.DX -- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und der ist bei Windows sogar schon mit dabei. Man
    > muss also keinen Handschlag rühren und hat dennoch
    > das bestmögliche Surferlebnis. Ohne lästige
    > Darstellungsfehler weil alle gängigen Webstandards
    > wie MSHTML und ActiveX unterstützt werden. Wozu
    > sollte man den Frickelkram also installieren? Die
    > Entwickler sollten lieber mal etwas sinnvolles
    > machen, wie z.B. Müll im Park aufsammeln. Damit
    > ist der Menschheit mehr geholfen als mit einem
    > Bastelbrowser der sogar noch unbeliebter als
    > Firefox ist.


    Mir ist auch schleierhaft wieso Gott den Regenbogen mit 7 Farben ausgestattet hat. Ein einfaches Grau hätte völlig genügt. Oder sowas wie der freie Wille, oder die Wahl. Pfff...

  3. Re: Überflüssig wie ein Kropf - es gibt doch den IE!

    Autor: Blork 12.06.08 - 16:12


    > Mir ist auch schleierhaft wieso Gott den
    > Regenbogen mit 7 Farben ausgestattet hat.


    6?

  4. Re: Überflüssig wie ein Kropf - es gibt doch den IE!

    Autor: oO OO 12.06.08 - 16:14

    -- SpäMMy.DX -- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und der ist bei Windows sogar schon mit dabei. Man
    > muss also keinen Handschlag rühren und hat dennoch
    > das bestmögliche Surferlebnis. Ohne lästige
    > Darstellungsfehler weil alle gängigen Webstandards
    > wie MSHTML und ActiveX unterstützt werden. Wozu
    > sollte man den Frickelkram also installieren? Die
    > Entwickler sollten lieber mal etwas sinnvolles
    > machen, wie z.B. Müll im Park aufsammeln. Damit
    > ist der Menschheit mehr geholfen als mit einem
    > Bastelbrowser der sogar noch unbeliebter als
    > Firefox ist.


    Sorry aber, oO IE und beliebt? Das ich nich lache, das das erste was vom Rechner geballert wird, bei all unseren Kunden, bei uns auf der Uni, in meinem Internaten, bei uns auf der Arbeit und bei mir zu Hause. Warum? Weil er, unzureichend konfigurierbar, ästhetisch null ansprechend, lahm wie sau und ein öffenes Türchen für Viren, Malware, Spampop-ups und co ist. Der IE kann nichts, aber auch gar nichts und seid wann musst du zb bei Firefox basteln damit der läuft? Darstellungsfehler? Wovon redest du?

    Sorry aber was du das Schreibst is mal absoluter Stuss

  5. Re: Überflüssig wie ein Kropf - es gibt doch den IE!

    Autor: Peter Piksa 12.06.08 - 16:17

    oO OO schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sorry aber, oO IE und beliebt? Das ich nich lache,
    > das das erste was vom Rechner geballert wird, bei
    > all unseren Kunden, bei uns auf der Uni, in meinem
    > Internaten, bei uns auf der Arbeit und bei mir zu
    > Hause.

    Wow, Respekt. Ich dachte eigentlich (insbesondere aus den Gesprächen im Diskussionspfad Wienux), dass die Linux-Community so grossen Wert auf Meinungsfreiheit (Welche Software man am liebsten benutzt) legt.


    Blog: http://www.piksa.info/blog
    Twitter: http://twitter.com/peterpiksa

  6. Re: Überflüssig wie ein Kropf - es gibt doch den IE!

    Autor: Kegn 12.06.08 - 16:17

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Mir ist auch schleierhaft wieso Gott
    > den
    > Regenbogen mit 7 Farben ausgestattet hat.
    >
    > 6?


    Ups.. hihi. :>

  7. Re: Überflüssig wie ein Kropf - es gibt doch den IE!

    Autor: HollandWirdEuropaMeister 12.06.08 - 16:18

    oO OO schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > -- SpäMMy.DX -- schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Und der ist bei Windows sogar schon mit
    > dabei. Man
    > muss also keinen Handschlag rühren
    > und hat dennoch
    > das bestmögliche
    > Surferlebnis. Ohne lästige
    > Darstellungsfehler
    > weil alle gängigen Webstandards
    > wie MSHTML
    > und ActiveX unterstützt werden. Wozu
    > sollte
    > man den Frickelkram also installieren? Die
    >
    > Entwickler sollten lieber mal etwas
    > sinnvolles
    > machen, wie z.B. Müll im Park
    > aufsammeln. Damit
    > ist der Menschheit mehr
    > geholfen als mit einem
    > Bastelbrowser der
    > sogar noch unbeliebter als
    > Firefox ist.
    >
    > Sorry aber, oO IE und beliebt? Das ich nich lache,
    > das das erste was vom Rechner geballert wird, bei
    > all unseren Kunden, bei uns auf der Uni, in meinem
    > Internaten, bei uns auf der Arbeit und bei mir zu
    > Hause. Warum? Weil er, unzureichend
    > konfigurierbar, ästhetisch null ansprechend, lahm
    > wie sau und ein öffenes Türchen für Viren,
    > Malware, Spampop-ups und co ist. Der IE kann
    > nichts, aber auch gar nichts und seid wann musst
    > du zb bei Firefox basteln damit der läuft?
    > Darstellungsfehler? Wovon redest du?
    >
    > Sorry aber was du das Schreibst is mal absoluter
    > Stuss

    Aber echt hey! IE ist der letzte Dreck...hällt sich nicht an die W3C Standards und ist absoluter Müll im Auge eines Fachmanns...für den Otto Normal Verbraucher vielleicht ausreichend aber Proffis weichen dann doch eher auf Opera und Firefuck aus.

    Wobei er neue Opera mit seiner render Engine verdammt schnell ist!

  8. Re: Überflüssig wie ein Kropf - es gibt doch den IE!

    Autor: Backfisch 12.06.08 - 16:18



    Jetzt hat er aber genug Fisch bekommen oder?

  9. Re: Überflüssig wie ein Kropf - es gibt doch den IE!

    Autor: oO Oo 12.06.08 - 16:21

    Peter Piksa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > oO OO schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sorry aber, oO IE und beliebt? Das ich nich
    > lache,
    > das das erste was vom Rechner
    > geballert wird, bei
    > all unseren Kunden, bei
    > uns auf der Uni, in meinem
    > Internaten, bei
    > uns auf der Arbeit und bei mir zu
    > Hause.
    >
    > Wow, Respekt. Ich dachte eigentlich (insbesondere
    > aus den Gesprächen im Diskussionspfad Wienux),
    > dass die Linux-Community so grossen Wert auf
    > Meinungsfreiheit (Welche Software man am liebsten
    > benutzt) legt.
    >
    > ---------------------------------
    > Kontakt: www.piksa.info/blog
    > ICQ: 97565599


    Was hat das mit Linux zu tun?

  10. Re: Überflüssig wie ein Kropf - es gibt doch den IE!

    Autor: Peter Piksa 12.06.08 - 16:25

    oO Oo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was hat das mit Linux zu tun?

    Ich hätte Open Source Community sagen sollen.



    Blog: http://www.piksa.info/blog
    Twitter: http://twitter.com/peterpiksa

  11. Re: Überflüssig wie ein Kropf - es gibt doch den IE!

    Autor: oO Oo 12.06.08 - 16:33

    Peter Piksa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > oO Oo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was hat das mit Linux zu tun?
    >
    > Ich hätte Open Source Community sagen sollen.
    >
    > ---------------------------------
    > Kontakt: www.piksa.info/blog
    > ICQ: 97565599


    Ok jetzt, versteh mich nich falsch, wenn das seine Meinung is ok, ich kann nur sagen was er behauptet ist falsch und Stuss, nicht seine Meinung. Wenn er meint Firefox und Opera sind Schrott, ok, allerdings das Argument anzuführen: der IE is wenigstens schon auf jedem Rechner drauf, oder der Browser is ja noch unbeliebter als Firefox oO. Finde ich persönlich ein wenig schwammig, zu mal man sagen muss das technisch gesehen der IE nich wirklich viel kann und was ich ja schon angeführt habe, verändern lässt sich da nich viel, ausser vielleicht zum negativem.

  12. Re: Überflüssig wie ein Kropf - es gibt doch den IE!

    Autor: Name 12.06.08 - 16:33

    > Sorry aber was du das Schreibst is mal absoluter
    > Stuss

    ein winzig kleines Gefühl für Ironie würde auch dir nicht schaden

  13. Re: Überflüssig wie ein Kropf - es gibt doch den IE!

    Autor: Peter Piksa 12.06.08 - 17:10

    oO Oo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > [...] technisch gesehen der IE nich
    > wirklich viel kann und was ich ja schon angeführt
    > habe, verändern lässt sich da nich viel, ausser
    > vielleicht zum negativem.

    Für die meisten professionellen Anwender ist der Internet Explorer wie maßgeschneidert. Wer benötigt im Büro schon irgendwelche Ebay-Plugins oder ähnliches? Im Büro zählt eine klare Oberfläche, Performance, Sicherheit und Funktionsreichtum, der mit dem Netzwerk interagiert. Insbesondere der letzte Punkt ist ein Alleinstellungsmerkmal des IEs.

    Blog: http://www.piksa.info/blog
    Twitter: http://twitter.com/peterpiksa

  14. Re: Überflüssig wie ein Kropf - es gibt doch den IE!

    Autor: Älän Karr 12.06.08 - 17:21

    Peter Piksa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > oO Oo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > [...] technisch gesehen der IE nich
    >
    > wirklich viel kann und was ich ja schon
    > angeführt
    > habe, verändern lässt sich da nich
    > viel, ausser
    > vielleicht zum negativem.
    >
    > Für die meisten professionellen Anwender ist der
    > Internet Explorer wie maßgeschneidert. Wer
    > benötigt im Büro schon irgendwelche Ebay-Plugins
    > oder ähnliches? Im Büro zählt eine klare
    > Oberfläche, Performance, Sicherheit und
    > Funktionsreichtum, der mit dem Netzwerk
    > interagiert. Insbesondere der letzte Punkt ist ein
    > Alleinstellungsmerkmal des IEs.
    >
    > ---------------------------------
    > Kontakt: www.piksa.info/blog
    > ICQ: 97565599

    Professioneller Anwender im Sinne von simpler Anwender der irgendwas professionelles macht, was aber mit dem Internet gar nichts zu tun hat, oder professioneller Anwender, der was total professionelles bzgl. Internet macht? :-D Der Internet Explorer ist optimal für alle die nichts besseres kennen, das stimmt schon. Klare Oberfläche?
    Welcher Browser hat denn bitte keine klare Oberfläche? Seit dem IE7 seh ich bei dem Internet Explorer eher eine gewollt-aber-nicht-gekonnt GUI. Das mit der Performance lasse ich mal lieber so im Raum stehen ... Sicherheit und Funktionsreichtum ... Vielleicht war dein Beitrag doch nur Satire und ich merks erst jetzt :-P

  15. Re: Überflüssig wie ein Kropf - es gibt doch den IE!

    Autor: Peter Piksa 12.06.08 - 17:33

    Älän Karr schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Professioneller Anwender im Sinne von simpler
    > Anwender der irgendwas professionelles macht, was
    > aber mit dem Internet gar nichts zu tun hat, oder
    > professioneller Anwender, der was total
    > professionelles bzgl. Internet macht? :-D

    Ich beziehe mich zum Beispiel auf einen professionellen Anwender, der beispielsweise mit OWA, oder Remotewebarbeitsplatz, oder XML-basierenden Awendungen arbeitet. Mit "professionell" beziehe ich mich auch auf die Möglichkeit alle verwalteten Arbeitsplätze im Netzwerk binnen Sekunden zu konfigurieren (Gruppenrichtlinien). Das sind Funktionen, die heute in Unternehmen gefragt sind.

    > Der Internet Explorer ist optimal für alle die nichts
    > besseres kennen, das stimmt schon. Klare
    > Oberfläche? Welcher Browser hat denn bitte keine klare
    > Oberfläche? Seit dem IE7 seh ich bei dem Internet
    > Explorer eher eine gewollt-aber-nicht-gekonnt GUI.

    Das verbuchen wir unter subjektive Wahrnehmung. Ich habe von vielen Kunden positives Feedback zum Wechsel von IE6 auf den IE7 erhalten. Einige dieser Anwender sind auch durchaus mit anderen Browsern, speziell mit Firefox vertraut.

    > ... Sicherheit und Funktionsreichtum

    Gibt es einen zweiten Browser, der Anwender mit einem Phishingfilter vor Identitätsdiebstahl schützt?

    > ... Vielleicht war dein Beitrag doch nur Satire
    > und ich merks erst jetzt :-P

    Du kannst Dir sicher sein, mein Beitrag war ernst gemeint.

    Blog: http://www.piksa.info/blog
    Twitter: http://twitter.com/peterpiksa

  16. Re: Überflüssig wie ein Kropf - es gibt doch den IE!

    Autor: Tantalus 12.06.08 - 17:48

    Peter Piksa schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ich beziehe mich zum Beispiel auf einen
    > professionellen Anwender, der beispielsweise mit
    > OWA, oder Remotewebarbeitsplatz, oder
    > XML-basierenden Awendungen arbeitet.

    Dass Outlook Webaccess in erster Linie mit dem IE zusammen arbeitet, liegt allerdings nur an der Produktpolitik seitens MS.

    > Mit
    > "professionell" beziehe ich mich auch auf die
    > Möglichkeit alle verwalteten Arbeitsplätze im
    > Netzwerk binnen Sekunden zu konfigurieren
    > (Gruppenrichtlinien). Das sind Funktionen, die
    > heute in Unternehmen gefragt sind.

    Was bitte haben die Gruppenrichtlinien einer ADS mit dem IE bzw. der Frage ob IE oder anderer Browser zu tun?

    >
    > Gibt es einen zweiten Browser, der Anwender mit
    > einem Phishingfilter vor Identitätsdiebstahl
    > schützt?

    Öööhh... Firefox und Opera zum Beispiel

    Gruß
    Tantalus

  17. Re: Überflüssig wie ein Kropf - es gibt doch den IE!

    Autor: Peter Piksa 12.06.08 - 17:52

    Tantalus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dass Outlook Webaccess in erster Linie mit dem IE
    > zusammen arbeitet, liegt allerdings nur an der
    > Produktpolitik seitens MS.

    Wogegen nichts einzuwenden ist, denn Microsoft bietet in der Produktkombination IE/Outlook/Exchange ein Alleinstellungsmerkman gegenüber anderen Lösungen für ein Vergleichbares Szenario.

    > Was bitte haben die Gruppenrichtlinien einer ADS
    > mit dem IE bzw. der Frage ob IE oder anderer
    > Browser zu tun?

    Ganz einfach. Unternehmen wollen Konfigurationen der Arbeitsplätze gleich halten. Mit Gruppenrichtlinien lässt sich der IE auf jedem Arbeitsplatz konfigurieren, ohne dass man an den einzelnen PC muss.

    > Öööhh... Firefox und Opera zum Beispiel

    Wusste ich nicht, gibts dazu eine Dokumentation wo man sich das ansehen kann?


    Blog: http://www.piksa.info/blog
    Twitter: http://twitter.com/peterpiksa

  18. Re: Überflüssig wie ein Kropf - es gibt doch den IE!

    Autor: Älän Karr 12.06.08 - 17:59

    Peter Piksa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    [..]
    > Ich beziehe mich zum Beispiel auf einen
    > professionellen Anwender, der beispielsweise mit
    > OWA, oder Remotewebarbeitsplatz, oder
    > XML-basierenden Awendungen arbeitet. Mit
    > "professionell" beziehe ich mich auch auf die
    > Möglichkeit alle verwalteten Arbeitsplätze im
    > Netzwerk binnen Sekunden zu konfigurieren
    > (Gruppenrichtlinien). Das sind Funktionen, die
    > heute in Unternehmen gefragt sind.


    Die guten alten Gruppenrichtlichen, immer wieder ein tolles argument, cookies zentral verbieten und damit sollte auch gleich jeder den IE nutzen ;-) geht unter jedem System mit tcp/ip fähigkeit und einem beliebigen Browser. NFS, CIFS & symlinks, aber dafür bräuchte man wieder einen fähigen Admin.

    > [...]
    >
    > Das verbuchen wir unter subjektive Wahrnehmung.
    > Ich habe von vielen Kunden positives Feedback zum
    > Wechsel von IE6 auf den IE7 erhalten. Einige
    > dieser Anwender sind auch durchaus mit anderen
    > Browsern, speziell mit Firefox vertraut.
    >

    Ja? Weil beim IE7 etwas bei manchen besser empfunden wird als beim IE6 ist die IE Oberfläche gut aufgebaut? Bitte die eigene Logik kurz überdenken.

    > > ... Sicherheit und Funktionsreichtum
    >
    > Gibt es einen zweiten Browser, der Anwender mit
    > einem Phishingfilter vor Identitätsdiebstahl
    > schützt?
    Firefox, Opera ...
    (Mal ganz abgesehen davon, dass dieser Phishing Schutz in seiner Methode Schwachsinn ist, der Grund natürlich berechtigt)

    > [...]
    > Du kannst Dir sicher sein, mein Beitrag war ernst
    > gemeint.
    >

    k ...

    > ---------------------------------
    > Kontakt: www.piksa.info/blog
    > ICQ: 97565599
    .... k

  19. Re: Überflüssig wie ein Kropf - es gibt doch den IE!

    Autor: Tantalus 12.06.08 - 18:01

    Peter Piksa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Wogegen nichts einzuwenden ist, denn Microsoft
    > bietet in der Produktkombination
    > IE/Outlook/Exchange ein Alleinstellungsmerkman
    > gegenüber anderen Lösungen für ein Vergleichbares
    > Szenario.

    Nun ja, wie man es sieht... Es geht ja in dem speziellen Fall nicht um die Outlook-Exchange-Kombination, sondern um ein Webinterface.
    Zumal das gar nicht meine Aussage war, es ging lediglich darum, dass der IE für OWA besser geeignet ist, _weil_ dies eben aufgrund der Produktpolitik von MS so beabsichtigt ist.

    >
    > > Was bitte haben die Gruppenrichtlinien einer
    > ADS
    > mit dem IE bzw. der Frage ob IE oder
    > anderer
    > Browser zu tun?
    >
    > Ganz einfach. Unternehmen wollen Konfigurationen
    > der Arbeitsplätze gleich halten. Mit
    > Gruppenrichtlinien lässt sich der IE auf jedem
    > Arbeitsplatz konfigurieren, ohne dass man an den
    > einzelnen PC muss.

    Per Gruppenrichtlinie kann ich aber so ziemlich alles machen, wenn ich will, auch 'ne Firefoxkonfig verteilen (zumindest soweit ich mich erinnere).

    >
    > > Öööhh... Firefox und Opera zum Beispiel
    >
    > Wusste ich nicht, gibts dazu eine Dokumentation wo
    > man sich das ansehen kann?
    >

    Für den FF hab ich spontan das hier gefunden: http://www.mozilla.com/en-US/firefox/phishing-protection/
    Für Opera musst selber suchen.

    Gruß
    Tantalus

  20. Re: Überflüssig wie ein Kropf - es gibt doch den IE!

    Autor: Peter Piksa 12.06.08 - 18:04

    Älän Karr schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die guten alten Gruppenrichtlichen, immer wieder
    > ein tolles argument, cookies zentral verbieten und
    > damit sollte auch gleich jeder den IE nutzen ;-)
    > geht unter jedem System mit tcp/ip fähigkeit und
    > einem beliebigen Browser. NFS, CIFS &
    > symlinks, aber dafür bräuchte man wieder einen
    > fähigen Admin.

    Kannst du das Argument von der Hand weisen, dass man IE über Gruppenrichtlinien konfigurieren kann und er somit einen Mehrwert in einer Windowsumgebung bietet?

    > Ja? Weil beim IE7 etwas bei manchen besser
    > empfunden wird als beim IE6 ist die IE Oberfläche
    > gut aufgebaut? Bitte die eigene Logik kurz
    > überdenken.

    Werd nicht persönlich. Es ist nicht nur meine persönliche Meinung, dass die Oberfläche gut aufgebaut ist, viele andere sehen das genau so. Ist aber auch nichts was wirklich diskutiert werden muss, schliesslich geht es um subjektives Empfinden.

    > (Mal ganz abgesehen davon, dass dieser Phishing
    > Schutz in seiner Methode Schwachsinn ist, der
    > Grund natürlich berechtigt)

    Wenn er so ein Schwachsinn ist, warum bieten die anderen ihn auch an?



    Blog: http://www.piksa.info/blog
    Twitter: http://twitter.com/peterpiksa

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Design Offices GmbH, Erlangen
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
  4. TKI Automotive GmbH, Kösching, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. (-75%) 2,50€
  3. (-82%) 3,50€
  4. 4,63€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
    8Sense im Test
    Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

    Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
    2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

    Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
    Pixel 4a im Test
    Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

    Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
    2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
    3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

    1. Playstation 5: Dualsense verfügt über Akku mit 1.560 mAh Nennladung
      Playstation 5
      Dualsense verfügt über Akku mit 1.560 mAh Nennladung

      Der Akku im Gamepad der Playstation 5 verfügt über eine höhere Nennladung als bei der PS4. Ob das für längere Sessions reicht - unklar.

    2. Geofencing: Ausbremsen oder Abschalten von E-Scootern ist nicht erlaubt
      Geofencing
      Ausbremsen oder Abschalten von E-Scootern ist nicht erlaubt

      Laut Verleiher Voi dürfen E-Scooter-Anbieter nicht einfach über Geofencing das Tempo drosseln oder den Motor abschalten. Ankündigungen dazu seien nur ein Werbegag.

    3. Physik: Die Informationskatastrophe
      Physik
      Die Informationskatastrophe

      Die Menschheit produziert zur Zeit etwa 10 hoch 21 Bits an Informationen. Was passiert, wenn sich das weiter steigert?


    1. 18:19

    2. 17:56

    3. 17:34

    4. 17:17

    5. 17:00

    6. 16:31

    7. 15:35

    8. 15:08