1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesrat billigt Verschärfung…

Ich hoffe dieses Gesetz wird ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hoffe dieses Gesetz wird ...

    Autor: klaus234 13.06.08 - 19:16

    ... auch in Fraktura, Russisch und Türkisch veröffentlicht, damit die Zielgruppen es lesen können.

    Wird Velvet Assassin (siehe Golem-Bericht von gestern) dann in Deutschland auch verboten werden? Wird die Protagonistin die Nazi-Wachen nur chloroformieren dürfen? Wird Batman Robin wiedersehen?



  2. Re: Ich hoffe dieses Gesetz wird ...

    Autor: MxH 13.06.08 - 20:35

    klaus234 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... auch in Fraktura, Russisch und Türkisch
    > veröffentlicht, damit die Zielgruppen es lesen
    > können.
    >
    > Wird Velvet Assassin (siehe Golem-Bericht von
    > gestern) dann in Deutschland auch verboten werden?
    > Wird die Protagonistin die Nazi-Wachen nur
    > chloroformieren dürfen? Wird Batman Robin
    > wiedersehen?
    >
    >
    hmm, bevormundung...ausspionieren...datensammeln!
    was unterscheidet den deutschland noch von der ddr?

    NICHTS!!!

  3. Re: Ich hoffe dieses Gesetz wird ...

    Autor: MxH 13.06.08 - 20:45

    MxH schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > klaus234 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ... auch in Fraktura, Russisch und
    > Türkisch
    > veröffentlicht, damit die
    > Zielgruppen es lesen
    > können.
    >
    > Wird
    > Velvet Assassin (siehe Golem-Bericht von
    >
    > gestern) dann in Deutschland auch verboten
    > werden?
    > Wird die Protagonistin die
    > Nazi-Wachen nur
    > chloroformieren dürfen? Wird
    > Batman Robin
    > wiedersehen?
    >
    > hmm, bevormundung...ausspionieren...datensammeln!
    > was unterscheidet den deutschland noch von der
    > ddr?
    >
    > NICHTS!!!
    >
    >
    nachtrag:
    das einzige was ich sehe ist, das politiker nurnoch irgendwelchen wirtschafts und machtintressen dienen.
    aber ebend nicht mehr dem deutschen volke.

    irgendwie macht diese regirung alles um den bürger zu entmündigen.
    sie sprechen viel von eigenverantwortung, aber meinen bevormundung.

    und mal ehrlich, die größte kriminelle und terroristische kraft heißt heute: BKA und BND.

    den es gibt seit bestehen der brd eine klare trennung von geheimdienst und polizei, dieses wird faktisch durch die antiterror und das neue bka gesetz aufgehobe.
    dabei hatte man grade wegen organisationen wie SS auf strikte trennung bestanden um eine wiederholung zu verhindern.
    also, wollen die politiker zurück zum großdeutschem reich?
    auf jedenfall wollen sie zurück zu einem totalitären system.
    das zeigt auch die diskussion zur meinungsfreiheit, zensur im internet usw.

    ich weiss das deutschland mitlerweile eine geselschaft ist, die geistig (an wissen) arm ist. da man seit anfang der 80er grade in der schulischen bildung nicht auf wissen, sondern auf idiologie gesetzt hat. sprich ich behaupte das jeder der seit den 80ern zur schule gegangen ist nicht mehr viel wissen hat, was tatsächlich ind den berufen und ausbildungen benötigt wird, und es spielt auch keine rolle ob haupt.-oder gymnasium. das allgemeinwissen ist bei allen gleich schlecht.

  4. Re: Ich hoffe dieses Gesetz wird ...

    Autor: klaus234 13.06.08 - 21:36

    Seh ich anders. BKA und BND sind ziemlich normale Behörden, die auf Anweisung handeln. Darauf baut ein Staat nun mal auf. Auch die Politikerschelte ist ein bissel ambivalent: es gibt 20 Parteien, gewählt werden regelmäßig 4-5, und deren Wähler sind nicht alle blöd.
    Hat also nix mit Bildung zu tun.
    Geht auch ein bissel vom Thema Jugendschutz ab.

  5. Zwei sind nicht 5

    Autor: N17 14.06.08 - 10:20

    klaus234 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > es gibt 20 Parteien,
    > gewählt werden regelmäßig 4-5, und deren Wähler
    > sind nicht alle blöd.
    > Hat also nix mit Bildung zu tun.
    > Geht auch ein bissel vom Thema Jugendschutz ab.

    Es waren ja auch nicht 4 bis 5, sondern 2 Parteien die diesen Mist fabriziert haben!
    Und deren Wählerschaft enthält wohl so einiges an Gewohnheitswählern, ich hoffe mal dass jedem hier klar ist wie dumm es ist eine Partei aus Gewohnheit zu wählen.
    Von den ganzen alten Damen und Herren die keine Ahnung von dem ganzen haben aber trotzdem mitreden wollen ganz zu schweigen.

  6. Re: Zwei sind nicht 5

    Autor: Hurz 16.06.08 - 09:55

    N17 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > klaus234 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > es gibt 20 Parteien,
    > gewählt werden
    > regelmäßig 4-5, und deren Wähler
    > sind nicht
    > alle blöd.
    > Hat also nix mit Bildung zu
    > tun.
    > Geht auch ein bissel vom Thema
    > Jugendschutz ab.
    >
    > Es waren ja auch nicht 4 bis 5, sondern 2 Parteien
    > die diesen Mist fabriziert haben!
    > Und deren Wählerschaft enthält wohl so einiges an
    > Gewohnheitswählern, ich hoffe mal dass jedem hier
    > klar ist wie dumm es ist eine Partei aus
    > Gewohnheit zu wählen.
    > Von den ganzen alten Damen und Herren die keine
    > Ahnung von dem ganzen haben aber trotzdem mitreden
    > wollen ganz zu schweigen.

    Das Problem ist aber auch, dass unsere Gesellschaft überaltert ist und die Alten von den Belangen der modernen Zeit eher weniger als mehr verstehen. Sprich, die wählen den, der verspricht sie zu beschützen. Mit welchen Mitteln das geschieht und wie weitreichend die Folgen dabei sind, das kann ein Mensch, der nicht mehr so ganz auf der Höhe der Zeit ist, nicht (mehr) nachvollziehen oder erkennen.
    Und gerade diese Zielgruppe gehört zu den Gewohnheitswählern.
    Da kann die Jugend kaum etwas dagegen unternehmen. Es sind einfach wesentlich weniger, zumal es auch hier verblendete Gewohnheitswähler gibt. Ich bin sogar der Meinung, dass man sagen kann, wer "gewohnheitswählt", ist demokratiefeindlich. Denn Gewohntheit heißt Stagnation und Stagnation führt zwangsläufig zu Degeneration und Rückschritt.

  7. Re: Ich hoffe dieses Gesetz wird ...

    Autor: sono 16.06.08 - 16:29

    MxH schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich weiss das deutschland mitlerweile eine
    > geselschaft ist, die geistig (an wissen) arm ist.
    > da man seit anfang der 80er grade in der
    > schulischen bildung nicht auf wissen, sondern auf
    > idiologie gesetzt hat. sprich ich behaupte das
    > jeder der seit den 80ern zur schule gegangen ist
    > nicht mehr viel wissen hat, was tatsächlich ind
    > den berufen und ausbildungen benötigt wird, und es
    > spielt auch keine rolle ob haupt.-oder gymnasium.
    > das allgemeinwissen ist bei allen gleich
    > schlecht.
    >
    >

    Sorry, aber bei dem Wortlaut könntest Du genau einer der kritisierten Gewohnheitswähler und Freiheitsfeinde sein, die Du anprangerst. Die Behauptung mit dem Allgemeinwissen ist mal das schlechtestes Argument, dass Ich so in einer Diskussion erlebt habe.

    Sicher, meine Schule hat mich damals auch nicht auf den Beruf vorbereitet, aber dafür hab Ich dann ja auch eine Ausbildung gemacht.

  8. Re: Ich hoffe dieses Gesetz wird ...

    Autor: Florian T. 21.06.08 - 14:19

    MxH schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich weiss das deutschland mitlerweile eine
    > geselschaft ist, die geistig (an wissen) arm ist.
    > da man seit anfang der 80er grade in der
    > schulischen bildung nicht auf wissen, sondern auf
    > idiologie gesetzt hat. sprich ich behaupte das
    > jeder der seit den 80ern zur schule gegangen ist
    > nicht mehr viel wissen hat, was tatsächlich ind
    > den berufen und ausbildungen benötigt wird, und es
    > spielt auch keine rolle ob haupt.-oder gymnasium.
    > das allgemeinwissen ist bei allen gleich
    > schlecht.
    >
    >

    Du weißt es definitiv? Ich bin zwar teilweise enttäuscht, was politische Entscheidungen (wie diese) angeht, aber dennoch der Meinung, dass gerade Medien die heutige "Jugend" (zu der ich mit 22Jahren auch gehöre!) verblöden lässt. Sei es der geringe Wortschatz, der in der Musikbranche vermittelt wird, das Spielen von Computerspielen, die wenig mit Dialogen (denn Dialoge fördern Allgemeinwissen wie die Bedeutung von Wörtern etc. - man denke doch nur an die Zeit, in der Adventure-Spiele à la Monkey Island total im Trend lagen) zu tun haben, von Internet, das mit all seinen Nutzern sicher auch zur Verblödung beiträgt, wenn man dem nicht gegensteuert, und dem Fernhalten von Medien wie Büchern oder Zeitungen.

    Es liegt also fernab der Schulbildung, wie ein Mensch sich entwickelt. Die Eltern sind der Part, der auf das Kind achten muss - dafür sind weder Verkäufer von Computerspielen noch Entwickler selbiger zuständig. Und die Schule bildet nunmal fachspezifisch aus. Was will man da groß Allgemeinwissen vermitteln? Das Allgemeinwissen erhält man im Alltag. Und wenn jemand seine Freizeit nicht mit Bildung oder einfach mit wenig Aufmerksamkeit erlebt, der bleibt halt irgendwo auf der Strecke.

    Und in der Ausbildung lernst du das, was für den späteren Beruf wichtig ist. Das und nichts anderes. Warum sollte das bitte nicht so sein? Wenn ich bei uns im Werk schaue, was für Werker benötigt werden, dann denke ich, dass selbst ein "ungebildeter" oder "geistig armer" Mensch diese Arbeit verrichten kann. Da brauchst du nunmal kein Allgemeinwissen. Für mich persönlich wäre das aber keine Art zu leben - Intellekt ist Luxus und den besitze ich vielleicht gern. Dafür muss ich aber nunmal auch selber was tun. Da brauche ich niemanden, der mir das vorkaut.

    Also schieb es bitte nicht auf Schulen oder Politik, dass die Gesellschaft verblödet.


    Es tut mir Leid, falls jemand meine Meinung als totalen Blödsinn erachtet - aber immerhin gibt es noch die Meinungsfreiheit - juchee!

  9. Re: Ich hoffe dieses Gesetz wird ...

    Autor: :-) 21.06.08 - 14:38

    Florian T. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > MxH schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ich weiss das deutschland mitlerweile
    > eine
    > geselschaft ist, die geistig (an wissen)
    > arm ist.
    > da man seit anfang der 80er grade in
    > der
    > schulischen bildung nicht auf wissen,
    > sondern auf
    > idiologie gesetzt hat. sprich ich
    > behaupte das
    > jeder der seit den 80ern zur
    > schule gegangen ist
    > nicht mehr viel wissen
    > hat, was tatsächlich ind
    > den berufen und
    > ausbildungen benötigt wird, und es
    > spielt
    > auch keine rolle ob haupt.-oder gymnasium.
    >
    > das allgemeinwissen ist bei allen gleich
    >
    > schlecht.
    >
    > Du weißt es definitiv? Ich bin zwar teilweise
    > enttäuscht, was politische Entscheidungen (wie
    > diese) angeht, aber dennoch der Meinung, dass
    > gerade Medien die heutige "Jugend" (zu der ich mit
    > 22Jahren auch gehöre!) verblöden lässt. Sei es der
    > geringe Wortschatz, der in der Musikbranche
    > vermittelt wird, das Spielen von Computerspielen,
    > die wenig mit Dialogen (denn Dialoge fördern
    > Allgemeinwissen wie die Bedeutung von Wörtern etc.
    > - man denke doch nur an die Zeit, in der
    > Adventure-Spiele à la Monkey Island total im Trend
    > lagen) zu tun haben, von Internet, das mit all
    > seinen Nutzern sicher auch zur Verblödung
    > beiträgt, wenn man dem nicht gegensteuert, und dem
    > Fernhalten von Medien wie Büchern oder Zeitungen.
    >
    > Es liegt also fernab der Schulbildung, wie ein
    > Mensch sich entwickelt. Die Eltern sind der Part,
    > der auf das Kind achten muss - dafür sind weder
    > Verkäufer von Computerspielen noch Entwickler
    > selbiger zuständig. Und die Schule bildet nunmal
    > fachspezifisch aus. Was will man da groß
    > Allgemeinwissen vermitteln? Das Allgemeinwissen
    > erhält man im Alltag. Und wenn jemand seine
    > Freizeit nicht mit Bildung oder einfach mit wenig
    > Aufmerksamkeit erlebt, der bleibt halt irgendwo
    > auf der Strecke.
    >
    > Und in der Ausbildung lernst du das, was für den
    > späteren Beruf wichtig ist. Das und nichts
    > anderes. Warum sollte das bitte nicht so sein?
    > Wenn ich bei uns im Werk schaue, was für Werker
    > benötigt werden, dann denke ich, dass selbst ein
    > "ungebildeter" oder "geistig armer" Mensch diese
    > Arbeit verrichten kann. Da brauchst du nunmal kein
    > Allgemeinwissen. Für mich persönlich wäre das aber
    > keine Art zu leben - Intellekt ist Luxus und den
    > besitze ich vielleicht gern. Dafür muss ich aber
    > nunmal auch selber was tun. Da brauche ich
    > niemanden, der mir das vorkaut.
    >
    > Also schieb es bitte nicht auf Schulen oder
    > Politik, dass die Gesellschaft verblödet.
    >
    > Es tut mir Leid, falls jemand meine Meinung als
    > totalen Blödsinn erachtet - aber immerhin gibt es
    > noch die Meinungsfreiheit - juchee!


    Wissen alleine nützt gar nichts, wenn man es nicht verknüpfen und anwenden kann.

    Was nützt ein Telefonbuch, wenn man nicht weiß, wie man es anwendet?

    Wer wiki auswendig lernt, ist der blödeste Mensch auf Erden...

    Zu diesem Trend gehört dann auch der Erfolg einer Zeitschrift, die "nur" Fakten, Fakten, Fakten liefert, aber keine Nachrichten.

    Die meisten Fernsehsendungen sind schlichtweg dreimal Erbrochenes. Wer das dann immernoch schluckt, ist nicht mehr zu retten.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. Nord-Micro GmbH & Co. OHG a part of Collins Aerospace, Frankfurt am Main
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
  2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

  1. Nuvia: Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
    Nuvia
    Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup

    Geballte Kompetenz: Drei ehemalige sehr hochrangige Apple- und Google-Ingenieure haben Nuvia geschaffen. Das Startup will einen Datacenter-Chip entwickeln; das Geld kommt unter anderem von Dell.

  2. Investitionen: VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität
    Investitionen
    VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität

    Volkswagen will den Etat für Hybridisierung, Elektromobilität und Digitalisierung noch weiter aufstocken. In den nächsten vier Jahren sollen knapp 60 Milliarden und damit gut 40 Prozent aller Investitionen in diesen Bereich fließen.

  3. Google: Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt
    Google
    Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt

    Eine Funktion zur Verbesserung der Ressourcennutzung hat bei zahlreichen Chrome-Nutzern dazu geführt, dass Tabs unverhofft geleert wurden. Betroffen sind Nutzer, bei denen Chrome unter Windows auf einem Server läuft - also besonders Unternehmen, die teilweise stundenlang nicht arbeiten konnten.


  1. 16:28

  2. 15:32

  3. 15:27

  4. 14:32

  5. 14:09

  6. 13:06

  7. 12:37

  8. 21:45