1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nvidias GTX-280 und 260: Größte…

Idle Verbrauch?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Idle Verbrauch?

    Autor: War10ck 16.06.08 - 18:41

    236 Watt ist verdammt viel, aber ich zocke nicht den ganzen Tag und ich könnte damit gut leben, wenn sie zumindest dann, wenn sie absolut nichts leisten muss umso weniger verbraucht.
    Beim Zocken tut die Karte ja wenigstens was für ihr Futter, mich stört's nur, wenn sie viel Strom zieht, während ich z.B. auf eine PDF starre, was genausogut stundenland auf einem Notebook aus den 90ern im Akkubetrieb ginge. Also weiß jemand zahlen zum idle-Verbrauch? Würde das mal sinnvoll gelöst werden, dann würde man vielleicht sogar einen niedrigeren Durchschnittsverbrauch haben trotz doppelt so hoher Spitzenwerte.

  2. Re: Idle Verbrauch?

    Autor: lhazfarg 16.06.08 - 19:16

    War10ck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 236 Watt ist verdammt viel, aber ich zocke nicht
    > den ganzen Tag und ich könnte damit gut leben,
    > wenn sie zumindest dann, wenn sie absolut nichts
    > leisten muss umso weniger verbraucht.
    > Beim Zocken tut die Karte ja wenigstens was für
    > ihr Futter, mich stört's nur, wenn sie viel Strom
    > zieht, während ich z.B. auf eine PDF starre, was
    > genausogut stundenland auf einem Notebook aus den
    > 90ern im Akkubetrieb ginge. Also weiß jemand
    > zahlen zum idle-Verbrauch? Würde das mal sinnvoll
    > gelöst werden, dann würde man vielleicht sogar
    > einen niedrigeren Durchschnittsverbrauch haben
    > trotz doppelt so hoher Spitzenwerte.



    In neueren Mainboards mit Nvidia-Chipsatz kann man den GTX 280/260 unter Windows Vista mittels HybridPower sogar ganz abschalten und auf die integrierte Chipsatzgrafik ausweichen.

  3. Re: Idle Verbrauch?

    Autor: Rainer Zufall 16.06.08 - 21:29

    lhazfarg schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In neueren Mainboards mit Nvidia-Chipsatz kann man
    > den GTX 280/260 unter Windows Vista mittels
    > HybridPower sogar ganz abschalten und auf die
    > integrierte Chipsatzgrafik ausweichen.

    Erstmal eine grandios gute Idee für die Nvidia Lob verdient.

    Stutzig macht mich allerdings der Nebensatz in der letzten (vorletzten?) ct in dem steht das die "ganz abgeschaltete" Grafikkarte noch 5 Watt zieht.

    Immer noch ein riesen Fortschritt gegenüber dem jetztigen Zustand - aber nur wenn das dann auch stimmt. Denn wer einmal lügt dem glaubt man nicht... und gelogen ist bei einem Verbrauch von 5 Watt die Behauptung das die Grafikkarte ganz abgeschaltet wird.

  4. Re: Idle Verbrauch?

    Autor: War10ck 17.06.08 - 02:11

    > Immer noch ein riesen Fortschritt gegenüber dem
    > jetztigen Zustand - aber nur wenn das dann auch
    > stimmt. Denn wer einmal lügt dem glaubt man
    > nicht... und gelogen ist bei einem Verbrauch von 5
    > Watt die Behauptung das die Grafikkarte ganz
    > abgeschaltet wird.
    >

    Naja, 5 watt mehr oder weniger interessieren mich nun nicht. Ich rede auch davon, Geräte auszuschalten, wenn ich sie eigentlich nur in den Standby schicke.


  5. Re: Idle Verbrauch? 25-30 Watt, Dank Hybrid-Power 1-2 W.

    Autor: ITSE 19.06.08 - 15:03

    War10ck schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > 236 Watt ist verdammt viel, aber ich zocke nicht
    > den ganzen Tag und ich könnte damit gut leben,
    > wenn sie zumindest dann, wenn sie absolut nichts
    > leisten muss umso weniger verbraucht.
    > Beim Zocken tut die Karte ja wenigstens was für
    > ihr Futter, mich stört's nur, wenn sie viel Strom
    > zieht, während ich z.B. auf eine PDF starre, was
    > genausogut stundenland auf einem Notebook aus den
    > 90ern im Akkubetrieb ginge. Also weiß jemand
    > zahlen zum idle-Verbrauch? Würde das mal sinnvoll
    > gelöst werden, dann würde man vielleicht sogar
    > einen niedrigeren Durchschnittsverbrauch haben
    > trotz doppelt so hoher Spitzenwerte.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Senior) Integration Architekt (m/w/d) Boomi & Microsoft Azure
    Cegeka Deutschland GmbH, Köln
  2. SAP Basis Administrator (m/w/d)
    MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  3. Statistiker / Mathematiker / Biometriker (m/w/d)
    MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Stuttgart
  4. IT Support Specialist - Microsoft Tools (m/w/d)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 569,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DJI FPV im Test: Adrenalin und Adlerauge
DJI FPV im Test
Adrenalin und Adlerauge

Die DJI FPV verpackt ein spektakuläres Drohnen-Flugerlebnis sehr einsteigerfreundlich. Wir haben ein paar Runden mit 100 km/h gedreht.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Quadcopter DJI Air 2S mit großem Sensor für 5,4K-Videos erschienen
  2. DJI Drohnenhersteller plant offenbar Einstieg ins Autogeschäft
  3. Drohne DJI Air 2s soll mit 20 Megapixeln fliegend fotografieren

Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner

  1. Xbox Microsoft mit Trailern, Terminen und Top Gun

Akkutechnologie: Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape
Akkutechnologie
Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape

Lückenhafte technische Daten, schräge Kostenvergleiche, verschwiegene Nachteile - aber Solid Power ist immer noch ehrlicher als Quantumscape.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Scorpion Capital Quantumscape zeigt unter Druck noch mehr Schwächen
  2. 2030 BMW will Festkörperakku in Autos verbauen
  3. Festkörperakku VW investiert weitere 100 Millionen Dollar in Quantumscape