Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU: Mobilfunkunternehmen…

Ja ist zu teuer, trotzdem

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja ist zu teuer, trotzdem

    Autor: ggdf 15.06.08 - 14:08

    finde ich es lächerlich wie manche Deutsche da für einen Aufstand machen wegen 2,50 EUR im Jahr die sie mehr zahlen wenn sie eine SMS aus dem Urlaub schreiben.

    Wenn der Deutsche der sein langweiliges Leben allein auf ein paar Wochen Urlaub asgelegt hat sonst keine Probleme hat - dann ist ja gut.

    Achja. Das darf man nicht vergessen es ist auch teuer wenn der Deutsche alleine in einem Auto mit 250kW zur Arbeit fährt. Er hat ja ein recht drauf alleine in einem 1t+ schwerem Fahrzeug mit 250kW zur arbeit zu fahren, die Spritpreise müssen niedrig genug sein solch eine Dummheit zu fördern.

  2. Re: Ja ist zu teuer, trotzdem

    Autor: Metzlor 15.06.08 - 14:13

    ggdf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > finde ich es lächerlich wie manche Deutsche da für
    > einen Aufstand machen wegen 2,50 EUR im Jahr die
    > sie mehr zahlen wenn sie eine SMS aus dem Urlaub
    > schreiben.

    Wer macht denn da einen Aufstand? Es gibt genügend Menschen in Deutschland die ausserhalb arbeiten, gerade in den Grenzgebieten. Bei denen ist das mehr als 2,50 €/Jahr.

    >
    > Wenn der Deutsche der sein langweiliges Leben
    > allein auf ein paar Wochen Urlaub asgelegt hat
    > sonst keine Probleme hat - dann ist ja gut.
    >
    > Achja. Das darf man nicht vergessen es ist auch
    > teuer wenn der Deutsche alleine in einem Auto mit
    > 250kW zur Arbeit fährt. Er hat ja ein recht drauf
    > alleine in einem 1t+ schwerem Fahrzeug mit 250kW
    > zur arbeit zu fahren, die Spritpreise müssen
    > niedrig genug sein solch eine Dummheit zu fördern.

    Was soll den der Vergleich?

  3. Re: Ja ist zu teuer, trotzdem

    Autor: sethos2008 15.06.08 - 15:59

    ggdf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > finde ich es lächerlich wie manche Deutsche da für
    > einen Aufstand machen wegen 2,50 EUR im Jahr die
    > sie mehr zahlen wenn sie eine SMS aus dem Urlaub
    > schreiben.

    Wenn ich aber im Ausland meiner Arbeit nachgehen will oder nur das Recht auf Daten-Kommunikation(EMail) wahrnehme, sind das mal eben schnell 1000 EUR im Monat, weger deiner 2,50EUR würd ich mich nicht aufregen.

    > Achja. Das darf man nicht vergessen es ist auch
    > teuer wenn der Deutsche alleine in einem Auto mit
    > 250kW zur Arbeit fährt. Er hat ja ein recht drauf
    > alleine in einem 1t+ schwerem Fahrzeug mit 250kW
    > zur arbeit zu fahren, die Spritpreise müssen
    > niedrig genug sein solch eine Dummheit zu fördern.

    Prinzipiell hast du recht, wenn denn auch die "Kleinen" so sicher wären wie die unvernünftigen Geschwister. Denn wer viel unterwegs ist, setzt im Strassenverkehr auch einem größeren Risiko aus. Das mag in Ländern, wo die Fahrzeugdichte nicht so groß ist, auch weniger relevant sein.

  4. Re: Ja ist zu teuer, trotzdem

    Autor: vii 16.06.08 - 07:57

    > Risiko aus.

    Für jede kollektive Unvernunft finden sich individuell vernünftige Gründe. :-(

  5. Re: Ja ist zu teuer, trotzdem

    Autor: Bouncy 16.06.08 - 08:21

    sethos2008 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich aber im Ausland meiner Arbeit nachgehen
    > will oder nur das Recht auf
    > Daten-Kommunikation(EMail) wahrnehme,

    seit wann hast du ein recht per handy das internet zu nutzen? daten-kommunikation per handy ist kein recht, du hast genau so viel rechte, wie dir die netzbetreiber geben, schließlich sind das private unternehmen bei denen du eine dienstleistung kaufst...

  6. Re: Ja ist zu teuer, trotzdem

    Autor: sethos2008 16.06.08 - 09:18

    Bouncy schrieb:
    > seit wann hast du ein recht per handy das internet
    > zu nutzen? daten-kommunikation per handy ist kein
    > recht, du hast genau so viel rechte, wie dir die
    > netzbetreiber geben, schließlich sind das private
    > unternehmen bei denen du eine dienstleistung
    > kaufst...

    seit es UMTS-Datenkarten gibt. Mit Diesen kann man letztendlich nicht einmal telefonieren. Die angebotenen Tarife sind übrigens ziemlich die Gleichen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Hildesheim
  2. HUBER IT Informations-Technologie, München
  3. Bosch-Gruppe, Reutlingen
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. ab je 2,49€ kaufen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Promotion Netflix testet Werbung zwischen Serienepisoden
  2. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  3. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
  2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
  3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

  1. O2: Netzausfall bei der Telefónica in den Morgenstunden
    O2
    Netzausfall bei der Telefónica in den Morgenstunden

    Die Telefónica hatte heute in Deutschland einen Netzausfall im Mobilfunk, der mehrere Stunden andauerte. Das Problem soll nun behoben sein, die Ursachen sind weiter unklar.

  2. Virtual Reality: Google und Imax bauen doch keine VR-Kamera
    Virtual Reality
    Google und Imax bauen doch keine VR-Kamera

    Auf der I/O 2016 hatten Google und Imax angekündigt, gemeinsam eine VR-Kamera für hochauflösenden Filme zu entwickeln. Daraus wird offenbar nichts: Imax zufolge hat Google das Projekt abgesagt.

  3. Neue Produkte: Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen
    Neue Produkte
    Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    Der Mac Mini und das Macbook Air sollen noch 2018 in überholter Form auf den Markt kommen, nachdem Apple die Hardware jahrelang vernachlässigt hat und einen Einbruch bei den Verkaufszahlen im dritten Quartal 2018 verkraften musste.


  1. 11:11

  2. 10:45

  3. 10:30

  4. 10:15

  5. 10:00

  6. 09:45

  7. 09:30

  8. 09:01